Startmenü

Literatur - Autoren

Kaum ein Schriftsteller, der in seinen Büchern keine biografische Spuren hinterlässt, die den Leser zu den Orten und Landschaften seines Lebens führen. Oft kann man nach diesen Hinweisen spannende literarische Reisen unternehmen. Wir können zahlreiche Touren zu bekannten Autoren anbieten, die Anleitung zum literarischen Reisen geben. 

Wer war Anne Frank? Annelies Marie Frank (1929-1945) ist mit ihrem Tagebuch ("Das Tagebuch der Anne Frank"), das sie in ihrem Amsterdamer Versteck geschrieben hat, zu einer Symbolfigur des Holocaust... mehr »

Annette von Droste Hülshoff (1797-1848) aus dem alten wesfälischen Adelsgeschlecht Droste zu Hülshoff war mit ihrem Werk lange unbekannt geblieben, gilt aber heute als eine der bedeutendsten deutschen... mehr »

Arno Otto Schmidt (1914-1979) gilt mit seinem Werk vielen Lesern als der "deutsche James Joyce". Während der Rang des Schriftstellers in der Literaturwissenschaft unbestritten ist, wird er in der... mehr »

August Heinrich Hoffmann, genannt Hoffmann von Fallersleben, (1798-1874) ist vor allem bekannt als Dichter der deutschen Nationalhymne. Von dem Hochschullehrer für Germanistik, Philologe und... mehr »

August Friedrich Ferdinand von Kotzebue (1761-1819) war gilt als einer der bedeutenden deutscher Dramatiker und Schriftsteller seiner Zeit. Seine Ermordung diente als Rechtfertigung der Karlsbader... mehr »

Bertolt Brecht (1898-1956) war einer der einflussreichsten deutschen Dramatiker und Lyriker des 20. Jahrhunderts. Bertolt Brecht Gedichte oder Bertold Brecht Leben des Galilei - seine Werke werden... mehr »

Die Brüder Grimm, Jacob Grimm (1785-1863) und Wilhelm Grimm (1786-1859), kennt durch ihre Märchensammlung jedes Kind. Gleichwohl sind die beiden Hessen auch als Sprachwissenschaftler bekannt und... mehr »

Christoph Martin Wieland (1733-1813) gilt als einer bedeutendsten Schriftsteller und Übersetzer der Aufklärung im deutschen Sprachraum. Der Dichter gehörte als der Älteste zum klassischen Viergestirn... mehr »

Eduard Mörike (1804-1875) wäre lieber nur ein Dichter in Schwaben gewesen als Pfarrer in Cleversulzbach. Die Frühpensionierung ermöglichte ihm doch noch ein beachtliches Werk zu hinterlassen. Lange... mehr »

Ehm Welk (1884-1966), der eigentlich Emil Welk hieß, ist durch seinen Roman "Die Heiden von Kummerow" bekannt geworden. Außerdem war der gebürtige Uckermärker Ehm Welk auch Journalist,... mehr »

Ernst Moritz Arndt (1769-1860) gilt als bedeutender Schriftsteller und Historiker im Freiheitskampf gegen Napoleon am Beginn des 19. Jahrhunderts. An den biografischen Orten Vorpommern und Bonn wird... mehr »

Ernst Theodor Amadeus Hoffmann (1776-1822) war ein künstlerisches Multitalent. Heute erinnert man sich an ETA Hoffmann als den gelernten Juristen als produktiver Schriftsteller der Romantik,... mehr »

Erwin Strittmatter (1912-1994) gehört als sorbisch-deutscher Schriftsteller zu den beliebten Autoren der DDR. Romane und Erzählungen wie "Tinko" (1954), "Der Wundertäter" (1957, 1973, 1980) oder "Ole... mehr »

Friedrich Heinrich Karl Freiherr de la Motte Fouqué (1777-1843) zählt zu den wichtigsten Dichtern der Berliner Romantik. Der preußische Offizier entstammt einer altadligen französischen... mehr »

Friedrich Hölderlin (1770-1843) gilt als einer der wichtigsten deutschen Lyriker, epochengeschichtlich zwischen Klassik und Romantik angesidelt. Sein hymnisch geprägtes Werk beeinflusste auch noch die... mehr »

Friedrich von Schiller (1759-1805) gilt als der bedeutendste deutsche Dramatiker. Bis heute zählen die Theaterstücke von Friedrich Schiller zum Standardrepertoire der deutschsprachigen Theater, seine... mehr »

Fritz Reuter - In Mecklenburg-Vorpommern scheint es kaum eine Stadt oder ein Dorf ohne einen Reuter-Stein, eine Reutereiche oder eine Gedenktafel für Fritz Reuter (1810-1874) zu geben. Die... mehr »

Georg Büchner (1813-1837) gilt trotz seines frühen Todes mit 23 Jahren als einer der bedeutendsten Literaten des Vormärz und einer der Genies der deutschen Geistesgeschichte. Die wenigen... mehr »

Georg Christoph Lichtenberg (1742-1799) war ebenso Experimentalphysiker, Mathematiker, Astronom wie geistreicher Satiriker und scharfsichtiger Denker im Zeitalter der Aufklärung. Seine Aphorismen... mehr »

Gerhart Hauptmann (1862-1946) gilt als der bedeutendste deutsche Vertreter des Naturalismus. Der Dramatiker und Schriftsteller erhielt 1912 den Nobelpreis für Literatur. Schlesien und Hiddensee waren... mehr »

Gottfried August Bürger (1747-1794) ist vor allem bekannt als Autor der Abenteuer des Freiherrn von Münchhausen. Als Dichter in der Zeit der Aufklärung und Sturm und Drang hatte er vor allem mit... mehr »

Gotthold Ephraim Lessing (1729-1781) gilt als der Dichter der deutschen Aufklärung, der sich dem Toleranzgedanken verpflichtet sah. Lessing hat die Entwicklung des Theaters mit seinen Dramen und... mehr »

Der Lebensweg des Asphalt-Literaten Hans Fallada (1893-1947), der eigentlich Rudolf Ditzen hieß und als Sohn eines Gerichtsrats in Greifswald geboren wurde, ist in seiner Dramatik kaum... mehr »

Hans Jakob Christoffel von Grimmelshausen (1622-1676) war der wichtigste deutscher Erzähler des 17. Jahrhunderts. Grimmelshausen schrieb aus eigenem Erleben den Schelmenroman "Simplicissimus", der... mehr »

Heinrich Heine (1797-1856) gilt als "letzter Dichter der Romantik", der diese zugleich auch überwunden hat. Heinrich Heine präsentierte eine lyrische Alltagssprache, das Feuilleton und den... mehr »

Heinrich von Kleist (1777-1811) stand jenseits der Literaturepochen der Weimarer Klassik und der Romantik. Als Dramatiker, Erzähler, Lyriker und Publizist bewies Heinrich von Kleist... mehr »

Hermann Hesse (1877-1962) ist einer jener Dichter, deren Texte man in besonderer Weise vor dem Hintergrund der biografischen Orte lesen muss. Wer auf den Spuren des Autors von Werken wie "Der... mehr »

Das Museum Hermann Hesse in der Casa Camuzzi erinnert an die wichtige Zeit des Dichters in Montagnola. Es gibt einen Themenweg zu literarischen Plätzen etwa von "Klingsors letzter Sommer". Auf dem... mehr »

In Schwaben verbrachte Hermann Hesse seine Jugend und bekam die ersten wichtigen Anregungen für seine Literatur. Im Hesse Museum in Calw gibt es eine Dauerausstellung zu Leben und Werk des Dichters.... mehr »

Der Heideschriftsteller Hermann Löns (1866-1914) war bereits zu Lebzeiten als Jäger, Natur- und Heimatdichter sowie als Naturforscher und -schützer zum Mythos geworden. Keinem anderen deutschen Autor... mehr »

Jacob Ludwig Karl Grimm gilt als Sprach- und Literaturwissenschaftler ebenso wie als Jurist, Begründer der deutschen Philologie und Altertumswissenschaft. Berühmt wurde er zusammen mit seinem Bruder... mehr »

Jean Paul (1763-1825), der eigentlich Johann Paul Friedrich Richter hieß, war um 1800 vor allem für sein weibliches Lesepublikum so etwas wie ein Popstar der Literatur. Wenn auch der "Siebenkäs" als... mehr »

Johann Gottfried von Herder (1744-1803) gilt als der Kultur-Philosoph der Weimarer Klassik. Der Einfluss des Dichters, Übersetzers und Theologen Johann Gottfried Herder im Zeitalter der Aufklärung... mehr »

Johann Heinrich Voß (1751-1826) ist vor allem als Übersetzer der Epen Homers (Ilias und Odyssee) bekannt. Als Dichter war Voß auch einer der Gründer des Göttinger Hainbundes. Heute erinnert man an... mehr »

Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832) gilt als bedeutendster deutscher Dichter. Johann Wolfgang Goethe war der wichtigste Vorreiter des Sturm und Drang. Sein Roman "Die Leiden des jungen Werthers"... mehr »

Neben Frankfurt am Main sind in der Rhein Main Region in der Wetzlar, Darmstadt und Wiesbaden wichtige Lebensstationen Johann Wolfgang von Goethes. Verschiedene Kostümführungen in Wetzlar und in der... mehr »

Frankfurt am Main ist Johann Wolfgang von Goethes Heimat und die Landschaft seiner ersten literarischen Arbeiten. Im Frankfurter Goethe Haus gibt es rekonstruierte Wohnbereiche, das Dichterzimmer und... mehr »

Hessen wurde durch Johann Wolfgang von Goethe zu einer bedeutenden literarischen Landschaft. Der Dichter verbrachte hier seine Jugendzeit und bekam erste literarische Anregungen. Die Tour beginnt... mehr »

In Wetzlar war Johann Wolfgang von Goethe Praktikant am Reichskammergericht. Die Stadt wurde zum Handlungshintergrund für seinen "Werther" und ist sich des weltliterarischen Ranges bewusst. Die Tour... mehr »

Heute wird an vielen Orten im Salzburger Land der Entstehungsgeschichte des Weihnachtsliedes Stille Nacht, heilige Nacht und dessen Liedschöpfer (Organist Franz Xaver Gruber und Vikar Joseph Mohr)... mehr »

Karl Friedrich May (1842-1912) gilt als einer der produktivsten Autoren von Abenteuerromanen und einer der meistgelesenen Schriftsteller deutscher Sprache. In seiner Geburtsstadt Hohenstein-Ernstthal... mehr »

Karoline Friederike Louise Maximiliane von Günderrode (1780-1806) gilt als eine der schillerndsten Figuren der deutschen Romantik. Die Radikalität, mit der die Dichterin Karoline von Günderrode ihr... mehr »

Kurt Schwitters (1887-1948) machte Furore mit seiner "Merz"-Kunst als ein dadaistisches "Gesamtweltbild". Die Heimat des Malers und Dichters ist Hannover. In Hannover findet man auch heute die Werke... mehr »

Ludwig Albert Ganghofer (1855-1920) hat mit seinen Heimatromanen eine große Popularität erreicht. Viele Werke greifen Episoden aus der Geschichte des Berchtesgadener Landes auf, wo er sich Ludwig... mehr »

Die Stadt Wittenberg gilt als Mutter der Reformation. Hier hat Martin Luther seine 95 Thesen an das Hauptportal der Schlosskirche geschlagen und die päpstliche Bannbulle verbrannt. Die historischen... mehr »

Novalis (1772-1801), eigentlich Georg Friedrich Philipp Freiherr von Hardenberg, gilt als einer der bedeutendsten Vertreter der deutschen Frühromantik. In seinem kurzen Leben war der Schriftsteller,... mehr »

Paul Gerhardt (1607-1676) ist neben Martin Luther wohl der bedeutendste deutschsprachige Kirchenlieddichter. Obwohl die Texte von Paul Gerhardt in den Überlieferungen der lutherischen Orthodoxie... mehr »

Marie Sophie von La Roche, geb. Gutermann von Gutershofen, (1730-1807) gilt als Deutschlands erste Beststellerautorin. Die Schriftstellerin und Salonnière Sophie von Laroche schrieb in der Zeit der... mehr »

Das wichtigste biografische Terrain des Dichters Theodore Fontane (1819-1898) ist mit den Orten Neuruppin, Swinemünde und Berlin abgesteckt. Über die Landschaft erschließen sich auch Werk, Romane,... mehr »

Theodor Storm (1817-1888) war als Autor des deutschen Realismus ein Meister der Novelle. Bekannt wurde der Jurist Theodor Storm vor allem durch seine Novellen "Der Schimmelreiter" und "Pole... mehr »

Theodor W. Adorno (1903-1969) gilt wegen seiner kritischen Gesellschaftstheorie vor allem als Sozialphilosoph, der in der Tradition von Hegel, Marx und Freud steht. W Adorno war aber auch... mehr »

Das Werk von Thomas Mann (1875-1955) ist ohne seine Vaterstadt Lübeck, ohne das hanseatische Kaufmannsmilieu seiner Familie nicht möglich. Die "Buddenbrooks: Verfall einer Familie", der erste... mehr »

Bis 1968 verbrachte der Schriftsteller Uwe Johnson (1934-1984) sein Leben in Mecklenburg und Westberlin. Die Lebensorte von Uwe Johnson sind wie bei kaum einem anderen Nachkriegsautor in die Literatur... mehr »

Wilhelm Grimm war Sprach- und Literaturwissenschaftler sowie Märchen- und Sagensammler. Sein Hauptwerk ist "Die Deutsche Heldensage", das als wissenschaftliches Standardwerk gilt. Berühmt wurde er... mehr »

Wilhelm Hauff (1802-1827) muss man unter den deutscher Schriftstellern der Romantik und denen der Schwäbischen Dichterschule ganz vorn nennen. Der jung verstorbene Dichter Wilhem Hauff veröffentlichte... mehr »

Über Wolfram von Eschenbach (um 1160-um 1220) ist biografisch wenig bekannt. Die mittelhochdeutsche Literatur verdankt dem Dichter Wolfram von Eschenbach neben mehrerer epischer und lyrischer Werke... mehr »