Startmenü

Achim von Arnim (20 Stationen gefunden)

Tour bewerten

Achim von Arnim (1781-1831) ist als Schriftsteller ein wichtiger Vertreter der Heidelberger Romantik. Er stammt aus dem uckermärkischen Familienzweig in Blankensee, verbrachte Kindheit und Jugend bei seiner Großmutter in Zernikow und Berlin. Dort besuchte er das Joachimsthalsche Gymnasium. Er studierte Rechts- und Naturwissenschaften und Mathematik in Halle (Saale) und Göttingen. 1811 heiratete er Bettina Brentano. Arnim war bekannt mit bedeutenden Zeitgenossen wie Johann Friedrich Reichardt, Ludwig Tieck, Johann Wolfgang von Goethe, Heinrich von Kleist oder Clemens Brentano. Die Tour zu biografischen Orten von Achim von Arnim beginnt nördlich am Gutshaus Zernikow und endet südlich am Schloss Neuhaus in Luebben. *Literaturreisen*

1. Station: Gutshaus Zernikow

Bild Gutshaus Zernikow
Foto: © doris anthony , cc by-sa 3.0

Barockes Gutshaus ++ 1746 errichtet ++ 1740 König Friedrich II. schenkte das Gut Zernikow, kurz nach seinem Regierungsantritt, seinem Kämmerer und Schatzmeister Michael Gabriel Fredersdorff ++ 1746 ließ Fredersdorff, den märkischen Oberbaudirektor Christian Friedrich Feldmann (1706-65) einem Schüler Georg Wenzeslaus von Knobelsdorffs ein siebenachsiges und zweigeschossiges Gutshaus errichten ++ Bau des Gutshauses (barocker Putzbau mit Mansardendach) ++ 1747 Errichtung einer Maulbeerbaumplantage in der Nähe der Wassermühle und eines Seidenhauses ++ 1760 Fredersdorffs Witwe Caroline Marie Elisabeth, Heirat mit Johann Freiherr von Labes (ihr Enkel, der Dichter der Romantik, Achim von Arnim, verheiratet mit Bettina geb. Brentano, verbrachte große Teile seiner Jugend auf Gut Zernikow ++ 1995 erwirbt die AQUA Zehdenick GmbH die Gutsanlage von TLG in Erbbaupacht. Mit der Unterstützung der „Deutschen Stiftung Denkmalschutz“, der „Gemeinde Großwoltersdorf“ und dem „Amt Gransee“ befindet sich das Gut heut im Wiederaufbau ++ Dauer Ausstellung: „Vom Maulbeerbaum zur Seide-Seidenbau“ in Brandenburg ++ "Zernikow"-Kapitel in Theodor Fontanes "Wanderungen" ++ Ritterfest im Juni, Maulbeerfest im August ++

  • GPS-Koordinaten: 13.094177 - 53.091238
  • Adresse: Zernikower Straße 43, 16775 Großwoltersdorf
  • Telefon: +49 33082 51288
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

2. Station: Gutshaus Blankensee

Bild Gutshaus Blankensee
Foto: © uckermaerker , cc by-sa 4.0

Schloss im italienischen Stil ++ 1864 erreichtet ++ Familiengut derer von Arnim ++ Bauherr Friedmund von Arnim, einen der vier Söhne von Bettina und Achim von Arnim ++ steht es unter Denkmalschutz ++ 2000 restauriert ++ Grabanlage derer von Arnim ist auf dem Dorffriedhof ++ seit 1991 im Besitz von Graf und Gräfin Hahn von Burgsdorff ++ Victoria Gräfin Hahn ist geborene von Arnim, Enkelin von Achim von Arnim ++ Ölmühle, Hofladen, Café ++ Veranstaltungen ++ Hochzeitslocation +++

3. Station: Herrenhaus Jahnsfelde

Bild Herrenhaus Jahnsfelde
Foto: © Schumap /wikimedia

1680 erbaut ++ Stammsitz der Familie von Pfuel ++ Barock-Mittelteil, Backsteinanbauten in märkisch-neogotischen Formen ++ Park aus dem 19. Jahrhundert mit teilweise seltenen Bäumen ++ geistiges Zentrum der Region zu Beginn des 19. Jahrhunderts ++ Theodor Fontane schreibt über die Besitzer des Schlosses und die Pfuelschen Familie in seinen "Wanderungen" ++ 1779 wurde hier Ernst von Pfuel (königlich-preußischer General der Infanterie, preußischer Ministerpräsident und Kriegsminister) geboren, der Jugendfreund Heinrich von Kleists, zum Freundeskreis gehörten Bettina und Achim von Arnim, Karl August und Rahel Varnhagen, Theodor Körner, Gerhard von Scharnhorst, Graf Neidhardt von Gneisenau, Freiherr vom Stein ++ der Briefwechsel mit Kleist wurde im Gutsarchiv in Jahnsfelde gefunden ++ Herrenhaus heute Privatbesitz ++

  • GPS-Koordinaten: 14.227662 - 52.508854
  • Adresse: Schlossplatz 4, OT Jahnsfelde, 15374 Müncheberg
  • Telefon: +49 33432 70931
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig
Diese Station gibt es auch in den Touren: Gerhard von Scharnhorst , Theodor Körner , Bettina von Arnim

4. Station: Kleist Museum Frankfurt/Oder

Bild Kleist Museum Frankfurt/Oder
Foto: © ralf lotys , cc by-sa 3.0

Eines der schönsten Literaturmuseen ist das Kleist-Museum in Frankfurt/Oder ++ im Gebäude der 1777 errichteten ehemaligen Garnisionsschule eingerichtet ++ Heinrich von Kleist wurde in der Stadt am 18. Oktober 1777 als Sohn eines Offiziers geboren ++ ständige Ausstellung „Heinrich von Kleist (1777-1811). Leben – Werk – Wirkung. Blickpunkte“ ++ wechselnde Sonderausstellungen ++ ständige Ausstellung bietet Handschriften, Erstausgaben, Porträts, Gemälde, Skulpturen, Bühnenmodelle und andere Gegenstände ++ Sammlungsbestände existieren dort auch zu Franz Alexander von Kleist, Ewald Christian von Kleist sowie von Friedrich de la Motte Fouqué ++

  • GPS-Koordinaten: 14.55728 - 52.3438
  • Adresse: Faberstraße 7, 15230 Frankfurt/Oder
  • Telefon: +49 335 61016404
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig
Diese Station gibt es auch in den Touren: Maerkische Dichterorte , Heinrich von Kleist , Berliner Romantik

5. Station: Schloss Neuhaus Luebben

Bild Schloss Neuhaus Luebben
Foto: © Doris Antony , cc by-sa 3.0

Herrenhaus auf dem Gut Neuhaus im Stadtteil Steinkirchen ++ errichtet 1801 ++ eingeschossiger verputzter Bau im Biedermeierstil ++ Architekt vm. Schüler von Friedrich Gilly ++ Innenausstattung klassizistisch ++ 1822 erworben vom Dichter und Reformer Christoph Ernst von Houwald ++ Gäste u. a. Bettina und Achim von Arnim, Emanuel Geibel, Adelbert von Chamisso, Friedrich de la Motte Fouqué, Ludwig Tieck, Franz Grillparzer, Julius Eduard Hitzig und die Gebrüder Christian Jakob und Karl Wilhelm Salice-Contessa ++ steht unter Denkmalschutz ++ Sitz der Kreismusikschule Dahme-Spreewald ++ restaurierter Garten ++ Dauerausstellung über den Dichterkreis Houwalds im Houwald-Gedenkzimmer ++ Gedenktafel ++ Albrecht und Helene von Houwald-Musikpreis ++ Regionalbüro des Spreewaldvereins ++ Konzerte, Ausstellungen ++

Diese Station gibt es auch in den Touren: Ludwig Tieck

6. Station: Gutshaus Friedenfelde

Bild Gutshaus Friedenfelde
Foto: © olaf meister , cc by-sa 3.0

Barockes Gutshaus ++ 1743 errichtet ++ Bauherr Ernst Philipp von Münchow ++ zweigeschossige verputzte Bau verfügt über elf Achsen ++ gekauft 1763 Joachim Erdmann von Arnim, Vater des Dichters Achim von Arnim ++ Umbau im Stil des Rokoko ++ Achim von Arnim von 1804 bis 1818 Eigentümer des Guts, lebte zeitweise im Haus ++ weiterer Umbau um 1820 ++ seit 1979 denkmalgeschützt ++ ab 1993 saniert ++ Salon im Gutshaus ++ Cafe und Restaurant ++ Evenlocation ++ Veranstaltungen ++ Führungen im Haus ++ Gutspark ++

7. Station: Künstlerhaus Schloss Wiepersdorf

Bild Künstlerhaus Schloss Wiepersdorf
Foto: © Doris Anthony / wikimedia / CC BY-SA 3.0

Anfang 19. Jahrhundert Wohnsitz von Ludwig Achim und Bettina von Arnim ++ heute Künstlerhaus ++ Bettina und Achim von Arnim-Museum ++ ständige Ausstellung zu Leben und Werk des Dichterpaares, historischer Abriss über die Geschichte des ehemaligen Herrenhauses der von Arnims ++ Ausstellung zeigt zeitgenössische Möbel, Gemälde und Originaldokumente zum Freundes- und Gesprächskreis des Dichterpaares ++ Museum Februar bis November, Orangeriecafé April bis Oktober, beides nur an Wochenenden und Feiertagen geöffnet ++

  • GPS-Koordinaten: 13.2411 - 51.88207
  • Adresse: Bettina-von-Arnim-Straße 13, 14913 Wiepersdorf
  • Telefon: +49 33746 69915
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig
Diese Station gibt es auch in den Touren: Clemens Brentano , Bettina von Arnim , Maerkische Dichterorte

8. Station: Dorfkirche Wiepersdorf

Bild Dorfkirche Wiepersdorf
Foto: © Webka - K. Kletke / CC-BY-SA-3.0 / Kirche von Wiepersdorf

Spätmittelalterliche Feldsteinkirche ++ 1661 erneuert ++ 1895 romantisierender Umbau ++ Familienfriedhof mit den Gräbern des Dichterpaars Ludwig Achim und Bettina von Arnim ++ Evangelische Kirchgemeinde, Pfarrstprengel Meinsdorf, Kirchenkreis Niederer Fläming ++

  • GPS-Koordinaten: 13.241369 - 51.880933
  • Adresse: Bettina-von-Arnim-Straße 13, 14913 Wiepersdorf
  • Telefon: +49 33744 60216
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig
Diese Station gibt es auch in den Touren: Bettina von Arnim , Berliner Romantik , Berliner Romantik

9. Station: Goethe und Schiller Archiv Weimar

Bild Goethe und Schiller Archiv Weimar
Foto: © D. Stapf

Ältestes deutsches Literaturarchiv ++ von Großherzogin Sophie von Sachsen-Weimar und Eisenach 1885 gegründet ++ 120 persönliche Archivbestände, 11 Bestände institutioneller Herkunft, ca. 3000 Autoren ++ Nachlässe u. a. von Johann Wolfgang von Goethe, Friedrich Schiller, Christoph Martin Wieland, Johann Gottfried Herder, Ludwig Achim von Arnim, Bettina von Arnim, Ferdinand Freiligrath, Fritz Reuter, Otto Ludwig, Friedrich Hebbel, Georg Büchner, Karl Ludwig von Knebel, Karl Friedrich Zelter, Friedrich Wilhelm Riemer, Johann Heinrich Meyer, Friedrich Justin Bertuch, Franz Liszt, Friedrich Nietzsche ++

  • GPS-Koordinaten: 11.33366 - 50.98265
  • Adresse: Hans-Wahl-Straße 4, 99423 Weimar
  • Telefon: +49 3643 545 240
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig
Diese Station gibt es auch in den Touren: Clemens Brentano , Bettina von Arnim , Friedrich Nietzsche

10. Station: Goethes Wohnhaus Weimar

Bild Goethes Wohnhaus Weimar
Foto: © owron , cc by-sa 3.0

1709 erbautes Barockhaus am Frauenplan ++ hier lebte Johann Wolfgang Goethe 50 Jahre ++ Sterbeort des Dichters ++ seit 1886 als Memorialstätte ++ originale Wohnräume Goethes und seiner Frau Christiane, Arbeitszimmer, Bibliothek, Empfangs- und Kunstsammlungsräume, Hausgarten ++ Sammlung chinesisches und Fürstenberger Porzellan ++ entstanden sind hier u. a. "Wilhelm Meisters Wanderjahre", "Wahlverwandschaften", "Faust" ++ Goethe-Nationalmuseum mit wechselnden Sonderausstellungen zu Themen der Goethezeit und Objekten aus Goethes Sammlungen ++ ständige Ausstellung zu Leben und Werk Goethes ++ im Juno-Zimmer Streichercher Hammerflügel, auf dem 1821 der zwölfjährige Felix Mendelssohn Bartholdy spielte, später auch seine Schwester Fanny und Clara Wieck ++

  • GPS-Koordinaten: 11.32758 - 50.97723
  • Adresse: Frauenplan 1, 99423 Weimar
  • Telefon: +49 3643 545310
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig
Diese Station gibt es auch in den Touren: Arthur Schopenhauer , Clemens Brentano , Bettina von Arnim

11. Station: Grimmwelt Kassel

Bild Grimmwelt Kassel
Foto: © presse03 , cc by-sa 4.0

GRIMMWELT Kassel ++ präsentiert die Welt der Gebrüder Grimm ++ Gebäude von Architekturbüros kadawittfeldarchitektur ++ Ausstellungsgestaltung Holzer Kobler Architekturen ++ eröffnet 04. Spetember 2015 ++ Zielgruppen Kinder, Senioren, Familien, Schulklassen, Experten, Laien, Kunst- und Sprachinteressierte, Märchenliebhaber ++ interaktive Angebote, kommunikatives Lernen ++ wertvollste Exponate u. a. Handexemplare der Kinder- und Hausmärchen ++ bekannte Märchen ++ Entstehung und Weiterentwicklung des größten Wörterbuchs der Deutschen Sprache ++ begehbares Dach mit Aussichtsplattform ++

  • GPS-Koordinaten: 9.486189 - 51.309361
  • Adresse: Weinbergstraße 21, 34117 Kassel
  • Telefon: +49 561 5986190
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig
Diese Station gibt es auch in den Touren: Clemens Brentano , Bettina von Arnim , Brueder Grimm

12. Station: Bettina Turm Marburg

Bild Bettina Turm Marburg
Foto: © hydro , cc by-sa 3.0

Forsthof aus dem 17. Jahrhundert (seit 1926 Studentenwohnheim) ++ hier wohnte um 1800 Friedrich Carl von Savigny mit seiner Frau Gunda Brentano ++ ein Treffpunkt des Marburger Romantiker-Kreises ++ 1805-1806 auch das Domizil seiner Schwägerin Bettine Brentano, die spätere Bettine von Arnim ++ Garten reicht bis zur alten Stadtmauer ++ Gartenpavillon ++ von Bettine Brentano geliebter Turm („Bettinaturm“) ++ Marburg ist Handlungsraum des Briefromans "Die Günderode" ++

  • GPS-Koordinaten: 8.766223 - 50.808969
  • Adresse: Ritterstraße 16, 35037 Marburg
  • Telefon: +49 6421 99120
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig
Diese Station gibt es auch in den Touren: Bettina von Arnim , Marburger Romantik , Marburger Romantik

13. Station: Haus der Romantik Marburg

Bild Haus der Romantik Marburg
Foto: © Marburger Haus der Romantik

Literaturmuseum ++ Ausstellung zur „Marburger Romantik“ ++ zu Friedrich Carl und Gunda von Savigny, Bettine Brentano, Clemens Brentano, Karoline von Günderode, Sophie Mereau, Brüder Grimm, Caroline Böhmer, Achim von Arnim, Leonhard und Friedrich Creuzer, Karl Wilhelm Justi, Pfarrer Bang, Johann Heinrich Jung, Sophie La Roche, Ludwig Emil Grimm ++ Dauerausstellung im „Roten Salon“ zur Geselligkeits- und Salonkultur um 1800 ++ Wechselausstellungen, Begleitprogramm, Lesungen, Vortragsreihe, Konzertreihe, Stadtführungen auf den Spuren der Marburger Romantiker ++ im Garten „Bettina-Turm“ mit Gedenkstätte für Bettine Brentano ++

  • GPS-Koordinaten: 8.77015 - 50.80938
  • Adresse: Markt 16, 35037 Marburg
  • Telefon: +49 6421 917160
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig
Diese Station gibt es auch in den Touren: Clemens Brentano , Bettina von Arnim , Brueder Grimm

14. Station: Stadtführung zur Marburger Romantik

Bild Stadtführung zur Marburger Romantik
Foto: © Marburg Tourismus und Marketing GmbH

Stadtführung zur Marburger Romantik ++ Romantiker wie Bettina und Clemens Brentano, Karoline von Günderode, Sophie Mereau, Achim von Arnim, Leonhard und Friedrich Creuzer, Jacob und Wilhelm Grimm, Karl Wilhelm Justi, Friedrich Carl von Savigny und Pfarrer Bang hinterließen in der Zeit von 1800 bis 1806 in der Stadt ihre Spuren ++ Buchung über Marburg Tourismus und Marketing GmbH ++

  • GPS-Koordinaten: 8.772055 - 50.809759
  • Adresse: Pilgrimstein 26, 35037 Marburg
  • Telefon: +49 6421 991223
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig
Diese Station gibt es auch in den Touren: Clemens Brentano , Bettina von Arnim , Marburger Romantik

15. Station: Hof Trages Freigericht

Bild Hof Trages Freigericht
Foto: © henson , cc by-sa 3.0 de

Neobarockes Schloss ++ erbaut in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts, Umbauten bis 1928 ++ ursprünglich barockes Gartenhaus ++ neugotische Kapelle im Park (einschiffig mit polygonalem Chorabschluss, Gruft der Familie von Savigny, 1866 errichtet, Architekt Vincenz Statz) ++ Wirtschaftshof (Wohn- und Wirtschaftsgebäude, 18. Jahrhundert, Umbauten 19. Jahrhundert) ++ barocke Parkanlage 18. Jahrhundert ++ hier lebte Friedrich Carl von Savigny ++ Gäste und Freunde waren Clemens Brentano, Achim von Arnim, Brüder Jakob und Wilhelm Grimm, Bettina Brentano, Karoline von Günderrode ++ Clemens Brentano schrieb hier sein berühmtes Märchen „Gockel, Hinkel und Gackeleia" ++ Brentano-Zimmer ++ Günderrode-Häuschen neben dem alten Herrnhaus ++ heute Hofgut im Besitz der Familie von Savigny ++ Teil der Einrichtung aus der Zeit der Romantik und Friedrich Carl von Savignys erhalten ++ Gutshof und Umland als Golfplatz ausgebaut (18-Loch Meisterschaftsplatz, naturbelassene Landschaft, 83 ha) ++ jährlich am ersten Augustwochenende Sommerliche Musiktage Hof Trages ++

  • GPS-Koordinaten: 9.143807 - 50.143146
  • Adresse: Hof Trages 1, 63579 Freigericht
  • Telefon: +49 6055 91380
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig
Diese Station gibt es auch in den Touren: Clemens Brentano , Bettina von Arnim , Dichterorte in Hessen

16. Station: Petrihaus Frankfurt am Main

Bild Petrihaus Frankfurt am Main
Foto: © Simsalabimbam , cc by-sa 3.0

Um 1720 als Fachwerkhaus erbaut, 2003 restauriert ++ 1819 von Georg Brentano erworben ++ 1820 Umbau im romantisch-klassizistischen Schweizerhaus ++ im Haus Dichtertreffen in einem Kreis um Bettina von Arnim ++ Kulturdenkmal ++ hessischer Denkmalschutzpreis ++

Brentano-Museum ++ Brentano-Park ++

  • GPS-Koordinaten: 8.61408 - 50.12407
  • Adresse: Am Rödelheimer Wehr 15, 60489 Frankfurt am Main
  • Telefon: +49 69 78078488
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig
Diese Station gibt es auch in den Touren: Clemens Brentano , Bettina von Arnim , Marburger Romantik

17. Station: Goethe Haus Frankfurt am Main

Bild Goethe Haus Frankfurt am Main
Foto: © mylius , cc by-sa 3.0

Viergeschossiger Bau im Stil des Spätbarock ++ bis 1795 der Wohnsitz der Familie Goethe ++ Johann Wolfgang Goethe wurde 1749 hier geboren ++ nach der Zerstörung 1944 wieder aufgebaut ++ betreut vom Freien Deutschen Hochstift ++ rekonstruierte Wohnbereiche, Dichterzimmer, Puppentheaterzimmer ++ im Haus entstanden frühe Werke: u. a. Gedichte, Dramen ("Götz", "Clavigo", die erste Fassung des "Faust"), Singspiele, Satiren, der Roman "Die Leiden des jungen Werthers" ++ Goethe-Museum (Gemäldegalerie, die sich ausschließlich der Goethezeit widmet) ++ Spezialbibliothek mit rund 130.000 Büchern ++

  • GPS-Koordinaten: 8.677592 - 50.111172
  • Adresse: Großer Hirschgraben 23, 60311 Frankfurt
  • Telefon: +49 69 138800
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig
Diese Station gibt es auch in den Touren: Arthur Schopenhauer , Ludwig Tieck , Clemens Brentano

18. Station: Brentanohaus Winkel

Bild Brentanohaus Winkel
Foto: © brühl , wikimedia

Wohnhaus im Besitz der Adelsfamilie Brentano ++ 1751 erbaut ++ Mobiliar, Teppiche und Tapeten vielfach noch original ++ Teil der alten Bibliothek ++ Haus war ein Zentrum der Rheinromantik ++ Gäste u. a. Johann Wolfgang von Goethe, Brüder Grimm, Freiherr vom Stein, Clemens Brentano, Bettina von Arnim, Friedrich Carl von Savigny, Karoline von Günderode ++ Goethe verfasste hier u. a. einen Teil seiner Italienischen Reise ++ erhaltenes Schlaf- und ein Arbeitszimmer Goethes von seinem Aufenthalt 1814 und 1815 ++ Tag der Literatur ++ Führungen zur Besichtigung der historischen Zimmer nur nach Anmeldung ++ Weingut mit Goethe-Wein ++ Gutsausschank ++

  • GPS-Koordinaten: 8.001001 - 49.995323
  • Adresse: Am Lindenplatz 2, 65375 Oestrich-Winkel
  • Telefon: +49 6723 2068
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig
Diese Station gibt es auch in den Touren: Clemens Brentano , Bettina von Arnim , Dichterorte der Rheinromantik

19. Station: Niederwaldtempel Rüdesheim

Teil des Niederwalds mit englischem Landschaftspark als Gesamtkunstwerk ++ angelegt 1788 von Karl Maximilian Graf von Ostein ++ Ausflugsort der Rheinromantik ++ George Bulwer-Lytton: „jener ... Tempel ... beherrsche eine der schönsten Aussichten auf Erden!“ (Roman „Die Pilger des Rheins“) ++ Besucher u. a. Johann Wolfgang von Goethe, Clemens von Brentano, Achim von Arnim, Friedrich von Schlegel, Ludwig van Beethoven, Johannes Brahms, Ferdinand Freiligrath ++ 1944 zerstört, 2006 rekonstruiert ++

  • GPS-Koordinaten: 7.9 - 49.983333
  • Adresse: Am Niederwald, 65385 Rüdesheim
  • Telefon: +49 6722 906150
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

20. Station: Achim von Arnim Stube Waiblingen

Bild Achim von Arnim Stube Waiblingen
Foto: © Peter Eduard Ströhling , wikimedia

Mittelalterlicher Hochwachtturm aus dem 13. Jahrhundert ++ Türmerzimmer und Umgang ++ Achim-von-Arnim-Stube ++ Vitrinen, Tafeln, Stehpult, Handschriften, Faksimiles, Porträt des Schriftstellers ++ in Waiblingen handelt Arnims "Kronenwächter" ++ Ausstellung "Staufer-Mythos" ++ Besuch nach Anmeldung ++

  • GPS-Koordinaten: 9.31466 - 48.8316
  • Adresse: Beim Hochwachtturm, 71332 Waiblingen
  • Telefon: +49 7151 18037
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig


Karte nachladen

Wenn Sie diesen Inhalt sehen möchten, werden personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, es werden Cookies gesetzt) an den Betreiber (Google) des Dienstes gesendet. Weitere Informationen zur Erhebung und Nutzung Ihrer Daten durch YouTube oder Google Maps erhalten Sie in den dortigen Hinweisen zum Datenschutz.