Startmenü

Novalis (9 Stationen gefunden)

Tour bewerten

Novalis (1772-1801), eigentlich Georg Friedrich Philipp Freiherr von Hardenberg, gilt als einer der bedeutendsten Vertreter der deutschen Frühromantik. In seinem kurzen Leben war der Schriftsteller, Philosoph und Bergbauingenieur mit umfassenden Kenntnissen der Naturwissenschaften, des Rechts, der Philosophie, Politik und Wirtschaft ausgestattet. Von ihm stammt die präziseste zeitgenössische Definition der Romantik: „Indem ich dem Gemeinen einen hohen Sinn, dem Gewöhnlichen ein geheimnisvolles Ansehen, dem Bekannten die Würde des Unbekannten, dem Endlichen einen unendlichen Schein gebe, so romantisiere ich.“ Novalis Werk hatte beträchtlichen Einfluss auf das Schaffen anderer Künstler. Die biografischen Orte des Dichters konzentrieren sich auf Mitteldeutschland. Die Tour zu biografischen Orten des Dichters Novalis beginnt südlich am Schillerhäuschen in Dresden und endet nördlich auf dem Rittergut Lucklum. *Literaturreisen*

1. Station: Schillerhäuschen Dresden

Bild Schillerhäuschen Dresden
Foto: © paulae , cc by-sa 3.0

Haus des Mäzens Christian Gottfried Körner, der Friedrich Schiller aus finanzieller Not rettete ++ Schiller lebte hier von 1785 bis 1787 ++ die Figur der "Gustel von Blasewitz" in "Wallensteins Lager" erinnert an die Dresdner Zeit ++ Gäste u. a. Goethe, Zelter, Herder, Kleist, Novalis, Wieland, die Brüder Humboldt, die Brüder Schlegel, Friedrich Schleiermacher, Ludwig Tieck und Wolfgang Amadeus Mozart, Heinrich von Kleist, Ernst Moritz Arndt, Freiherr von Stein ++ Schiller-Körner-Brunnen gegenüber dem Schillerhäuschen (1912/13, Bildhauer Oskar Rassau, Architekt Martin Pietzsch) ++ Schiller schrieb hier seine "Ode an die Freude" und den "Don Carlos" ++

  • GPS-Koordinaten: 13.813146 - 51.05735
  • Adresse: Schillerstraße 19, 01326 Dresden
  • Telefon: +49 351 4887370
  • Website
  • Reisezeit: Ostern bis September
Diese Station gibt es auch in den Touren: Theodor Körner , Ludwig Tieck , Friedrich Schiller

2. Station: Schloss Siebeneichen Meissen

Bild Schloss Siebeneichen Meissen
Foto: © x-weinzar , cc by-sa 3.0

Renaissanceschloss ++ 1374 als Herrensitz erstmals erwähnt ++ 1553 von Ernst von Miltitz errichtet ++ barock umgestaltet 1748 ++ Park aus dem 16. Jahrhundert, einer der ältesten Landschaftsparks in Sachsen, Anfang 19. Jahrhundert auf 35 ha Fläche Landschaftspark nach englischen Vorbildern in Sachsen ++ Schloss war bedeutender Ort der Romantik ++ Gäste u. a. Novalis, Johann Gottlieb Fichte, Theodor Koerner, Heinrich von Kleist ++ Novalis 1797 bis 1799 oft in Siebeneichen, da sein Vater Vormund des Schlossherrn Dietrich von Miltitz war ++ heute Landesinstitut ++

  • GPS-Koordinaten: 13.47684 - 51.16168
  • Adresse: Siebeneichener Straße 2, 01662 Meissen
  • Telefon: +49 3521 41270
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

3. Station: Gradierwerk Bad Dürrenberg

Bild Gradierwerk Bad Dürrenberg
Foto: © joeb07 , cc by-sa 3.0

Hölzernes Gradierwerk der Saline ++ 12 m hohes Bauwerke, 636 m Länge ++ Wahrzeichen der Stadt ++ von den ehemals fünf Gradierwerken sind heute noch die Gradierwerke I bis III ganz bzw. teilweise erhalten und genutzt ++ Gradiergebäude noch weitgehend im Konstruktionszustand vom Beginn des 19. Jahrhunderts ++ 1799 wurde Novalis (Freiherr Friedrich von Hardenberg) als Salineassesor in der Saline eingesetzt ++

  • GPS-Koordinaten: 12.06164 - 51.29761
  • Adresse: Witzlebenweg 7a, 06231 Bad Dürrenberg
  • Telefon: +49 3462 83991
  • Website
  • Reisezeit: Mai bis Oktober

4. Station: Novalis Haus Weißenfels

Bild Novalis Haus Weißenfels
Foto: © frank fischer , gnu fdl

Barockgebäude nach 1680 erbaut ++ hier lebte Friedrich von Hardenberg mit seiner Familie seit seinem 13. Lebensjahr, hier starb Novalis 28jährig ++ Museum, Gedenkstätte ++ ständige Ausstellung zum Leben und Schaffen ++ Garten, Novalis-Pavillon ++ Buchlesungen, Konzerte, Trauungen ++ im angrenzenden Stadtpark befindet sich das Novalis-Grabmal von Friedrich Schaper ++

  • GPS-Koordinaten: 11.96953 - 51.19997
  • Adresse: Klosterstraße 24, 06667 Weißenfels
  • Telefon: +49 3443 234531
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig
Diese Station gibt es auch in den Touren: Dichterhaeuser Sachsen Anhalt

5. Station: Romantikerhaus Jena

Bild Romantikerhaus Jena
Foto: © tomukas , cc by-sa 3.0

Ehemaliges Wohnhaus von Johann Gottlieb Fichte ab 1794 ++ Literaturmuseum der Stadt Jena ++ Ausstellung zur Frühromantik als literarisch-philosophische Strömung ++ wechselnde Ausstellungen, Veranstaltungen ++ Informationen zu Reinhold, Fichte, Schelling, Griesbach, Paulus, Schiller, Novalis ++

  • GPS-Koordinaten: 11.58984 - 50.92758
  • Adresse: Unterm Markt 12a, 07743 Jena
  • Telefon: +49 3641 498050
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig
Diese Station gibt es auch in den Touren: Ludwig Tieck , Thueringer Dichterhaeuser , Friedrich Schiller

6. Station: Wartburg Eisenach

Bild Wartburg Eisenach
Foto: © Moritz Grenke / CC-BY-SA-3.0 / Wartburg

Um 1067 von Ludwig dem Springer gegründet ++ größtenteils im 19. Jahrhundert unter Einbeziehung weniger erhaltener Teile neu gebaut ++ mittelalterliche Burgkapelle ++ UNESCO Weltkulturerbe ++ Martin Luther hielt sich hier vom 4. Mai 1521 bis zum 1. März 1522 auf ++ Übersetzung des Neuen Testaments ins Deutsche in einer bescheidenen Zelle im Vogteigebäude ++ Ort des angeblichen Dichterwettstreits am Hof des Landgrafen Hermann I. um 1200 mit den Protagonisten Wolfram von Eschenbach, Walther von der Vogelweide, Klingsor, Heinrich von Ofterdingen ++ Novalis mehrmals auf der Wartburg, lässt sich zu seinem ab 1800 entstandenen Romanfragment "Heinrich von Ofterdingen" anregen ++ Richard Wagner dramatisiert den Dichterwettstreit in der Oper "Tannhäuser und der Sängerkrieg auf Wartburg" ++ Sammlung zu Lucas Cranach d. Ä. ++ Hochzeitsburg ++ Hochzeitsschloss (Standesamtliche Trauung im Romantic Hotel) ++

7. Station: Schloss "Sophie von Kühn" Grüningen

Bild Schloss "Sophie von Kühn" Grüningen
Foto: © Aussteiger21 / CC-BY-SA-3.0 / Schloss Grüningen

1772 als zweigeschossiger barocker Putzbau mit Mansarddach errichtet ++ Ende des 18. Jahrhunderts wohnte Sophie von Kühn dort ++ sie war von ihrem 11. Lebensjahr (1794) bis zu ihrem frühen Tod mit 15 Jahren die jugendliche Muse und spätere Verlobte von Novalis ++ ihr Andenken ist in vielen Novalis-Werken bewahrt ++ Schloss ist heute Pflegeheim, Kinderhaus, Veranstaltungen der Novalis-Gesellschaft, Konzerte ++ historische Parkanlage ++ in der Mauer der St.-Petri-Kirche ein Medaillon mit kleinem Bild von Sophie ++

  • GPS-Koordinaten: 10.97415 - 51.23058
  • Adresse: Schlossallee, 99718 Greußen-Grüningen
  • Telefon: +49 3636 753012
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

8. Station: Schloss Oberwiederstedt

Bild Schloss Oberwiederstedt
Foto: © Hejkal / wikimedia / CC BY-SA 3.0 de

Renaissanceschloss aus dem 17. Jahrhundert ++ hier wurde am 2. Mai 1772 Georg Philipp Friedrich Freiherr von Hardenberg (genannt Novalis) geboren ++ Novalis-Museum ++ Dauerausstellung zu Leben und Schriften, einzig erhaltenes Porträt von Novalis, Bildnisse seiner Familie, Taufhäubchen des „kleinen Fritz“ ++ wechselnde Sonderausstellungen ++ Schlosspark mit zum Teil 200 Jahre alten Linden ++ Forschungsstätte für Frühromantik ++ Sitz der Internationalen Novalis-Gesellschaft und Novalis-Stiftung "Wege wagen mit Novalis" ++ Blauer Garten im Sinn der symbolhaften Blauen Blume des Romans „Heinrich von Ofterdingen“ angelegt (verschiedene blaue Blumen) ++

  • GPS-Koordinaten: 11.530933 - 51.666383
  • Adresse: Schäfergasse 6, 06333 Wiederstedt
  • Telefon: +49 3476 852720
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

9. Station: Rittergut Lucklum

Bild Rittergut Lucklum
Foto: © Elmschrat / CC-BY-SA-3.0 / Rittergut Lucklum, 2009

1267 bis 1809 Sitz der Deutschordenskommende Lucklum ++ Landkomture stellten die Familien von Priort, von Stayn, von Bülow, von Hardenberg, von Bothmer, von der Schulenburg, von Veltheim, von Münchhausen ++ um 1740 eingerichtete Porträtgalerie im Rittersaal, Billardzimmer mit einer farbenprächtigen Tapete, zwei Salons („Herzogszimmer“, in denen sich oft die Braunschweiger Herzöge aufhielten) ++ Friedrich Wilhelm Freiherr von Hardenberg, Landkomtur des Deutschen Ordens, nahm seinen Neffen Novalis als Zwölfjährigen fast ein Jahr in seine Obhut auf dem Schloss ++ Gut ist heute bewirtschaftet und die Gebäude sind vielfältig genutzt ++

  • GPS-Koordinaten: 10.690395 - 52.205163
  • Adresse: Gutshof, 38173 Lucklum
  • Telefon: +49 5305 202407
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig


Karte nachladen

Wenn Sie diesen Inhalt sehen möchten, werden personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, es werden Cookies gesetzt) an den Betreiber (Google) des Dienstes gesendet. Weitere Informationen zur Erhebung und Nutzung Ihrer Daten durch YouTube oder Google Maps erhalten Sie in den dortigen Hinweisen zum Datenschutz.