Startmenü

Kunst in der Harzregion (24 Stationen gefunden)

Tour bewerten

Die Kunst der Harzregion ist vor allem in ihrer Vielfalt zu entdecken. Bei Kunst der Mittelalters, Klassische Modernde und zeitgenössische Kunst sind Entdeckungen zu machen, die sich verbinden mit Namen wie Tilman Riemenschneider, Lyonel Feininger oder Werner Tübke. Die Reise ist ein Gang durch die Kunstgeschichte. Die Tour zu Orten der Kunst und Kunstgeschichte in der Harzregion beginnt südlich am Panorama Museum in Bad Frankenhausen und endet östlich an der Stiftskirche St. Cyriakus in Gernrode. *Kunstreisen*

1. Station: Panorama Museum Bad Frankenhausen

Bild Panorama Museum Bad Frankenhausen
Foto: © martin zeise , cc by-sa 3.0

Ort einer der letzten großen Schlachten im Deutschen Bauernkrieg 1525, angeführt von Thomas Müntzer ++ kultureller Gedächtnisort ++ Museum ++ Monumentalbild von Werner Tübke "Frühbürgerliche Revolution in Deutschland" (1983-1987) ++ kunsthistorische Sonderausstellungen ++ Museums-Shop ++

  • GPS-Koordinaten: 11.10686 - 51.3609
  • Adresse: Am Schlachtberg 9, 06567 Bad Frankenhausen
  • Telefon: +49 34671 6190
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig
Diese Station gibt es auch in den Touren: Thomas Muentzer , DDR Kunst in Ostdeutschland , Mythen & Mystik im Harz

2. Station: Kunsthaus Meyenburg Nordhausen

Bild Kunsthaus Meyenburg Nordhausen
Foto: © Stadt Nordhausen

Villa von 1907 (Jugendstil, Historismus) ++ Mobiliar 14. bis 19. Jahrhundert ++ Museum seit 1927 ++ wechselnde Sonderausstellungen ++ Klassische Moderne, zeitgenössische Kunst, Romantik ++ Kunstfest im Park ++ Künstler u. a. Hundertwasser, Dalí, Picasso, Barlach, Horst Janssen, Jörg Immendorf ++ Sitz der Ilsetraut Glock-Grabe Stiftung, städtische Kunstsammlung, Jugendkunstschule Nordhausen e.V. ++

  • GPS-Koordinaten: 10.79924 - 51.50917
  • Adresse: Alexander-Puschkin-Straße 31, 99734 Nordhausen
  • Telefon: +49 3631 881091
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

3. Station: Museum im Ritterhaus Osterode

Bild Museum im Ritterhaus Osterode
Foto: © Stadt Osterode

Bürgerhaus im niedersächsischen Fachwerkstil ++ Ritterfigur auf einem Eckbalken ++ Museum seit 1936 ++ gegründet aus der Sammlung des Stadtbaumeisters Willi Neuse von 1905 ++ Dauerausstellung zur Stadtgeschichte ++ geologische, ur- und frühgeschichtlichen Sammlung bis zur Neuzeit ++ Themen: Stadt, Bürgerhaus, Wehr und Wacht, Heimatstube Osterode/Ostpreußen, Handwerk, „Schachtrupp“, Gipsindustrie, historischer Apothekenraum, Kirchenkunst, historische Kleidung, Geschichte des Osteroder Stadtwaldes ++ Ausstellung zu Tilman Riemenschneider in Osterode ++ Sonderausstellungen ++ Veranstaltungen, Kunstausstellungen, Weinfest, Handwerkermarkt ++ Museumsshop, Museumspädagogik ++ Führungen ++

  • GPS-Koordinaten: 10.254212 - 51.7253
  • Adresse: Rollberg 32, 37520 Osterode am Harz
  • Telefon: +49 5522 919793
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig
Diese Station gibt es auch in den Touren: Tilman Riemenschneider , Geologie im Harz , Geologie im Harz

4. Station: Portal zur Geschichte Bad Gandersheim

Bild Portal zur Geschichte Bad Gandersheim
Foto: © Kirchenfan / CC0

Historisches Museum ++ eröffnet 2006 ++ Dauerausstellung zu den Schätzen des Reichsstifts Gandersheim (Wiege der ottonischen Könige und Kaiser), 1200 Jahre Stifts-, Reichs- und Kulturgeschichte ++ Exponate u. a. Textilien aus Mittelalter und Barock, Altargerät, Reliquien, Ausgrabungsfunde ++ zwei Standorte (romanischen Stiftskirche, Klosterkirche Brunshausen) ++

  • GPS-Koordinaten: 10.02507 - 51.86979
  • Adresse: Barfüßerkloster 15, 37581 Bad Gandersheim
  • Telefon: +49 5382 955647
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

5. Station: Wilhelm Busch Haus Mechtshausen

Bild Wilhelm Busch Haus Mechtshausen
Foto: © axel hindemith , wikimedia

Wilhelm Busch Gedenkstätte ++ beide von Wilhelm Busch bewohnten Räume zu besichtigen ++ Ausstellung zu Leben und Werk, Schwerpunkt Mechtshäuser Zeit ++ Garten nach alten Plänen gestaltet ++ Audiostation ++ Inforaum im ehemaligen Konfirmandenraum des Pfarrhauses (Filmvorführung, Bücher, Poster, Geschenkartikel) ++ Caféteria ++ Wilhelm Busch verbringt hier seine letzten zehn Lebensjahre ++ hier entstehen zahlreiche Gedichte (Sammlungen "Zu guter Letzt", "Schein und Sein") ++

  • GPS-Koordinaten: 10.10894 - 51.91668
  • Adresse: Pastor-Nöldeke-Weg 7, 38723 Mechtshausen
  • Telefon: +49 5384 90886
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

6. Station: Marktkirche zum Heiligen Geist Clausthal Zellerfeld

Bild Marktkirche zum Heiligen Geist Clausthal Zellerfeld
Foto: © kassoandro , cc by-sa 3.0

Kirche des norddeutschen Barock ++ errichtet 1642 ++ größte Holzkirche Deutschlands, mit Mondphasenholz gebaut ++ evangelisch-lutherische Kirche, historische Hauptkirche im Ortsteil Clausthal ++ Hallenkirche mit drei nördlichen und zwei südlichen Treppenhäusern ++ barocke Schnitzwerke von Andreas Gröber (Altar, Orgel, Kanzel , Taufbrunnen) ++ Kanzelkorb wird von Moses getragen, der die Gesetzestafeln hält ++ Platz für 2200 Menschen ++ Teil des Geldes für den Bau von den Bergmännern aufgebracht ++ Evang.-Luth. Marktkirchengemeinde Clausthal ++

  • GPS-Koordinaten: 10.333773 - 51.80372
  • Adresse: An der Marktkirche, 38678 Clausthal-Zellerfeld
  • Telefon: +49 5323 7005
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig
Diese Station gibt es auch in den Touren: Kirchen im Harz , Harz in drei Tagen , Harz in fuenf Tagen

7. Station: Glashütte Clausthal Zellerfeld

Bild Glashütte Clausthal Zellerfeld
Foto: © Rolf Wiemers Glashütte und Vertrieb

Alte Zellerfelder Münze (17. Jahrhundert) ++ Glashütte mit Arbeits- und Schauräumen ++ Glasschleifer, Glasgraveure, Glasmacher ++ Glasblasen für Jedermann ++ Glaskunst-Ausstellungen ++ Glasglockenspiel ++ Führungen ++

  • GPS-Koordinaten: 10.332199 - 51.817539
  • Adresse: Bornhardtstraße 11, 38678 Clausthal-Zellerfeld
  • Telefon: +49 5323 83638
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

8. Station: Gustav Adolf Stabkirche Goslar Hahnenklee

Bild Gustav Adolf Stabkirche Goslar Hahnenklee
Foto: © markscheider , cc by-sa 4.0

Nordische Stabkirche ++ errichtet 1908 ++ Architekt Karl Mohrmann ++ Arche Noah des Harzes ++ freie Nachbildung der Stabkirche von Borgund wird ohne Nägel und Schrauben zusammen gehalten ++ 350 Sitzplätze ++ heidnische Symbole wie Drachenköpfe oder Schlangen, Elemente des Schiffbaus ++ beliebte Hochzeitskirche ++ Ev.-luth. Kirchengemeinde Hahnenklee-Bockswiese ++

  • GPS-Koordinaten: 10.33987 - 51.85672
  • Adresse: Prof.-Mohrmann-Weg 1, 38644 Hahnenklee-Bockswiese
  • Telefon: +49 5325 2378
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig
Diese Station gibt es auch in den Touren: Mythen & Mystik im Harz , Kirchen im Harz , Harz in fuenf Tagen

9. Station: Kaiserpfalz Goslar

Bild Kaiserpfalz Goslar
Foto: © Axel Hindemith / wikimedia

Kaiserpfalz Goslar ++ um 1050 errichtet ++ Areal 340 x 180 m ++ von Heinrich II., letzter Kaiser der Ottonen, in Auftrag gegeben ++ 200 Jahre Reichsversammlungen und Hoftage ++ Kaiserhaus (größter, ältester, besterhaltener Profanbau des 11. Jahrhunderts in Deutschland, Aufenthaltsstätte der Salierkaiser) ++ ehemaliges Kollegiatstift „St. Simon und Judas“, Pfalzkapelle „St. Ulrich“ (Grab mit Herz des Kaisers Heinrich III.), Liebfrauenkirche ++ Ausstellung mit Kunstschätze wie z. B. bronzener Kaiserthron ++ Wandbilder des Kaisersaals von Hermann Wislicenus im Sommersaal der Kaiserpfalz (1890) stellen das Kaisertum der Hohenzollern in die Tradition der römisch-deutschen Kaiser ++ im Pfalzgarten Plastik „Goslarer Krieger“ von Henry Moore (1975) ++ Pfalzbezirk seit 1992 zusammen mit dem Erzbergwerk Rammelsberg und der Altstadt von Goslar Weltkulturerbe der UNESCO ++ thematische Führungen ++ Hochzeitsschloss (standesamtliche Trauung) ++

  • GPS-Koordinaten: 10.4254 - 51.90306
  • Adresse: Kaiserbleek 6, 38640 Goslar
  • Telefon: +49 5321 3119693
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

10. Station: Goslarer Museum

Bild Goslarer Museum
Foto: © rabanus flavus , cc0

Museumsufer ++ Stiftskurie von 1514 und angrenzendes Fachwerkhaus von 1510 ++ Sammlungen zur Geschichte und Kunstgeschichte der Stadt, Geologie und Mineralogie der Region ++ Ur- und Frühgeschichte bis Industrialisierung und Tourismus ++ Exponate u. a. Krodo-Altar, Goslarer Evangeliar, Münzsammlung mit über 1000 Goslarer Prägungen aus acht Jahrhunderten, Bergkanne von 1477, Original des Goslarer Brunnenadlers ++ Geschichte der Gilden, Justiz des Mittelalters, alte Ratsapotheke, Wohnkultur des Biedermeier ++

  • GPS-Koordinaten: 10.42969 - 51.90456
  • Adresse: Königstraße 1, 38640 Goslar
  • Telefon: +49 5321 43394
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig
Diese Station gibt es auch in den Touren: Naturwissen im Harz

11. Station: Rathaus Goslar

Bild Rathaus Goslar
Foto: © kassandro , cc by-sa 3.0

Rathaus der Renaissance/Spätgotik ++ erbaut Mitte 15. Jahrhundert, Umbauten über 400 Jahre ++ Sitz des Oberbürgermeisters ++ Huldigungssaal mit Tafelgemälde und Rankenschnitzwerk (Kleinod spätgotischer Raumkunst) von 1520 ++ Führungen ++

  • GPS-Koordinaten: 10.42936 - 51.90617
  • Adresse: Markt 7, 38640 Goslar
  • Telefon: +49 5321 78060
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

12. Station: Mönchehaus Museum Goslar

Bild Mönchehaus Museum Goslar
Foto: © Bjoertvedt , cc by-sa 3.0 no

Eins der schönsten Ackerbürgerhäuser in der historischen Altstadt ++ 1528 errichtet ++ dreistöckiger Fachwerkbau ++ Sitz des Vereins zur Förderung moderner Kunst e.V./ Mönchehaus Museum ++ Museum für moderne und zeitgenössische Kunst ++ gegründet 1978 ++ Schwerpunkt Werke der Goslarer Kaiserringträger und Kaiserringstipendiaten (Kaiserring seit 1975 vergeben) ++ wechselnde Ausstellungen ++ Musikabende, Jazzmatineen, Lesungen ++

  • GPS-Koordinaten: 10.42618 - 51.90913
  • Adresse: Rosentorstraße 27, 38640 Goslar
  • Telefon: +49 5321 29570
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

13. Station: Evangelische Marienkirche Hornburg

Bild Evangelische Marienkirche Hornburg
Foto: © doris anthony , cc by-sa 3.0

Barockkirche, dreischiffige Hallenkirche mit manieristischen Stilelementen ++ 1616 erbaut ++ Architekt Paul Francke ++ einer der ersten protestantischen Kirchenbauten ++ bedeutende Schnitzwerke der Spätrenaissance und des Barock ++ schönster Renaissance-Taufstein in Deutschland (1581) ++ Konzerte (besonderer Raumklang) ++ Küsterhaus mit doppeltem lateinischen Schriftband ++ Ev.-luth. Kirchengemeinde Hornburg/ Isingerode ++

  • GPS-Koordinaten: 10.606048 - 52.030404
  • Adresse: Pfarrhofstraße 3, 38315 Hornburg
  • Telefon: +49 5334 1328
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig
Diese Station gibt es auch in den Touren: Kirchen im Harz

14. Station: Hütten und Technikmuseum Ilsenburg

Historischer Marienhof (im 19. Jahrhundert Wohnort der Fürstin Eleonore Reuß) ++ Technikmuseum ++ Ausstellung zur Stadtgeschichte, geschichtliche Entwicklung der Hüttenindustrie, Ofenplattenproduktion, des Kunstgusses der Ilsenburger Hütte (16.-20. Jahrhundert) ++ Funktionsmodelle von Hütten- und Produktionsarten ++ Dauerausstellung mit romantischer Malerei von Ilsenburger Künstlern (u. a. Elise und Georg Heinich Crola, Robert Riefenstahl, Heinrich Schöne) ++ Sonderausstellungen ++ Führungen ++

  • GPS-Koordinaten: 10.678651 - 51.863991
  • Adresse: Marienhöfer Straße 9 b, 38871 Ilsenburg
  • Telefon: +49 39452 2222
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig
Diese Station gibt es auch in den Touren: Industriekultur im Harz

15. Station: Brocken im Harz Wernigerode

Bild Brocken im Harz Wernigerode
Foto: © axel hindemith , wikimedia

Höchster Berg im Norden Deutschlands ++ 1.141,1 m ü. NN ++ Nationalpark Harz ++ Heinrich Heine Gedenkstein (Heines "Harzreise") ++ Goethe Gedenkstein ("Harzreise", "Faust") ++ Besucher Hermann Löns (Bild) ++ Gedenktafel für das von Carl Friedrich Gauß vermessene Dreieck (Brocken – Hoher Hagen – Inselsberg) ++ seit 1899 schmalspurige Brockenbahn ++ Brockenhaus, Gastronomie ++ Dauerausstellung zu Geschichte, Natur, Mythologie, Kunst, Literatur um den Brocken ++ Brockengarten (botanischer Garten mit 1.600 Pflanzenarten aus dem Gebiet des Brockens ++ Führungen im Nationalpark ++

  • GPS-Koordinaten: 10.617515 - 51.785685
  • Adresse: Brockenplateau, 38879 Wernigerode
  • Telefon: +49 39455 50005
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig
Diese Station gibt es auch in den Touren: Hermann Löns , Johann Wolfgang von Goethe , Heinrich Heine

16. Station: Harzmuseum Wernigerode

Bild Harzmuseum Wernigerode
Foto: © Lutz Hartmann / CC-BY-SA-3.0-migrated / Harzmuseum und Harzbibliothek in Wernigerode

Regionalmuseum ++ Ausstellung zur Stadtgeschichte und Naturkunde ++ Geologie des Harzes, historischer Bergbau, Klima, Flora, Fauna++ Handwerkskünste, Kirchen, Fremdenverkehr, Fachwerk ++ Bilder, Grafiken von Künstlern aus dem gesamten Harz ++ Schaudepot zur "Harzkunst" ++ Schwerpunkt der Sammlung Arbeiten des 19. Jahrhundert, der Wernigeröder Künstlerkolonie, von Künstlern der Region ++ Grünes Klassenzimmer ++ Museumspädagogik ++

  • GPS-Koordinaten: 10.78336 - 51.83278
  • Adresse: Klint 10, 38855 Wernigerode
  • Telefon: +49 3943 654454
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig
Diese Station gibt es auch in den Touren: Historisches Handwerk im Harz , Harz Spezialitaeten , Harz Spezialitaeten

17. Station: Schloss Wernigerode

Bild Schloss Wernigerode
Foto: © Klugschnacker / CC-BY-SA-3.0 / Schloss Wernigerode

Schloss des Historismus ++ mittelalterliche Burganlage, ab 1710 Barockschloss, 1880 Repräsentationsschloss ++ wurde zu einem Leitbau des norddeutschen Historismus ++ Neorenaissancefachwerk ++ Schlosskirche ++ Museum ++ Außenstelle der Stiftung Dome und Schlösser in Sachsen-Anhalt ++ Wernigeröder Schlossfestspiele im August ++ Museumsladen, Schlosscafé ++ Hochzeitsschloss (standesamtliche Trauungen im Rauchsalon, kirchliche Trauungen in der Schloßkirche) ++ Terrassengärten, Lustgarten ++

  • GPS-Koordinaten: 10.79505 - 51.83026
  • Adresse: Am Schloss 1, 38855 Wernigerode
  • Telefon: +49 3943 553030
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

18. Station: Dom zu Halberstadt

Bild Dom zu Halberstadt
Foto: © martin l. / wikimedia

Zwischen 1236 und 1486 errichtet ++ ersetzt den ottonischen Vorgängerbau ++ spätromanische Bautradition mit gotischen Einflüssen verbunden ++ langgestreckte, dreischiffige, hoch- bis spätgotische Basilika über kreuzförmigem Grundriss ++ Klausurgebäude mit dem vierflügeligen Kreuzgang und Neuenstädter Kapelle ++ Doppelturmfront ++ frühgotisches Hauptportal weitgehend original ++ vollständig erhaltene mittelalterliche Ausstattung ++ Halberstädter Domschatz (Evangelistar aus dem 10. Jahrhundert) ++

  • GPS-Koordinaten: 11.048643 - 51.89575
  • Adresse: Domplatz 16a, 38820 Halberstadt
  • Telefon: +49 3941 24237
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig
Diese Station gibt es auch in den Touren: Romanik Mitteldeutschland , Mythen & Mystik im Harz , Kirchen im Harz

19. Station: Gleim Haus Halberstadt

Bild Gleim Haus Halberstadt
Foto: © strittig , cc by-sa 3.0

Fachwerkhaus am Halberstädter Dom ++ ehemaliges Wohnhaus des Dichters Johann Wilhelm Ludwig Gleim ++ Museum seit 1862 ++ eines der ältesten deutschen Literaturmuseen ++ Ausstellung zu Leben, Werk und Sammlungen des Dichters ++ Sammung aus dem Nachlass Gleims ++ größte Porträtgemäldesammlung von Schriftstellern und bedeutenden Zeitgenossen des 18. Jahrhunderts ++ u. a . Porträt Johann Heinrich Voß ++ Handschriftensammlung (10 000 Briefe aus über 500 Korrespondenzen von Gleim) ++ größte bürgerliche Privatbibliothek des 18. Jahrhunderts (12 000 Bände) ++ „Freundschaftstempel“ Gleims ++ zweijährlich Gleim-Literaturpreis ++

  • GPS-Koordinaten: 11.049885 - 51.896473
  • Adresse: Domplatz 31, 38820 Halberstadt
  • Telefon: +49 3941 68710
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig
Diese Station gibt es auch in den Touren: Dichterhaeuser Sachsen Anhalt , Johann Gottfried Herder , Sophie La Roche

20. Station: Lyonel Feininger Galerie Quedlinburg

Bild Lyonel Feininger Galerie Quedlinburg
Foto: © fingalo , cc by-sa 4.0

1986 eröffnetes Museum, Neubau 1997 ++ gehört zur Stiftung Moritzburg ++ Ausstellung mit Werken Lyonel Feiningers aus der Sammlung Hermann Klumpp ++ Grafiken, Radierungen, Lithographien, Holzschnitte von 1906 bis 1937 ++ weitere Werke von Lovis Corinth, Wassily Kandinsky, Paul Klee, Emil Nolde ++ DDR-Druckgrafiken ++ einziges Feininger-Museum in Europa ++ Kultureller Gedächtnisort ++

  • GPS-Koordinaten: 11.13642 - 51.78753
  • Adresse: Finkenherd 5, 06484 Quedlinburg
  • Telefon: +49 3946 6895930
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

21. Station: Hüttenmuseum Thale

Bild Hüttenmuseum Thale
Foto: © florian hoffmann , cc by-sa 3.0

Ehemals Thalenser Blechhütte, späteres Eisenhüttenwerk Thale ++ gegründet 1686 ++ seit 1986 Museum ++ Ausstellung zur Geschichte von Eisenverhüttung und Eisenverarbeitung in Thale ++ Modelle und Produkte ++ u. a. Stahl, Blechprodukte, Emailtöpfen, emaillierte Tanks, Apparate, gesinterte Zahnrädern für die Automobilindustrie ++ 1831 erste schmiedeeiserne Wagenachse Deutschlands, 1835 erstes Geschirremaillierwerk Europas ++ sozialgeschichtliche Entwicklung des Betriebs ++ Umweltgeschichte ++ Vorführung mit restaurierter Dampfmaschine von 1911 ++ stillgelegte Werkslok ++ in der Galeriekapelle jährlich sechs bis acht Sonderausstellungen (Kunst, Kunsthandwerk, Geschichte) ++ Ausstellung mit Arbeiten des Malers Willi Neubert ++ Wandemailbild „300 Jahre Eisenhüttenwerk“ ++ Museumspädagogik ++

  • GPS-Koordinaten: 11.024756 - 51.745444
  • Adresse: Walther-Rathenau-Straße 1, 06502 Thale
  • Telefon: +49 3947 778572
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

22. Station: Walpurgishalle Thale

Bild Walpurgishalle Thale
Foto: © AxelHH / wikipedia / Walpurgishalle auf Hexentanzplatz

Walpurgishalle auf dem Hexenplatz ++ Museumsbau 1901 auf Initiative des Kunstmalers Hermann Hendrich von Bernhard Sehring errichtet ++ Halle im altgermanischen Baustil ++ Ausstellungsraum für die Gemälde Hendrichs ++ fünf Szenen aus der Walpurgisnacht in Goethes "Faust" (Gretchenerscheinung, Hexentanz, Irrlichtertanz, Mammonshöhle, Windsbraut) ++ Sonderausstellungen ++ Aufführungen des Bergtheaters ++ Opferstein ++

  • GPS-Koordinaten: 11.02559 - 51.72989
  • Adresse: Hexentanzplatz 4, 06502 Thale
  • Telefon: +49 3947 2324
  • Website
  • Reisezeit: April bis Oktober
Diese Station gibt es auch in den Touren: Johann Wolfgang von Goethe , Harz Spezialitaeten , Harz Spezialitaeten

23. Station: Mythenweg Thale

Touristischer Themenweg ++ bezieht sich auf die Mythen der Germanen vom Stamm der Sachsen ++ Ausgangspunkt Rathaus Thale ++ Skulpturen zum Thema germanische Mythologie und Religion ++ von Künstlern der Region gestaltet ++ u. a. Brunnen der Weisheit, Reichtum spendender Ring, achtbeiniges Pferd, Germanische Gottheiten, Fabelwesen ++ Führungen ++

  • GPS-Koordinaten: 11.117654 - 51.726185
  • Adresse: Rathausplatz, 06502 Thale
  • Telefon: +49 3947 2597
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

24. Station: Stiftskirche St. Cyriakus Gernrode

Bild Stiftskirche St. Cyriakus Gernrode
Foto: © hejkal / cc by-sa 3.0

Romanische Kirche ++ eines der bedeutendsten ottonischen Architekturdenkmale in Deutschland, einziges nahezu unverändert gebliebene Bauwerk aus ottonischer Zeit ++ erstmals im Jahr 961 erwähnt ++ birgt die älteste Krypta dieser Zeit ++ älteste Nachbildung des Grabes Christi in Deutschland ++ evangelische Kirchengemeinde Gernrode ++

  • GPS-Koordinaten: 11.1369 - 51.72426
  • Adresse: Burgstrasse 3, 06507 Gernrode
  • Telefon: +49 39485 275
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig
Diese Station gibt es auch in den Touren: Romanik Mitteldeutschland , Kirchen im Harz , Romanische Kirchen im Harz


Karte nachladen

Wenn Sie diesen Inhalt sehen möchten, werden personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, es werden Cookies gesetzt) an den Betreiber (Google) des Dienstes gesendet. Weitere Informationen zur Erhebung und Nutzung Ihrer Daten durch YouTube oder Google Maps erhalten Sie in den dortigen Hinweisen zum Datenschutz.