Startmenü

Wilhelm Busch (22 Stationen gefunden)

Tour bewerten

Wilhelm Busch (1832-1908) gilt als einer der einflussreichsten humoristischen Dichter und Zeichner Deutschlands. Mit seinen Bildergeschichten war der Klassiker des Humors auch Pionier des Comics. Werke wie Max und Moritz, Die fromme Helene, Plisch und Plum, Hans Huckebein, der Unglücksrabe oder die Knopp-Trilogie sind bis heute populär. In den vergangenen Jahren wurde Wilhelm Busch auch als Maler wieder entdeckt. Die Tour zu biografischen Orten und Museen von Wilhelm Busch beginnt nördlich am Wilhelm Busch Museum in Hannover und endet östlich am Hotel Forsthaus Werner in Wolfenbüttel. *Kunstreisen*

1. Station: Georgenpalais Hannover

Bild Georgenpalais Hannover
Foto: © Tim Rademacher / wikimedia / CC BY-SA 3.0

Barockes Palais im Georgengarten ++ 1782 errichtet ++ Architekt Johann Georg Taentzel ++ Bauherr Graf Johann Ludwig von Wallmoden-Gimborn ++ 1840 Vorfahrt und Kandelaber von Georg Ludwig Friedrich Laves ++ seit 1949 Wilhelm-Busch-Gesellschaft ++ heute Wilhelm Busch – Deutsches Museum für Karikatur und Zeichenkunst (vormals Wilhelm-Busch-Museum) ++ einzigartige Wilhelm-Busch-Sammlung, Sammlung satirischer Kunst aus vier Jahrhunderten ++ Künstler u. a. William Hogarth, James Gillray, Francisco de Goya, Honoré Daumier, Thomas Theodor Heine, A. Paul Weber, Tomi Ungerer, Jean-Jacques Sempé, Ronald Searle, Erich Sokol, Volker Kriegel, Friedrich Karl Waechter ++ wechselnde Ausstellungen mit historischen und zeitgenössischen Karikaturen und kritischer Grafik, Cartoons und Comics ++

  • GPS-Koordinaten: 9.708343 - 52.384341
  • Adresse: Georgengarten, 30167 Hannover
  • Telefon: +49 511 16999911
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

2. Station: Welfenschloss Hannover

Bild Welfenschloss Hannover
Foto: © Andre Stephan / wikimedia / CC BY-SA 3.0

Schlossanlage im Rundbogenstil ++ erbaut 1866 ++ Architekt Christian Heinrich Tramm ++ Fassade gelb-weißlicher Velpker Sandstein ++ seit 1879 Sitz der Königlich Technischen Hochschule, Universität Hannover, heute Gottfried Wilhelm Leibniz Universität Hannover ++ Hauptgebäude der Universität ++ Welfengarten im Stil englischer Landschaftsgärten ++ Wilhelm Busch studierte 1847-1851 am damaligen Polytechnikum Maschinenbau ++ Dauerausstellung zu Gottfried Wilhelm Leibnitz (u. a. vier wichtige Nachbauten der Leibniz’schen Rechenmaschinen) ++

  • GPS-Koordinaten: 9.71812 - 52.38228
  • Adresse: Welfengarten 1, 30167 Hannover
  • Telefon: +49 511 7620
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

3. Station: Wilhelm Busch Wohnhaus Hannover

Bild Wilhelm Busch Wohnhaus Hannover
Foto: © Benutzer:AxelHH. Reworked by Marsupilami / CC-PD-Mark / Stadttafel in Hannover

Wohnhaus ++ Wilhelm Busch studierte 1847-1851 am damaligen Polytechnikum Maschinenbau ++ anfangs wohnte er bei seinem Onkel in der Schmiedestraße 33 (heute Schmiedestraße 18) ++ Stadttafel am Haus ++

  • GPS-Koordinaten: 9.73499 - 52.37333
  • Adresse: Schmiedestraße 18, 30159 Hannover
  • Telefon: +49 511 12345111
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

4. Station: Galerie Koch Hannover

Bild Galerie Koch Hannover
Foto: © Galerie Koch

Galerie seit 1955 ++ älteste Galerie der Stadt ++ Klassische Moderne, Künstler der verschollenen Generation, Deutsch-Italiener, zeitgenössische Kunst ++ Gemälde, Aquarelle, Graphiken, Plastiken ++ vier- bis fünfmal im Jahr große Einzelausstellungen, eigene Publikationen ++ Künstler u. a. Max Ackermann, Ernst Barlach, Wilhelm Busch, Eduardo Chillida, Otto Dix, Lyonel Feininger, Hermann Hesse, Adolf Hölzel, Ernst Ludwig Kirchner, Georg Kolbe, Aristide Maillol, Gerhard Marcks, Henry Matisse, Joan Miró, Serge Poliakoff, Christian Rohlfs, Niki de Saint Phalle, Emil Schumacher, Gustav Seitz, Horst Antes, Stephan Balkenhol, Bärbel Dieckmann, Klaus Fußmann, Damien Hirst, Robert Metzkes, Takashi Murakami, Otto Piene, Gerhard Richter, Günther Uecker, Max Uhlig, Reiner Wagner ++

  • GPS-Koordinaten: 9.748015 - 52.375928
  • Adresse: Königstraße 50, 30175 Hannover
  • Telefon: +49 511 342006
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig
Diese Station gibt es auch in den Touren: Galerien in Hannover , Galerie & Gourmet in Hannover , Kunst in Hannover

5. Station: Wilhelm Busch Geburtshaus Wiedensahl

Bild Wilhelm Busch Geburtshaus Wiedensahl
Foto: © joseflehmkuhl , wikimedia

Künstlermuseum ++ Wilhelm Busch wurde hier am 15. April 1832 geboren, verbrachte hier mehr als 40 Jahre seines Lebens ++ Räume seiner Kindheit ++ Dauerausstellung zu Leben und Werk ++ originale Gemälden, Brief, Fotos, Skizzen, persönliche Gegenstände, Figuren aus Buschs Bildergeschichtenwerk, Guckkästen ++ wechselnde Ausstellungen ++ Begegnungsstätte für Kommunikation und Kultur ++ Museumspädagogik, Museumsladen ++

  • GPS-Koordinaten: 9.120037 - 52.381179
  • Adresse: Hauptstraße 68, 31719 Wiedensahl
  • Telefon: +49 5726 388
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

6. Station: Wilhelm Busch Denkmal Wiedensahl

Denkmal zu Erinnerung an Wilhelm Busch ++ eingeweiht 1913 ++ Standort unmittelbar nördlich des Friedhofs ++ Bronze-Relief, Bildnis nach einem Porträt von Franz von Lenbach, Hintergrund Rosen, oben Eule und Pan ++

  • GPS-Koordinaten: 9.11927 - 52.3837
  • Adresse: Hauptstraße 89, 31719 Wiedensahl
  • Telefon: +49 5726 388
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

7. Station: Wilhelm Busch Haus Hameln

Bild Wilhelm Busch Haus Hameln
Foto: © Musashiwashi , wikimedia

Fachwerkhaus ++ früherer Besitzer Friedrich Schäfer (entfernter Verwandter Wilhelm Buschs) ++ Wilhelm Busch kurierte hier eine Krankheit, zeichnete viel in der Stadt und der Umgebung ++ Buschs Großmutter stammte aus Hameln ++

  • GPS-Koordinaten: 9.35524 - 52.1043
  • Adresse: Fischpfortenstraße 11, 31785 Hameln
  • Telefon: +49 5151 957823
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

8. Station: Stiftsherrenhaus Hameln

Bild Stiftsherrenhaus Hameln
Foto: © martin möller , cc by-sa 2.0

Fachwerkhaus ++ 1558 erbaut ++ Front mit ornamentalem und figürlichem Schmuck ++ Stadtmuseum ++ Daueraustellung zur Stadtgeschichte und Geschichte des Weserberglandes (Weserschiffahrt, bürgerliche Wohnkultur, Handwerk, Zünfte) ++ begehbares Münzkabinett, Zinngießerei, Lauensteiner Glas, Hamelner Keramik ++ Sammlung zur Geschichte des Rattenfängers von Hameln ++ Restaurant, Terrasse ++

  • GPS-Koordinaten: 9.35817 - 52.10463
  • Adresse: Osterstraße 8-9, 31785 Hameln
  • Telefon: +49 5151 2021215
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig
Diese Station gibt es auch in den Touren: Rattenfaenger von Hameln

9. Station: Wilhelm Busch Zimmer Lüthorst

Bild Wilhelm Busch Zimmer Lüthorst
Foto: © edgar hanfstaengel, 1878 , wikimedia

Wilhelm Busch Gedenkstätte ++ eröffnet 1997 ++ Wilhelm-Busch-Zimmer an der Lüthorster Wilhelm Busch Grundschule ++ Ausstellung zu Leben und Werk von Wilhelm Busch ++ Reproduktionen von 20 Bildern, die in Lüthorst entstanden sind, in Originalgröße (hauptsächlich Portraits und Landschaften), frühe Handzeichnungen ++ private Zeugnisse, Auswahl von Briefen ++ Führungen ++ geöffnet Sonntag 14-16 Uhr und nach Anmeldung ++ als Kind war Wilhelm Busch mit Tante und Onkel 1846 nach Lüthorst ins Pfarrhaus gekommen ++ 1847 wurde Busch in Lüthorst konfirmiert ++ über Jahrzehnte kam Busch immer wieder nach Lüthorst, letztmalig 1897 kurz vor dem Tod seines Onkels ++

  • GPS-Koordinaten: 9.72314 - 51.84359
  • Adresse: Elbigsweg 1, 37586 Dassel
  • Telefon: +49 5562 94040
  • Website
  • Reisezeit: Februar bis Oktober

10. Station: Wilhelm Busch Gedenkstein Lüthorst

Gedenkstein zur Erinnerung an Wilhelm Busch im Garten des Lüthorster Pfarrhauses ++ Inschrift: "Wilhelm Busch hatte in Lüthorst von 1846 bis 1897 bei seinem Onkel Pastor Georg Kleine seine zweite Heimat" ++ als Kind war Wilhelm Busch mit Tante und Onkel 1846 nach Lüthorst ins Pfarrhaus gekommen ++ 1847 wurde Busch in Lüthorst konfirmiert ++ über Jahrzehnte kam Busch immer wieder nach Lüthorst, letztmalig 1897 kurz vor dem Tod seines Onkels ++

  • GPS-Koordinaten: 9.690001 - 51.801524
  • Adresse: An der Kirche 16, 37586 Dassel
  • Telefon: +49 5562 94040
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

11. Station: Wilhelm Busch Mühle Ebergötzen

Bild Wilhelm Busch Mühle Ebergötzen
Foto: © jan stubenitzky , cc by-sa 3.0

Historische Wassermühle ++ seit 1970 Wilhelm Busch Gedenkstätte ++ Wilhelm Busch verlebte hier Teile seiner Schülerzeit (Mühle gehörte dem Vater von Buschs Freund Erich Bachmann) ++ Quelle für die Figuren „Max und Moritz“ ++ Führungen zur traditionelle Herstellung von Mehl ++

  • GPS-Koordinaten: 10.10647 - 51.57035
  • Adresse: Mühlengasse 8, 37136 Ebergötzen
  • Telefon: +49 5507 7181
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

12. Station: Wilhelm Busch Gedenkstätte Hattorf am Harz

Bild Wilhelm Busch Gedenkstätte Hattorf am Harz
Foto: © dehio , cc by-sa 3.0

Wilhelm Busch Gedenkstätte des „Fördervereins Wilhelm Busch in Hattorf e. V.“. ++ ehemaligen Aufbahrungshalle nördlich der St.-Pankratius-Kirche ++ Ausstellung zu Wilhelm Busch und Hattorf ++ geöffnet in den Sommermonaten täglich 10-16 Uhr, im Winterhalbjahr nach Vereinbarung ++ hier weilte Wilhelm Busch als Junge mit seinem Freund Erich Bachmann, bei dessen Verwandten ++ später besuchte Busch über mehr als 20 Jahre seinen Neffe Hermann Nöldeke, der 1887 in Hattorf Pfarrer wurde ++ Busch skizzierte Bauwerke im Ort und die Landschaft der Umgebung ++ Gedenkstein neben der Kirche ++

  • GPS-Koordinaten: 10.230838 - 51.642727
  • Adresse: Klusangerstraße 6a, 37197 Hattorf
  • Telefon: +49 5584 2116
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

13. Station: Städtisches Museum Seesen

Bild Städtisches Museum Seesen
Foto: © AchimBodewig / wikimedia / CC BY-SA 3.0

Herzogliches Jagdschloss ++ 1757 errichtet ++ Sichtfachwerk von 1928 ++ ab 1964 städtisches Museum ++ Ausstellung zur Geschichte der Stadt, des Bergbaus, der Dosenfertigung, der örtlichen jüdischen Schule ab 1801 ++ Seesener Persönlichkeiten wie Pianofortefabrikant Heinrich Engelhard Steinweg, der jüdische Reformer Israel Jacobson, der Komponist Louis Spohr, Wilhelm Busch, Johann Ludwig Carl Zincken, Emil Mechau ++ Mineraliensammlung ++ Modell der 1938 zerstörten Seesener Synagoge, war Vorbild für die Reformsysnagogen ++

  • GPS-Koordinaten: 10.172087 - 51.89265
  • Adresse: Wilhelmsplatz 4, 38723 Seesen
  • Telefon: +49 5381 48891
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

14. Station: Wilhelm Busch Plastik Seesen

Bild Wilhelm Busch Plastik Seesen
Foto: © axel hindemith , wikimedia

Denkmal zur Erinnerung an Wilhelm Busch ++ Bronzeplastik vor dem Rathaus ++ Höhe 1,90 m ++ Bildhauer Gerd Ruwe ++ Wilhelm Busch als einsamen Spaziergänger ++ Busch lebte 1898-1908 in Mechtshausen (Stadtteil Seesens) ++

  • GPS-Koordinaten: 10.17456 - 51.89034
  • Adresse: Marktstraße 1, 38723 Seesen
  • Telefon: +49 5381 75243
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

15. Station: Max und Moritz Plastik Seesen

Bild Max und Moritz Plastik Seesen
Foto: © axel hindemith , wikimedia

Bronzeplastik zur "Max und Moritz" Geschichte von Wilhelm Busch (1865) ++ Standort vor dem Rathaus ++

  • GPS-Koordinaten: 10.174873 - 51.889681
  • Adresse: Marktstraße, 38723 Seesen
  • Telefon: www.seesen.de
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

16. Station: Kulturforum Seesen

Bild Kulturforum Seesen
Foto: © Kulturforum Seesen

Kulturforum Seesen e.V. ++ gegründet 1987 ++ Privatinitiative Musik, Kabarett-, Literatur- und Kleinkunstveranstaltungen ++ Wilhelm Busch Tage, Seesen, Veranstaltungsreie des Kulturforums Seesen e.V und der Stadt Seesen ++ Programm in Bezug zu Wilhelm Busch ++ Kabarett, Gesang, Zeichnung ++ "Buschprogramm" u. a. von Künstlern wie Elmar Gunsch, Konstantin Wecker, Hans Scheibner, Evelyn Hamann ++

  • GPS-Koordinaten: 10.18514 - 51.889808
  • Adresse: Lautenthaler Strasse 39, 38723 Seesen
  • Telefon: +49 5381 5817
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

17. Station: Wilhelm Busch Haus Mechtshausen

Bild Wilhelm Busch Haus Mechtshausen
Foto: © axel hindemith , wikimedia

Wilhelm Busch Gedenkstätte ++ beide von Wilhelm Busch bewohnten Räume zu besichtigen ++ Ausstellung zu Leben und Werk, Schwerpunkt Mechtshäuser Zeit ++ Garten nach alten Plänen gestaltet ++ Audiostation ++ Inforaum im ehemaligen Konfirmandenraum des Pfarrhauses (Filmvorführung, Bücher, Poster, Geschenkartikel) ++ Caféteria ++ Wilhelm Busch verbringt hier seine letzten zehn Lebensjahre ++ hier entstehen zahlreiche Gedichte (Sammlungen "Zu guter Letzt", "Schein und Sein") ++

  • GPS-Koordinaten: 10.10894 - 51.91668
  • Adresse: Pastor-Nöldeke-Weg 7, 38723 Mechtshausen
  • Telefon: +49 5384 90886
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

18. Station: Friedhof Mechtshausen

Bild Friedhof Mechtshausen
Foto: © AxelHH at de.wikipedia / CC-BY-SA / Grab Wilhelm Busch in Mechtshausen

Friedhof der Gemeinde Mechtshausen (Stadtteil von Seesen) ++ Grabstätte von Wilhelm Busch ++

  • GPS-Koordinaten: 10.110296 - 51.91767
  • Adresse: Am Kirchplatz, 38723 Mechtshausen
  • Telefon: +49 5384 90886
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

19. Station: Max und Moritz Plastik Mechtshausen

Bild Max und Moritz Plastik Mechtshausen
Foto: © AxelHH at de.wikipedia / CC-BY-SA / Max und Moritz Plastik in Mechtshausen

Bronzeplastik zur "Max und Moritz" Geschichte von Wilhelm Busch (1865) ++ aufgestellt 2001 ++ Standort unweit der Nikolaikirche ++

  • GPS-Koordinaten: 10.110304 - 51.917749
  • Adresse: Am Kirchplatz 4, 38723 Mechtshausen
  • Telefon: +49 5384 90886
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

20. Station: Schloss Wolfenbüttel

Bild Schloss Wolfenbüttel
Foto: © Brunswyk / wikimedia / CC BY-SA 3.0

Vierflügelanlage der Renaissance mit Barockfassade ++ gegründet als Wasserburg vor 1047 ++ heutiger Schlossbau 1553 begonnen, Renaissanceturm erhalten, 1716 barockisiert (Architekt Hermann Korb) ++ zweitgrößte erhaltene Schloss in Niedersachsen ++ 1283-1754 Residenz der Herzöge von Braunschweig-Lüneburg ++ mehrmals zerstört ++ heute Gymnasium, Bundesakademie für kulturelle Bildung ++ Museum im Schloss ++ barocke Schlossräume, Porzellansammlung (Fürstenberger Porzellan) , Stadtgeschichte ++ Hörstation mit Werken Wolfenbütteler Hofkapellmeister ++ Ausstellung "Zeiträume" zur Kulturgeschichte der Stadt Wolfenbüttel ++ u. a. Gemälde von Wilhelm Busch, die in Wolfenbüttel entstanden sind ++ Michael Praetorius war hier ab 1595 Kammersekretär des Herzogs Heinrich Julius von Braunschweig-Wolfenbüttel, dann Hofkapellmeister (Weihnachtslied "Es ist ein Ros entsprungen" entstand 1609) ++ Gotthold Ephraim Lessing lebte 1770 als Bibliothekar der Bibliotheca Augusta in Räumen des Schlosses ++ Hochzeitsschloss ++

  • GPS-Koordinaten: 10.53028 - 52.1629
  • Adresse: Schloßplatz 13, 38304 Wolfenbüttel
  • Telefon: +49 5331 92460
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

21. Station: Wilhelm Busch Führung Wolfenbüttel

Bild Wilhelm Busch Führung Wolfenbüttel
Foto: © WMTS GmbH

Wilhelm Busch Kostümführung für Einzelpersonen ++ jeden 1. Samstag im Monat, 11 Uhr ++ Start Tourist-Information auf dem Stadtmarkt ++ nur auf Voranmeldung ++ auch separate Führungstermine unter dem Titel „Wilhelm Busch und Grete Fehlow“ ++ 1862 weilte Wilhelm Busch erstmals in Wolfenbüttel als sein Bruder Gustav die Wolfenbüttelerin Alwine Knust heiratete, kam dann oft bis 1888 ++ in die Tochter seiner Schwägerin Alwine, Grete Fehlow, war Busch vernarrt (schrieb für sie das Hochzeitsgedicht „Oh wie lieblich, oh wie schicklich“) ++

  • GPS-Koordinaten: 10.534518 - 52.16238
  • Adresse: Stadtmarkt 7A, 38300 Wolfenbüttel
  • Telefon: +49 5331 86280
  • Website
  • Reisezeit: Juni bis September

22. Station: Hotel Forsthaus Werner Wolfenbüttel

Bild Hotel Forsthaus Werner Wolfenbüttel
Foto: © Forsthaus Werner

Historischer Fachwerkbau ++ Hotel, Restaurant ++ 30 Jahre lang das Feriendomizil von Wilhelm Busch ++ Forsthaus gehörte von 1862-1888 Buschs Bruder Gustav ++ Busch baute sich einen kleinen Bretterverschlag, den er als Feriendomizil nutze ++ hier entstanden Geschichten, Gemälde Zeichnungen ++

  • GPS-Koordinaten: 10.541969 - 52.168573
  • Adresse: Neuer Weg 5, 38302 Wolfenbüttel
  • Telefon: +49 5331 8824788
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig


Karte nachladen

Wenn Sie diesen Inhalt sehen möchten, werden personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, es werden Cookies gesetzt) an den Betreiber (Google) des Dienstes gesendet. Weitere Informationen zur Erhebung und Nutzung Ihrer Daten durch YouTube oder Google Maps erhalten Sie in den dortigen Hinweisen zum Datenschutz.