Startmenü

Welterbestaetten in Bremen und Niedersachsen (6 Stationen gefunden)

Tour bewerten

Von der Nordseeküste bis in den Harz reichen die UNESCO Welterbestätten in Bremen und Niedersachsen. Wattenmeer, Industriearchitektur der Moderne, Weserrenaissance, Architektur des Mittelalters und ein Wassersystem für den vorindustriellen Bergbau - keine andere Region Deutschlands hat ein vielfältigeres Welterbe zu bieten. Die Tour zu den UNESCO Welterbestätten in Bremen und Niedersachsen beginnt südlich an der Oberharzer Wasserwirtschaft und endet nördlich am Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer. *Kulturreisen*

1. Station: Oberharzer Wasserwirtschaft

Bild Oberharzer Wasserwirtschaft
Foto: © gerhard eisner , cc by-sa 3.0

Oberharzer Wasserregal ++ System zur Umleitung und Speicherung von Wasser, Antrieb von Wasserräder in den Bergwerken des Oberharzer Bergbaus ++ bedeutendstes vorindustrielles Wasserwirtschaftssystem des Bergbaus ++ angelegt im frühen 13. Jahrhundert von den Zisterziensermönchen des Klosters Walkenried, bis in 19. Jahrhundert betrieben ++ 107 historische Teiche, 310 Kilometer Gräben, 31 Km Wasserläufe ++ gotisches Zisterzienserkloster Walkenried, Grube Samson aus dem 16. Jahrhundert, drei kleine Schachtanlagen aus dem 19. Jahrhundert ++ UNESCO-Welterbe seit 2010 ++ Erlebnisführungen (Start in St. Andreasberg) ++

  • GPS-Koordinaten: 10.5164 - 51.703552
  • Adresse: Wäschegrund, 37444 St. Andreasberg
  • Telefon: +49 551 48993803
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig
Diese Station gibt es auch in den Touren: Welterbestaetten in Deutschland

2. Station: Kaiserpfalz Goslar

Bild Kaiserpfalz Goslar
Foto: © Axel Hindemith / wikimedia

Kaiserpfalz Goslar ++ um 1050 errichtet ++ Areal 340 x 180 m ++ von Heinrich II., letzter Kaiser der Ottonen, in Auftrag gegeben ++ 200 Jahre Reichsversammlungen und Hoftage ++ Kaiserhaus (größter, ältester, besterhaltener Profanbau des 11. Jahrhunderts in Deutschland, Aufenthaltsstätte der Salierkaiser) ++ ehemaliges Kollegiatstift „St. Simon und Judas“, Pfalzkapelle „St. Ulrich“ (Grab mit Herz des Kaisers Heinrich III.), Liebfrauenkirche ++ Ausstellung mit Kunstschätze wie z. B. bronzener Kaiserthron ++ Wandbilder des Kaisersaals von Hermann Wislicenus im Sommersaal der Kaiserpfalz (1890) stellen das Kaisertum der Hohenzollern in die Tradition der römisch-deutschen Kaiser ++ im Pfalzgarten Plastik „Goslarer Krieger“ von Henry Moore (1975) ++ Pfalzbezirk seit 1992 zusammen mit dem Erzbergwerk Rammelsberg und der Altstadt von Goslar Weltkulturerbe der UNESCO ++ thematische Führungen ++ Hochzeitsschloss (standesamtliche Trauung) ++

  • GPS-Koordinaten: 10.4254 - 51.90306
  • Adresse: Kaiserbleek 6, 38640 Goslar
  • Telefon: +49 5321 3119693
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

3. Station: Fagus Werk Alfeld

Bild Fagus Werk Alfeld
Foto: © Carsten Janssen / cc-by-sa-2.0-de

Fabrikanlage ++ Sitz der Firma Fagus-GreCon ++ 1911 errichtet ++ Architekten Walter Gropius, Adolf Meyer ++ "Ursprungsbau der Moderne" ++ seit 1946 unter Denkmalschutz ++ Vorhangfassaden aus Glas, klare kubische Form, Gestaltung der Stahlträger ++ ununterbrochene Produktion seit der Gründung des Unternehmens ++ u. a. Fagus Schuhleisten, Mess- und Brandschutzsysteme, Keilzinkenanlagen ++ Fagus-Gropius-Ausstellung (seit der EXPO 2000) ++ Ausstellungen, Konzerten ++ seit 2011 UNESCO-Welterbe ++

  • GPS-Koordinaten: 9.81177 - 51.98313
  • Adresse: Hannoversche Strasse 58, 31061 Alfeld
  • Telefon: +49 5181 790
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig
Diese Station gibt es auch in den Touren: Welterbestaetten in Deutschland

4. Station: Mariendom Hildesheim

Bild Mariendom Hildesheim
Foto: © roland struwe , cc by-sa 4.0

Hildesheimer Dom St. Mariä Himmelfahrt ++ Kathedrale des Bistums Hildesheim ++ erster Dombau 872 als dreischiffige Basilika, Kreuzgrundriss ++ gotische Seitenkapellen, barocker Vierungsturm, doppelgeschossige Dreiflügelanlage, Kreuzgang ++ Christussäule (1020), Bernwardtür (1015), Heziloleuchter ++ Innenhof mit dem 1.000-jährige Rosenstock (Symbol der Stadt Hildesheim) ++ 1945 zerstört, 1960 wieder aufgebaut ++ Gebäude und Kunstschätze seit 1985 zusammen mit der frühromanischen Kirche St. Michaelis Weltkulturerbe der UNESCO ++

  • GPS-Koordinaten: 9.947132 - 52.14818
  • Adresse: Domhof 9, 31134 Hildesheim
  • Telefon: +49 5121 17980
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

5. Station: Rathaus Bremen

Bild Rathaus Bremen
Foto: © Uli / CC-BY-SA-1.0 / Rathaus Bremen

Sitz des Senats und des Präsidenten des Senats und Bürgermeisters der Freien Hansestadt Bremen ++ eines der bedeutendsten Bauwerke der Gotik und der Weserrenaissance ++ prägend Renaissancefassade mit dem Mittelrisalit aus glasierten und unglasierten Backsteinen und das kupfergedeckte Walmdach ++ 1405-1410 errichtet ++ untere Rathaushalle einer der schönsten Profanbauten der Gotik ++ über 600 Jahre alter Bremer Ratskeller mit der größten Sammlung deutscher Weine ++ im Ratskeller ließ sich Heinrich Heine zu Gedichten inspirieren ++ UNESCO-Welterbe ++ 1404 aufgestellter Roland ++ Skulptur Bremer Stadtmusikanten von Gerhard Marcks ++

  • GPS-Koordinaten: 8.807388 - 53.075932
  • Adresse: Am Markt 21, 28195 Bremen
  • Telefon: +49 421 3610
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig
Diese Station gibt es auch in den Touren: Norddeutsche Backsteingotik , Backsteingotik Nordwest , Weserrenaissance

6. Station: Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer

Bild Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer
Foto: © arnold plesse , cc by-sa 3.0

Gegründet 1986 ++ Fläche 345.000 ha ++ Lage: Ostfriesische Inseln, Watten, Seemarschen zwischen Dollart und Cuxhaven ++ UNESCO-Weltnaturerbe ++ Watt, Sandbänke, Salzwiesen, Strände, Dünen, Flussmündungen ++ 10.000 Tier- und Pflanzenarten ++ Brandgänse, Eiderenten ++ Nationalpark-Zentren Wilhelmshaven und Cuxhaven ++ Nationalpark-Infohäuser (Baltrum, Carolinensiel, Dangast, Dornumersiel, Fedderwardersiel, Greetsiel, Juist, Wursten, Norderney, Wangerooge, Feuerschiff Borkumriff, Norden-Norddeich, Umweltzentrum Wittbülten Spiekeroog, Nordseehaus Wangerland) ++ Biosphärenreservat ++

  • GPS-Koordinaten: 8.139492 - 53.51285
  • Adresse: Südstrand 110, 26382 Wilhelmshaven
  • Telefon: +49 4421 91070
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig


Karte nachladen

Wenn Sie diesen Inhalt sehen möchten, werden personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, es werden Cookies gesetzt) an den Betreiber (Google) des Dienstes gesendet. Weitere Informationen zur Erhebung und Nutzung Ihrer Daten durch YouTube oder Google Maps erhalten Sie in den dortigen Hinweisen zum Datenschutz.