Startmenü

Naturwissen im Harz (19 Stationen gefunden)

Tour bewerten

Für naturwissenschaftlich interessierte Touristen hat der Harz viel zu bieten, besonders zu Flora, Fauna und Geologie (GeoPark) der Region. Zu Naturkundethemen gibt es hier bedeutende Sammlungen wie etwa die des Vogelkunde-Museum Heineanum oder Spezialitäten wie das deutschlandweit größte Ameisen-Formicarium im Haus der Natur von Bad Harzburg. Die Tour zu Orten des Naturwissens in der Harzregion beginnt südlich an der Barbarossahöhle in Rottleben und endet am HöhlenErlebnisZentrum Iberger Tropfsteinhöhle in Bad Grund. *Naturreisen*

1. Station: Barbarossahöhle Rottleben

Bild Barbarossahöhle Rottleben
Foto: © seschu , cc by-sa 4.0

Touristisch erschlossene Gipshöhle (Anhydrithöhle) ++ Fläche 25.000 qm, 800 m Länge ++ Hohlräume, Grotten, Seen ++ 1865 entdeckt, 1866 als Schauhöhle eröffnet ++ Umbenennung in Barbarossahöhle Ende des 19. Jahrhunderts ++ der Barbarossasage nach soll Kaiser Friedrich I. Barbarossa in einem unterirdischen Schloss schlafen, bis Deutschland geeint ist ++ im Tanzsaal steinernen Tisch und Stuhl des schlafenden Kaisers ++

  • GPS-Koordinaten: 11.03685 - 51.37559
  • Adresse: Mühlen 6, 06567 Rottleben
  • Telefon: +49 34671 5450
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig
Diese Station gibt es auch in den Touren: Mythen & Mystik im Harz , Geologie im Harz , Geologie im Harz

2. Station: Spengler Museum Sangerhausen

Bild Spengler Museum Sangerhausen
Foto: © jwaller , cc by-sa 4.0

Heimatmuseum ++ 1952 eröffnet ++ erstes in der DDR erbautes Museum ++ Sammlung des Heimatforschers Gustav Adolf Spengler (1869–1961) ++ Dauerausstellung zu den Themen Geologie, Naturkunde, Eiszeit, Ur- und Frühgeschichte, Mittelalter, Stadtgeschichte ++ Ausstellung zu dem in Sangerhausen geborenen Autors und Regisseurs Einar Schleef (1944–2001) ++ Exponate u. a. Skelett eines Steppenmammuts (Mammuthus trogontherii) ++ Bibliothek ++ Museumspädagogik ++

  • GPS-Koordinaten: 11.29392 - 51.47863
  • Adresse: Bahnhofstraße 33, 06526 Sangerhausen
  • Telefon: +49 3464 573048
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

3. Station: Städtisches Museum Aschersleben

Bild Städtisches Museum Aschersleben
Foto: © deirun , cc by-sa 3.0

Regionalmuseum ++ stadtgeschichtliche Sammlung ++ frühes Mittelalter bis zur Gegenwart ++ Sammlung zur regionalen Ur- und Frühgeschichte ++ Tempel der Freimaurerloge "Johannisloge zu den drei Kleeblättern" ++ Paläontologische Sammlung ++

  • GPS-Koordinaten: 11.45711 - 51.75624
  • Adresse: Markt 21, 06449 Aschersleben
  • Telefon: +49 3473 958430
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig
Diese Station gibt es auch in den Touren: Gottfried August Buerger

4. Station: Zoo Aschersleben

Bild Zoo Aschersleben
Foto: © Tragopan / CC-BY-SA-3.0 / Zoo Aschersleben

Waldpark "Auf der Alten Burg" ++ Landschaftsgarten ++ 10 ha Fläche ++ 600 Tiere aus 100 Arten ++ u. a. Zebras, Flamingos, Antilopen, Krallenäffchen, Ozelots, Schlangen, Krokodile, Flughunde, Süßwasserfische, Kamele, Lamas, Panther ++ die weißen Tiger Kiara und Karim auf einer 2000 qm großen naturnahen Freianlage ++ Affenhaus mit begehbarer Außenanlage ++ Europäisches Erhaltungszuchtprogramm für Brillenbären, Dianameerkatzen, Goldkopflöwenäffchen, Salzkatzen ++ Terrassencafé, Streichelgehege, Ponyreiten, Abenteuerspielplatz, ZOO-Schule ++ Planetarium im Zoo ++

  • GPS-Koordinaten: 11.44163 - 51.75201
  • Adresse: Auf der Alten Burg 40, 06449 Aschersleben
  • Telefon: +49 3473 3324
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

5. Station: Museum Heineanum Halberstadt

Bild Museum Heineanum Halberstadt
Foto: © Heineanum , cc by-sa 3.0

Naturkundemuseum ++ Vogelkunde-Museum Heineanum ++ Sammlungen mit über 33.750 Exponaten ++ geht auf die Sammlung des Gutsbesitzers Ferdinand Heine zurück ++ Ausstellungen zu heimischen Vögeln, Vögeln der Welt ++ Entstehung und Gefährdung der Arten ++ Halberstädter Saurier (Skelette von Plateo- und Plesiosaurier) ++ naturkundliche Fachbibliothek (20.600 Bände) ++ Vorträge, Publikationen ++ alle zwei Jahre mit einem Wettbewerb verbundene Ausstellung „Moderne Vogelmaler“ (MoVo), Deutscher Preis für Vogelmaler ++

  • GPS-Koordinaten: 11.048184 - 51.896459
  • Adresse: Domplatz 36, 38820 Halberstadt
  • Telefon: +49 3941 551460
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

6. Station: Heimatmuseum Altenbrak

Bild Heimatmuseum Altenbrak
Foto: © Angela Huster / CC0 1.0 / Heimatmuseums in Altenbrak/Harz

Heimatmuseum ++ eröffnet 1982 ++ Ausstellung mit historischem Hausrat und bäuerlichem Gerät, alten Volkstrachten der Region, Mineralien und Tierpräparate aus dem Bodetal ++ Dokumentation historischen Brauchtumsanhand von Kleidung, Alltagsgegenständen und Fotografien ++ Sammlung mit 25 Puppenstuben ++

  • GPS-Koordinaten: 10.94441 - 51.72645
  • Adresse: Unterdorf 5, 38889 Altenbrak
  • Telefon: +49 39456 205
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig
Diese Station gibt es auch in den Touren: Harz Spezialitaeten , Harz Spezialitaeten , Geologie im Harz

7. Station: Baumannshöhle Rübeland

Bild Baumannshöhle Rübeland
Foto: © hejkal , cc by-sa 2.0 de

Tropfsteinhöhlen ++ vermeintlich Mitte des 16. Jahrhundert von dem Bergmann Friedrich Baumann entdeckt ++ seit 1646 organisierte Führungen ++ älteste Schauhöhle Deutschlands ++ Tropfsteinschmuck ++ Johann Wolfgang von Goethe war mehrmals hier ++ "Goethesaal" mit künstlich angelegtem "Wolfgangsee" ++ untertägige Naturbühne ++ Höhlenfestspiele, Trauungen, Events ++

  • GPS-Koordinaten: 10.843778 - 51.754788
  • Adresse: Blankenburger Straße 36, 38889 Rübeland
  • Telefon: +49 39454 49132
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig
Diese Station gibt es auch in den Touren: Johann Wolfgang von Goethe , Harz Spezialitaeten , Harz Spezialitaeten

8. Station: Harzmuseum Wernigerode

Bild Harzmuseum Wernigerode
Foto: © Lutz Hartmann / CC-BY-SA-3.0-migrated / Harzmuseum und Harzbibliothek in Wernigerode

Regionalmuseum ++ Ausstellung zur Stadtgeschichte und Naturkunde ++ Geologie des Harzes, historischer Bergbau, Klima, Flora, Fauna++ Handwerkskünste, Kirchen, Fremdenverkehr, Fachwerk ++ Bilder, Grafiken von Künstlern aus dem gesamten Harz ++ Schaudepot zur "Harzkunst" ++ Schwerpunkt der Sammlung Arbeiten des 19. Jahrhundert, der Wernigeröder Künstlerkolonie, von Künstlern der Region ++ Grünes Klassenzimmer ++ Museumspädagogik ++

  • GPS-Koordinaten: 10.78336 - 51.83278
  • Adresse: Klint 10, 38855 Wernigerode
  • Telefon: +49 3943 654454
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig
Diese Station gibt es auch in den Touren: Historisches Handwerk im Harz , Harz Spezialitaeten , Harz Spezialitaeten

9. Station: Harzplanetarium Wernigerode

Bild Harzplanetarium Wernigerode
Foto: © Harzplanetarium

Einrichtung der Stadt Wernigerode ++ Projektor ZKP 1 mit der Steuerung der Firma Astronics ++ Kinderprogramme, Sternhimmel an meinem Geburtstag, Reise durch unser Sonnensystem, Himmelsspaziergang ++

  • GPS-Koordinaten: 10.792023 - 51.833916
  • Adresse: Walther-Rathenau-Straße 11, 38855 Wernigerode
  • Telefon: +49 03943 602096
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

10. Station: Brocken im Harz Wernigerode

Bild Brocken im Harz Wernigerode
Foto: © axel hindemith , wikimedia

Höchster Berg im Norden Deutschlands ++ 1.141,1 m ü. NN ++ Nationalpark Harz ++ Heinrich Heine Gedenkstein (Heines "Harzreise") ++ Goethe Gedenkstein ("Harzreise", "Faust") ++ Besucher Hermann Löns (Bild) ++ Gedenktafel für das von Carl Friedrich Gauß vermessene Dreieck (Brocken – Hoher Hagen – Inselsberg) ++ seit 1899 schmalspurige Brockenbahn ++ Brockenhaus, Gastronomie ++ Dauerausstellung zu Geschichte, Natur, Mythologie, Kunst, Literatur um den Brocken ++ Brockengarten (botanischer Garten mit 1.600 Pflanzenarten aus dem Gebiet des Brockens ++ Führungen im Nationalpark ++

  • GPS-Koordinaten: 10.617515 - 51.785685
  • Adresse: Brockenplateau, 38879 Wernigerode
  • Telefon: +49 39455 50005
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig
Diese Station gibt es auch in den Touren: Hermann Löns , Johann Wolfgang von Goethe , Heinrich Heine

11. Station: Nationalpark Besucherzentrum TorfHaus

Bild Nationalpark Besucherzentrum TorfHaus
Foto: © kassandro , wikimedia

Zentrale Anlaufstelle für die Gäste des Nationalparks Harz ++ eröffnet 2009 ++ Aussichten zum Brocken und ins Radautal ++ Ausgangspunkt für Exkursionen in den Harz ++ GeoPark-Infozentrum ++ Infotresen ++ Führungen buchen ++ Ausstellung zum Nationalpark (u. a. mit Landschaftsmodell, Nationalpark-Kino, Borkenkäfer-Höhle, Meinungsmonitor) ++ Themen: Der Wolf am Grünen Band, Hochmoore im Harz ++

  • GPS-Koordinaten: 10.533542 - 51.800617
  • Adresse: Torfhaus 8, 38667 Torfhaus
  • Telefon: +49 5320 331790
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

12. Station: Haus der Natur Bad Harzburg

Bild Haus der Natur Bad Harzburg
Foto: © Kur-, Tourismus- und Wirtschaftsbetriebe der Stadt Bad Harzburg GmbH

Naturkundemuseum ++ interaktive Walderlebnisausstellung ++ Informationen zur Tier und Pflanzenwelt des Harzes ++ deutschlandweit größtes Ameisen-Formicarium ++

  • GPS-Koordinaten: 10.56008 - 51.87114
  • Adresse: Nordhäuser Straße 2b, 38667 Bad Harzburg
  • Telefon: +49 5322 784337
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

13. Station: Goslarer Museum

Bild Goslarer Museum
Foto: © rabanus flavus , cc0

Museumsufer ++ Stiftskurie von 1514 und angrenzendes Fachwerkhaus von 1510 ++ Sammlungen zur Geschichte und Kunstgeschichte der Stadt, Geologie und Mineralogie der Region ++ Ur- und Frühgeschichte bis Industrialisierung und Tourismus ++ Exponate u. a. Krodo-Altar, Goslarer Evangeliar, Münzsammlung mit über 1000 Goslarer Prägungen aus acht Jahrhunderten, Bergkanne von 1477, Original des Goslarer Brunnenadlers ++ Geschichte der Gilden, Justiz des Mittelalters, alte Ratsapotheke, Wohnkultur des Biedermeier ++

  • GPS-Koordinaten: 10.42969 - 51.90456
  • Adresse: Königstraße 1, 38640 Goslar
  • Telefon: +49 5321 43394
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig
Diese Station gibt es auch in den Touren: Kunst in der Harzregion

14. Station: KräuterPark Altenau

Bild KräuterPark Altenau
Foto: © losch , cc by-sa 3.0

Botanische Anlage ++ 1500 Kräuter und Gewürzpflanzen ++ 30 000 qm Fläche in Schaubeeten ++ weltweit größter Kräuterpark ++ informative Gewürzgalerie, exotische Gewürzpagode ++ 500 selbst hergestellte Gewürzmischungen aus allen Erdteilen, Teemischungen, Räucherwerk, Harze, Gummen, Anregungen für die Naturheilkunde ++

  • GPS-Koordinaten: 10.45322 - 51.80494
  • Adresse: Schultal 11, 38707 Altenau
  • Telefon: +49 5328 911684
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

15. Station: Sternwarte Sankt Andreasberg

Bild Sternwarte Sankt Andreasberg
Foto: © Utz Schmidtko - Sternwarte Sankt Andreasberg , cc by-sa 4.0

Internationales Haus Sonnenberg ++ Sternwarte St. Andreasberg e.V. ++ gegründet 2008 ++ Sternwarte im Aufbau (Ausbaustand anfragen) ++ höchst gelegene Sternwarte Norddeutschlands ++ Standort mitten im Nationalpark Harz (zählt zu den dunkelsten Regionen in Deutschland) ++ erste vollständig barrierefreie Sternwarte in Deutschland ++ computergesteuerte Sternwartenmontierung (Typ Knopf MK70S) mit einem 16? f/8 Hypergraphen ++ Räume für Veranstaltungen, Vorträge, Workshops, Planetariumsprojektion, Übernachtungsmöglichkeiten ++ Sankt Andreasberger Teleskop-Treffen im August ++

  • GPS-Koordinaten: 10.52477 - 51.73203
  • Adresse: Clausthaler Straße 11, 37444 St. Andreasberg
  • Telefon: +49 5582 1066
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

16. Station: NatUrzeitmuseum Bad Sachsa

Bild NatUrzeitmuseum Bad Sachsa
Foto: © NatUrzeitmuseum Bad Sachsa

Naturkundemuseum ++ Ausstellung zu 290 Millionen Jahre Naturentwicklung im Südharz ++ fossile Fische des Kupferschiefermeeres (Knorpelfische, Knochenfische, Strahlenflosser, Quastenflosser), Parelasaurier, Protosaurus, Coelurosauravus ++ Entstehung der heutigen Landschaftsformen durch Gipskarst und Eiszeiten ++ Ravensbergkugeln mit Kristalleinschlüssen ++

  • GPS-Koordinaten: 10.547698 - 51.599578
  • Adresse: Am Kurpark 6, 37441 Bad Sachsa
  • Telefon: +49 800 5887894
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig
Diese Station gibt es auch in den Touren: Geologie im Harz , Geologie im Harz

17. Station: Welfenschloss Herzberg

Bild Welfenschloss Herzberg
Foto: © Elke Wetzig / CC-BY-SA-3.0 / Schloss Herzberg in Herzberg am Harz

Schlossanlage in Fachwerkbauweise ++ 1510 errichtet (Wiederaufbau der Burganlage) ++ geschlossene Vierflügelanlage mit rechteckigem Innenhof, zweigeschossiges Torhaus, Schlossturm mit Uhr ++ 1629 wurde hier der erste Kurfürst von Hannover, Ernst August Herzog zu Braunschweig-Lüneburg, geboren, Geburtshaus von Sophie Amalie - spätere Königin von Dänemark ++ Residenz bis 1714 ++ seit 1882 Sitz des Amtsgerichts Herzberg, ab 1900 Museum ++ heute kulturelles Zentrum mit Restaurant und Rittersaal ++ Museum (Geschichte der Forstwirtschaft des Harzes, Schlossgeschichte, Geschichte der Welfen, Geschichte der Herzberger Gewehrmanufaktur, Herzberger Orgelbauer Johann Andreas Engelhardt) ++ Hochzeitsschloss (standesamtliche Trauungen im Rittersaal) ++

  • GPS-Koordinaten: 10.33077 - 51.65558
  • Adresse: Schloß 2, 37412 Herzberg am Harz
  • Telefon: +49 5521 986986
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

18. Station: Museum im Ritterhaus Osterode

Bild Museum im Ritterhaus Osterode
Foto: © Stadt Osterode

Bürgerhaus im niedersächsischen Fachwerkstil ++ Ritterfigur auf einem Eckbalken ++ Museum seit 1936 ++ gegründet aus der Sammlung des Stadtbaumeisters Willi Neuse von 1905 ++ Dauerausstellung zur Stadtgeschichte ++ geologische, ur- und frühgeschichtlichen Sammlung bis zur Neuzeit ++ Themen: Stadt, Bürgerhaus, Wehr und Wacht, Heimatstube Osterode/Ostpreußen, Handwerk, „Schachtrupp“, Gipsindustrie, historischer Apothekenraum, Kirchenkunst, historische Kleidung, Geschichte des Osteroder Stadtwaldes ++ Ausstellung zu Tilman Riemenschneider in Osterode ++ Sonderausstellungen ++ Veranstaltungen, Kunstausstellungen, Weinfest, Handwerkermarkt ++ Museumsshop, Museumspädagogik ++ Führungen ++

  • GPS-Koordinaten: 10.254212 - 51.7253
  • Adresse: Rollberg 32, 37520 Osterode am Harz
  • Telefon: +49 5522 919793
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig
Diese Station gibt es auch in den Touren: Tilman Riemenschneider , Kunst in der Harzregion , Geologie im Harz

19. Station: HöhlenErlebnisZentrum Iberger Tropfsteinhöhle Bad Grund

Bild HöhlenErlebnisZentrum Iberger Tropfsteinhöhle Bad Grund
Foto: © rainer lippert , cc0

Zentrum zur Höhlenarchäologie ++ Iberger Tropfsteinhöhle (Schauhöhle seit 1874) ++ Iberg als einstiges Korallenriff in der Südsee ++ bronzezeitlicher Toter aus der Lichtensteinhöhle, begehbarer Nachbau des Höhlengrabes, Leben und Sterben der bislang ältesten genetisch belegbaren Großfamilie der Welt vor - und deren heute lebende Nachfahren ++

  • GPS-Koordinaten: 10.25259 - 51.81727
  • Adresse: An der Tropfsteinhöhle 1, 37539 Bad Grund
  • Telefon: +49 5327 829391
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig


Karte nachladen

Wenn Sie diesen Inhalt sehen möchten, werden personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, es werden Cookies gesetzt) an den Betreiber (Google) des Dienstes gesendet. Weitere Informationen zur Erhebung und Nutzung Ihrer Daten durch YouTube oder Google Maps erhalten Sie in den dortigen Hinweisen zum Datenschutz.