Startmenü

Wissenschaft - Naturwissenschaft

Die Apothekengeschichte in Nordrhein-Westfalen wird vor allem in kleinen Museen der noch betriebenen Traditionsapotheken gezeigt. Die ausgestellten Objekte reichen von der kompletten... mehr »

Carl Friedrich Gauß lebte und arbeitete über 50 Jahre lang in Göttingen. Durch seine Forschungen hat er maßgeblich Wissenschaftsgeschichte geschrieben. Schon in seiner Kindheit in Braunschweig fiel... mehr »

Die Geologie der Eifel ist von der Vulkangeschichte der Region geprägt. Hier gab es vor 10.000 Jahren noch aktive Vulkane. Von der bewegten Erdgeschichte zeugen Vulkan-Kegel und -Stümpfe, Maare,... mehr »

Johann Wolfgang von Goethe hat seine Harzreisen wegen seiner Studien zur Geologie und des Bergbaus unternommen. Für geologisch interessierte Touristen hat die Harzregion mit zahlreichen Höhlen,... mehr »

Die geologischen Formationen im Hunsrück sind berühmt durch ihre Edelsteinvorkommen und die Schieferformationen mit fossilen Einschlüssen. Eine begehbare geologische Karte in Trier macht die... mehr »

Der Thüringer Wald ist geologisch ein interessantes Gebiet. Ein Nationaler GeoPark beinhaltet zahlreich Ausstellungen zur Geologie und zum Bergbau. Mehrere Besucherbergwerke und Höhlen ermöglichen... mehr »

Der Westerwald ist ein traditionelles Bergbaugebiet, in dem unter anderem Eisenerz, Ton und Schiefer abgebaut wurden. Die letzten Gruben hat man Ende des 20. Jahrhunderts geschlossen. Schaubergwerke... mehr »

Die Anatomie ist die Basiswissenschaft der Medizin. Im Zeitalter der Aufklärung errichtete man anatomische Theater, die neben dem wissenschaftlichen Wert einen hohen Schauwert hatten. In den... mehr »

Die Badekultur zu medizinischen Zwecken etablierte sich Ende des 19. Jahrhunderts in Deutschland. Die bürgerliche Gesellschaft begann zu kuren. In Bad Göggingen erinnert man sich an das römische... mehr »

Die Psychiatrie blickt auf 500 Jahre wechselvolle Geschichte zurück. Museen, die sich dieser Geschichte widmen, versuchen das Verständnis für die Entwicklung der Methoden zu wecken. Die meisten der... mehr »

Für das allgemeine Interesse an der Geschichte der Veterinärmedizin öffnen die Universitäten und Institute. Die Sammlungen stellen tierärztliche Praxis und Tieranatomie vor. Die Tour zu den Museen der... mehr »

Die Geschichte des Deutschen Roten Kreuzes wird in mehreren regionalen Sammlungen und Museen in ganz Deutschland dokumentiert. Geboten werden anschaulich Informationen zum Katastrophenschutz sowie zur... mehr »

Hannover war viele Jahre Lebens- und Wirkungsort des letzten Universalgelehrten Gottfried Wilhelm Leibniz. Die Leibniz Universität Hannover pflegt das wissenschaftliche Erbe des Mathematikers,... mehr »

Mit den Sammlungen der Universität Heidelberg hat Baden-Württemberg ein bedeutendes Zentrum der deutschen Medizingeschichte. Es gibt aber auch eine sehr schöne historische Apotheken und den... mehr »

In Bayern befinden sich eine Reihe medizinhistorischer Spezialmuseen. Von Bedeutung sind u. a. die Röntgen Gedächtnisstätte Würzburg oder das Alzheimer Haus in Marktbreit. In Erlangen zeigt das... mehr »

Mit dem Medizinhistorischen Museum der Charité verfügt Berlin über die bedeutendsten universitären Sammlungen dieser Art. Mit dem Anatomischen Theater wird die Ausbildung der Mediziner im 18.... mehr »

Euthanasie und Psychiatrie in der Zeit des Nationalsozialismus sind ein Schwerpunkt der der Medizingeschichte in Brandenburg. Es gibt mehrere Apothekenmuseen und in Guben befindet sich das ... mehr »

Einzigartige medizinhistorische Museen gibt es in Niedersachsen und Bremen mit den Themen Geburtsmedizin, Embryolgie oder Schnarchen. Auf der Nordseeinsel Norderney kann man die Geschichte des... mehr »

Am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf wird die Entwicklung in Medizin und Gesellschaft vom ausgehenden 19. Jahrhundert bis heute dargestellt. Es gibt mehrere historische Apotheken und ein... mehr »

Hessen verfügt über zahlreiche Spezialmuseen der Medizingeschichte. Älteste Sammlung ist die des Museum Antonicum der Philipps-Universität Marburg in Marburg. Die Tour zu Medizinhistorische Museen in... mehr »

Das größte Bundesland Nordrhein-Westfalen verfügt über eine große Zahl von medizinhistorischen Spezialmuseen. Die größten Sammlungen befinden sich im Krankenhausmuseum und in den Bodelschwinghschen... mehr »

Die Meckelsche Sammlung Instituts für Anatomie und Zellbiologie der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg gehört zu den umfangreichsten anatomischen Kollektionen in Deutschland und Europa.... mehr »

Die Friedrich Schiller Universität verfügt über eine der ältesten anatomische Sammlungen. In Sonneberg gibt es einen traditionellen Hersteller von anatomischen Modellen. Die Tour zu den... mehr »

Mit den anatomischen Sammlungen der Universitäten in Rostock und Greifswald verfügt Mecklenburg-Vorpommern über bedeutende medizinhistorische Sammlungen. Die geburtshilflich–gynäkologische Sammlung... mehr »

Kurgeschichte von Bad Ems und das Wirken des Arztes Johann Winter sind die wichtigsten Themen der Medizingeschichte in Rheinland Pfalz. Die Tour zu medizinhistorischen Museen in Rheinland Pfalz und... mehr »

Sachsen verfügt über eine große Zahl medizinhistorischer Sammlungen, mit dem Hygienemuseum Dresden auch das bedeutendste Museum dieses Bereiches. Das Sanitäts- und Lazarettmuseum Seiferthain zeigt... mehr »

Der berühmten Naturforscher und Bürgermeister Otto von Guericke ist mit der Geschichte Magdeburgs verbunden. Seit 1995 befindet sich in der Lukasklause das Otto-von-Guericke-Museum und informiert mit... mehr »

Die Geschichte der Pharmazie ist etwa so alt wie die Menschheit. Die Welt der Heilpflanzen, Mixturen und des Pillendrehens besitzt immer noch etwas Geheimnisvolles. Alte Apotheken und pharmazeutische... mehr »