Startmenü

Medizinhistorische Museen in Bremen und Niedersachsen (8 Stationen gefunden)

Tour bewerten

Einzigartige medizinhistorische Museen gibt es in Niedersachsen und Bremen mit den Themen Geburtsmedizin, Embryolgie oder Schnarchen. Auf der Nordseeinsel Norderney kann man die Geschichte des Kurheilbades kennenlernen. Die Tour zu den Medizinhistorischen Museen in Nirdersachsen und Bremen südlich an der Sammlung zur Geburtsmedizin in Göttingen und endet nördlich am Museum Nordseeheilbad auf Norderney. *Geschichtsreisen*

1. Station: Sammlung zur Geschichte der Geburtsmedizin Göttingen

Bild Sammlung zur Geschichte der Geburtsmedizin Göttingen
Foto: © Institut für Ethik und Geschichte der Medizin

Sammlungen der Georg-August-Universität Göttingen ++ Dauerausstellung ++ Sammlung zur Geburtsmedizin ++ 1.200 Objekte, u. a. Instrumente, Modelle und Trockenpräparate ab dem ausgehenden 18. Jahrhundert ++  Moulagensammlung ++ 80 Moulagen der Moulagensammlung (Spektrum dermatologischer Krankheitsbilder der 1920er und 1930er Jahre), Schwerpunkt Infektionskrankheiten, Geschlechtskrankheiten (venerische Erkrankungen) ++

2. Station: Humanembryologische Sammlung Göttingen

Bild Humanembryologische Sammlung Göttingen
Foto: © David Ludwig / CC-BY-SA / Embryo

Lehrsammlung ++ humanembryologische Dokumentationssammlung von Professor Erich Blechschmidt (1904-1992) ++ histologische Schnittserien von menschlichen Embryonen aus den ersten acht Wochen ++ über 200.000 Schnitte auf 20.000 Objektträgern ++ 65 Objekte aus Kunststoff ++

3. Station: Schnarchmuseum Alfeld

Bild Schnarchmuseum Alfeld
Foto: © Stadt Alfeld (Leine)

Deutschlands erstes Schnarchmuseum ++ private Ausstellung des Alfelder Arztes und Sammlers Franz Josef Wirth ++ Ausstellung rund um das Schnarchen und Schlafen vom 18. Jahrhundert bis in die Neuzeit ++

4. Station: Blindenmuseum Hannover

Bild Blindenmuseum Hannover
Foto: © Antipolis / CC-BY-SA / Schulgebäude des Landesbildungszentrums für Blinde in Hannover-Kirchrode

Museum des Landesbildungszentrums für Blinde (Blindenschule seit 1845) ++ eröffnet 1995 ++ Schulgebäude des Landesbildungszentrums für Blinde von 1914 ++ Ausstellung zur Blindenbildung seit Mitte des 19. Jahrhunderts ++ 6.000 Exponate ++ u. a. Schreib- und Lesegeräte, Bücher im Hochdruck oder Reliefdarstellungen ++ alte Lehrbücher in unterschiedlichem Druck (Liniendruck, Stacheltypendruck, Perldruck), Modelle, Globen, Atlanten, Geometriekästen für den Blindenunterricht, Haushaltsgeräte, Langstöcke ++

  • GPS-Koordinaten: 9.806932 - 52.362963
  • Adresse: Bleekstraße 22, 30559 Hannover
  • Telefon: +49 511 52470
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig
Diese Station gibt es auch in den Touren: Weltwissen in Hannover

5. Station: Veterinärmedizinhistorisches Museum Hannover

Bild Veterinärmedizinhistorisches Museum Hannover
Foto: © axel hindemith , wikimedia

Veterinärmedizinhistorisches Museum der Tierärztlichen Hochschule Hannover ++ 1973 von Ernst-Heinrich Lochmann gegründet ++ seit 1981 Dauerausstellung zur Geschichte der Tierärztlichen Hochschule Hannover (TiHo wurde 1778 als königliche Roß-Arzney-Schule von Georg III. gegründet) ++ Ausstellung für tierärztliches Kulturgut ++ 650 Exponate (Sammlung rund 6.000 Objekte) u. a. Dokumente, Schriften, Bilder, Instrumente und Geräte zu Diagnostik, Operationen, Aderlass, Zahnbehandlung, Geburtshilfe, Kastration, Schmerzausschaltung, Hufbehandlung, Seuchenbekämpfung ++ seit 1995 militärgeschichtliche Abteilung mit rund 300 Exponaten ++ Führungen ++

  • GPS-Koordinaten: 9.76545 - 52.36893
  • Adresse: Bischofsholer Damm 15, 30173 Hannover
  • Telefon: +49 511 8567503
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

6. Station: Historische Kuranlagen Bad Rehburg

Bild Historische Kuranlagen Bad Rehburg
Foto: © Werderfan10b / wikimedia / Historische Kuranlagen Bad Rehburg

Einziges noch erhaltene Kurbad Deutschlands aus der Zeit der Romantik ++ 1850 erbaut, Ursprünge 1690 ++ frühklassizistisches Neues Badehaus, Wandelhalle, Friederikenkapelle, ehemaliges Brunnenhaus, Teile des alten Kurparks ++ Museum Kurleben der Romantik ++ Blauer Salon (Ausstellungsort für populäre Kultur der Bereiche Karikatur, Illustration, Computer-Animation, Comic, Cartoon, Werbung, Fotografie, Film, Musik und Theater ++ Wandelhalle mit kleinem Konzertsaal, Touristeninformation, Restaurant ++

  • GPS-Koordinaten: 9.21488 - 52.43752
  • Adresse: Friedrich-Stolberg-Allee 4, 31547 Rehburg-Loccum
  • Telefon: +49 5037 300060
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig
Diese Station gibt es auch in den Touren: Geschichte der Badekultur in Deutschland

7. Station: KulturAmbulanz Bremen

Bild KulturAmbulanz Bremen
Foto: © Jürgen Howaldt / CC-BY-SA-3.0-DE / Klinikum Bremen-Ost

Projekt des Klinikums Bremen-Ost ++ Krankenhaus-Museum (Bremer Geschichte der Psychiatrie) ++ Veranstaltungsort Haus im Park ++ Galerie im Park (Ausstellungen zum Themenfeld Medizin und Kunst) ++

8. Station: Museum Nordseeheilbad Norderney

Bild Museum Nordseeheilbad Norderney
Foto: © Elvaube / CC-BY-SA-2.0-DE / Bademuseum

Gebäude des ehemaligen Meerwasserfreibades ++ Ausstellung zur Badekultur der Insel Norderney ++ Schwerpunkte Erbe der mehr als 200-jährigen Geschichte des Nordseeheilbades Norderney, die Reise- und Badekultur vergangener Epochen ++ eröffnet 2007 ++ 1100 qm Nutzfläche ++ Themen: Werbung, Reise ins Seebad, Ortsentwicklung, Seebadverwaltung, Beherbergung im Seebad, Handwerk sowie Handel, Gewerbe und Unterhaltung im Seebad ++ Wechselausstellungen ++ Galerie Hans Trimborn ++ historische Druckwerkstatt ++

Diese Station gibt es auch in den Touren: Geschichte der Badekultur in Deutschland


Karte nachladen

Wenn Sie diesen Inhalt sehen möchten, werden personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, es werden Cookies gesetzt) an den Betreiber (Google) des Dienstes gesendet. Weitere Informationen zur Erhebung und Nutzung Ihrer Daten durch YouTube oder Google Maps erhalten Sie in den dortigen Hinweisen zum Datenschutz.