Startmenü

Archaeologie in Bremen & Niedersachsen (17 Stationen gefunden)

Tour bewerten

Die Archäologie in Nordwestdeutschland war vor allem bekannt durch Wikinger-Funde und Moorleichen. Die Angebote sind jedoch historisch viel breiter angelegt. Die Dauerausstellung am Ort der Varusschlacht in Kalktriese oder das Archäologische Zentrum in Hitzacker zur bronzezeitlichen Besiedlungen sind mittlerweile die touristischen Highlights. Die Tour zu archäologischen Museen und Parks in Bremen und Niedersachsen beginnt südlich am Archäologischen Institut der Universität Göttingen und endet östlich am Museum und Park in Kalkriese. *Geschichtsreisen*

1. Station: Archäologisches Institut der Universität Göttingen

Bild Archäologisches Institut der Universität Göttingen
Foto: © jonathan Groß , cc by-sa 3.0

Archäologische Institut der Georg-August-Universität Göttingen ++ Lehrsammlungen ++ Sammlung der Gipsabgüsse (1767 gegründet, 2.000 Objekte, weltweit älteste universitäre Abgußsammlung) ++ Originalsammlung (archäologische Funde aus dem griechischen, etruskischen, römischen, ägyptischen, vorderasiatischen Kulturraum: Vasen, Marmorskulpturen, Bronzestatuetten und -geräte, Terrakottafiguren, Glasgefäße) ++ Münzkabinett (40.000 griechische, römische, byzantinische, mittelalterliche, orientalische, neuzeitliche Münzen und Medaillen) ++ Abgußsammlung sonntags 10-13 Uhr geöffnet, Originalsammlung nach Voranmeldung ++

  • GPS-Koordinaten: 9.93734 - 51.53899
  • Adresse: Nikolausberger Weg 15, 37073 Göttingen
  • Telefon: +49 551 397502
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig
Diese Station gibt es auch in den Touren: Norddeutsche Archaeologie , Archaeologie in Niedersachsen

2. Station: HöhlenErlebnisZentrum Iberger Tropfsteinhöhle Bad Grund

Bild HöhlenErlebnisZentrum Iberger Tropfsteinhöhle Bad Grund
Foto: © rainer lippert , cc0

Zentrum zur Höhlenarchäologie ++ Iberger Tropfsteinhöhle (Schauhöhle seit 1874) ++ Iberg als einstiges Korallenriff in der Südsee ++ bronzezeitlicher Toter aus der Lichtensteinhöhle, begehbarer Nachbau des Höhlengrabes, Leben und Sterben der bislang ältesten genetisch belegbaren Großfamilie der Welt vor - und deren heute lebende Nachfahren ++

  • GPS-Koordinaten: 10.25259 - 51.81727
  • Adresse: An der Tropfsteinhöhle 1, 37539 Bad Grund
  • Telefon: +49 5327 829391
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

3. Station: paläon Schöningen

Bild paläon Schöningen
Foto: © michael schauch , cc by-sa 3.0

Forschungs- und Erlebniszentrum Schöninger Speere ++ Besucherzentrum, Museum ++ eröffnet 2013 ++ Architekten Holzer Kobler ++ errichtet am Fundort ältester Jagdwaffen ++ Ausstellung zu den acht Schöninger Speere und Lebensverhältnissen bei deren Entstehungszeit ++ interdisziplinäre Erforschung der Schöninger Fundstellen, pleistozänen Archäologie ++ transparenter Forschungs- und Laborbereich, interaktives Besucherlabor, museumsdidaktischen Stelle ++ Weide mit Wildpferden und typische Pflanzengesellschaften der Warmzeit auf 34 ha Außengelände ++ außerschulischer Lernort ++

  • GPS-Koordinaten: 10.993471 - 52.126949
  • Adresse: Paläon 1, 38364 Schöningen
  • Telefon: +49 5352 969140
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

4. Station: Neue Kanzlei Wolfenbüttel

Bild Neue Kanzlei Wolfenbüttel
Foto: © TacoTichelaar , cc by-sa 3.0

Ehemalige Herzoglichen Kanzlei ++ Bau der Spätrenaissance ++ errichtet Ende 16. Jahrhundert ++ Architekt Hans Vredeman de Vries ++ seit 1959 Standort des Braunschweigischen Landesmuseums, Wissenschaftsreferat Ur- und Frühgeschichte, Archäologisches Museum, Fundmagazin, archäologische Restaurierungswerkstatt ++ archäologische Ausstellung von den Anfängen von vor 500 000 Jahren bis zur Eroberung durch die Franken im 8. Jahrhundert ++ Sonderausstellungen zu speziellen archäologischen Themen im Schubladenkabinett ++

  • GPS-Koordinaten: 10.536898 - 52.163291
  • Adresse: Kanzleistraße 3, 38300 Wolfenbüttel
  • Telefon: +49 5331 8586990
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig
Diese Station gibt es auch in den Touren: Norddeutsche Archaeologie , Archaeologie in Niedersachsen

5. Station: Roemer und Pelizaeus Museum Hildesheim

Bild Roemer und Pelizaeus Museum Hildesheim
Foto: © Longbow4u , wikimedia

Museum 1844 begründet ++ Sammlungen Alt-Ägypten (Altes Reich, Horbeit-Stelen), Alt-Peru, Naturkunde, Asien, Südsee, Afrika ++ Gemäldesammlung regionaler Künstler 19. Jahrhundert, Moderne, Zeichnungen, Drucke ++ Stadtgeschichte (Knochenhaueramtshaus) ++

  • GPS-Koordinaten: 9.944118 - 52.148915
  • Adresse: Am Steine 1 - 2, 31134 Hildesheim
  • Telefon: +49 5121 93690
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

6. Station: Niedersächsisches Landesmuseum Hannover

Bild Niedersächsisches Landesmuseum Hannover
Foto: © losch , wikimedia

Museumsgebäude der Neorenaissance ++ eröffnet 1902 ++ Architekt Hubert Stier ++ Relieffries „Hauptmomente in der Entwicklung der Menschheit“ von Georg Herting, Karl Gundelach, Georg Küsthardt ++ Vorläufer 1856 gegründete Museum für Kunst und Wissenschaft ++ Landesgalerie (Kunst 11. bis frühes 20. Jahrhundert, Künstler u. a. Rembrandt, Rubens, Albrecht Dürer, Max Liebermann, Corinth, Slevogt, große Werkgruppen der Künstlerkolonie Worpswede, Tageszeitenzyklus von Caspar David Friedrich) ++ Naturkunde-Abteilung (u. a. lebensgroßes Modell eines Dinosauriers, Vivarium mit 34 Arten), bedeutende archäologische Sammlung (u. a. Goldlunula von Schulenburg, Mann von Neu Versen), Völkerkunde, Münzkabinett ++ Museumsshop, Museumspädagogik ++

  • GPS-Koordinaten: 9.73999 - 52.365361
  • Adresse: Willy-Brandt-Allee 5, 30169 Hannover
  • Telefon: +49 511 9807686
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

7. Station: Museum August Kestner Hannover

Bild Museum August Kestner Hannover
Foto: © christianschd , cc by-sa 4.0

Museum für Kulturgeschichte ++ entstanden 1889 ++ Ägyptische Sammlung ++ altägyptische Kunst vom 4. Jahrtausend v. Chr. bis in die römisch-christliche Zeit ++ Reliefs, Skulpturen, Stelen, Amulette, Papyri, Mumien ++ Schwerpunkt Amarna-Kunst ++ Antiken-Sammlung ++ griechisch-römisches Mittelmeergebiet, Vorderer Orient 1500 v. Chr. bis 500 n. Chr. ++ figürliche Statuetten aus Bronze und Terrakotta, Alltagsgegenstände, griechische Vasen, etruskische Kunst ++ Münzsammlung antikes Griechenland, Römischen Republik, deutsches Mittelalter ++ europäische Angewandte Kunst und Design, mittelalterliche Handschriften, Textilien, Bronze-, Elfenbein- und Email-Arbeiten ++ Führungen, Workshops ++

  • GPS-Koordinaten: 9.7367 - 52.3681
  • Adresse: Trammplatz 3, 30159 Hannover
  • Telefon: +49 511 16842730
  • Website
  • Reisezeit: Trammplatz 3

8. Station: Archäologisches Zentrum Hitzacker (AZH)

Bild Archäologisches Zentrum Hitzacker (AZH)
Foto: © hermann junghans , cc by-sa 3.0 de

Archäologisches Freilichtmuseum seit 1990 ++ Schwerpunkt bronzezeitlicher Siedlungsweisen ++ Ausstellung mit drei rekonstruierten Wohnstallhäusern (Langhäuser), Totenhütte, Grubenhaus (wie in örtlichen archäologischen Funden ab 1969 nachgewiesen) ++ Einrichtungen des häuslichen und handwerklichen Alltags ++ Ausstellung zu den wichtigen Lebensbereichen der Bronzezeit vor 3000 Jahren ++ historische Aktionen, Mitmachaktionen (echte Einbaumfahrt, Brotbacken, Feuerschlagen, Spinnen, Weben) ++ Ort für standesamtliche Trauungen (mit Rahmenprogramm des Museums) ++

  • GPS-Koordinaten: 11.051976 - 53.149116
  • Adresse: Elbuferstrasse 2 - 4, 29456 Hitzacker
  • Telefon: +49 5862 6794
  • Website
  • Reisezeit: April bis Oktober

9. Station: Schwedenspeicher Museum Stade

Bild Schwedenspeicher Museum Stade
Foto: © lämpel , cc by-sa 3.0

Ehemaliges barockes schwedisches Provianthaus (17. Jahrhundert) am alten Hansehafen ++ Regionalmuseum ++ Ausstellung zu Stadt- und die Hansegeschichte, Wikinger, Archäologie ++ 1.600 qm Ausstellungsfläche ++ Dauerausstellung zur Stadtgeschichte ++ Exponate u. a. Modell des Wikingerschiffs von Gokstad; Tonwaren der Hansezeit, Kleidung der eisenzeitlichen Moorleiche Mann von Obenaltendorf, Bronzeräder aus Stade um 700 v. Chr. ++ 3.500 Zinnfiguren, Dioramen ++ Medienstationen ++ Veranstaltungen, Sonderausstellungen ++

  • GPS-Koordinaten: 9.47694 - 53.60401
  • Adresse: Wasser West 39, 21682 Stade
  • Telefon: +49 4141 797730
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig
Diese Station gibt es auch in den Touren: Archaeologie in Niedersachsen

10. Station: Museum Burg Bederkesa

Bild Museum Burg Bederkesa
Foto: © geoz , wikimedia

Niederungsburg aus dem 12. Jahrhundert (heutige Gebäude 1460-1579 entstanden) ++ archäologisches und kulturhistorisches Museum ++ 1982 eröffnet ++ Exponate von mehr als 10.000 Fundplätzen des Landkreises Cuxhaven (4. Jahrtausend v. Chr. bis zur Neuzeit) ++ u. a. gut erhaltene Holzfunde aus der Wurtensiedlung Feddersen-Wierde (1. bis 5. Jahrhundert), Funde aus dem Gräberfeld Fallward (4. und 5. Jahrhundert), Thron aus der Marsch, frühmittelalterliche Holzmöbel, Holzgeschirr, Schiffsbestattung ++

  • GPS-Koordinaten: 8.843635 - 53.62669
  • Adresse: Amtsstraße 17, 27624 Bad Bederkesa
  • Telefon: +49 4745 94390
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig
Diese Station gibt es auch in den Touren: Archaeologie in Niedersachsen

11. Station: Focke Museum Bremen

Bild Focke Museum Bremen
Foto: © jürgen howaldt , cc by-sa 3.0

Bremer Landesmuseum für Kunst und Kulturgeschichte ++ Ausstellungen zur Bremer Geschichte von der Steinzeit bis ins 20. Jahrhundert ++ Park mit Gebäudeensemble ++ Haupthaus, kubisches Schaumagazin, vier historische Häuser, Mühle in Oberneuland ++ Themen der Dauerausstellungen: Stadtgeschichte, Schifffahrt, Handel, Industrie, Arbeit, bäuerliches Leben, bürgerliche Wohnkultur, angewandte und bildende Kunst, Bremer Silber, europäisches Glas, Archäologie ++ Glaskunst – Die Glassammlung des Focke-Museums ++ kunstvolle Fliesen, Irdenware, Fayencen, Sammlung Fürstenberger Porzellan – interaktives Kindermuseum ++ Kurse, Bildungsurlaube, Konzerte, Filme, Vorträge, Kulturfeste ++ Führungen zu Themen der Stadtgeschichte, der Kulturgeschichte und der angewandten Kunst ++

  • GPS-Koordinaten: 8.86422 - 53.09163
  • Adresse: Schwachhauser Heerstraße 240, 28213 Bremen
  • Telefon: +49 421 6996000
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

12. Station: Antikenmuseum im Schnoor Bremen

Bild Antikenmuseum im Schnoor Bremen
Foto: © jürgen howaldt , cc by-sa 3.0

Museum in privater Trägerschaft (Stiftung Heidrun und Manfred Zimmermann) ++ 2005 in der Marterburg eröffnet ++ Spezialmuseum für antike Vasen ++ Sammlung Zimmermann ++ schwarz- und rotfigurige Vasen aus Athen zwischen 560 und 350 v. Chr. ++ attische Wein- und Ölgefäße ++ Vorträge unter dem Titel „Bremer Antikengespräche“ ++

  • GPS-Koordinaten: 8.811715 - 53.073144
  • Adresse: Marterburg 55-58, 28195 Bremen
  • Telefon: +49 421 6393540
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig
Diese Station gibt es auch in den Touren: Norddeutsche Archaeologie , Kunst in Bremen , Kunstmuseen in Bremen

13. Station: St. Petri Dom zu Bremen

Bild St. Petri Dom zu Bremen
Foto: © Ulamm / CC BY-SA 3.0

Romanischer Kirchenbau ++ errichtet im 11. Jahrhundert ++ Sandstein, Backstein ++ dreischiffige Pfeilerbasilika, zwei Krypten, über denen sich Chöre erheben ++ gotischer Umbau im 13. Jahrhundert ++ ab 1502 Umbau zur spätgotischen Hallenkirche ++ 1901 Restaurierung mit Stilelementen des Historismus, neoromanische Doppelturmfassade im Westen ++ Doppelportale von 1891 (Peter Fuchs) zeigen Szenen aus dem Alten und Neuen Testament, in denen Israeliten und Juden antisemitische Züge tragen (Erläuterungstafel zu christlichen Antijudaismen) ++ Ökumenisches Museum für bremische Kirchengeschichte ++ Bleikeller mit Mumien ++ Bibelgarten mit 120 in der Bibel erwähnten Pflanzen ++ evangelisch-lutherischen Domgemeinde St. Petri ++ Dom-Museum (ökumenisches Museum für bremische Kirchengeschichte, Funden aus den mittelalterlichen Bischofsgräbern des Doms) ++ 1868 Uraufführung das Deutsche Requiem von Johannes Brahms unter Leitung des Komponisten ++

  • GPS-Koordinaten: 8.81004 - 53.075361
  • Adresse: Sandstr. 10-12, 28195 Bremen
  • Telefon: +49 421 365040
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

14. Station: Landesmuseum für Natur und Mensch Oldenburg

Bild Landesmuseum für Natur und Mensch Oldenburg
Foto: © dbleicher cc by-sa 3.0 de

Sammlungsmuseum ++ 1836 als Naturhistorisches Museum Oldenburg eröffnet ++ Abteilungen Archäologie, Naturkunde, Völkerkunde ++ Schwerpunkte Geologie, Moorarchäologie Nordwestdeutschlands ++ Erforschung des kulturellen Erbes und die Vermittlung der Ur- und Frühgeschichte ++ Integration von Natur- und Kulturgeschichte, Werden und Wirken von Mensch und Tier, interdisziplinäre Dauerausstellungen Moor & Geest und Küste & Marsch ++ Sammlung Edle Steine und Minerale ++ Sonderausstellungen ++ Aquarium mit Wassertieren, Insekten, Pflanzen, deren Lebensraum die Hunte ist ++ Museumsshop ++

  • GPS-Koordinaten: 8.21827 - 53.13428
  • Adresse: Damm 38-44, 26135 Oldenburg (Oldenburg)
  • Telefon: +49 441 9244300
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig
Diese Station gibt es auch in den Touren: Moorlandschaft in Niedersachsen , Archaeologie in Niedersachsen

15. Station: Ostfriesisches Landesmuseum Emden

Bild Ostfriesisches Landesmuseum Emden
Foto: © tim schredder , cc by-sa 2.0

Rathaus am Delft ++ Regionalmuseum mit kunst- und kulturhistorischer Sammlung ++ gegründet 1820 ++ 3.000 qm Ausstellungsfläche ++ Bestände mit 50.000 Objekten (5000 in der Dauerausstellung) ++ Emder Rüstkammer ++ Sammlung niederländischer Meisterwerke in der Gemäldegalerie ++ Moorleiche von Bernuthsfeld ++ Silberschatz der Stadt Emden ++ Sonderausstellungen ++ Neue Galerie, Schwerpunkt zeitgenössische Kunst in Nordwestdeutschland und den Niederlanden ++ Filmkabinett ++ Museumspädagogik ++

  • GPS-Koordinaten: 7.20668 - 53.36681
  • Adresse: Brückstraße 1, 26725 Emden
  • Telefon: +49 4921 872058
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig
Diese Station gibt es auch in den Touren: Moorlandschaft in Niedersachsen , Archaeologie in Niedersachsen

16. Station: Ausstellungszentrum für die Archäologie des Emslandes Meppen

Bild Ausstellungszentrum für die Archäologie des Emslandes Meppen
Foto: © Ausstellungszentrum für die Archäologie des Emslandes

Archäologisches Museum ++ Museumsneubau (1996) innerhalb eines klassizistischen Gebäudekomplexes an der Koppelschleuse ++ Ausstellung zur Kulturgeschichte der Region Emsland von der Steinzeit bis in das Mittelalter, Ur- und Frühgeschichte des Emslandes ++ Themen u. a. jungsteinzeitlicher Hausbau, bronze- und eisenzeitliche Sachkultur und Bestattungssitten, Siedlungswesen der römischen Kaiserzeit ++ Funde, Modelle, Zeichnungen ++ Sonderausstellungen ++ Museumspädagogik, Erfahrungswerkstätten ++

  • GPS-Koordinaten: 7.30544 - 52.68724
  • Adresse: An der Koppelschleuse 19, 49716 Meppen
  • Telefon: +49 5931 6605
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig
Diese Station gibt es auch in den Touren: Norddeutsche Archaeologie , Archaeologie in Niedersachsen

17. Station: Museum und Park Kalkriese

Bild Museum und Park Kalkriese
Foto: © corradox , cc by-sa 3.0

Dauerausstellung am Ort der Varusschlacht ++ ein 24 Hektar großer Park gibt eine Vorstellung vom historischen Geschehen ++ archäologische Forschung brachte seit 1989 mehr als 6000 Funde zu Tage ++ Waffen, militärische Ausrüstungen, Alltagsgegenstände, Tier- und Menschenknochen ++ Zeugnisse von der Vernichtung eines römischen Heeres durch die Germanen 9 n. Chr ++ Botanicum ++ Museumsarchitektur vom Züricher Architekturbüro Anette Gigon und Mike Guyer ++

  • GPS-Koordinaten: 8.13006 - 52.40652
  • Adresse: Venner Straße 69, 49565 Bramsche-Kalkriese
  • Telefon: +49 5468 9204200
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig


Karte nachladen

Wenn Sie diesen Inhalt sehen möchten, werden personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, es werden Cookies gesetzt) an den Betreiber (Google) des Dienstes gesendet. Weitere Informationen zur Erhebung und Nutzung Ihrer Daten durch YouTube oder Google Maps erhalten Sie in den dortigen Hinweisen zum Datenschutz.