Startmenü

Naturwissen im Hunsrueck (26 Stationen gefunden)

Tour bewerten

Wald, Mineralien, Pflanzenwelt und Sternenbeobachtung sind die großen Themen der Präsentation des Naturwissens im Hunsrück. Es gibt eine Vielzahl von modernen, multimedial ausgerichteten Museen, Freilichtanlagen und Besucherbergwerke. Die Tour zu Orten der Präsentation des Naturwissens im Hunsrück beginnt nördlich am Volkskunde und Freilichtmuseum Roscheider Hof in Konz und endet südlich im Haus Saargau in Gisingen. *Naturreisen*

Sympathie Hotel Fürstenhof

Bild Sympathie Hotel Fürstenhof Das Sympathie Hotel Fürstenhof im Herzen der historischen Kurstadt Bad Kreuznach ist ein komfortabler Ausgangspunkt die Hunsrück-Region kennenzulernen. Die klimatisierten Zimmer sind modern ausgestattet, verfügen über kostenfreies WLAN und bieten zum großen Teil einen eigenen Balkon. Das tägliche Frühstücksbuffet ist im Zimmerpreis enthalten. Das Restaurant bietet regionale Gerichte und Weine an.
Adresse: Kurhausstraße 20, 55543 Bad Kreuznach
Telefon: +49 671 2984670
Internet: Kontakt

1. Station: Volkskunde und Freilichtmuseum Roscheider Hof Konz

Bild Volkskunde und Freilichtmuseum Roscheider Hof Konz
Foto: © Fd. witter-rieder , cc by-sa 3.0

Roscheider Hof ++ erstmals 1330 als Klostergut der Benediktiner erwähnt ++ volkskundliche Sammlung ++ Ausstellung zum bäuerlichen und ländlich-handwerklichen Arbeitsleben, zur bäuerliche Wohnkultur des 19. und 20. Jahrhunderts ++ Krämerladen, Dorfwirtschaft, komplett eingerichtete Küche, Wohnstube, Schulmuseum ++ Exponate aus Landwirtschaft und Handwerk ++ Abteilung "Kinderwelten" (Blechspielzeug, Puppen) ++ Museumsdorf zum bäuerlichen Leben des 19. Jahrhunderts ++ 4000 qm Ausstellungsfläche, 22 ha Freigelände ++ mehrere historische Hunsrückhäuser ++ Obst- und Gemüsegärten, Wege, Feldern (nach historischen Vorbildern angelegt) ++ Zinnfigurenmuseum (25.000 Zinnfiguren) ++

  • GPS-Koordinaten: 6.59685 - 49.704347
  • Adresse: Roscheider Hof, 54329 Konz
  • Telefon: +49 6501 92710
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

2. Station: Weisshauswald Trier

Bild Weisshauswald Trier
Foto: © 4028mdk09, cc by-sa 3.0

Naherholungsgebiet Weisshauswald ++ Waldlehrpfad auf 3,5 km (25 Laub- und Nadelbaumarten und 26 Straucharten mit Namensschildern mit Forstinformationen) ++ Haus des Waldes ++ Waldseilgarten ++ Wildfreigehege (in drei großen Gehegen Wildschweine, Rothirsche, Damhirsche, in kleineren Gehegen und der Fasanerie Kaninchen, Ziegen, Fasanenarten, Thüringer Waldziege, Wollschweine, Appenzeller Spitzhaubenhühner) ++ Parkplatz am Weisshausbrunnen und am Wildfreigehege ++

  • GPS-Koordinaten: 6.63133 - 49.76909
  • Adresse: Stuckradweg 5, 54290 Trier
  • Telefon: +49 651 85886
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

3. Station: Begehbare Geologische Karte Trier

Begehbare Geologische Karte des Landes Rheinland-Pfalz im Petris Park ++ entstanden 2005 ++ Fläche 37 x 27 m ++ aus original in Rheinland-Pfalz vorkommenden Gesteinen geologischen Einheiten ++ Flussläufe von Rhein und Mosel als begehbare Wege ++ Landschaftsräume (z.B. Oberrheingraben und Schiefergebirge) durch Höhenstufen abgegrenzt ++ Infotafeln ++ Draufsicht vom Turm Luxemburg ++

  • GPS-Koordinaten: 6.64298 - 49.75889
  • Adresse: Simeonstraße 55, 54290 Trier
  • Telefon: +49 651 7181415
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

4. Station: Sternwarte der Trierer Gymnasien

Verein Sternwarte Trier e. V. ++ Beobachtungsstationen auf dem Dach der Universität (Linsenfernrohr) und in Trier-Irsch (Spiegelteleskop, Cassegrain-Reflektor) ++ Gäste ab 20 Uhr ++ Führungen ++

  • GPS-Koordinaten: 6.68841 - 49.746
  • Adresse: Universitätsring 15, 54296 Trier
  • Telefon: +49 201 2337
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig
Diese Station gibt es auch in den Touren: Weltwissen in der Region Trier

5. Station: Besucherbergwerk Fell

Bild Besucherbergwerk Fell
Foto: © HelgeRieder / CC-BY-SA-3.0-migrated / Besucherbergwerk Fell – Bergwerksbahn

Besucherbergwerk Barbara-Hoffnung im Nosserntal ++ zwei übereinander liegende Dachschiefergruben aus der Jahrhundertwende, etwa 70 m unter Tage ++ "befahrbare Strecke" etwa 450 m ++ Informationen zur Technik des Schieferbergbaus und Weiterverarbeitung zu Dachschieferplatten ++ Führung ca. eine Stunde ++ kleines Bergbaumuseum ++ Grubenimbis, Grubenshop ++ Grubenwanderweg als Lehrpfad des Schieferbergbaus durch das Nosserntal ++

  • GPS-Koordinaten: 6.797958 - 49.754182
  • Adresse: Auf den Schiefergruben, 54341 Fell
  • Telefon: +49 6502 994019
  • Website
  • Reisezeit: April bis November

6. Station: Weinmuseum Bernkastel Kues

Bild Weinmuseum Bernkastel Kues
Foto: © Weinkulturelles Zentrum

Weinkulturelles Zentrum ++ multimediale Erlebniswelt der WeinKulturLandschaft Mosel ++ Ausstellung zur Weinkulturlandschaft mit 2000-jähriger Geschichte ++ Themen: Terroir, Steillagenweinbau, Rebsorten, Mosel-VIP, Arbeiten im Weinberg und im Keller, Moselimpressionen, Sensorik, Ausstattung, Weinlagerung, Wein, Gesundheit und Weinkultur ++ mehr als 1000 Informationsseiten ++ Vinothek ++ Museum ist Teil des 500 Jahre alten St.-Nikolaus-Hospitals (Stiftung des Philosophen und Kardinals Nikolaus Cusanus) ++

  • GPS-Koordinaten: 7.07126 - 49.91616
  • Adresse: Cusanusstraße 2, 54470 Bernkastel-Kues
  • Telefon: +49 6531 4141
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

7. Station: Hunsrücker Bienenkorb

Bild Hunsrücker Bienenkorb
Foto: © Hans Schmahl

Erlebnisimkerei ++ Handwerklicher Schaubetrieb ++ Exkursion, Ausflug für Kinder, Ausflug ++ Insektenhotel, Bienenlehrpfad, Imkerlädchen, überdachter Terrasse. ++ Imkerei mit 100 Bienenvölkern ++ Hofladen, Probierstube ++ Sortenhonig, Honigspezialitäten wie Met, Honiglikör, Honignusstöpfe, Brotaufstriche, Honigwein Honigliköre ++

  • GPS-Koordinaten: 7.408372 - 49.943209
  • Adresse: Kirchberg, 55481 Lindenschied
  • Telefon: +49 6763 960064
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

8. Station: Schiefergrube Allern Kirchberg

Bild Schiefergrube Allern Kirchberg
Foto: © caronna , cc by-sa 3.0

Fördergrube ++ seit 1956 geschlossen ++ 70 m langen Stollen, 6 m tiefer Schacht ++ Privatbesitz ++ Besichtigungen können nur über die Tourist-Info vereinbart werden ++

  • GPS-Koordinaten: 7.406363 - 49.94283
  • Adresse: Marktplatz, 55481 Kirchberg
  • Telefon: +49 6763 910144
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig
Diese Station gibt es auch in den Touren: Geologie im Hunsrueck , Bergwerke im Hunsrueck

9. Station: Neues Schloss Simmern

Bild Neues Schloss Simmern
Foto: © markus braun , wikimedia

Klassizistisches zweiflügliges Neues Schloss ++ erbaut 1713 ++ ab 19. Jahrhundert Gericht, Arresthaus, Kaserne, Präparandenanstalt, Schule ++ heute Hunsrück Museum ++ Regionalmuseum ++ 1921 als ein Heimatmuseum gegründet ++ Ausstellung zur Natur- und Kulturgeschichte ++ Sammlungsbereiche Volkskunde, Vor- und Frühgeschichte/ Römerzeit, Stadt- und Territorialgeschichte, Herzöge von Pfalz-Simmern, Naturkunde ++ Hunsrücker Fernseh- und Filmgeschichte (Edgar Reitz) ++ Mythos und Realität des Räuberhauptmanns Schinderhannes (im ehemaligen Gefängnisturm) ++ seit 1998 Kunstsammlung des Malers Friedrich Karl Ströher ++ Sonder- und Wechselausstellungen ++ Zeitungsarchiv (Hunsrücker Zeitung seit ca. 1850), Museumsbücherei ++ Festsaal, Foyer, städtische Bücherei, Fotoarchiv, Trauzimmer, Tourist-Information ++ vordem Schloss Mahnmal zur Erinnerung an die 1938 erstörte Synagoge (1998) ++

  • GPS-Koordinaten: 7.52145 - 49.98401
  • Adresse: Schlossplatz 4, 55469 Simmern
  • Telefon: +49 6761 7009
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

10. Station: Marksburg Braubach

Bild Marksburg Braubach
Foto: © Holger Weinandt / CC-BY-SA-3.0 / Marksburg

Einzige nie zerstörte mittelalterliche Höhenburg am Mittelrhein ++ Bauten hauptsächlich aus dem 13. bis 15. Jahrhundert++ Bergfried, Zwinger, Kanonenbatterien, Burgküche, Rittersaal, Kemenate, Kapelle, Rüstungssammlung, Kräutergarten ++ Burgmuseum mit Dokumentation des mittelalterlichen Ritter-Alltags ++ Sitz der Deutschen Burgenvereinigung e.V. ++ Teil des UNESCO-Welterbes Oberes Mittelrheintal ++ Schau- und Lehrgarten mit Pflanzen des Mittelalters (Hexen- und Zauberpflanzen, Pflanzen des Aberglaubens, Heil- und Würzpflanzen nach Hildegard von Bingen, Pflanzen des Capitulare de villis curtis imperialibus) ++

  • GPS-Koordinaten: 7.649118 - 50.271894
  • Adresse: Marksburg, 56338 Braubach
  • Telefon: +49 2627 206
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

11. Station: Rheinland Pfälzisches Freilichtmuseum Bad Sobernheim

Bild Rheinland Pfälzisches Freilichtmuseum Bad Sobernheim
Foto: © giggel , cc by-sa 3.0

Volkskundemuseum ++ Ausstellung zum Leben der Menschen in Rheinland-Pfalz auf dem Land während der vergangenen fünf Jahrhunderte ++ Baugruppen Mosel-Eifel, Pfalz-Rheinhessen, Mittelrhein-Westerwald, Hunsrück-Nahe ++ 40 historische Gebäude originalgetreu wieder aufgebaut und eingerichtet ++ Dorfschmiede, Wassermühle, Friseursalon, Kaufmannsladen, Metzgerei, Schule, Backhaus, Kegelbahn, Tanzsaal, Winzerhäuser, Bauernhöfe ++ Rundweg über zwei Kilometer ++ Schauäcker, Wiesen, Weiden, Hausgärten (nach historischen Vorbildern bestellt), Heilkräutergarten, Museums-Weinberg, Naturlehrpfad ++ Glanrinder, Ziegen, Stallhasen, Hühner, Gänse, Enten, Lehrbienenstand ++ Museumsbrot backen, Arbeit von Schmied und Schreiner ++ Puppen- und Blechspielzeugsammlung ++ Museumsgaststätte mit Spezialitäten aus der regionalen Küche, Biergarten, Picknickplätze ++ Museumsshop ++ Aktionstage ++

  • GPS-Koordinaten: 7.656708 - 49.77357
  • Adresse: Nachtigallental, 55569 Bad Sobernheim
  • Telefon: +49 6751 3840
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

12. Station: Schloss Wartenstein Oberhausen

Bild Schloss Wartenstein Oberhausen
Foto: © Fotoarchiv VG Kirn-Land / CC-BY-SA-3.0 / Wartenstein

Ruinen der Burganlage um 1350 ++ barockes Schloss ++ erbaut 1704 ++ Bauherr Lothar Friedrich vom Warsberg ++ Erlebniswelt Wald und Natur, Informationsstelle des Naturparks Soonwald-Nahe ++ Schlosscafé ++ Naturerlebnispfad ++

  • GPS-Koordinaten: 7.450578 - 49.80767
  • Adresse: Schloss Wartenstein, 55606 Oberhausen
  • Telefon: +49 6752 1380
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

13. Station: Fossilienmuseum Bundenbach

Bild Fossilienmuseum Bundenbach
Foto: © daderot , cc0

Fossilienmuseum ++ Ausstellung mit 400 Mio. Jahre alten Fossilien von Tieren und Pflanzen aus dem Bundenbacher Schiefer ++ Hunsrückschiefer entstand aus Ablagerungen eines 200 m tiefen Meeres ++

  • GPS-Koordinaten: 7.383832 - 49.842912
  • Adresse: Ringstraße 1, 55626 Bundenbach
  • Telefon: +49 6544 9272
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig
Diese Station gibt es auch in den Touren: Geologie im Hunsrueck , Weltwissen im Hunsrueck

14. Station: Deutsches Mineralienmuseum Idar Oberstein

Bild Deutsches Mineralienmuseum Idar Oberstein
Foto: © georg schelbert , cc by-sa 3.0

Mineralienmuseum ++ Ausstellung mit einer bedeutenden Mineraliensammlungen, Handwerkskunst einheimischer Graveure, Gold- und Silberschmiede, Nachbildungen historischer Diamanten ++ über 400 Millionen Jahre alten Versteinerungen aus dem Hunsrückschiefer der Devonzeit ++ funktionsfähige Achatschleife mit Wasserrad ++ Motivsammlung von Mineralien und Edelsteinen auf Briefmarken ++ Kristallsaal ++ Fluoreszenzkabinett ++ stadtgeschichtliche Abteilung gibt Einblick in die Vergangenheit der Schmuckstadt ++ Fach- und Sachbibliothek über Mineralogie, Gemmologie und Heimatgeschichte ++ Studiensammlungen ++

  • GPS-Koordinaten: 7.32833 - 49.70501
  • Adresse: Hauptstraße 436, 55743 Idar-Oberstein
  • Telefon: +49 6781 24619
  • Website
  • Reisezeit: ganztägig

15. Station: Deutsches Edelsteinmuseum Idar Oberstein

Bild Deutsches Edelsteinmuseum Idar Oberstein
Foto: © Bernd Brägelmann / CC-BY-SA-3.0 / Deutsches Edelsteinmuseum

Edelsteinmuseum ++ gegründet 1973 ++ seit 1996 in der Villa Purpers Schlößchen ++ Stiftung Deutsches Edelsteinmuseum ++ Ausstellung mit allen Schmuckstein- und Edelsteinarten der Welt ++ über 10.000 Exponaten ++ Schwerpunkt heimischen Mineralien (vor allem der Achate) und deren Verarbeitung ++ Gravuren, Skulpturen ++

  • GPS-Koordinaten: 7.304372 - 49.718875
  • Adresse: Hauptstraße 118, 55743 Idar-Oberstein
  • Telefon: +49 6781 900980
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

16. Station: Burg Wildenburg Kempfeld

Bild Burg Wildenburg Kempfeld
Foto: © Dirk O. Brückner / CC-BY-SA-3.0 / Wildenburg

Burgruine ++ war die höchstgelegene Burg des Hunsrücks ++ Vorläufer keltische Fluchtburg ++ keltischen Wallanlagen ++ Abschnitt des Walls wurde als „gallische Mauer“ (murus gallicus) rekonstruiert ++ um 350 n. Chr. spätrömische Befestigung ++ Burg im Spätmittelalter erbaut ++ erstmals 1330 erwähnt ++ 1651 zerstört, teilweiser Wiederaufbau 1660 ++ von der Oberburgnur wenige Mauerreste erhalten ++ 22 m hoher Aussichtsturm ++ 1859 Gebäude der Unterburg wiederhergestellt ++ preußischen Revierförsterei ++ Burggaststätte ++ Sitz des Hunsrückvereins ++ Hochzeitsburg (Rittersaal wird als Standesamt und Festivitäten genutzt) ++ Informationspavillon informiert über: den Naturpark Saar-Hunsrück, Deutschen Edelsteinstraße, Geschichte der Wildenburg, Naturschutz, Geologie ++ geologisch-paläontologische Sammlung ++ Wildfreigehege und Wildkatzenzentrum ++ Geschichtslehrpfad "Wanderung durch zwei Jahrtausende" ++ Walderlebnispfad im Königswald ++

  • GPS-Koordinaten: 7.261558 - 49.77795
  • Adresse: Wildenburg, 55758 Kempfeld
  • Telefon: +49 67867212
  • Website
  • Reisezeit: Ganzjährig

17. Station: Edelsteingarten Kempfeld

Bild Edelsteingarten Kempfeld
Foto: © Ortsgemeinde Kempfeld / Carina Leyser, Deutsche Edelsteinkönigin 2008-2010

Edelsteingarten ++ Ausstellung mit mehr als 100 Edelstein-Rohsteinen ++ Mineralien aus hiesigem Gebiet sowie aus dem Ausland ++ Erklärungstafeln ++ Informationen zur heilenden Wirkung bestimmter Steine ++ 12 Edelsteine, die nach biblischer Überlieferung das Fundament des "Neuen Jerusalem" bilden, stilisierte Bibel ++

  • GPS-Koordinaten: 7.244574 - 49.789147
  • Adresse: Parkanlage in Kempfeld, 55758 Kempfeld
  • Telefon: +49 6785 7910379104
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

18. Station: Hunsrücker Holzmuseum Morbach

Bild Hunsrücker Holzmuseum Morbach
Foto: © steindy , cc by-sa 2.0

Holzmuseum ++ Ausstellung zum Baum, Verarbeitung in Holzprodukten, Waschen mit Holz, Gerätschaften des Alltagslebens in Haus und Hof ++ Exponate u. a. Längsschnitt einer 137 Jahre alten Fichte ++ Kunstwerke aus der Epoche der Morbacher Holzbildhauerkunst ++ historisches Horizontal-Sägegatter in Betrieb ++ jährlich wechselnde Sonderthemen ++ Museum zum Staunen, Anfassen und Experimentieren ++ Museums-Gaststube, Kinderspielraum ++ Führungen ++

  • GPS-Koordinaten: 7.071172 - 49.805246
  • Adresse: Weiperath 79, 54497 Morbach
  • Telefon: +49 6533 959750
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

19. Station: Hunsrückhaus Deuselbach

Bild Hunsrückhaus Deuselbach

Wintersport-, Natur- und Umweltbildungsstätte ++ Standort am Fuß des Erbeskopfs ++ Naturpark Saar-Hunsrück, Nationalpark Hunsrück-Hochwald ++ interaktive Dauerausstellung "Natur - Umwelt - Freizeit", Umweltlabor ++ Veranstaltungs- und Seminarprogramm, Exkursionen, Erlebnistage ++ Tagungsmöglichkeiten ++ Waldspielplatz, Sinnesgarten ++ Skipisten, Loipen, Rodelhügel, Sommerrodelbahn, Klettergarten ++ Themenwanderwege ++ Durchschreitbare Gipfelskulptur Windklang 816 M und Skulpturenweg des Bildhauers Christoph Mancke ++

  • GPS-Koordinaten: 7.082296 - 49.73811
  • Adresse: Waldgaststätte Erbeskopf, 54411 Deuselbach
  • Telefon: +49 6504 778
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig
Diese Station gibt es auch in den Touren: Naturpark Saar Hunsrueck , Kunst im Hunsrueck , Geschichte des Hunsrueck

20. Station: Mineralienmuseum Freisen

Bild Mineralienmuseum Freisen
Foto: © Adrian Pingstone , wikimedia

Mineralienmuseum ++ 1994 im Alten Rathaus eingerichtet ++ Ausstellung mit Steinen, Achaten, versteinerten Hölzern ++ Exponate aus der Gemeinde Freisen und der näheren Umgebung ++ Mineralienverein Freisen ++

  • GPS-Koordinaten: 7.25307 - 49.54621
  • Adresse: Schulstraße 60, 66629 Freisen
  • Telefon: +49 6855 9744
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig
Diese Station gibt es auch in den Touren: Geologie im Hunsrueck , Edelsteinstrasse im Hunsrueck

21. Station: Mineralogisches Museum Oberkirchen

Bild Mineralogisches Museum Oberkirchen
Foto: © kluka , cc by-sa 3.0

Mineralienmuseum ++ ursprünglich Privatmuseum von Augustinus Stein ++ Sammlung 1993 von der Gemeinde Freisen erworben ++ rund 1500 Steine aus über 90 verschiedenen Arten ++ Exponate u. a. Achate, Jaspis, versteinertes Holz, Kristalle, Quarze, Amethyst, Rauchtopas, Aquamarine ++ Highlight „Untergehende Sonne” (prachtvoller Achat) ++

  • GPS-Koordinaten: 7.257906 - 49.524623
  • Adresse: Hauptstraße 26, 66629 Freisen
  • Telefon: +49 6855 1551
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig
Diese Station gibt es auch in den Touren: Geologie im Hunsrueck , Edelsteinstrasse im Hunsrueck

22. Station: Sternwarte Peterberg

Bild Sternwarte Peterberg
Foto: © Philippe Grand-Montagne / CC-BY-SA-3.0 / Sternwarte Peterberg

Vereins- und Volkssternwarte auf den Gipfel des Peterbergs ++ errichtet 1997, erweitert 2005 ++ zwei Kuppeln ++ Halbmeter-Teleskop (PHT) mit Primärspiegeldurchmesser 508 mm (20 Zoll), Brennweite 3454 mm ++ Astrophysics-Starfire-Refraktor mit 152 mm Öffnung (6 Zoll), 1300 mm Brennweite (f8,5) ++ Lichtenknecker-Refraktor (127 mm = 5 Zoll Öffnung, 900 mm Brennweite, f7) ++ Fachvorträge, Kindervorträge, Gruppentermine, Sonderveranstaltungen für interessierte Laien ++ Besuch nach Vereinbarung ++

  • GPS-Koordinaten: 7.002511 - 49.580762
  • Adresse: Peterbergstraße 70, 66620 Nonnweiler
  • Telefon: +49 6873 91557
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig
Diese Station gibt es auch in den Touren: Weltwissen im Hunsrueck

23. Station: Naturpark Informationszentrum Hermeskeil

Bild Naturpark Informationszentrum Hermeskeil
Foto: © meulenwald , cc by-sa 3.0

Informationszentrum des Naturparks Saar-Hunsrück ++ Naturerlebnis- veranstaltungen, Seminare, Symposien, Workshops, Vorträge, Konzerte ++ Erlebnismuseum Mensch und Landschaft ++ multimediale Ausstellung mit Streifzug durch die Erlebnisregion Naturpark Saar-Hunsrück ++ Natur, Landschaft, Tier- und Pflanzenwelt ++ interaktive Panoramakarte informiert über Sehenswürdigkeiten und Freizeitangebote an Mosel, Saar, Ruwer, Nied, Nahe, Hunsrück ++ Forscher-Rallyes ++ Natupark -Freiluftklassenzimmer ++ Sonderführungen auf Anfrage ++ anerkannte "Schulnahe Umwelterziehungseinrichtung" ++

  • GPS-Koordinaten: 6.94274 - 49.656
  • Adresse: Trierer-Straße 51, 54411 Hermeskeil
  • Telefon: +49 6503 92140
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig
Diese Station gibt es auch in den Touren: Naturpark Saar Hunsrueck

24. Station: Weyrichsbruch Kell am See

Bild Weyrichsbruch Kell am See
Foto: © Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH

Quellmoor im Osburger Hochwald, Hochmoor ++ Fläche 7 ha ++ bis heute naturnah erhaltenes Quellmoor im Eigentum des Landes Rheinland-Pfalz ++ in der Kernzone des Naturparks Saar-Hunsrück ++ über Knüppeldamm zu betreten ++ seit 1870 angelegte Entwässerungsgräben ++ Pflanzengesellschaft des Hochmoors ++ 100-jährigen Moorbirkenbestand mit Pfeifengrasvorkommen und dicken Torfmoorpolstern ++ Info-Tafeln ++

  • GPS-Koordinaten: 6.825304 - 49.634745
  • Adresse: Bahnhofstraße 25, 54427 Kell am See
  • Telefon: +49 6589 1044
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

25. Station: Cloef Atrium Mettlach

Bild Cloef Atrium Mettlach
Foto: © --Xocolatl , wikimedia

Tagungs- und Besucherzentrum im Kurpark ++ 2004 eröffnet ++ Veranstaltungssaal (Tagungen, Vorträge, Diskussionen, Seminare, Konzerte, Theater, Messen, Ausstellungen) ++ Restaurant, Bistro, Dauerausstellung, Gästeinformation, Sitz der Kurverwaltung Orscholz ++ Informationsstelle des Naturparks Saar-Hunsrück ++ Hochzeitslocation ++

  • GPS-Koordinaten: 6.531243 - 49.503962
  • Adresse: Alfred-Becker-Straße, 66693 Mettlach
  • Telefon: +49 6865 91150
  • Website
  • Reisezeit: ganjährig
Diese Station gibt es auch in den Touren: Naturpark Saar Hunsrueck

26. Station: Haus Saargau Gisingen

Bild Haus Saargau Gisingen
Foto: © LoKiLeCh , gfdl 1.0

Heimat- und Bauernmuseum ++ restauriertes Lothringer Bauernhaus ++ errichtet 1750 ++ bäuerlichen Museum mit stilechtem Mobiliar, zeigt bäuerliches Leben im 18. Jahrhundert ++ Dauerausstellung von Kamin- und Takenplatten ++ traditioneller Bauerngarten, Kräuter- und Würzgarten, Zier- und Nutzgarten ++ ca. 150 Pflanzen, Bienen-Lehrstand, Streuobstwiese ++ Teilprojekt "Gärten ohne Grenzen" ++ Info-Stelle des Naturparks Saar-Hunsrück ++ Seminarraum für Tagungen, Präsentationen ++

  • GPS-Koordinaten: 6.65496 - 49.33248
  • Adresse: Zum Scheidberg 11, 66798 Wallerfangen-Gisingen
  • Telefon: +49 6837 912762
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig


Karte nachladen

Wenn Sie diesen Inhalt sehen möchten, werden personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, es werden Cookies gesetzt) an den Betreiber (Google) des Dienstes gesendet. Weitere Informationen zur Erhebung und Nutzung Ihrer Daten durch YouTube oder Google Maps erhalten Sie in den dortigen Hinweisen zum Datenschutz.