Startmenü

Botanik Rheinland Pfalz (13 Stationen gefunden)

Tour bewerten

Neben dem großen Botanischen Garten der Universität Mainz bietet Rheinland-Pfalz vor allem Forstbotanische Gärten und Sammlungen von historischem Interesse. So gibt es im Kloster Hornbach den Kräutergarten von Hieronymus Bock, einer der Väter der Heilpflanzenkunde. Die Tour zu botanischen Gärten in Rheinland-Pfalz beginnt nördlich am Schloss Sayn und endet südlich am Kloster Hornbach. *Gartenreisen*

1. Station: Schloss Sayn

Bild Schloss Sayn
Foto: © Lothar Spurzem / wikimedia / CC BY-SA 2.0

Neogotisches Herrenhaus am Fuße des Sayner Burgberges ++ Stammsitz der Grafen von Sayn ++ 1848 von Ludwig Adolph Friedrich Fürst zu Sayn-Wittgenstein-Berleburg erworben und umgebaut ++ Architekt François Joseph Girard ++ Englischer Landschaftsgarten aus dem 19. Jahrhundert, Garten der Schmetterlinge ++ Doppel-Kapelle (1862, Architekt Hermann Nebel) mit dem Armreliquiar der Elisabeth von Thüringen ++ Fürstliche Verwaltung, Rheinisches Eisenkunstguss-Museum, fürstliche Salons, Restaurant ++ Heiraten und Feiern ++ Hochzeitsschloss ++

  • GPS-Koordinaten: 7.57709 - 50.43853
  • Adresse: Schloss-Straße 100, 56170 Bendorf-Sayn
  • Telefon: +49 2622 90240
  • Website
  • Reisezeit: März bis November

2. Station: Arboretum Neuhäusel

Bild Arboretum Neuhäusel
Foto: © Verbandsgemeindeverwaltung Montabaur / Tourist-Information

Forstarboretum ++ angelegt 1961 ++ Fläche 2,1 ha ++ 160 Baumarten, 500 Individuen ++ Schutzstreifen serbischer Fichte, Sudetenlärche ++

  • GPS-Koordinaten: 7.704598 - 50.385244
  • Adresse: Eisenköppel, 56335 Neuhäusel
  • Telefon: +49 2602 126777
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

3. Station: Marksburg Braubach

Bild Marksburg Braubach
Foto: © Holger Weinandt / CC-BY-SA-3.0 / Marksburg

Einzige nie zerstörte mittelalterliche Höhenburg am Mittelrhein ++ Bauten hauptsächlich aus dem 13. bis 15. Jahrhundert++ Bergfried, Zwinger, Kanonenbatterien, Burgküche, Rittersaal, Kemenate, Kapelle, Rüstungssammlung, Kräutergarten ++ Burgmuseum mit Dokumentation des mittelalterlichen Ritter-Alltags ++ Sitz der Deutschen Burgenvereinigung e.V. ++ Teil des UNESCO-Welterbes Oberes Mittelrheintal ++ Schau- und Lehrgarten mit Pflanzen des Mittelalters (Hexen- und Zauberpflanzen, Pflanzen des Aberglaubens, Heil- und Würzpflanzen nach Hildegard von Bingen, Pflanzen des Capitulare de villis curtis imperialibus) ++

  • GPS-Koordinaten: 7.649118 - 50.271894
  • Adresse: Marksburg, 56338 Braubach
  • Telefon: +49 2627 206
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

4. Station: Heidegarten Langscheid

Bild Heidegarten Langscheid
Foto: © ramessos , cc by-sa 3.0

Heidegarten in der Wacholderheide ++2009 eingerichtet ++ Rundweg mit typischen Pflanzen der Heidelandschaft ++ Informationstafeln zu den Pflanzenarten ++

  • GPS-Koordinaten: 7.108491 - 50.38078
  • Adresse: Wabelsberger Wachholderhütte, 56729 Langscheid
  • Telefon: +49 2655 962927
  • Website
  • Reisezeit: Mai bis Oktober

5. Station: Weisshauswald Trier

Bild Weisshauswald Trier
Foto: © 4028mdk09, cc by-sa 3.0

Naherholungsgebiet Weisshauswald ++ Waldlehrpfad auf 3,5 km (25 Laub- und Nadelbaumarten und 26 Straucharten mit Namensschildern mit Forstinformationen) ++ Haus des Waldes ++ Waldseilgarten ++ Wildfreigehege (in drei großen Gehegen Wildschweine, Rothirsche, Damhirsche, in kleineren Gehegen und der Fasanerie Kaninchen, Ziegen, Fasanenarten, Thüringer Waldziege, Wollschweine, Appenzeller Spitzhaubenhühner) ++ Parkplatz am Weisshausbrunnen und am Wildfreigehege ++

  • GPS-Koordinaten: 6.63133 - 49.76909
  • Adresse: Stuckradweg 5, 54290 Trier
  • Telefon: +49 651 85886
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

6. Station: Forstbotanischer Garten Bingen

Bild Forstbotanischer Garten Bingen
Foto: © Forsthaus Heiligkreuz / Ausflugsgaststätte am Forstbortanischen Garten

Forstbotanische Garten am Forsthaus Heilig-Kreuz ++ angelegt 1928-1930 als Pflanzgarten ++ Flächen 1,5 ha ++ 39 Laubbaumarten, 53 Nadelbaumarten aus Europa, Nordamerika, Kleinasien, Asien ++ 35 m großer Mammutbaum ++ Forstrevier Heiligkreuz (Stadtwald Bingen) ++ Forsthaus seit 1972 Ausflugsgaststätte ++ Führung mit Anmeldung ++

  • GPS-Koordinaten: 7.71181 - 49.96335
  • Adresse: Ringstraße 27, 55444 Seibersbach
  • Telefon: +49 6724 6911
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

7. Station: Hildegarten Bingen

Bild Hildegarten Bingen
Foto: © Stadt Bingen

Garten mit Pflanzen, die Hildegard von Bingen in ihrer berühmten „Physica“ beschrieben hat ++ Führungen durch das Historisches Museum am Strom ++

  • GPS-Koordinaten: 7.892165 - 49.96943
  • Adresse: Museumstraße, 55411 Bingen
  • Telefon: +49 6721 184353
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig
Diese Station gibt es auch in den Touren: Hildegard von Bingen , Botanik Rheinland Pfalz & Saarland

8. Station: Botanischer Garten Mainz

Bild Botanischer Garten Mainz
Foto: © Trg / CC-BY-SA-3.0 / Botanischer Garten Mainz

Botanischer Garten der Johannes Gutenberg-Universität ++ wissenschaftlicher Garten ++ angelegt 1955 ++ etwa 8.500 Pflanzenarten aus nahezu allen Regionen der Welt ++ Schwerpunktbereiche u. a. Steppengebiete Europas, Familien der Blütenpflanzen, Gehölze der gemäßigten Zone der Nordhemisphäre, Kalthauspflanzen der mediterranen Klimazonen und der Südhemisphäre, tropische und subtropische Nutzpflanzen ++ eine der größten Forschungssammlungen der Gattung Salbei (Salvia) in Europa ++ Grüne Schule (Referenzprojekt für die Möglichkeiten der Bildungsarbeit in Botanischen Gärten, Fertigstellung 2010, Architektenbüro eckertharms, Gebäudegeometrie einem Keimling nachempfunden) ++ wissenschaftliche Rosensammlung ++

  • GPS-Koordinaten: 8.24351 - 49.99218
  • Adresse: Anselm-Franz-von-Bentzel-Weg 9 b, 55128 Mainz
  • Telefon: +49 6131 3922251
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

9. Station: Naturhistorisches Museum Mainz

Bild Naturhistorisches Museum Mainz
Foto: © martin bahmann , cc by-sa 3.0

Ehemaliges Klarissenkloster St. Klara ++ erbaut ab 1272 ++ Landessammlung für Naturkunde Rheinland-Pfalz ++ Sammlungen gehen auf das Jahr 1834 (Gründung der Rheinischen Naturforschenden Gesellschaft) ++ Eröffnung 1910 ++ Schwerpunkte Bio- und Geowissenschaften in Rheinland-Pfalz und Partnerland Ruanda ++ zoologische Abteilung, Mineraliensammlung, Präsentation der heimischen Vogelwelt ++ Schausammlung ++ Exponate u. a. Fossilfunde bei Nierstein am Rhein (Fußabdrücke von Insekten und Sauriern), aus Wallertheim (eiszeitliche Jägerraststelle von Neandertalern), 25.000 Funde aus den Mosbacher Sanden, Beutelwolf, Java-Nashorn, südafrikanisches Steppenzebras (Quaggas) ++ Botanische Sammlung (48.500 Belege umfassende Herbarium zur Pflanzenwelt von Rheinland-Pfalz, historische "Herbar Geisenheyner", Sammlung Dr. Hecker) ++ Sonderausstellungen ++ Bibliothek ++ nach Schinderhannes benanntes Urtier Schinderhannes bartelsi (zählt zu Anomalocariden, 400 Millionen Jahre altes Fossil aus dem Hunsrückschiefer) ++

  • GPS-Koordinaten: 8.270304 - 50.003097
  • Adresse: Reichklarastraße 1, 55116
  • Telefon: +49 6131 122646
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

10. Station: Therapiegarten Speyer

Bild Therapiegarten Speyer
Foto: © Kneipp-Verein-Speyer e.V.

Therapiegarten des Diakonissen-Stiftungs-Krankenhauses ++ angelegt 1999 ++ betreut vom Kneipp-Verein-Speyer ++ etwa 80 Kräuter ++ Kräuterfest im August ++ Führungen ++

  • GPS-Koordinaten: 8.43609 - 49.31127
  • Adresse: Hilgardstraße 26, 67346 Speyer
  • Telefon: +49 6232 35834
  • Website
  • Reisezeit: April bis Oktober
Diese Station gibt es auch in den Touren: Botanik Rheinland Pfalz & Saarland , Weltwissen in der Region Speyer

11. Station: Stadtgarten Deidesheim

Bild Stadtgarten Deidesheim
Foto: © Tourist Service GmbH Deidesheim

Stadtpark ++ botanischen Terrassen ++ angelegt 1983 ++ mildes Klima, geschützte Lage ++ exotischen Pflanzen ++ u. a. Japanischer Zierapfel, Magnolia Grandiflora, Sharon-Frucht, Bitterorangen, Mandarinen, Orangen, Zitronen, Kiwis, Granatäpfeln, Kakteen, Bougainvillea-Arten, Feigen, Palmenarten ++ Führungen ++

  • GPS-Koordinaten: 8.188676 - 49.405159
  • Adresse: An der Marlach, 67146 Deidesheim
  • Telefon: +49 6326 96770
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig
Diese Station gibt es auch in den Touren: Botanik Rheinland Pfalz & Saarland

12. Station: Botanischer Garten Kaiserslautern

Bild Botanischer Garten Kaiserslautern
Foto: © Technische Universität Kaiserslautern

Garten des Fachbereichs Biologie der Technischen Universität Kaiserslautern ++ vorrangig Lehr- und Forschungsgarten ++ Freiland- und einen Gewächshausteil ++ ca. 3000 Pflanzenarten ++ Pflanzensystematik, Tropenhaus, Schlucht zu Ansiedlung von Farnen und Moosen ++ Praktika, Kurse ++ geöffnet zu den Arbeitszeiten an Werktagen ++ Führungen nach Vereinbarung ++

  • GPS-Koordinaten: 7.75194 - 49.42318
  • Adresse: Gottlieb-Daimler-Straße, 67663 Kaiserslautern
  • Telefon: +49 631 2052495
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig
Diese Station gibt es auch in den Touren: Botanik Rheinland Pfalz & Saarland

13. Station: Kloster Hornbach

Bild Kloster Hornbach
Foto: © wdwdbot , cc by-sa 3.0

Ehemaliges Benediktinerkloster ++ gegründet 742 ++ 1542 in Klosterräumen evangelische Landesschule (späteres Herzog-Wolfgang-Gymnasium in Zweibrücken) ++ bauliche Reste, seit 1996 Restaurierung ++ heute Hotel Kloster Hornbach ++ Klostermuseum mit Historama (Museum mit multimedialer Führung) ++ Präsentation von Auszügen aus dem Kräuterbuch des Hieronymus Bock ++ Kräutergarten von Hieronymus Bock ++ wieder aufgebautes Stift Fabian Stift (Hochzeiten, Vorträge, Konzerte) ++

  • GPS-Koordinaten: 7.369407 - 49.186802
  • Adresse: Im Klosterbezirk, 66500 Hornbach
  • Telefon: +49 6338 910100
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig
Diese Station gibt es auch in den Touren: Botanik Rheinland Pfalz & Saarland


Karte nachladen

Wenn Sie diesen Inhalt sehen möchten, werden personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, es werden Cookies gesetzt) an den Betreiber (Google) des Dienstes gesendet. Weitere Informationen zur Erhebung und Nutzung Ihrer Daten durch YouTube oder Google Maps erhalten Sie in den dortigen Hinweisen zum Datenschutz.