Startmenü

Historisches Landleben in Rheinland Pfalz (9 Stationen gefunden)

Tour bewerten

Das rheinland-pfälzische Freilichtmuseum in Bad Sobernheim zeigt in seiner Ausstellung das Leben der Menschen in Rheinland-Pfalz auf dem Land während der vergangenen fünf Jahrhunderte. Es gibt aber auch Museen zu Spezialthemen wie das Deutsche Kartoffelmuseum in Fußgönheim. Die Tour beginnt südwestlich am Volkskunde- und Freilichtmuseum Roscheider Hof in Konz und endet nördlich am Landschaftsmuseum Westerwald in Hachenburg. *Geschichtsreisen, Kulturreisen*

1. Station: Volkskunde und Freilichtmuseum Roscheider Hof Konz

Bild Volkskunde und Freilichtmuseum Roscheider Hof Konz
Foto: © Fd. witter-rieder , cc by-sa 3.0

Roscheider Hof ++ erstmals 1330 als Klostergut der Benediktiner erwähnt ++ volkskundliche Sammlung ++ Ausstellung zum bäuerlichen und ländlich-handwerklichen Arbeitsleben, zur bäuerliche Wohnkultur des 19. und 20. Jahrhunderts ++ Krämerladen, Dorfwirtschaft, komplett eingerichtete Küche, Wohnstube, Schulmuseum ++ Exponate aus Landwirtschaft und Handwerk ++ Abteilung "Kinderwelten" (Blechspielzeug, Puppen) ++ Museumsdorf zum bäuerlichen Leben des 19. Jahrhunderts ++ 4000 qm Ausstellungsfläche, 22 ha Freigelände ++ mehrere historische Hunsrückhäuser ++ Obst- und Gemüsegärten, Wege, Feldern (nach historischen Vorbildern angelegt) ++ Zinnfigurenmuseum (25.000 Zinnfiguren) ++

  • GPS-Koordinaten: 6.59685 - 49.704347
  • Adresse: Roscheider Hof, 54329 Konz
  • Telefon: +49 6501 92710
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

2. Station: Deutsches Kartoffelmuseum Fußgönheim

Bild Deutsches Kartoffelmuseum Fußgönheim
Foto: © immanuel giel , cc by-sa 3.0

Ehemalige Synagoge ++ erbaut 1842 ++ Museum seit 1996 ++ Ausstellungsfläche 100 qm ++ Ausstellung zu Geschichte und die Verarbeitung der Kartoffel ++ Kartoffel in der Kunst und Literatur ++ Küche präsentiert verschiedene Kartoffelsorten und Gerätschaften zur Zubereitung ++ separates Landwirtschaftsmuseum zeigt größere Maschinen und Geräte vom Legen bis zur Ernte der Kartoffel ++ Museumsshop ++

  • GPS-Koordinaten: 8.29419 - 49.45757
  • Adresse: Hauptstraße 65, 67136 Fußgönnheim
  • Telefon: +49 6237 929266
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig
Diese Station gibt es auch in den Touren: Historisches Landleben Rheinland Pfalz & Saarland

3. Station: Rheinland Pfälzisches Freilichtmuseum Bad Sobernheim

Bild Rheinland Pfälzisches Freilichtmuseum Bad Sobernheim
Foto: © giggel , cc by-sa 3.0

Volkskundemuseum ++ Ausstellung zum Leben der Menschen in Rheinland-Pfalz auf dem Land während der vergangenen fünf Jahrhunderte ++ Baugruppen Mosel-Eifel, Pfalz-Rheinhessen, Mittelrhein-Westerwald, Hunsrück-Nahe ++ 40 historische Gebäude originalgetreu wieder aufgebaut und eingerichtet ++ Dorfschmiede, Wassermühle, Friseursalon, Kaufmannsladen, Metzgerei, Schule, Backhaus, Kegelbahn, Tanzsaal, Winzerhäuser, Bauernhöfe ++ Rundweg über zwei Kilometer ++ Schauäcker, Wiesen, Weiden, Hausgärten (nach historischen Vorbildern bestellt), Heilkräutergarten, Museums-Weinberg, Naturlehrpfad ++ Glanrinder, Ziegen, Stallhasen, Hühner, Gänse, Enten, Lehrbienenstand ++ Museumsbrot backen, Arbeit von Schmied und Schreiner ++ Puppen- und Blechspielzeugsammlung ++ Museumsgaststätte mit Spezialitäten aus der regionalen Küche, Biergarten, Picknickplätze ++ Museumsshop ++ Aktionstage ++

  • GPS-Koordinaten: 7.656708 - 49.77357
  • Adresse: Nachtigallental, 55569 Bad Sobernheim
  • Telefon: +49 6751 3840
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

4. Station: Agrarhistorisches Museum Emmelshausen

Agrarmuseum ++ Ausstellung zum Leben und Arbeiten in der Landwirtschaft ++ wiederaufgebautes und restauriertes Hunsrücker Bauernhaus von 1660 ++ landwirtschaftliche Arbeitsgeräte ++ Wohnbereich (Küche, Spinnstube) ++ traditionelle Handwerke (Besenbinden, Korbflechten, Schusterei, Stellmacherei) ++ Lehrbienenstand, Heilkräutergarten ++ Dorfschmiede, Backhaus ++ neue Museumsscheune, Ausstellungshalle ++

  • GPS-Koordinaten: 7.56293 - 50.15578
  • Adresse: Rhein-Mosel-Straße 9 - 11, 56281 Emmelshausen
  • Telefon: +49 6747 951630
  • Website
  • Reisezeit: April bis Oktober

5. Station: Weindorf Koblenz

Bild Weindorf Koblenz
Foto: © holger weinandt , cc by-sa 3.0 de

Typisches Winzerdorf ++ 1925 anlässlich der Reichsausstellung "Deutscher Wein" entstanden ++ vier stilistisch unterschiedliche Gebäude ++ typischen Winzerhäuser aus den deutschen Weinbauregionen ++ 1944 zerstört, 1951 teilweise wieder aufgebaut ++ Schnorbach Brückstück (einzige Weinlage der Innenstadt) ++ Gastronomie, Musik- und Tanzveranstaltungen, regionale Spezialitäten ++ Weine der Koblenzer Stadtwinzer ++

  • GPS-Koordinaten: 7.60142 - 50.3531
  • Adresse: Julius-Wegeler-Straße 2, 56068 Koblenz
  • Telefon: +49 261 1337190
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

6. Station: Eifeler Bauernhausmuseum Adenau

Bild Eifeler Bauernhausmuseum Adenau
Foto: © RomkeHoekstra , cc by-sa 4.0

Fachwerkhaus 17. Jahrhundert ++ Ausstellung zum bäuerlichen Leben des 19. Jahrhunderts ++ historische Wohnsituation ++ Küche, „gute Stube“, Milchküche, Kinderzimmer, Elternschlafzimmer, Webzimmer für Heimarbeit als Nebenerwerb, Fruchtspeicher ++ zeitgenössisches Mobiliar, Gebrauchsgegenstände, Werkzeuge, landwirtschaftliche Geräte, verschiedene Getreidesorten ++ geöffnet nach Vereinbarung ++

  • GPS-Koordinaten: 6.93257 - 50.38271
  • Adresse: Schulstraße, 53518 Adenau
  • Telefon: +49 2691 305704
  • Website
  • Reisezeit: April bis November

7. Station: Raiffeisen Museum Flammersfeld

Bild Raiffeisen Museum Flammersfeld
Foto: © Wolfgang H. Wögerer, Wien , cc by-sa 3.0

Bürgermeisterhaus Flammersfeld ++ Museum seit 1996 ++ Ausstellung zu Leben und Arbeiten des Sozialreformers Friedrich Wilhelm Raiffeisen (1818-1888) ++ Raiffeisen war 1848-1852 Bürgermeister in Flammersfeld ++ gründete 1846 den "Flammersfelder Hülfsverein" für unbemittelte Landwirte ++ organisiert nach den Grundsätzen von Selbsthilfe, Selbstverwaltung, Selbstverantwortung ++ die "Spar- und Darlehnskassen" nach den Ideen Friedrich Wilhelm Raiffeisens gibt es in mehr als 640.000 Genossenschaften in rund 100 Ländern ++ Bauerngarten ++

  • GPS-Koordinaten: 7.527134 - 50.646786
  • Adresse: Raiffeisenstraße 11, 57632 Flammersfeld
  • Telefon: +49 2685 686
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

8. Station: F. W. Raiffeisen Museum Koblenz Hamm

Bild F. W. Raiffeisen Museum Koblenz Hamm
Foto: © Friedrich Wilhelm Raiffeisen / wikimedia

Museums seit 1962 ++ Ausstellung zu Leben und Wirken von Friedrich Wilhelm Raiffeisen (1818-1888) ++ Raiffeisen wurde 1818 in Hamm geboren ++ Raiffeisen-Zimmer mit Schreib-Sekretär, Heimorgel aus dem Besitz Raiffeisens ++ Raum zu Kindheit und Jugendzeit (Geburturkunde, Familienbibel) ++ Überblick zur Tätigkeit Raiffeisens als Bürgermeister in Weyerbusch, Flammersfeld, Heddesdorf ++ Original-"AKTA" aus der jeweiligen Bürgermeister-Registratur, Totenmaske, Brille ++ Originalunterlagen aus dem Genossenschaftswesen, Sammlung Gedenkmünzen, Auszeichnungen, Plaketten, Medaillen ++ Raiffeisen gründete 1846 den "Flammersfelder Hülfsverein" für unbemittelte Landwirte ++ organisiert nach den Grundsätzen von Selbsthilfe, Selbstverwaltung, Selbstverantwortung ++ die "Spar- und Darlehnskassen" nach den Ideen Friedrich Wilhelm Raiffeisens gibt es in mehr als 640.000 Genossenschaften in rund 100 Ländern ++

  • GPS-Koordinaten: 7.671026 - 50.766615
  • Adresse: Raiffeisenstraße 10, 57577 Hamm (Sieg)
  • Telefon: +49 2682 969955
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

9. Station: Landschaftsmuseum Westerwald Hachenburg

Bild Landschaftsmuseum Westerwald Hachenburg
Foto: © karsten11 , wikimedia

Museumsdorf ++ Ausstellung zum Leben der Bauern vom Mittelalter bis 20. Jahrhundert ++ sechs typische Westerwälder Häuser (18. und 19. Jahrhundert.) ++ originalgetreu wiederaufgebaut Wohnhaus, Schule, Scheune, Backhaus, Getreide- und Ölmühle ++ ehemalige Hofgärtner-Haus im Hachenburger Burgpark ++ Sammlungen: Trachten, landwirtschaftliche Geräte, bäuerlicher Hausrat ++ komplett eingerichtete Schulstube ++ Backhaus wird an Museumstagen im Steinofen gebacken ++ alte Handwerke (Nagelschmied, Spengler) ++ naturgeschichtliche und geologische Abteilung ++ Bodenfunde aus der Altsteinzeit bis zum Mittelalter ++ Bibliothek ++ Museumspädagogik, Museumsladen ++

  • GPS-Koordinaten: 7.83034 - 50.66225
  • Adresse: Leipziger Straße 1, 57627 Hachenburg
  • Telefon: +49 2602 124223
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig


Karte nachladen

Wenn Sie diesen Inhalt sehen möchten, werden personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, es werden Cookies gesetzt) an den Betreiber (Google) des Dienstes gesendet. Weitere Informationen zur Erhebung und Nutzung Ihrer Daten durch YouTube oder Google Maps erhalten Sie in den dortigen Hinweisen zum Datenschutz.