Startmenü

Potsdam in fuenf Tagen (29 Stationen gefunden)

Tour bewerten

Für eine Reise nach Potsdam sind fünf Tage kein üppiges Zeitbudget. Stolze zwölf Schlösser kann man erkunden, die große Baumeister wie Knobelsdorff, Schinkel oder Persius hinterlassen haben. Landschaftsarchitekten wie Lenné, Eyserbeck und Fürst von Pückler-Muskau gestalteten die große gärtnerische Vielfalt. Die historischen Quartiere Russische Kolonie Alexandrowka, das Holländische Viertel prägen das europäische Gesicht der Stadt. Im Filmpark Babelsberg ist legendäre Kinogeschichte zu erleben. Die Tour durch die Stadt beginnt nordwestlich im Park von Sanssouci und endet nordöstlich am Schloss Cecilienhof. *Staedtereisen*

1. Station: Neues Palais Potsdam

Bild Neues Palais Potsdam
Foto: © Manfred Heyde / wikimedia / CC BY-SA 3.0

Letzte bedeutende Schlossanlage des preußischen Barocks ++ errichtet 1769 ++ Standort Park Sanssouci ++ Architekten Johann Gottfried Büring, Heinrich Ludwig Manger, Carl von Gontard ++ Bauherr Friedrich der Große ++ Festsäle, Galerien, fürstlich Appartements ++ Kunst und des Kunsthandwerks des 18. Jahrhunderts ++ Sammlung Meißner Porzellan ++ genutzt als Gästewohnung, Festlichkeiten ++ 1859 Wohnsitz von Kronprinz Friedrich Wilhelm, zeitweiliger Wohnsitz Wilhelm II. ++ historisches Theaters, eines der schönsten Theaterräume des 18. Jahrhunderts ++ wie ein Amphitheater gestalteter Zuschauerraum, wird regelmäßig bespielt ++ friderizianischer Rokoko dominiert ++ ganzjährig mit Opern-, Theater- oder Ballettaufführungen bespielt ++ Hochzeitsschloss ++

  • GPS-Koordinaten: 13.030338 - 52.428207
  • Adresse: Schlosstheater im Neuen Palais, 14469 Potsdam
  • Telefon: +49 331 9694253
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

2. Station: Schloss und Park Sanssouci Potsdam

Bild Schloss und Park Sanssouci Potsdam
Foto: © Mbzt / wikimedia / CC BY-SA 3.0

Schloss und Park von Sanssouci oft als das ''preußische Versailles'' bezeichnet ++ Park eine Fläche von etwa 290 ha und mit fast 70 Kilometer Wegelänge die größte Park Anlage in der Mark Brandenburg ++ nach Entwürfen Lennés erweitert und im Sinne eines Landschaftsparks umgestaltet ++ Rosengarten streng geometrischer Stil mit 404 Alten Rosen in 163 Sorten ++ Schloss 1747 nach eigenen Skizzen Friedrich II. im Stil des Rokoko errichtet ++ Architekten Georg Wenzeslaus von Knobelsdorff ++ 1842 erweitert unter Friedrich Wilhelm IV. ++ Architekt Ludwig Persius ++ Bildergalerie ++ Grab Friedrich II. ++ Architekt Johann Gottfried Büring ++ ältester erhaltener fürstlicher Museumsbau in Deutschland ++ Sammlung mit Werken von Caravaggio, van Dyck, Rubens u.a. ++ Caspar David Friedrich ("Gartenterrasse", 1811) ++ Sammlung Meißner Porzellan ++ Hochzeitslocation ++

  • GPS-Koordinaten: 13.040559 - 52.404328
  • Adresse: Im Park Sanssouci 4, 14469 Potsdam
  • Telefon: +49 331 9694181
  • Website
  • Reisezeit: Mai bis Oktober
Diese Station gibt es auch in den Touren: Caspar David Friedrich , Preussens Geschichte , Peter Josef Lenne

3. Station: Drachenhaus Potsdam

Bild Drachenhaus Potsdam
Foto: © trebor27 , wikimedia

Ehemaliges Haus des königlichen Winzers, später des Gärtners von Sanssouci ++ 1770 errichtet ++ Carl von Gontard ++ Bauherr Friedrich II. ++ Vorbild Ta-Ho-Pagode aus Kanton ++ heute Restaurant im historischen Ambiente ++ frische deutsche saisonale Küche ++ Tafelrunde mit Friedrich dem Großen (Schauspiel zu dem die königlichen Lieblingsspeisen aufgetragen werden, nachgekocht am historischen Ort nach den Original-Küchenzetteln Friedrich des Großen) ++

  • GPS-Koordinaten: 13.021502 - 52.406352
  • Adresse: Maulbeerallee 4a, 14469 Potsdam
  • Telefon: +49 331 5053808
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

4. Station: Friedenskirche Potsdam

Bild Friedenskirche Potsdam
Foto: © Wolfgang Staudt / wikimedia / CC BY-SA 2.0

Dreischiffige Säulenbasilika ohne Querhaus mit einem freistehenden Campanile ++ Vorlage ist ein frühchristlich idealisierter Kupferstich der Kirche San Clemente in Rom ++ der ganze Komplex ist oberitalienischen Klosterbauten nachempfunden ++ auf Wunsch und Beteiligung von Friedrich Wilhelm IV. gebaut ++ Architekten Ludwig Persius, Friedrich August Stüler ++ Grundsteinlegung 1845 ++ königliche Gruft mit den Särgen von Friedrich Wilhelm IV. (Herz des Königs ruht im Mausoleum des Schlosses Charlottenburg), Friedrich Wilhelm I. (Soldatenkönig) ++ Parkgelände (Peter Joseph Lenné) ++

  • GPS-Koordinaten: 13.043258 - 52.400472
  • Adresse: Am grünen Gitter 3, 14469 Potsdam
  • Telefon: +49 331 974009
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

5. Station: Brandenburger Tor Potsdam

Bild Brandenburger Tor Potsdam
Foto: © axelhh , cc by-sa 4.0

Triumphbogen ++ erbaut 1771 ++ Architekten Carl von Gontard, Georg Christian Unger Bauherr Friedrichs II. ++ Zeichen des Sieges am Ende des Siebenjährigen Krieges ++ Vorbild war Konstantinsbogen in Rom ++ unterschiedlich gestaltete Seiten (Feld- und Landseite) ++ seitliche Durchgänge für Fußgänger 1843 hinzugefügt ++ nach Abbruch der Stadtmauer um 1900 freistehendes Bauwerk ++

  • GPS-Koordinaten: 13.046589 - 52.399283
  • Adresse: Luisenplatz, 14471 Potsdam
  • Telefon: +49 331 27558899
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

6. Station: Potsdamer Dampfschifffahrt

Bild Potsdamer Dampfschifffahrt
Foto: © biberbaer , cc by-sa 3.0

Fahrten der Weißen Flotte Potsdam ++ Havel und Seen um Potsdam ++ umfangreiches Fahrtenprogramm ++ Rund- und Ausflugsfahrten, Tagesfahrten, Abendfahrten, Höhepunkte, nächtliche Schlösserimpressionen, Charterfahrten ++ moderne Ausflugsschiffe, historisches Dampfschiff Gustav, Salonschiff Fridericus Rex, Charterboot Luise ++

  • GPS-Koordinaten: 13.06015 - 52.39363
  • Adresse: Lange Brücke 6, 14467 Potsdam
  • Telefon: +49 331 2759210
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

7. Station: Filmmuseum Potsdam

Bild Filmmuseum Potsdam
© florian s. , cc by-sa 3.0

Marstall aus dem Jahr 1746 ++ Architekt Georg Wenzeslaus von Knobelsdorff ++ zuvor Orangerie (Pomeranzenhaus) ++ ständige Ausstellung des Museums ++ Schaustücke aus Filmen von Ufa, DEFA und Studio Babelsberg ++ Historische Filmtechnik ++ Kino für Spezialvorführungen ++ Filmfeste, Medienprojekte, Seminare, Tagungen, Filmgespräche ++ umfangreiches Archiv ++

  • GPS-Koordinaten: 13.05724 - 52.39544
  • Adresse: Breite Straße 1a, 14467 Potsdam
  • Telefon: +49 331 271810
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

8. Station: Haus der Brandenburgisch Preußischen Geschichte Potsdam

Bild Haus der Brandenburgisch Preußischen Geschichte Potsdam
Foto: © klabauter2 , cc by-sa 3.0

Ehemaliger königlicher Kutschstall ++ seit 2003 Museum ++ ständige Ausstellung „Land und Leute. Geschichten aus Brandenburg-Preußen“ ++ erlebnisreiche Reise durch 900 Jahre Landesgeschichte ++ Themen der Zeitgeschichte: das Erbe Preußens im 20. Jahrhundert, NS-Diktatur, Kriegsfolgen, DDR-Zeit, Neugründung des Landes Brandenburg 1990 ++ 350 Objekte, Fotos, Filme, Multimediastationen ++ wechselnde Sonderausstellungen ++

  • GPS-Koordinaten: 13.057007 - 52.396311
  • Adresse: Am Neuen Markt 9, 14467 Potsdam
  • Telefon: +49 331 6208500
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

9. Station: Kirche St. Nikolai Potsdam

Bild Kirche St. Nikolai Potsdam
Foto: © Karstenknuth / wikimedia

Evangelische Kirche am Alten Markt ++ Klassizistischer Zentralbau ++ kubischer Bau, quadratischer Grundriss, nach Norden ausgebaute Apsis, Säulenportikus, offene Vorhalle, Tambourkuppel ++ errichtet 1850, 1945 beschädigt, 1981 neu geweiht ++ Architekten Karl Friedrich Schinkel, Ludwig Persius, Friedrich August Stüler ++ Gottesdienste, Konzerte ++ Evangelische St. Nikolai-Kirchengemeinde Potsdam ++

  • GPS-Koordinaten: 13.06141 - 52.39736
  • Adresse: Am Alten Markt 1, 14467 Potsdam
  • Telefon: +49 331 2708602
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

10. Station: Nikolaisaal Potsdam

Bild Nikolaisaal Potsdam
Foto: © pdmbb , wikimedia

Ursprünglich traditionsreicher barocker Bau ++ Konzert- und Veranstaltungshaus ++ 2000 Um- und Neubau nach dem Entwurf des französischen Architekten Rudy Ricciotti ++ mehrere Konzertreihen ++

  • GPS-Koordinaten: 13.055892 - 52.398091
  • Adresse: Wilhelm-Staab-Straße 10/11, 14467 Potsdam
  • Telefon: + 49 331 288880
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

11. Station: Der Klosterkeller Potsdam

Bild Der Klosterkeller Potsdam
Foto: © udo unkelbach , gnu

Historischer Gasthof ++ 1736, auf Weisung Friedrich des I. als Gasthaus „Zur goldenen Sonne“ erbaut ++ Friedrich der II. kehrte hier als Kronprinz ein ++ später Delikatesshandlung Albert Blankenstein, königlicher Hoflieferant ++ um 1898 "Klosterkeller" mit Wein und hausgebrautem Bier ++ heute Restaurant im historischen Ambiente des 18. Jahrhunderts ++ hausgemachte Spezialitäten aus der Region rund um Potsdam ++ internationale Weine ++ im Sommer Hofgarten ++ Showprogramm "Der König und sein Spieß", Preußischer Abend ++

  • GPS-Koordinaten: 13.05764 - 52.401373
  • Adresse: Friedrich-Ebert-Straße 94, 14467 Potsdam
  • Telefon: +49 331 291218
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

12. Station: Kirche St. Peter und Paul Potsdam

Bild Kirche St. Peter und Paul Potsdam
Foto: © Unify / wikimedia / CC BY-SA 3.0

Eklektizistischer Bau (byzantinisch, romanisch, Innenraum klassizistisch) ++ errichtet 1870, 1945 zerstört, 1950 wieder aufgebaut ++ Architekten Wilhelm Salzenberg, Albert Badstübner, August Stüler ++ Grundriss in Form eines griechischen Kreuzes ++ Kampanile von San Zeno in Verona nachgebildet ++ drei Gemälde von Antoine Pesne ++ Propsteikirche (Erzbistum Berlin) ++

  • GPS-Koordinaten: 13.058628 - 52.401621
  • Adresse: Am Bassin 2, 14467 Potsdam
  • Telefon: +49 331 2307990
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

13. Station: Jan Bouman Haus Potsdam

Bild Jan Bouman Haus Potsdam
Foto: © jbhp , cc by-sa 4.0

Typisches Giebelhaus von 1735 ++ städtisches Siedlungshaus des 18. Jahrhunderts ++ großer Bestand originaler Bausubstanz ++ restauriertes Ensemble von Vorderhaus, Hof, Fachwerk-Hofgebäude und Hausgarten ++ gehört zum Holländischen Viertel (150 Backsteinhäuser), das unter Leitung des niederländischen Baumeisters Jan Bouman entstand ++ das Vietel wurde für holländische Handwerker erbaut, die König Friedrich Wilhelm I. nach Potsdam geholt hatte ++

  • GPS-Koordinaten: 13.05919 - 52.40278
  • Adresse: Mittelstraße 8, 14467 Potsdam
  • Telefon: +49 331 2803773
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

14. Station: Nauener Tor Potsdam

Bild Nauener Tor Potsdam
Foto: © Thorbjoern / CC-BY-SA-3.0-migrated / Nauener Tor in Potsdam

Neogotisches Tor ++ eines der drei erhaltenen Stadttore der Stadt++ erbaut 1755, Umbau um 1850 ++ erstes neogotisches Bauwerk auf dem europäischen Kontinent ++ Architekt Johann Gottfried Büring, Skizze Friedrichs II. Vorbild Inveraray Castle in Schottland ++ zwei Restaurants ++

  • GPS-Koordinaten: 13.058329 - 52.403335
  • Adresse: Friedrich-Ebert-Straße 31, 14467 Potsdam
  • Telefon: +49 331 27558899
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

15. Station: Café Heider Potsdam

Haus im Holländischen Viertel ++ 1731 erbaut ++ Restaurant & Café ++ Das Wohnzimmer der Stadt ++ traditionsreiches Kaffeehaus ++ Hofkonditorei Rabien zu Zeiten der kaiserlichen Residenzstadt Potsdam ++ zu DDR Zeiten das einzig privat betriebene Café Potsdams ++ Treffpunkt von Andersdenkenden, Oppositionellen, Stasi-Spitzeln ++ am 7. Oktober 1989 wird das Café durch Polizei geräumt, weil sich hierher Demonstranten flüchteten ++ 1995 nach Plänen Altberliner Caféhäuser rekonstruiert ++ Gedenkstele ++

  • GPS-Koordinaten: 13.05828 - 52.40317
  • Adresse: Friedrich-Ebert-Straße 29, 14467 Potsdam
  • Telefon: +49 331 2705596
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

16. Station: Potsdam Museum

Bild Potsdam Museum
Foto: © 36ophiuchi , cc by-sa 3.0

Forum für Kunst und Geschichte ++ regionalgeschichtliches Museum ++ Schaustelle im Museumshaus mit Informationen zum neuen Museumsstandort ++ Museum kehrt 2012 nach über hundert Jahren an seinen ersten Ausstellungsort an den Alten Markt zurück ++ Eröffnungsausstellung „Friedrich und Potsdam - Die Erfindung seiner Stadt" ++ zeitgeschichtliche Themen u. a. „Tag von Potsdam“ 1933, Potsdamer Konferenz 1945 ++

  • GPS-Koordinaten: 13.06024 - 52.40342
  • Adresse: Benkertstraße 3, 14467
  • Telefon: +49 331 2896821
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

17. Station: Russische Kolonie Alexandrowka Potsdam

Bild Russische Kolonie Alexandrowka Potsdam
Foto: © a.savin , cc by-sa 3.0 , Haus Nr. 13

Kunstdorf im russischen Stil ++ angelegt 1827 ++ Architekt Peter Joseph Lenné ++ Grundform eines Hippodroms mit eingelegtem Andreaskreuz, 12 Gehöfte ++ Architektur Blockhaus Nikolskoe ++ Bauherr König Friedrich Wilhelm III. von Preußen ++ gedacht für die russischen Sänger eines Soldaten-Chores ++ wegen der verwandtschaftlichen Beziehungen zwischen den Häusern Hohenzollern und Romanow nach Zar Alexander I. benannt ++ Museum Alexandrowka, Teestube, ++ Teil des UNESCO-Weltkulturerbes ++

  • GPS-Koordinaten: 13.056737 - 52.411835
  • Adresse: Russische Kolonie 2, 14469 Potsdam
  • Telefon: +49 331 8170203
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

18. Station: Alexander Newski Gedächtniskirche Potsdam

Bild Alexander Newski Gedächtniskirche Potsdam
Foto: © TA.Savin / wikimedia / CC BY-SA 3.0

Russisch-orthodoxe Kirche für die Bewohner Kolonie Alexandrowka ++ erbaut 1829 zum Gedenken an Zar Alexander I. ++ früher russischer Historismus, altrussischer Baustil, klassizistische Elemente ++ Architekten Wassili Petrowitsch Stassow, Karl Friedrich Schinkel ++ ältestes russisch-orthodoxes Kirchengebäude in Westeuropa ++ Bauherr Friedrich Wilhelm III. ++ Kreuzkuppelkirche, fünf zylinderförmige Tamboure mit Hauben in traditioneller russischer Zwiebelform, rosafarbener Putz, weißer Anstrich ++ Ikonostase ++ Teil des Weltkulturerbes der UNESCO ++

  • GPS-Koordinaten: 13.057251 - 52.410928
  • Adresse: Russische Kolonie 14, 14469 Potsdam
  • Telefon: +49 331 296313
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

19. Station: Schloss Cecilienhof Potsdam

Bild Schloss Cecilienhof Potsdam
Foto: © Gryffindor / wikimedia

Aus Backstein und Holz 1917 im englischen Tudor-Stil im Norden des Neuen Gartens errichtet ++ Architekt Paul Schultze-Naumburg ++ Hausherr Kronprinz Wilhelm und seine Gattin Cecilie von Mecklenburg-Schwerin ++ historischer Ort, an dem vom 17. Juli bis 2. August 1945 die Potsdamer Konferenz der Siegermächte des Zweiten Weltkrieges stattfand ++ Unterzeichnung des Potsdamer Abkommens ++ Museum ++ historischer Konferenzsaal, Tagungs- und Arbeitsräume der Delegationen sind zu besichtigen ++ Schlosshotel ++ Restaurant im noblen historischen Ambiente ++ regionale und internationale Küche, moderne Brandenburger Küche und Kreationen mit französischem Einfluss ++ Hochzeitsschloss ++

  • GPS-Koordinaten: 13.066862 - 52.411085
  • Adresse: Im Neuen Garten, 14469 Potsdam
  • Telefon: +49 331 9694244
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

20. Station: Hans Otto Theater Potsdam

Bild Hans Otto Theater Potsdam
Foto: © Suse / CC-BY-SA-3.0-migrated / Hans Otto Theater Potsdam

Neubau 2006 in der Schiffbauergasse am Ufer des Tiefen Sees eröffnet ++ Repertoire aus Schauspiel, Kinder- und Jugendtheater sowie Musiktheater ++ Außenspielstätten: Reithalle und Schlosstheater Sanscouci ++ Architekten Gottfried Böhm, Paul Böhm ++ fünfgeschossiger Theaterbau mit schalenförmigen Dächern, die an das Opera House in Sydney erinnern ++

  • GPS-Koordinaten: 13.07464 - 52.40298
  • Adresse: Schiffbauergasse 11, 14467 Potsdam
  • Telefon: +49 331 98118
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

21. Station: Stadtschloss Potsdam

Bild Stadtschloss Potsdam
Foto: © Roland.h.bueb / CC-BY-3.0 / Stadtschloss in Potsdam

Barockschloss ++ erbaut 1699, mehrfach umgebaut ++ Architekt Georg Wenzeslaus von Knobelsdorff (Umbau 1752, Friedrich der Große) ++ Einweihung zur Selbstkrönung des Kurfürsten Friedrich III. zum König Friedrich I. in Preußen ++ Markiert den Beginn der klassischen Potsdamer Baukunst ++ Innenausstattung galt als eines der Hauptwerke des friderizianischen Rokoko ++ 1945 beschädigt, 1960 gesprengt ++ 2014 nach historischem Vorbild äußerlich rekonstruiert ++ Sitz des brandenburgischen Landtages ++

  • GPS-Koordinaten: 13.066556 - 52.399769
  • Adresse: Alter Markt 1, 14467 Potsdam
  • Telefon: +49 331 9661288
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

22. Station: Glienicker Brücke Potsdam

Bild Glienicker Brücke Potsdam
Foto: © uwca , wikimedia

Brücke der Einheit ++ 1907 als Kaiser-Wilhelm-Brücke erbaut ++ nach dem 13. August 1961 dient die Glienicker Brücke als Verbindungsweg zwischen den Westsektoren Berlins ++ von sowjetischer Seite kontrolliert ++ legendärer Ort des Agentenaustauschs ++ Ort dramatischer Fluchten ++ am 10. November 1989 wieder geöffnet ++ Drehort "Unter den Brücken" UFA-Film von Helmut Käutner (D 1945) mit Carl Raddatz ++

  • GPS-Koordinaten: 13.08639 - 52.41301
  • Adresse: Berliner Straße 87, 14467 Potsdam
  • Telefon: +49 331 27558899
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

23. Station: Villa Schöningen Potsdam

Bild Villa Schöningen Potsdam
Foto: © karstenknuth , wikimedia

Restaurierte italienische Turmvilla ++ 1843 erbaut ++ Architekt Ludwig Persius ++ Villa an der Glienicker Brücke (im Kalten Krieg Ort des Agentenaustausches) ++ deutsch-deutsches Museum ++ Ausstellung zur Geschichte des Hauses und der Brücke zur Zeit der Deutschen Teilung ++ multimediale Dauerausstellung „Spione.Mauer.Kinderheim“ ++ wechselnde Ausstellungen mit zeitgenössischer Kunst, Skulpturengarten ++ Café, Gartencafé ++

  • GPS-Koordinaten: 13.08757 - 52.41371
  • Adresse: Berliner Straße 86, 14467 Potsdam
  • Telefon: +49 331 2001741
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

24. Station: Schloss Babelsberg

Bild Schloss Babelsberg
Foto: © PodracerHH / wikimedia / CC BY-SA 3.0

1833 als Sommersitz für den späteren Kaiser Wilhelm I. errichtet ++ im neogotischen Stil nach Plänen Karl Friedrich Schinkels ++ orientiert am englischen Tudorstil ++ Modifizierung durch Ludwig Persius und Johann Heinrich Strack ++ ursprüngliche neogotische Ausstattung teilweise erhalten ++ großflächige Park gestaltet von Peter Joseph Lenné und Fürst von Pückler-Muskau als englischer Landschaftsgarten ++ am 22. September 1862 wurde Otto von Bismarck von König Wilhelm I. im Schloss empfangen ++ der König ernannte Bismarck zum Ministerpräsidenten und Außenminister ++

  • GPS-Koordinaten: 13.093193 - 52.407971
  • Adresse: Park Babelsberg 10, 14482 Potsdam
  • Telefon: +49 331 9694250
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig
Diese Station gibt es auch in den Touren: Karl Friedrich Schinkel , Preussens Residenzen , Preussens Residenzen

25. Station: Filmpark Potsdam Babelsberg

Bild Filmpark Potsdam Babelsberg
Foto: © times , cc by-sa 3.0

Themenpark auf dem Gelände der Medienstadt in direkter Nachbarschaft zum Studio Babelsberg ++ 4 Shows und 16 Attraktionen zu Themen rund um Film & Fernsehen ++ Erlebnisrestaurant Prinz Eisenherz ++ Besuchereingang: Großbeerenstraße ++

  • GPS-Koordinaten: 13.1223 - 52.387587
  • Adresse: August-Bebelstraße 26-53, 14482 Potsdam
  • Telefon: +49 331 7212750
  • Website
  • Reisezeit: April bis Oktober

26. Station: Einsteinturm Potsdam

Bild Einsteinturm Potsdam
Foto: © Astrophysikalisches Institut Potsdam , wikimedia

Bau des architektonischen Expressionismus ++ errichtet 1924 ++ Architekt Erich Mendelsohn (sein erstes bedeutendes Bauwerk) ++ Sonnenobservatorium (bis zum zweiten Weltkrieg bedeutendstes Sonnenteleskop in Europa) ++ Teil des Astrophysikalischen Institut Potsdam ++ Wissenschaftspark Albert Einstein für Besucher geöffnet, Innenbesichtigung des Turms nur von Oktober bis März, Innenbesichtigung nur im Rahmen von Führungen ++

  • GPS-Koordinaten: 13.064444 - 52.381389
  • Adresse: Telegrafenberg, 14473 Potsdam
  • Telefon: +49 331 291741
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

27. Station: Biosphäre Potsdam

Bild Biosphäre Potsdam
Foto: © unify / CC-BY-SA-3.0-migrated / Biosphäre Potsdam

Tropengarten ++ ca. 20.000 tropische Pflanzen mit ca. 350 verschiedenen Arten und tropischen Tieren ++ Konzept als Naturerlebniswelt ++ Baujahr 2001 ++ Architekten Regine Leibinger, Frank Barkow ++ Thema der Architektur: Überblendung von natürlichem und künstlichem Bereich ++ geometrische Raumfiguren ++

  • GPS-Koordinaten: 13.04943 - 52.41885
  • Adresse: Georg Hermann Allee 99, 14469 Potsdam
  • Telefon: +49 331 550740
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

28. Station: Schloss Caputh

Bild Schloss Caputh
Foto: © Botaurus stellaris / wikimedia / CC BY-SA 3.0

Schloss Caputh ist das einzige erhaltene Schloss aus dem Brandenburger Frühbarock, aus der Zeit des Großen Kurfürsten im Potsdamer Gebiet ++ dekorierter Festsaal ++ im Souterrain der Fliesensaal mit ca. 7.500 blau-weißen holländischen Fayencefliesen ++ Lackmöbel, Skulpturen ++ Porzellankammer mit holländischen Fayencen, chinesischer und japanischer Porzellane des 17. und frühen 18. Jahrhunderts ++ Sammlung holländischer Malerei ++ Schlossgarten ca. 3,5 ha nach einem Verschönerungsplan Lennés umgestaltet ++ Würdigung des Schlosses findet sich bei Theodor Fontane in den „Wanderungen durch die Mark Brandenburg“ ++ Hochzeitsschloss ++

  • GPS-Koordinaten: 13.00136 - 52.34885
  • Adresse: Straße der Einheit 2, 14548 Schwielowsee
  • Telefon: +49 33209 70345
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig
Diese Station gibt es auch in den Touren: Peter Josef Lenne , Preussens Residenzen , Preussens Residenzen

29. Station: Einsteinhaus Caputh

Bild Einsteinhaus Caputh
Foto: © stephan m. höhne , cc by-sa 3.0

Holzhaus ++ errichtet 1929 ++ Architekt Konrad Wachsmann ++ Kombination von ortsfester Fachwerkbauweise, Tafel- und Plattenbauweise ++ 1929-1932 verbrachte Albert Einstein in seinem Caputher Sommerhaus den großen Teil des Jahres ++ prominente Gäste u. a. Max Born, Fritz Haber, Otto Hahn, Gerhart Hauptmann, Alfred Kerr, Käthe Kollwitz, Max von Laue, Max Liebermann, Heinrich Mann, Walther Nernst, Franz Oppenheimer, Max Planck, Ruggiero Ricci, Erwin Schrödinger, Anna Seghers, Rabindranath Tagore, Chaim Weizmann, Arnold Zweig ++ heute Einstein Forum ++ Workshops, Seminare, Treffpunkt für Nobelpreisträger, junge Wissenschaftler ++ Besuch nach Anmeldung ++*

  • GPS-Koordinaten: 12.99037 - 52.36606
  • Adresse: Am Waldrand 15 - 17, 14548 Caputh
  • Telefon: +49 331 271780
  • Website
  • Reisezeit: April bis Oktober, Samstags und Sonntags, 10-18 Uhr


Karte nachladen

Wenn Sie diesen Inhalt sehen möchten, werden personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, es werden Cookies gesetzt) an den Betreiber (Google) des Dienstes gesendet. Weitere Informationen zur Erhebung und Nutzung Ihrer Daten durch YouTube oder Google Maps erhalten Sie in den dortigen Hinweisen zum Datenschutz.