Startmenü

Maerkische Konzerthaeuser und Musikmuseen (11 Stationen gefunden)

Tour bewerten

Berlin hat mit der Philharmonie ein akustisch perfektestes Konzerthaus, in dem Spitzenmusiker aus aller Welt zu Gast sind. Aber auch sonst hat die Hauptstadt und das märkische Umland musikalisch Interessantes zu bieten. Die Tour beginnt östlich in der Konzerthalle Carl Philipp Emanuel Bach in Frankfurt/Oder und endet nördlich in der Musikakademie Rheinsberg. *Musikreisen*

1. Station: Konzerthalle Carl Philipp Emanuel Bach Frankfurt/Oder

Bild Konzerthalle Carl Philipp Emanuel Bach Frankfurt/Oder
Foto: © sebastian wallroth , cc by-sa 2.0 de

Kirche des ehemaligen Franziskanerklosters aus dem 13. Jahrhundert ++ Hallenkirche der Norddeutschen Backsteingotik ++ seit 1967 Konzerthalle ++ Sauer-Orgel (1975) ++ Spielstätte für das Brandenburgische Staatsorchester, Singakademie, Orchester der Frankfurter Musikfreunde, deutsch-polnisches Jugendsinfonieorchester ++ Mittelpunkt der "Frankfurter Bachpflege" ++ Ausstellung zu Leben und Werk Carl Philipp Emanuel Bachs ++ Frankfurter Festtage der Musik ++

  • GPS-Koordinaten: 14.55284 - 52.34961
  • Adresse: Lebuser Mauerstraße 4, 15230 Frankfurt/Oder
  • Telefon: +49 335 663880
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

2. Station: Kleist Forum Frankfurt/Oder

Bild Kleist Forum Frankfurt/Oder
Foto: © Messe und Veranstaltungs GmbH Frankfurt (Oder)

2001 erbautes Veranstaltungsforum ++ betrieben von der Messe und Veranstaltungs GmbH ++ Klassikkonzerte, Oper und Operette, Schauspiel, Jazzkonzerte, Kinder- und Schülertheater, Lesungen und Diskussionsforen ++

  • GPS-Koordinaten: 14.55109 - 52.28499
  • Adresse: Platz der Einheit 1, 15230 Frankfurt (Oder)
  • Telefon: +49 335 40100
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig
Diese Station gibt es auch in den Touren: Norddeutsche Konzerthaeuser und Musikmuseen

3. Station: Schloss Köpenick

Bild Schloss Köpenick
Foto: © A. Savin / wikimedia / CC BY-SA 3.0

Schloss Köpenick ++ dreigeschossiger Barockbau von 1682 ++ englischer Schlosspark ++ Kunstgewerbemuseum ++ bedeutendste Sammlungen von europäischem Kunsthandwerk ++ Kunsthandwerk aller nachantiken Stilepochen der Kunstgeschichte ++ Gold- und Silberschmiedearbeiten, Glas-, Emaille- und Porzellangefäße, Möbel, Raumgetäfel, Tapisserien, Kostüme, Seidenstoffe ++ Klassikkonzerte im Aurorasaal ++ Theodor Fontane schreibt im Spreewald-Kapitel seiner "Wanderungen" über das Schloss und seine Geschichte ++

  • GPS-Koordinaten: 13.588384 - 52.42677
  • Adresse: Schloßinsel 1, 12557 Berlin
  • Telefon: +49 30 65661749
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

4. Station: Nikolaisaal Potsdam

Bild Nikolaisaal Potsdam
Foto: © pdmbb , wikimedia

Ursprünglich traditionsreicher barocker Bau ++ Konzert- und Veranstaltungshaus ++ 2000 Um- und Neubau nach dem Entwurf des französischen Architekten Rudy Ricciotti ++ mehrere Konzertreihen ++

  • GPS-Koordinaten: 13.055892 - 52.398091
  • Adresse: Wilhelm-Staab-Straße 10/11, 14467 Potsdam
  • Telefon: + 49 331 288880
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig
Diese Station gibt es auch in den Touren: Potsdam in drei Tagen , Potsdam in fuenf Tagen , Theaterszene in Potsdam

5. Station: Schloss Glienicke

Bild Schloss Glienicke
Foto: © Suse / wikimedia / CC BY-SA 3.0

Einstiges Sommerschloss des Prinzen Carl von Preußen ++ Gutshaus aus dem Jahr 1753 ++ durch Karl Friedrich Schinkel 1825 klassizistisch umgebaut ++ heute Museum ++ Ausstellung mit Schinkel-Möbeln und Kunstgegenständen aus dem Besitz des Prinzen Carl ++ erstes Hofgärtnermuseum Europas ++ zeigt die Geschichte der preußischen Hofgärtner ++ Pleasureground und landschaftsgärtnerische Gestaltungen des gesamten Anwesens durch Lenné ++ Konzertprogramm ++

  • GPS-Koordinaten: 13.09784 - 52.41124
  • Adresse: Königstraße 36, 14109 Berlin
  • Telefon: +49 30 8054000
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig
Diese Station gibt es auch in den Touren: Peter Josef Lenne , Preussens Residenzen , Preussens Residenzen

6. Station: Schloss Charlottenburg

Bild Schloss Charlottenburg
Foto: © Times / wikimedia / CC BY-Sa 3.0

Hohenzollern-Residenz nach Königin Sophie Charlotte benannt ++ Barockschloss ++ Barockgarten ++ Französische Malerei des 18. Jahrhunderts ++ Friedrich Wilhelm I. benutzte das Schloss nur selten ++ Wohnung Friedrichs II. ++ Wohnschloss von Königin Luise und Friedrich Wilhelm III. ++ Wohnung Friedrich Wilhelm IV. (Einrichtung erhalten) ++ Schinkel-Schlafzimmer ++ Mausoleum der Königin Luise und Wilhelm I.++ Luises Grabstatue von Daniel Christian Rauch ++ Schinkel-Pavillon mit Museum zu Kunst und Kunsthandwerk der Schinkel-Zeit ++ die KPM-Porzellansammlung des Landes Berlin im Belvedere ++ Residenzkonzerte in der Orangerie ++ Kunst im Neuen Pavillon u. a. Caspar David Friedrich ("Das Kreuz an der Ostsee", 1815, "Gedächtnisbild für Johann Emanuel Bremer", 1817, "Morgen im Riesengebirge", 1810) ++ Theodor Fontane schreibt über das Belvedere im Havellandkapitel seiner "Wanderungen" ++ Ausstellung "KPM – Gestalten, Benutzen, Sammeln. 250 Jahre Porzellan aus der Königlichen Manufaktur in Berlin" (19. September 2013 bis 5. Januar 2014), Teil der Ausstellungstrilogie "Im Zeichen des Zepters – 250 Jahre KPM Berlin" ++

  • GPS-Koordinaten: 13.2938 - 52.51996
  • Adresse: Spandauer Damm 10-22, 14059 Berlin
  • Telefon: +49 30 320910
  • Website
  • Reisezeit: Ganzjährig

7. Station: Philharmonie Berlin

Bild Philharmonie Berlin
Foto © Manfred Brückels , cc by-sa 3.0

Konzertsaal 1956 erbaut ++ Architekt Hans Scharoun ++ Haus der Berliner Philharmoniker ++ Architektur und Akustik Vorbild für viele andere Konzertsäle auf der ganzen Welt ++

  • GPS-Koordinaten: 13.36891 - 52.50988
  • Adresse: Herbert-von-Karajan-Straße 1, 10785 Berlin
  • Telefon: +49 30 25488999
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

8. Station: Musikinstrumenten Museum Berlin

Bild Musikinstrumenten Museum Berlin
Foto: © andreas praefcke , cc by-sa 3.0

Musikinstrumente der europäischen Kunstmusik vom 16. bis zum 21. Jahrhundert ++ rund 3.200 Instrumente ++ 800 Instrumente in der Schausammlung ++ CD-Reihen ++ Konzerte des Museums ++

  • GPS-Koordinaten: 13.3711 - 52.51001
  • Adresse: Tiergartenstraße 1, 10785 Berlin
  • Telefon: +49 30 25481178
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

9. Station: Konzerthaus Berlin

Bild Konzerthaus Berlin
Foto: © Ansgar Koreng / wikimedia / CC BY 3.0 (DE)

1818–1821 als "Königliches Schauspielhaus" errichtet ++ Meisterwerk klassizistischer Architektur ++ Architekt Karl Friedrich Schinkel ++ mit Goethes "Iphigenie auf Tauris" eingeweiht ++ Carl Maria von Weber dirigierte hier 1821 die Uraufführung seiner Oper „Der Freischütz“ (im Beisein des 12-jährigen Felix Mendelssohn Bartholdy), 1826 Berliner Erstaufführung von Beethovens 9. Sinfonie, 1876 Uraufführungen von Kleists „Penthesilea“ ++ Lieblingstheater von E.T.A. Hoffmanns (Uraufführung Oper "Undine" (Friedrich de la Motte Fouqué) 1816 im Vorgängerbau) ++ 1848 tagte hier die Preußische Nationalversammlung von September an für mehrere Wochen (Scheitern der Revolution) ++ 1919-1945 Preußisches Staatstheater ++ nach Zerstörung im Zweiten Weltkrieg 1984 rekonstruiert ++ Büste von Carl Philipp Emanuel Bach ++ seit 1994 Konzerthaus Berlin ++ vier Spielstätten Großer Saal, Kleiner Saal, Werner-Otto-Saal, Musikclub ++ Sitz des Konzerthausorchester Berlin (vormals Berliner Sinfonie-Orchester) mit rund 100 Konzerten pro Saison ++ Jehmlichorgel im Großen Saal (eine der bedeutendsten Orgeln Deutschlands) ++ Führungen und Rundgänge möglich ++

  • GPS-Koordinaten: 13.392778 - 52.513611
  • Adresse: Gendarmenmarkt, 10117 Berlin
  • Telefon: +49 30 203092330
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

10. Station: Hochschule für Musik Hanns Eisler

Bild Hochschule für Musik Hanns Eisler
Foto: © kvikk , cc by-sa 3.0

1950 gegründet, ab 1964 Hochschule für Musik "Hanns Eisler" ++ Sinfonieorchester, Kammerorchester, Chor, Studienorchester, Sinfonisches Blasorchester, Ensemble Eisler Brass, ECHO Ensemble für Neue Musik ++ Öffentliche Konzerte im Marstall, im Krönungskutschensaal und im Galakutschensaal ++ Hochschulbibliothek ++ Kurt-Singer-Institut für Musikergesundheit, Institut für Neue Musik, Jazz-Institut Berlin ++ bekannte Dozenten u. a. Hanns Eisler, David Geringas, Günter Kochan, Gidon Kremer, Thomas Quasthoff, Arno Schellenberg, Siegfried Stöckigt, Rudolf Wagner-Régeny, Antje Weithaas, Ruth Zechlin, Tabea Zimmermann ++ bekannte Absolventen u. a. Jenny Erpenbeck, Georg Katzer, Peter Konwitschny, Jochen Kowalski, Siegfried Matthus, Michael Sanderling, Friedrich Schenker, Jörg-Peter Weigle ++

  • GPS-Koordinaten: 13.40368 - 52.51673
  • Adresse: Schlossplatz 7, 10178 Berlin
  • Telefon: +49 30 203092101
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

11. Station: Musikakademie und Kammeroper Schloss Rheinsberg

Bild Musikakademie und Kammeroper Schloss Rheinsberg
Foto: © PHilipp Guttmann / wikimedia / CC BY-SA 3.0

Musikakademie Rheinsberg seit 1991 Sitz im Kavalierhaus (einst Gästehaus des Prinzen Heinrich) ++ in mehr als zwanzig Proberäumen bereiten sich Chöre, Orchester, Studenten aus Hochschulklassen mit ihren Dozenten, Schulensembles, Musikwissenschaftler und Ensembles der Landesmusikräte oder des Bundes auf Konzertauftritte, Wettbewerbe und Examina vor ++ "Kammeroper Schloss Rheinsberg - Internationales Festival junger Opernsänger" Juni bis August (Konzerte Schlosstheater, Spiegelsaal des Schlosses, Schlosshof und Heckentheater des Schlosses Rheinsberg) ++ September bis Mai Konzerte der Musikakademie im Schlosstheater ++

  • GPS-Koordinaten: 12.900531 - 53.112243
  • Adresse: Kavalierhaus, 16831 Rheinsberg
  • Telefon: +49 33931 7210
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig


Karte nachladen

Wenn Sie diesen Inhalt sehen möchten, werden personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, es werden Cookies gesetzt) an den Betreiber (Google) des Dienstes gesendet. Weitere Informationen zur Erhebung und Nutzung Ihrer Daten durch YouTube oder Google Maps erhalten Sie in den dortigen Hinweisen zum Datenschutz.