Startmenü

Thueringer Dichterhaeuser (19 Stationen gefunden)

Tour bewerten

Dichterhäuser in Thüringen erinnern nicht nur an die Zeit der Weimarer Klassik wie Goethes Wohnhaus, Schillers Wohnhaus oder das Wielandgut Oßmannstedt. Die literaturhistorische Spanne reicht von der Wartburg als Wirkungsstätte Walters von der Vogelweide bis zum Geburtshaus der Lyrikerin Sarah Kirch in Limlingerode. Die Tour beginnt östlich im Nietzsche Haus in Naumburg und endet nördlich in der Dichterstätte Sarah Kirsch in Limlingerode. *Literaturreisen*

1. Station: Museum Burg Posterstein

Bild Museum Burg Posterstein
Foto: © mews , wikimedia

800jährige mittelalterliche Burg ++ barocke Räume ++ Museum mit Ausstellungen zur Geschichte der Region ++ Erinnerung an Hans Fallada, der 1913 als Eleve auf dem Rittergut Posterstein in der Landwirtschaft tätig war ++ Ausstellung zum Musenhof der Herzogin Anna Dorothea von Kurland im Schloss zu Löbichau ++

  • GPS-Koordinaten: 12.25253 - 50.86308
  • Adresse: Burgberg 1, 04626 Posterstein
  • Telefon: +49 34496 22595
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig
Diese Station gibt es auch in den Touren: Hans Fallada , Dichterhaeuser in und um Leipzig , Dichterorte in Sachsen

2. Station: Schloss Tannenfeld

Bild Schloss Tannenfeld
Foto: © lucas friese , cc by-sa 3.0

Um 1800 erbaut ++ Stilprägungen im Klassizismus, Historismus, Neobarock, Jugendstil ++ 15 ha Park, symmetrische Parterreanlage im französischen Stil, 53 Rhododendronsorten, botanische Raritäten wie Blauglockenbaum, Tulpenbaum, Ess-Kastanie, Säulen-Eiche, Sumpfzypresse ++ Lustschloss, Haus Talegg-Waldegg, Haus Tannegg, Haus Planegg, Liegehallen, Wirtschaftshof ++ einst zum Schloss Löbichau gehörend ++ gehörte zu Beginn des 19. Jahrhunderts zum Musenhof der Herzogin Anna Dorothea von Kurland (1761-1821) ++ ab 1899 private Heil- und Pflegeanstalt für Gemüts- und Nervenkranke ++ 1912 und 1919 war Hans Fallada Patient im Haus Planegg (Gedicht "Tannenfeld“) ++ hier betreute ihn seine Tante Adelaide („Ada“) und unterrichtete ihn in Sprachen; er arbeitete an Übersetzungen, schrieb Gedichte, beschloss hier Schriftsteller zu werden ++ Informationen in der Ausstellung auf Burg Posterstein ++

  • GPS-Koordinaten: 12.251504 - 50.873725
  • Adresse: Tannenfeld 1, 04626 Löbichau
  • Telefon: +49 34496 22595
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig
Diese Station gibt es auch in den Touren: Hans Fallada , Dichterhaeuser in und um Leipzig , Dichterorte in Sachsen

3. Station: Musenhof Schloss Löbichau

Bild Musenhof Schloss Löbichau
Foto: © jwaller , cc ba-sa 3.0

Rittergut erstmals im 13. Jahrhundert erwähnt ++ klassizistische Residenz mit imposanten Giebelrisaliten mit Säulen und Rustika ++ ab 1800 Englischer Landschaftsgarten ++ 1794 erwarb Johann Friedrich von Medem für seine Schwester Herzogin Anna Dorothea von Kurland das Rittergut Löbichau mit dem Besitz Tannenfeld ++ Gäste im Museunhof u. a. Jean Paul, Theodor Körner, Johann Wolfgang von Goethe, Brockhaus, Friedrich Wilhelm III., Napoleon I., Talleyrand, Metternich, Friedrich Schiller ++ der russische Zar Alexander I. kam 1808, um eine Verbindung mit der Familie des französischen Außenministers Talleyrand-Périgord einzugehen ++ heute Alten- und Pflegeheim ++ Informationen in der Ausstellung auf Burg Posterstein ++

  • GPS-Koordinaten: 12.314369 - 50.916147
  • Adresse: Mittelstraße, 04626 Löbichau
  • Telefon: +49 34496 22595
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

4. Station: Schloss Windischleuba

Bild Schloss Windischleuba
Foto: © dundak , cc by-sa 2.5

Aus mittelalterlicher Wasserburg entstandenes Renaissance-Schloss ++ Sitz der Familie von Börries von Münchhausen ++ Schlosspark mit dendrologischen Kostbarkeiten wie alte panaschierte Sumpf-Eiche, Silber-Ahorn, seltene Süntelbuche, Tilly-Buche ++ Park wird mehrfach in den Werken Börries von Münchhausen beschrieben ("Ein Schloß in Wiesen") ++ 1945 beendete Münchhausen sein Leben durch Suizid ++ Grab auf dem Friedhof von Windischleuba ++ Teile des originalen Mobiliars vorhanden ++ heute Jugendherberge ++

  • GPS-Koordinaten: 12.47221 - 51.01641
  • Adresse: Pestalozziplatz 1, 04603 Windischleuba
  • Telefon: +49 3447 834471
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig
Diese Station gibt es auch in den Touren: Dichterhaeuser in und um Leipzig , Dichterorte in Sachsen

5. Station: Nietzsche Haus Naumburg

Bild Nietzsche Haus Naumburg
Foto: © christian bier , cc by-sa 3.0

Zwischen 1858 und 1897 Wohnhaus Franziska Nietzsches ++ Friedrich Nietzsche verbrachte den Großteil seiner Kindheit und Jugend in Naumburg ++ er besuchte die Elementarschule und das Domgymnasium ++ Dauerausstellung zu Leben und Werk ++ Hausbibliothek ++ Sonderausstellungen zu literarischen, künstlerischen und anderen kulturgeschichtlichen Themen ++ Museumsshop ++

  • GPS-Koordinaten: 11.81249 - 51.15015
  • Adresse: Weingarten 18, 06618 Naumburg
  • Telefon: +49 3445 201638
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig
Diese Station gibt es auch in den Touren: Friedrich Nietzsche , Dichterhaeuser Sachsen Anhalt

6. Station: Romantikerhaus Jena

Bild Romantikerhaus Jena
Foto: © tomukas , cc by-sa 3.0

Ehemaliges Wohnhaus von Johann Gottlieb Fichte ab 1794 ++ Literaturmuseum der Stadt Jena ++ Ausstellung zur Frühromantik als literarisch-philosophische Strömung ++ wechselnde Ausstellungen, Veranstaltungen ++ Informationen zu Reinhold, Fichte, Schelling, Griesbach, Paulus, Schiller, Novalis ++

  • GPS-Koordinaten: 11.58984 - 50.92758
  • Adresse: Unterm Markt 12a, 07743 Jena
  • Telefon: +49 3641 498050
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig
Diese Station gibt es auch in den Touren: Ludwig Tieck , Friedrich Schiller , Friedrich Schiller in Thueringen

7. Station: Wielandgut Oßmannstedt

Bild Wielandgut Oßmannstedt
Foto: © Hiuheng / wikimedia / CC BY-SA 3.0

Zweistöckiges barockes Gutshaus ++ 1757 errichtet ++ zwischen 1762 und 1775 von Herzogin Anna Amalia als Sommersitz genutzt ++ 1797 von Christoph Martin Wieland erworben ++ der lebte hier sechs Jahre nach dem Vorbild der römischen Dichter Horaz und Cicero mit seiner Familie als "poetischer Landjunker" ++ häufige Gäste: Johann Wolfgang Goethe, Ehepaar Herder, Herzogin Anna Amalia, Sophie La Roche, Sophie Brentano, Clemens Brentano, Jean Paul, Heinrich von Kleist ++ Museum in den historischen Räumen mit Möbeln und Interieurs aus Wielands Besitz ++ virtuelle Reise durch Wielands Zeitalter ++ Grab Wielands im Gutspark an der Seite seiner Gemahlin Anna Dorothea und von Sophie Brentano ++

  • GPS-Koordinaten: 11.4258 - 51.01383
  • Adresse: Wielandstraße 16, 99510 Oßmannstedt
  • Telefon: +49 3643 545400
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

8. Station: Goethes Gartenhaus Weimar

Bild Goethes Gartenhaus Weimar
Foto: © andreas trepte , cc by-sa 2.5

Gartenhaus und Garten am rechten Ilmufer ++ von Johann Wolfgang Goethe im April 1776 bezogen ++ Wohn- und Arbeitsstätte bis zum Umzug in das Haus am Frauenplan 1782 ++ seit dem Ende des 19. Jahrhunderts Memorialstätte ++ authentisch restauriert ++ Einrichtungsgegenstände aus Goethes Besitz ++ Dokumentation zur Nutzung- und Restaurierungsgeschichte ++

  • GPS-Koordinaten: 11.336818 - 50.975886
  • Adresse: Goethes Gartenhaus, 99423 Weimar
  • Telefon: +49 3643 545375
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

9. Station: Goethes Wohnhaus Weimar

Bild Goethes Wohnhaus Weimar
Foto: © owron , cc by-sa 3.0

1709 erbautes Barockhaus am Frauenplan ++ hier lebte Johann Wolfgang Goethe 50 Jahre ++ Sterbeort des Dichters ++ seit 1886 als Memorialstätte ++ originale Wohnräume Goethes und seiner Frau Christiane, Arbeitszimmer, Bibliothek, Empfangs- und Kunstsammlungsräume, Hausgarten ++ Sammlung chinesisches und Fürstenberger Porzellan ++ entstanden sind hier u. a. "Wilhelm Meisters Wanderjahre", "Wahlverwandschaften", "Faust" ++ Goethe-Nationalmuseum mit wechselnden Sonderausstellungen zu Themen der Goethezeit und Objekten aus Goethes Sammlungen ++ ständige Ausstellung zu Leben und Werk Goethes ++ im Juno-Zimmer Streichercher Hammerflügel, auf dem 1821 der zwölfjährige Felix Mendelssohn Bartholdy spielte, später auch seine Schwester Fanny und Clara Wieck ++

  • GPS-Koordinaten: 11.32758 - 50.97723
  • Adresse: Frauenplan 1, 99423 Weimar
  • Telefon: +49 3643 545310
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig
Diese Station gibt es auch in den Touren: Arthur Schopenhauer , Clemens Brentano , Achim von Arnim

10. Station: Schillers Wohnhaus Weimar

Bild Schillers Wohnhaus Weimar
Foto: andreas trepte , cc by-sa 2.5

1777 erbaut ++ 1802 von Friedrich Schiller erworben ++ Einrichtung verbindet Nachlassstücke mit Ergänzungen und zeitgenössischem Interieur ++ zeigt Zeitgeschmack, Lebensumstände, Atmosphäre des Schaffens, Wohnens, Haushaltens ++ hier entstanden u. a. "Die Braut von Messina", "Wilhelm Tell", "Demetrius" ++ an der Nordseite des historischen Hauses befindet sich das Schiller-Museum ++ 400 qm Ausstellungsfläche ++ es zählt zu den wenigen Museumsneubauten der DDR ++ Wechselausstellungen zu Leben und Wirken Schillers ++

  • GPS-Koordinaten: 11.32783 - 50.9787
  • Adresse: Schillerstraße 12, 99423 Weimar
  • Telefon: +49 3643 545400
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

11. Station: Baumbachhaus Kranichfeld

Bild Baumbachhaus Kranichfeld
Foto: © norud , cc by-sa 4.0

Ältestes Fachwerkhaus der Stadt ++ um 1660 errichtet ++ ehemaliges Meyengut ++ hier wurde am 28. September 1840 der Dichter Rudolf Baumbach (1840-1905) geboren ++ Autor vieler vertonter Gedichte u. a. "Hoch auf dem gelben Wagen" ++ Museum ++ Ausstellung zu Leben und Werk ++ Baumbachfest ++

  • GPS-Koordinaten: 11.200434 - 50.853471
  • Adresse: Rudolf-Baumbach-Straße 1, 99448 Kranichfeld
  • Telefon: +49 36450 39669
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

12. Station: Museum Otto Ludwig Eisfeld

Bild Museum Otto Ludwig Eisfeld
Foto: © störfix , gnu 1.2

Museum im Schloss Eisfeld ++ Geschichte des Thüringer Porzellans ++ historische Werkstätten (Märbel- oder Murmelmühle, Holzpferdeschnitzerwerkstatt, Töpferei und Holzstabweberei) ++ romantischer "Otto-Ludwig-Garten" ++ Dichtergedenkstätte im spätklassizistischen Gartenhaus ++ 1814 erbautes Sommerhaus der Familie Ludwig ++ dort Sammlungsbestände zum Leben und Werk des Dichters und Musikers Otto Ludwig ++

  • GPS-Koordinaten: 10.90719 - 50.42679
  • Adresse: Markt 2, 98673 Eisfeld
  • Telefon: +49 3686 300308
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

13. Station: Baumbachhaus Meiningen

Bild Baumbachhaus Meiningen
Foto: © kramer96 , cc by-sa 3.0

Literaturmuseum zu Schriftstellern, die im 18. und 19. Jahrhundert im Meininger Land lebten (Rudolf Baumbach, Jean Paul, Ludwig Bechstein, Friedrich Schiller, Carl Gottlob Cramer, Ernst Wagner, Ernst Adolf Schaubach, Friedrich Mosengeil, Ludwig Köhler) ++ Privatbibliothek und Wohnzimmer Rudolf Baumbachs mit persönlichen Gegenständen, bibliophilen Kostbarkeiten aus dem 16. und 17. Jahrhundert ++ Alt-Meininger Stadtansichten, Mobiliar und Porträts vom Klassizismus bis zur Gründerzeit ++ Jean Paul lebte in Meiningen von 1801-1803, schrieb seinen Roman "Titan", war ein Freund des Meininger Herzogs Georg I. ++

  • GPS-Koordinaten: 10.41237 - 50.56934
  • Adresse: Burggasse 22, 98617 Meiningen
  • Telefon: +49 3693 2848
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

14. Station: Schiller Museum Bauerbach

Bild Schiller Museum Bauerbach
Foto: © winfried gänßler , cc by-sa 3.0

Wohnhaus des Ritterguts Bauerbach ++ Friedrich Schiller war hier nach seiner Flucht aus Stuttgart 1782/1783 Gast von Henriette von Wolzogen ++ hier schrieb er "Kabale und Liebe" und Szenen des "Don Carlos" ++ Museum ++ drei Wohnräume Friedrich Schillers und die der Familie Wolzogen ++ Erstausgaben von Schillers Werken, die hier geschrieben wurden ++ barocker Schreibtisch, Porträts, Briefe ++

  • GPS-Koordinaten: 10.390862 - 50.498797
  • Adresse: Hauptstraße 3, 98617 Bauerbach
  • Telefon: +49 36945 50301
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

15. Station: Haus zum Alten Schwan Erfurt

Bild Haus zum Alten Schwan Erfurt
Foto: © norud , cc by-sa 3.0

Gotisches Stadthaus ++ im 15. Jahrhundert als Bürgerhaus „Güldener Strauß“ erbaut (eines der ältesten Profanbauten in Erfurt) ++ 1310 erstmals als Fuhrhof erwähnt ++ 1965-1990 Restaurant ++ seit 1995 Hotelrestaurant „Zum Alten Schwan“ ++ regionale und internationale Küche ++ Christoph Martin Wieland wohnte hier 1768-1772 als er der erste Professor für Philosophie an der Universität Erfurt wurde ++ in der Erfurter Zeit entstanden der Roman "Die Dialogen des Diogenes von Sinope" (1770), der Staatsroman "Der goldene Spiegel oder Die Könige von Scheschian" (1772), die "Versepen Grazien" (1770), "Der neue Amadis. Ein comisches Gedicht" (1771) ++ Gedenktafel am Haus ++

  • GPS-Koordinaten: 11.031403 - 50.979398
  • Adresse: Gotthardtstraße 27, 99084 Erfurt
  • Telefon: +49 361 67400
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

16. Station: Wartburg Eisenach

Bild Wartburg Eisenach
Foto: © Moritz Grenke / CC-BY-SA-3.0 / Wartburg

Um 1067 von Ludwig dem Springer gegründet ++ größtenteils im 19. Jahrhundert unter Einbeziehung weniger erhaltener Teile neu gebaut ++ mittelalterliche Burgkapelle ++ UNESCO Weltkulturerbe ++ Martin Luther hielt sich hier vom 4. Mai 1521 bis zum 1. März 1522 auf ++ Übersetzung des Neuen Testaments ins Deutsche in einer bescheidenen Zelle im Vogteigebäude ++ Ort des angeblichen Dichterwettstreits am Hof des Landgrafen Hermann I. um 1200 mit den Protagonisten Wolfram von Eschenbach, Walther von der Vogelweide, Klingsor, Heinrich von Ofterdingen ++ Novalis mehrmals auf der Wartburg, lässt sich zu seinem ab 1800 entstandenen Romanfragment "Heinrich von Ofterdingen" anregen ++ Richard Wagner dramatisiert den Dichterwettstreit in der Oper "Tannhäuser und der Sängerkrieg auf Wartburg" ++ Sammlung zu Lucas Cranach d. Ä. ++ Hochzeitsburg ++ Hochzeitsschloss (Standesamtliche Trauung im Romantic Hotel) ++

17. Station: Reuter Wagner Museum Eisenach

Bild Reuter Wagner Museum Eisenach
Foto: © Metilsteiner / CC-BY-SA-3.0 / Reutermuseum

Reuter-Villa 1866 bis 1868 auf Wunsch des Dichters Fritz Reuter im Stil der Neorenaissance gebaut ++ Architekt Ludwig Bohnstedt ++ Abbild einer römischen Villa ++ heute Reuter-Wagner-Museum ++ nach Bayreuth umfangreichste Richard-Wagner-Sammlung ++ erste Wagner-Ausstellung im Haus 1897 ++ Reuter-Villa steht am Fuße der Wartburg ++ Ausstellung zu Leben und Werk Reuters ++ Wohn- und Arbeitszimmer des Dichters erhalten ++

  • GPS-Koordinaten: 10.31956 - 50.96826
  • Adresse: Reuterweg 2, 99817 Eisenach
  • Telefon: +49 3691 743293
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

18. Station: Literaturmuseum Theodor Storm Heiligenstadt

Bild Literaturmuseum Theodor Storm Heiligenstadt
Foto: © norud , cc by-sa 4.0

Mainzer Haus 1436 im fränkischen Fachwerkstil errichtet ++ Museum ++ Dauerausstellung zu Lebenswelt und künstlerischem Schaffen Theodor Storms zwischen 1856 und 1864 ++ Dokumentationen, Rauminstallationen ++ Themen: "Fremd gewordene Heimat", "Heimat in der Fremde", "Der Lyriker und der Novellist in der Heiligenstädter Zeit", "Theodor Storms Weihnachten", "Der Märchensammler und Märchendichter" ++ Raum, der an Heinrich Heines Taufe am 28. Juni 1825 in Heiligenstadt erinnert ++ Museumsgarten (Dichtergarten, Rosengarten) ++

  • GPS-Koordinaten: 10.192391 - 51.392997
  • Adresse: Am Berge, 37308 Heiligenstadt
  • Telefon: +49 3606 613794
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig
Diese Station gibt es auch in den Touren: Theodor Storm

19. Station: Dichterstätte Sarah Kirsch Limlingerode

Bild Dichterstätte Sarah Kirsch Limlingerode
Foto: © holger zürch , cc by-sa 3.0

Ehemaliges Pfarrhaus, in dem die Lyrikerin Sarah Kirsch geboren wurde ++ Haus ist dem Leben und Werk der Poetin gewidmet ++ Wohnung für Poeten, Künstler, Journalisten, Studenten ++ Bibliothek, Veranstaltungsraum ++

  • GPS-Koordinaten: 10.52508 - 51.54358
  • Adresse: Lange Reihe 11, 99755 Limlingerode
  • Telefon:
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig


Karte nachladen

Wenn Sie diesen Inhalt sehen möchten, werden personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, es werden Cookies gesetzt) an den Betreiber (Google) des Dienstes gesendet. Weitere Informationen zur Erhebung und Nutzung Ihrer Daten durch YouTube oder Google Maps erhalten Sie in den dortigen Hinweisen zum Datenschutz.