Startmenü

Botanische Gaerten in der Rhein Main Region (10 Stationen gefunden)

Tour bewerten

Die bedeutenden botanischen Gärten der Universitäten in Frankfurt, Mainz und Darmstadt sind prägend für die Schaugärten im Rhein-Main-Gebiet. Nicht weniger interessant sind die historischen Apothekergärten oder das Arboretum Main Taunus. Die Tour zu Botanischen Gärten in der Rhein-Main-Region beginnt südlich im Garten des Klosters Lorsch und endet westlich im JUWÖ Arboretum in Wöllstein. *Gartenreisen*

1. Station: Kloster Lorsch

Bild Kloster Lorsch
Foto: © Immanuel Giel / CC BY-SA 3.0

Ehemalige Benediktinerabtei ++ 764 gegründet ++ bis zum hohen Mittelalter ein Macht-, Geistes- und Kulturzentrum ++ ehemalige Tor- oder Königshalle vollständig erhalten ++ bedeutendes klösterliches Zentrum aus karolingischer Zeit ++ Weltkulturerbe der UNESCO ++ Museumszentrum zeigt hessische Klostergeschichte, Volkskunde, Tabakmuseum ++ zwei Kräutergärten (Heilpflanzen des Lorscher Arzneibuch, 150 Heil- und Gewürzpflanzen, Hochbeete) ++ Mittelalterkochkurs ++ nach dem Nibelungenlied soll Ute, die Mutter Kriemhilds, das Kloster Lorsch gestiftet und in seiner Nähe ihren Witwensitz eingerichtet haben, Kriemhild hat sich nach dem Tod Siegfrieds dorthin zurückgezogen ++

  • GPS-Koordinaten: 8.56943 - 49.65349
  • Adresse: Nibelungenstraße 32, 64653 Lorsch
  • Telefon: +49 6251 1038211
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

2. Station: Botanischer Garten Darmstadt

Bild Botanischer Garten Darmstadt
Foto: © thomasgp , gfdl

Botanischer Garten der Technischen Universität ++ Gründung 1814 ++ 1830-1838 in das Herrschaftliche Bosquett (heutiger Herrngarten) verlegt ++ weitere Standorte bis 1848 am heutigen Mercksplatze, 1849-1863 am Wilhelminenplatz ++ heutiger Garten 1874 angelegt ++ 4,5 ha Freigelände, 1.000 qm Gewächshaus ++ 9.000 Pflanzenarten ++ u. a. tropische Sumpf- und Wasser- und Nutzpflanzen, Clusien, Bromelien, Orchideen ++ Arboretum mit alten besonderen Baumarten, Sammlung seltener Freilandgehölze ++ am ersten Wochenende nach Pfingsten Art of Eden (Forum für Kunst und Design in der Natur präsentiert freie und angewandte Unikate für Garten und Landschaft) ++

  • GPS-Koordinaten: 8.680354 - 49.869618
  • Adresse: Schnittspahnstrasse 11, 64287 Darmstadt
  • Telefon: +49 6151 166100
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

3. Station: Benediktinerabtei Seligenstadt

Bild Benediktinerabtei Seligenstadt
Foto: © Luidger / CC-BY-SA-3.0-migrated / Einhard-Basilika, Seligenstadt

Benediktinerkloster ++ gegründet 835 von Einhard, Biograph Karls des Großen ++ romanische dreischiffige Pfeilerbasilika St. Marcellinus und Petrus ++ barocke Klosteranlage des 18. Jahrhunderts ++ „Klosterstadt" mit Gärten, Wirtschaftshöfen, Vorratskellern, Brunnen, Skulpturen, Mönchszellen, Prunkräumen ++ rekonstruierte Klostermühle von 1574, Taubenschlag, Bienenstock, Schafspferch, Weinkeller ++ Konventgarten (30.000 qm) ++ Apothekergarten (Fläche von 600 qm, 200 verschiedene Apothekerpflanzen, historische und neuzeitliche Heilpflanzen gemäß ihrer Wirkstoffe den entsprechenden Organen zugeordnet) ++ historische Apotheke mit Labor und Kräuterkammer ++

  • GPS-Koordinaten: 8.971134 - 50.043701
  • Adresse: Klosterhof, 63500 Seligenstadt
  • Telefon: +49 6182 829882
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig
Diese Station gibt es auch in den Touren: Historische Gaerten & Parks in der Region Rhein Main

4. Station: Botanischer Garten Frankfurt am Main

Bild Botanischer Garten Frankfurt am Main
Foto: © dontworry , cc by-sa 3.0

Botanischer Garten der Goethe-Universität ++ Fläche 8 ha ++ 1763 erstmals angelegt, heutiger Garten 1931 ++ Schwerpunkt Lehre und Forschung am Fachbereich Biowissenschaften ++ 5.000 Arten von Freilandpflanzen ++ Pflanzen und Pflanzengemeinschaften der heimischen mitteleuropäischen Flora (u. a. Buchen-Mischwälder, Birken-Eichenwald, Dünenvegetation, Trockenrasen, Teich-, Sumpf- und Wasserpflanzen, alpine Pflanzen Europas), Pflanzen des mediterranen Raumes, Pflanzen der ostasiatischen und nordamerikanischen Flora ++ Brombeersammlung, Sammlung bedrohter Arten, Kulturgeschichte der Gartenpflanzen, Arznei-, Gewürzpflanzen, systematische Abteilung ++

  • GPS-Koordinaten: 8.657728 - 50.124935
  • Adresse: Siesmayerstraße 72, 60323 Frankfurt am Main
  • Telefon: +49 69 79824763
  • Website
  • Reisezeit: März bis Oktober
Diese Station gibt es auch in den Touren: Botanische Gaerten in Hessen

5. Station: Palmengarten Frankfurt am Main

Bild Palmengarten Frankfurt am Main
Foto: © anna16 , cc by-sa 3.0

Botanischer Schaugarten mit wissenschaftlich betreuten Pflanzensammlungen ++ 1871 eröffnet ++ Fläche 22 ha ++ Gartenarchitekt Heinrich Siesmayer ++ Vorbild der Gestaltung: die Hallen der Pariser Weltausstellung und der Parc des Buttes-Chaumont ++ Gesellschaftshaus, Historisches Palmenhaus, Tropicarium, Wüstenhaus, Haus Rosenbrunn ++ Themengärten: Rhododendron, Rosen, Heide, Sommer-Sukkulenten, Steingarten, Septemberwiese, Staudengarten, Goethe-Gärtchen ++ Erlebnisführungen, Parkeisenbahn ++

  • GPS-Koordinaten: 8.658482 - 50.122734
  • Adresse: Siesmayerstraße 61, 60323 Frankfurt am Main
  • Telefon: +49 69 21233939
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

6. Station: Arboretum Main Taunus

Bild Arboretum Main Taunus
Foto: © mde , cc by-sa 3.0 de

Parklandschaft ++ Fläche 76 ha ++ einstiges Militärgelände ++ ab 1981 aufgeforstet ++ 600 Baum- und Straucharten ++ verschiedene Waldgebiete der Erde dargestellt ++ 36 kleine „Wälder“, Streuobst- und Blumenwiesen, Lehrpfad für Gesteine, Lehrpfad für einheimische Bäume, Feuchtbiotop ++ u. a. 17 Eichenarten, nordamerikanischer Mammut, Grannen-Kiefer, stachelige Chilenische Araukarie ++ Anschauungsobjekt für Dendrologen, Areal vernetzter Strukturen aus Wald, naturnaher Landwirtschaft, Flächen für den Naturschutz, Park für Erholung ++ Waldhaus, drei Außenstationen, Exkursionen ++

  • GPS-Koordinaten: 8.55502 - 50.133476
  • Adresse: Am Weißen Stein, 65824 Schwalbach
  • Telefon: +49 6174 92860
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

7. Station: Apothekergarten Wiesbaden

Bild Apothekergarten Wiesbaden
Foto: © merrie , cc by-sa 3.0

Gartenanlage ++ eröffnet 1986 ++ 250 medizinisch genutzte Pflanzenarten (Kräuter, Sträucher und Bäume) ++ Fläche 5.500 qm ++ Verbindung von Pharmazie, Ökologie, Gartenkunst ++ Rundhütte mit Informationen über den Garten ++ 30 Beete nach Arzneipflanzengruppen bzw. nach Pflanzen angelegt ++ Miniatur-Nachbildung eines Teils des mittelalterlichen Klostergartens von St. Gallen aus dem 9. Jahrhundert ++ Beete gewidmet u. a. Walahfrid von der Reichenau, Hildegard von Bingen ++ Führungen samstags 15 Uhr ++

  • GPS-Koordinaten: 8.268135 - 50.086892
  • Adresse: Aukammallee, 65191 Wiesbaden
  • Telefon: +49 6122 6447
  • Website
  • Reisezeit: Mai bis Oktober

8. Station: Botanischer Garten Mainz

Bild Botanischer Garten Mainz
Foto: © Trg / CC-BY-SA-3.0 / Botanischer Garten Mainz

Botanischer Garten der Johannes Gutenberg-Universität ++ wissenschaftlicher Garten ++ angelegt 1955 ++ etwa 8.500 Pflanzenarten aus nahezu allen Regionen der Welt ++ Schwerpunktbereiche u. a. Steppengebiete Europas, Familien der Blütenpflanzen, Gehölze der gemäßigten Zone der Nordhemisphäre, Kalthauspflanzen der mediterranen Klimazonen und der Südhemisphäre, tropische und subtropische Nutzpflanzen ++ eine der größten Forschungssammlungen der Gattung Salbei (Salvia) in Europa ++ Grüne Schule (Referenzprojekt für die Möglichkeiten der Bildungsarbeit in Botanischen Gärten, Fertigstellung 2010, Architektenbüro eckertharms, Gebäudegeometrie einem Keimling nachempfunden) ++ wissenschaftliche Rosensammlung ++

  • GPS-Koordinaten: 8.24351 - 49.99218
  • Adresse: Anselm-Franz-von-Bentzel-Weg 9 b, 55128 Mainz
  • Telefon: +49 6131 3922251
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

9. Station: Forschungsanstalt Geisenheim

Bild Forschungsanstalt Geisenheim
Foto: © ccaa2007 , cc by-sa 3.0

Forschungsanstalt für Garten- und Weinbau ++ gegründet 1872 als Königlich Preußische Lehranstalt für Obst- und Weinbau ++ 24 ha Weingut (Weinbau und Kellerwirtschaft, Sortiment an Weinen, Sekten, Bränden, Schwerpunkt bildet natürlich der Riesling) ++ Hauptbibliothek ++ Park in zwei Teile gegliedert ++ 3 ha um die Hauptgebäude der Forschungsanstalt, 3,6 ha um die Villa Monrepos ++ 1872 angelegt ++ Gartenarchitekten Gebrüder Siesmayer ++ viele seltene Bäume über 100 Jahre und Sträucher ++ u. a. Milchorangenbaum (Maclura pomifera), Taschentuchbaum (Davidia involucrata var. vilmoriniana), Zoeschener Ahorn (Acer × zoeschense), Engelmanns-Buche (Fagus engelmannii), Lotus-Pflaume (Diospyrus lotus) ++

  • GPS-Koordinaten: 7.961395 - 49.984371
  • Adresse: Von-Lade-Straße 1, 65366 Geisenheim
  • Telefon: +49 6722 5020
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig
Diese Station gibt es auch in den Touren: Botanische Gaerten in Hessen , Mainzer Weinkultur , Mainzer Riesling

10. Station: Arboretum JUWÖ

Parkanlage der JUWÖ Porotonwerke ++ 500 Bäumen, Ziersträucher, Gräser, mediterrane Kübelpflanzen ++ angelegt Anfang der 90er Jahre ++ Ausgleich für den industriellen Eingriff in die natürliche Umwelt ++ öffentlicher und privater Teil eines herrschaftliches Anwesen von 1879 ++ Pflanzen beschildert ++ Skulpturenpark, Dampflok 99 4701 von 1914 ++ Eine der größten privaten Sammlungen von Mammutbäumen (14 Stück) und Zedern (12 Stück) ++ Der Park ist rollstuhlgerecht ++ Ansprechpartner: Ernst K. Jungk ++

  • GPS-Koordinaten: 7.95656 - 49.81624
  • Adresse: Ziegelhüttenstraße 40 - 42, 55597 Wöllstein
  • Telefon: +49 6703 910110
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig


Karte nachladen

Wenn Sie diesen Inhalt sehen möchten, werden personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, es werden Cookies gesetzt) an den Betreiber (Google) des Dienstes gesendet. Weitere Informationen zur Erhebung und Nutzung Ihrer Daten durch YouTube oder Google Maps erhalten Sie in den dortigen Hinweisen zum Datenschutz.