Startmenü

Burgen & Schloesser in der Eifel (31 Stationen gefunden)

Tour bewerten

In der Eifel kann man unter den weniger bekannten Schlössern und Burgen interessante Entdeckungen machen. Bei den zahlreich angebotenen Ritterfesten können sich die Besucher in die Zeit des Mittelalters versetzt fühlen. Die Tour beginnt südlich am Schloss Weilerbach und endet nördlich am Schloss Merode. *Architekturreisen, Geschichtsreisen*

1. Station: Schloss Weilerbach

Bild Schloss Weilerbach
Foto: © Zinneke / wikimedia / CC BY-SA 3.0

Rokokoschloss ++ ehemalige Sommerresidenz des letzten Abtes der Benediktinerabtei Echternach ++ 1780 erbaut, im Zweiten Weltkrieg stark beschädigt, 1987 restauriert ++ Architekt Paul Mungenast ++ 10.000 qm Barockgarten nach französischen Vorbildern ++ Konzerte im Festsaal ++ in der ehemaligen Remise 1997 Museumscafé ++ Museum (Modell der Schloss- und Hüttenanlage) ++ Hochzeitsschloss (Trauungen) ++ restaurierte Reste einer ehemaligen Eisenhütte des 18. Jahrhunderts ++

  • GPS-Koordinaten: 6.39049 - 49.83433
  • Adresse: Schloss Weilerbach, 54669 Bollendorf-Weilerbach
  • Telefon: +49 6561 154270
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

2. Station: Burg Bollendorf

Bild Burg Bollendorf
Foto: © Palauenc05 / wikimedia / CC BY-SA 4.0

Burganlage auf römischen Fundamenten ++ 440 Aufenthalt des Hunnenkönigs Attila auf Burg ++ 716 Besitz an die Abtei Echternach ++ nördliche Teil des Hauptgebäudes 1619 errichtet, 1739 barocker Umbau ++ ++ Sommersitz der Echternacher Äbte ++ mittelalterliche Reste (Ringmauer, Turmfragmente) ++ Burgsaal, Burghalle, Ritterstube ++ ab 1975 Hotel ++ 40.000 qm große Freizeitanlage,, Burghofterrasse, Restaurant, Bungalows, Park mit Liegewiese, Burgweiher ++

  • GPS-Koordinaten: 6.367056 - 49.8496
  • Adresse: Burg Bollendorf, 54669 Bollendorf
  • Telefon: +49 6526 690
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

3. Station: Burg Vianden

Bild Burg Vianden
Foto: © Roland Struwe / CC-BY-SA-3.0-DE / Burg Vianden

Höhenburg ++ Ursprung römisches Kastell (360–450 n. Chr.) ++ Stauferburg ++ mächtigste noch bestehende Wehranlage Luxemburgs im 11. Jahrhundert ++ von 1417 bis zur Französischen Revolution im Besitz des Hauses Oranien-Nassau ++ 17. Jahrhundert Herrenhaus im Renaissancestil ++ ab 1820 verfallen ++ 1977 verstaatlicht und restauriert ++ in der Kernburg Wohnräume, Festsäle, Wirtschaftsräume ++ Drehort „Shadow of the Vampire“ Film von E. Elias Merhige (USA, GB, L 200) mit John Malkovich ++ Ritterfeste, Ausstellungen ++

  • GPS-Koordinaten: 6.201793 - 49.936135
  • Adresse: Montée du Château, 9408 Vianden
  • Telefon: 35 2 8341081
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig
Diese Station gibt es auch in den Touren: Burgen in der Eifel , Baustile Burgen in der Eifel

4. Station: Burg Neuerburg

Bild Burg Neuerburg
Foto: © Josef Thiel / CC-BY-SA-3.0-migrated / Burg Neuerburg

Höhenburg ++ 1132 erstmals erwähnt ++ 1540 zur Festung ausgebaut ++ Bedeutung während des Dreißigjährigen Krieges ++ 1692 durch die Franzosen gesprengt ++ 1701 teilweise wieder aufgebaut ++ 1818 verkauft und abgebrochen ++ im städtischen Besitz als Armenhaus, Archiv, Gefängnis ++ 1926 Erbpachtvertrages mit dem Bund Neudeutschland ++ teilweise wiederaufgebaut ++ dient heute als Jugendherberge ++ Innenhof, Kapelle und der Ruinenteil frei zugänglich ++ Hochzeitsburg (Rittersaal und Burgkapelle als Trauraum des Neuerburger Standesamtes) ++

  • GPS-Koordinaten: 6.29066 - 50.010535
  • Adresse: Jugendburg Neuerburg, 54673 Neuerburg
  • Telefon: 49 6564 2187
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

5. Station: Schloss Hamm

Bild Schloss Hamm
Foto: © Venetianer / CC-BY-SA-3.0 / Schloss Hamm

Burgähnliches Schloss ++ spätmittelalterliche Wehranlage aus dem 14. Jahrhundert ++ größte der noch bewohnten Eifelburgen ++ im späten 16. Jahrhundert Neubau im Stil der Renaissance ++ ab 1835 verfallen ++ 1887 Restaurierungs- und Wiederaufbauarbeiten ++ 1945 Palas fast vollständig zerstört ++ hinter der Fassade Neubau aus den 1960er Jahren ++ privat bewohnt, nur bei kulturelle Veranstaltungen zugänglich ++ Hochzeitsschloss (Trauung in der Kapelle, im gotischen Saal) ++ gotischer Saal als vermietbare Eventlocation ++ Ferienwohnungen ++

  • GPS-Koordinaten: 6.418347 - 50.016833
  • Adresse: Prümstraße, 54636 Hamm
  • Telefon: 49 6569 963536
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

6. Station: Burg Rittersdorf

Bild Burg Rittersdorf
Foto: © Rainer Kunze / CC-by-sa / Burg Rittersdorf

Wasserburg ++ erstmals 1263 erwähnt ++ seit dem 15. Jahrhundert Lehen der Herren von Enschringen ++ ab 1550 ein Wohngebäude mit zwei Rundtürmen errichtet ++ Sanierung 1987 ++ heute Restaurant und Heimatmuseum ++ Hochzeitsburg (Trauzimmer des Standesamtes der Verbandsgemeinde Bitburger Land) ++

  • GPS-Koordinaten: 6.49767 - 49.99726
  • Adresse: Bitburger Straße 30, 54636 Rittersdorf
  • Telefon: 49 6561 96570
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

7. Station: Schloss Malberg

Bild Schloss Malberg
Foto: © Sir Gawain / wikimedia / CC BY-Sa 3.0

Barocke Schlossanlage ++ 1597 als Renaissancebau erbaut ++ 1708 durch Kölner Weihbischof Johann Werner von Veyder barock umgestaltet, seit 1989 restauriert ++ barocke Palladio-Rezeption, der Villa Valmarana nachempfunden ++ Neues Haus, Altes Haus, Arkadenbau, Brauerei, Kapelle ++ Eiserner Garten (französischer Garten), Runder Garten ++ Hochzeitsschloss (Trauungen) ++ Führungen April bis Oktober jeden Samstag ++ Café ++ Ausstellungen, Konzerte ++ Eiserner Garten in der Burganlage, Kräutergarten ++

  • GPS-Koordinaten: 6.58001 - 50.046
  • Adresse: Schloss Malberg, 54655 Malberg
  • Telefon: +49 6563 590
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

8. Station: Burg Dudeldorf

Bild Burg Dudeldorf
Foto © Sir Gawain / Wikimedia Commons / CC-BY-SA-3.0 / Burg Dudeldorf

Schloss Dudeldorf, Nassauisches Haus ++ errichtet im 12. Jahrhundert als Doppelburg ++ bis 14. Jahrhundert Sitz der Herrn von Dudeldorf ++ Wohnturm, zweiflügeliges Herrenhaus, Hof mit Torbogen, Garten mit Pavillon ++ diente als Schule, im Zweiten Weltkrieg Munitionslager der Wehrmacht ++ teilweise im Privatbesitz ++ Innenhof und Wirtschaftsgebäude für kulturelle Veranstaltungen ++ im Turm können Hochzeiten gebucht werden ++

  • GPS-Koordinaten: 6.63615 - 49.973782
  • Adresse: Burg Dudeldorf, 54647 Dudeldorf
  • Telefon: +49 6565 933446
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

9. Station: Wasserburg Bruch

Bild Wasserburg Bruch
Foto: © Waldo~commonswiki / CC-BY-SA-2.5 / Wasserburg Bruch

Mittelalterliche Wasserburg ++ erste Datierung 1138 ++ ursprünglich Sitz der Herren von Bruch ++ aus der Gründungszeit Eingangsseite mit dem Torhaus, fünfgeschossiger Eckturm und zwei Rundtürme erhalten ++ annähernd rechteckige Anlage ++ seit 1995 Privatbesitz ++

  • GPS-Koordinaten: 6.78589 - 49.9548
  • Adresse: In der Burg 1, 54518 Bruch
  • Telefon: +49 6578 1620
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig
Diese Station gibt es auch in den Touren: Burgen in der Eifel , Baustile Burgen in der Eifel

10. Station: Burg Arras Alf

Bild Burg Arras Alf
Foto: © Sir Gawain / CC-BY-SA-3.0 / Burg Arras

Burg auf dem Gelände eines römischen Befestigungswerkes ++ um 910 errichtet, 1689 zerstört, um 1900 neu aufgebaut ++ einst im Besitz der Pfalzgrafen, Erzbischöfe, Kurfürsten von Trierer ++ erhaltene Räume um den ehemaligen Bergfried ++ Turm mit zweigeschossigem Verlies (ältestes Bauwerk zwischen Koblenz und Trier) ++ heute Museum ++ Ausstellung zur Geschichte der Mittelmosel ++ Rüstungen, Waffen, Bildnisse der Kurfürsten von Trier, Dokumente, Archivalien des Kurstaates Trier ++ 200 alte Moselansichten (größte private Sammlung) ++ Gedenkstätte für den ehemaligen Bundespräsidenten Heinrich Lübke (Gastgeschenken, persönlichen Erinnerungsstücke) ++ Burgkapelle mit gotischem Altarbild ++ Hotel, Restaurant ++ Hochzeitsburg (Trauungen) ++

  • GPS-Koordinaten: 7.13788 - 50.055741
  • Adresse: Burg Arras, 56859 Alf
  • Telefon: +49 6542 22275
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

11. Station: Burg Eltz Münstermaifeld

Bild Burg Eltz Münstermaifeld
Foto: © Steffen Schmitz / CC-BY-SA-3.0 (DE) / Burg Eltz

Erbaut zu Beginn des 12. Jahrhunderts ++ spätromanischer Bergfried und Reste des romanischen Wohnhauses noch erhalten ++ seit 800 Jahren im Besitz der Familie Eltz ++ Burg öffentlich zugänglich ++ Schatzkammer mit über 500 Exponaten aus dem 12. bis 19. Jahrhundert ++ Meisterwerke der Gold- und Silberschmiedekunst ++ u. a. Trinkspiel der Diana, Reiterfiguren, Statue des Johannes von Nepomuk, Kuriositäten, Sammlung Hoechster und Wiener Porzellan ++

  • GPS-Koordinaten: 7.336576 - 50.205117
  • Adresse: Burg Eltz, 56294 Münstermaifeld
  • Telefon: +49 2672 950500
  • Website
  • Reisezeit: April bis Oktober

12. Station: Burg Pyrmont Roes

Bild Burg Pyrmont Roes
Foto: © Wolkenkratzer / CC-BY-SA-4.0 / Burg Pyrmont

Höhenburg, Felsenburg ++ errichtet Ende des 12. Jahrhunderts ++ 1225 erstmals erwähnt ++ unregelmäßig rechteckige Anlage wurde im typischen Stil der Stauferzeit ++ 1712 Umbau zum Schloss ++ 1794 französischem Nationaleigentum ++ seit 1810 Verfall ++ ab 1912 wieder bewohnbar ++ 1963 Wiederaufbau ++ seit 1990 für Besucher geöffnet ++ Restaurant in der Vorburg ++ Hochzeitsschloss (standesamtliche Trauung) ++

  • GPS-Koordinaten: 7.288284 - 50.237595
  • Adresse: Burg Pyrmont, 56754 Roes
  • Telefon: 49 2672 2345
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

13. Station: Genovevaburg Mayen

Bild Genovevaburg Mayen
Foto: © Wolkenkratzer / wikimedia / CC BY-SA 3.0

Spätgotische Burg ++ erbaut um 1280, mehrfach belagert, zerstört, wieder aufgebaut ++ Bauherr Trierer Erzbischof Heinrich von Finstingen ++ 1918 nach historischem Vorbild restauriert ++ Wahrzeichen der Stadt Mayen ++ Oberburg, Goloturm, Vorburg, Burgtor, Bergfried, Zwingeranlage ++ Eifelmuseum (Ausstellung zu Entwicklung, die Geschichte und Kultur der Eifel), Deutsches Schieferbergwerk (Stollensystem unter der Burg) ++ einer romantischen Sage nach soll die Burg Sitz des Pfalzgrafen Siegfried und seiner Frau Genoveva von Brabant gewesen sein ++ Juni bis August Burgfestspiele Mayen ++ Hochzeitsburg ++ Eifel-Bibliothek (10.000 Bände) ++

  • GPS-Koordinaten: 7.227263 - 50.327965
  • Adresse: Genovevaburg, 56727 Mayen
  • Telefon: +49 2651 498508
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

14. Station: Schloss Bürresheim Mayen

Bild Schloss Bürresheim Mayen
Foto: © Klaus Graf / wikimedia / CC BY-SA 2.0

Barocke Wohnburg ++ aus mittelalterlicher Wehranlage des 15. Jahrhunderts entstanden ++ bis 1921 bewohnt ++ Inneneinrichtung rheinische Adels- und Wohnkultur ++ Möbel, Kunst Spätgotik bis Historismus ++ Bergfried, Fachwerkbauten ++ Schlosskapelle mit Barock-Altar ++ Garten im französischen Barock ++ Gäste u. a. König Ludwig I. von Bayern, Kaiser Wilhelm II. ++ Besichtigung teilweise bei Führungen ++ Drehort "Indiana Jones und der letzte Kreuzzug" Film von Steven Spielberg (USA 1989) mit Harrison Ford ++ Drehort "Der Prinz und der Prügelknabe" Film von Sidney Macartney (USA/Deutschland 1994) mit George C. Scott ++ Drehort „Rumpelstilzchen" TV-Film von Ulrich König (WDR 2009) mit Robert Stadlober ++ Hochzeitsschloss (Musikzimmer des Amtshauses, standesamtliche Trauungen) ++

  • GPS-Koordinaten: 7.20379 - 50.342006
  • Adresse: L83, 56727 Mayen
  • Telefon: +49 2651 76440
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

15. Station: Bertradaburg Mürlenbach

Bild Bertradaburg Mürlenbach
Foto: © Beckstet / CC-BY-SA-3.0 / Bertradaburg

Höhenburg ++ nach der Urgroßmutter Karls des Großen, Bertrada der Älteren, benannt ++ erstmals erwähnt im 13. Jahrhundert ++ liegt im geographischen Zentrum des merowingischen Frankenreichs ++ auf den Resten eines römischen Kastells errichtet ++ Landesfestung der gefürsteten Reichsabtei Prüm ++ 1802 durch die Säkularisierung in Privatbesitz ++ 30 m hoher Wohnturm, Doppelturmtor ++ Mürlenbacher Burgfest ++ Ferienwohnungen ++ Führung jeden ersten Sonntag im Monat um 15.00 Uhr ++

  • GPS-Koordinaten: 6.59872 - 50.14929
  • Adresse: Burgring 11 - 13, 54570 Mürlenbach/Vulkaneifel
  • Telefon: 49 6594 864
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig
Diese Station gibt es auch in den Touren: Burgen in der Eifel , Baustile Burgen in der Eifel

16. Station: Burg Lissingen Gerolstein

Bild Burg Lissingen Gerolstein
Foto: © Frank Martini / CC-BY-SA-3.0 / Burg Lissingen

Ehemalige Wasserburg aus dem 13. Jahrhundert ++ 1212 erstmals erwähnt ++ Doppelburg seit der Teilung im Jahre 1559 in Unterburg und Oberburg ++ Umbau 1663 zu schlossartigen Herrenhaus ++ ab 1913 Gutsbetrieb ++ während des Zweiten Weltkrieges Unterkunft für Soldaten, Befehlsstelle des deutschen Generalstabs, gegen Ende des Krieges provisorisches Gefängnis für hohe Militärs ++ geschütztes Kulturgut nach der Haager Konvention ++ Freilichtmuseum Burg Lissingen ++ zu besichtigen sind Burghof der Unterburg, Herrenhaus, Zehntscheune, Ökonomiegebäude, Außengelände ++ Führungen werden angeboten ++ Dauerausstellungen zu Kutschen, Schlitten, Kirchturmhähnen, historischem Baumaterial ++ Ausstellung „Essens-Zeiten“ ++ Location für Feiern, Hochzeiten, Tagungen, Kunstprojekte, Ausstellungen ++ Bäckerei mit historischem Steinbackofen, Gaststätte, Standesamt ++ Oberburg ist nach Voranmeldung zu besichtigen ++

  • GPS-Koordinaten: 6.63931 - 50.217082
  • Adresse: Prümerstraße 3, 54568 Gerolstein-Lissingen
  • Telefon: 49 6591 983577
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

17. Station: Kasselburg Pelm

Bild Kasselburg Pelm
Foto: © Wolkkratzer / CC-BY-SA-4.0 / Kasselburg

Höhenburgruine ++ errichtet 12. Jahrhundert ++ 37 m hoher als Doppelturm ausgeführter Tor- und Wohnturm, Palas ++ Vorburg mit Burgmannenhäusern und Wirtschaftsbauten ++ wechselnde Besitzer, ab 1674 Kaserne, Forstverwaltung ++ 1744 verfallen ++ 1815 in preußischem Besitz ++ 1838 Instandsetzung auf Anregung von Friedrich Wilhelm IV. ++ 1946 Eigentum der staatlichen Schlösserverwaltung Rheinland-Pfalz ++ heute Adler- und Wolfspark des Landkreises Vulkaneifel ++ Fütterung der Timberwölfe, Greifvogel-Flugschau ++

  • GPS-Koordinaten: 6.684142 - 50.238464
  • Adresse: Kasselburg, 54570 Pelm
  • Telefon: +49 6591 4213
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig
Diese Station gibt es auch in den Touren: Burgen in der Eifel , Naturwissen in der Eifel

18. Station: Burg Kerpen

Bild Burg Kerpen
Foto: © Wolkenkratzer / CC-BY-SA-4.0 / Burg Kerpen

Dreiterrassige Spornburg ++ erstmals 1136 erwähnt ++ seit 1682 zerstört ++ ehemalige gotische Burgkapelle aus dem 16. Jahrhundert, Hochaltar von 1791 ++ Endes des 19. Jahrhunderts wird die Burg gesichert ++ Eifelmaler Fritz von Wille war ab 1911 Eigentümer der Burg, 1941 auf dem Burggelände beigesetzt ++ der Schriftsteller Alfred Andersch hat hier gewohnt ++ 1969-2007 Schullandheim ++ heute Privatbesitz ++ Erlebnisburg, Burgfeste ++ zwei Ausstellungen zu Fritz von Wille und Alfred Andersch ++

  • GPS-Koordinaten: 6.732076 - 50.310889
  • Adresse: Burg Kerpen, 54578 Kerpen
  • Telefon: 49 163 7418710
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig
Diese Station gibt es auch in den Touren: Burgen in der Eifel , Baustile Burgen in der Eifel

19. Station: Burg Kreuzberg Altenahr

Bild Burg Kreuzberg Altenahr
Foto: © Wolkenkratzer / CC-BY-SA-4.0 / Burg Kreuzberg

Höhenburg ++ errichtet 1343 ++ Kernburg auf dreieckigem Grundriss, Bergfried, spätbarocke Kapelle (katholisch), Wirtschaftsgebäude aus dem 18. Jahrhundert, Ringmauer, Gartenanlage ++ 1686 zerstört im Pfälzischen Erbfolgekrieg ++ seit 1820 Wohnsitz der Familie von Boeselager ++ einzige bewohnte Burg im Ahrtal ++ Privatbesitz, nicht für die Öffentlichkeit zugänglich ++ Burgkapelle zu besichtigen ++

  • GPS-Koordinaten: 6.974507 - 50.509246
  • Adresse: Burg Kreuzberg, 53505 Altenahr
  • Telefon: +49 2643 8090
  • Website
  • Reisezeit: ganzhjährig
Diese Station gibt es auch in den Touren: Burgen in der Eifel , Baustile Burgen in der Eifel

20. Station: Burg Blankenheim

Bild Burg Blankenheim
Foto: © Borsi112 / wikimedia / Burg Blankenheim

Barocke Schlossanlage als Höhenburg errichtet ++ Gründung 1115 ++ war der Stammsitz der Familie von Blankenheim ++ barocker Garten mit Orangerie ++ 1926 von der Deutsche Turnerschaft übernommen ++ seit 1936 Eigentum des Deutschen Jugendherbergswerkes ++ Umbau zur Jugendherberge ++

  • GPS-Koordinaten: 6.65169 - 50.43824
  • Adresse: Burg 1, 53945 Blankenheim
  • Telefon: +49 2449 95090
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig
Diese Station gibt es auch in den Touren: Burgen in der Eifel , Baustile Burgen in der Eifel

21. Station: Burg Dalbenden Kall-Urft

Bild Burg Dalbenden Kall-Urft
Foto: © Langenbergstefan / CCO 1.0 / Burg Dalbenden Kall-Urft

Ursprünglich Wasserburg ++ errichtete im 12. Jahrhundert ++ im 16. Jahrhundert um Burghof und Nebengebäude erweitert ++ 1944 während der Ardennenoffensive Hauptquartier des Generalfeldmarschalls Gerd von Rundstedt ++ durch Bombardierung schwer beschädigt ++ neu aufgebaut ++ 1905-1907 wohnte der Maler Fritz von Wille auf der Burg ++ heute Wohnungen und Gewerbe ++

  • GPS-Koordinaten: 6.577103 - 50.514459
  • Adresse: Dalbenden 1, 53925 Kall-Urft
  • Telefon: +49 2234 933010
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig
Diese Station gibt es auch in den Touren: Burgen in der Eifel , Baustile Burgen in der Eifel

22. Station: Burg Wildenburg Hellenthal

Bild Burg Wildenburg Hellenthal
Foto: © Wolfgarten / CC-BY-SA-3.0-migrated / Burg Wildenburg

Höhenburg ++ zwischen 1202 und 1235 erbaut ++ 1414-1639 im Besitz der Herren von Palandt ++ im 18. Jahrhundert vom Kloster Steinfeld gekauft von den Mönchen in der jetzigen Gestalt umgebaut ++ 1802 säkularisiert ++ 1953 Jugendburg des Bistums Aachen ++ heute Begegnungs-, Bildungs- und Erholungsstätte der Genossenschaft ProWildenburg eG und der Pfarrgemeinde St. Johann Baptist Wildenburg ++

  • GPS-Koordinaten: 6.49325 - 50.46192
  • Adresse: Wildenburg 10, 53940 Hellenthal
  • Telefon: 49 2482 632
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig
Diese Station gibt es auch in den Touren: Burgen in der Eifel , Baustile Burgen in der Eifel

23. Station: Burg Reinhardstein Robertville

Bild Burg Reinhardstein Robertville
Foto: © Jean-Pol Grandmont / CC-BY-SA-3.0 / Burg Reinhardstein

Niederungsburg ++ Schloss Reinhardstein, Burg Metternich ++ 1354 für Graf Wenzel von Luxemburg erbaut ++ gehörte den Grafen von Nassau ++ ab 1550 Sitz der Fürsten von Metternich ++ Umbau zum Schloss ++1812 Verkauf auf Abriss ++ nach Zerstörungen ab 1969 wiedererrichtet ++ Sammlung von Rüstungen, Wandteppichen, liturgischen Gewändern, lebensgroßen, handgeschnitzten Figuren ++ Besichtigung von Rittersaal, Wächtersaal, Kapelle, Appartements ++ Als Ort der Sagen von den vier Haimonskindern und Melusine vermutet ++ Restaurant, Verkostung, mittelalterliche Mahlzeiten, Einführung zum Bogenschießen, Greifvogelschau ++ Hochzeitsburg ++ Seminare ++

  • GPS-Koordinaten: 6.105327 - 50.458025
  • Adresse: Chemin du Cheneux 50, 4950 Ovifat
  • Telefon: 32 80 446868
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

24. Station: Burg Monschau

Bild Burg Monschau
Foto: © Steffen Heinz / wikimedia / CC BY-SA 3.0

Höhenburg ++ errichtet Anfang 13. Jahrhundert ++ Mitte 14. Jahrhundert zur Festung der Jülicher Grafen ausgebaut ++ seit 1930 Jugendherberge ++ 1971 von Christo verpackt ++ im Sommer "Monschau Klassik" im Innenhof (Konzert, Oper) ++

  • GPS-Koordinaten: 6.23942 - 50.55346
  • Adresse: Auf dem Schloß 4, 52156 Monschau
  • Telefon: +49 2472 2314
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

25. Station: TÖPFEREIMUSEUM RAEREN

Bild TÖPFEREIMUSEUM RAEREN
Foto: © ml carl , cc by-sa 3.0

Burg Raeren ++ errichtet 14. Jahrhundert ++ Töpfereimuseum seit 1963 ++ Dauerausstellung zur Geschichte des Raerener und Rheinischen Steinzeugs bis Ende 19. Jahrhundert ++ archäologische Funde, verziertes hochwertiges Renaissancegeschirr, römische Keramik, Arbeitsgeräte, keramische Lehrschau, moderne Keramik aus der Euregio Maas-Rhein (ca 700 Exponate) ++ Sammlung Rehker ++ multimediale Elemente, Inszenierungen, Hörspiele, Großbücher, Internetstation ++ Führungen zu verschiedenen Themenbereichen, Animationen ++ Literatur zur Raerener Keramik, Archiv, Präsenzbibliothek für Fachbesucher ++ seit 2007 Europäisches Kulturerbe ++ jährlich am 2. Septemberwochenende der EUREGIO-Keramikmarkt (mehr als 70 professionelle Keramiker aus ganz Europa) ++ Raeren war vom 15. bis ins 18. Jahrhundert ein bekanntes Töpfereidorf im Rheinland ++

  • GPS-Koordinaten: 6.123033 - 50.678275
  • Adresse: Burgstraße 103, 4730 Raeren
  • Telefon: + 32 87 850903
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig
Diese Station gibt es auch in den Touren: Rheinische Keramik , Burgen in der Eifel , Baustile Burgen in der Eifel

26. Station: Burg Flamersheim

Bild Burg Flamersheim
Foto: © Wolkenkratzer / CC-BY-SA-4.0 / Burg Flamersheim

Ehemalige Wasserburg ++ erstmals 1358 erwähnt ++ 1776 Umbau zum zweitürmigen Barockschloss ++ seit 1861 von der Familie Bemberg und deren Nachkommen bewohnt ++ romantischer Landschaftspark mit hoher Mauer ++ im 18. Jahrhundert entstandener Gutshof an der heutigen Hauptzufahrt als Restaurant genutzt ++

  • GPS-Koordinaten: 6.825656 - 50.649008
  • Adresse: Burg Flamersheim, 53881 Euskirchen
  • Telefon: +49 2255 945752
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

27. Station: Burg Satzvey

Bild Burg Satzvey
Foto: © Ziko van Dijk / CC-BY-SA-3.0 / Burg Satzvey

Mittelalterliche Wasserburg ++ errichtet im 12. Jahrhundert ++ in ihrer originalen Bausubstanz besterhaltene Wasserburg des Rheinlandes ++ Anlage ursprünglich auf zwei Inseln ++ im 15. Jahrhundert Torhaus mit den Doppeltürmen, Zwinger, Vorburg ++ repräsentativer Herrschaftssitz am Ende des 19. Jahrhunderts durch Dietrich Wolff Metternich zur Gracht ++ im Zweiten Weltkrieg schwer beschädigt ++ heute im Besitz der Familie des Grafen Beissel von Gymnich ++ historischen Ritterfestspiele, Ostermarkt, Hexenfest, Halloween, Burgweihnacht, mittelalterliche Gastereyen, Musikveranstaltungen, Theateraufführungen, Bühnenshows ++ für Firmenveranstaltungen und private Feste zu mieten ++ Besichtigung, Führungen ++ Restaurants, Geschäfte ++ Hochzeitsburg ++

  • GPS-Koordinaten: 6.706685 - 50.621113
  • Adresse: An der Burg 3, 53894 Mechernich
  • Telefon: 49 2256 95830
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

28. Station: Schloss Eicks Mechernich

Bild Schloss Eicks Mechernich
Foto: © Landwirt / CC-BY-SA-3.0 / Schloss Eicks

Spätbarockes Wasserschloss ++ Herrschaft Eicks 1344 erstmals erwähnt ++ im Mittelalter burgartiger Fronhof ++ 1365 teilweise zerstört ++ 1680 Schlossanlage durch Hermann Dietrich von Syberg erbaut ++ zweiteilige Anlage mit turmbewehrten dreiflügeligen Vorburg und Herrenhaus ++ Barockgarten ++ über 500 Jahren im Besitz der Sybergs ++ heute von Nachfahren der Familie bewohnt ++ vermietbare Eventlocation ++ Café in der ehemaligen Zehntscheune ++ Gartenfestival “Country Homes” ++ Hochzeitsschloss ++

  • GPS-Koordinaten: 6.620037 - 50.623768
  • Adresse: Burgstraße, 53894 Mechernich – Eicks
  • Telefon: 49 2443 7442
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

29. Station: Burg Hengebach Heimbach

Bild Burg Hengebach Heimbach
Foto: © Wolkenkratzer / CC-BY-SA-4.0 / Burg Hengebach

Höhenburg ++ ovale Ringburganlage des 12. bis 14. Jahrhunderts ++ Bergfried, Palas, Vorhof, Gartenanlage, Zwinger, Wohngebäude ++ bis Ende des 18. Jahrhunderts im Besitz der Grafen und späteren Herzöge von Jülich ++ nach Brand 1687 Ruine ++ 1904 durch den Verein zur Erhaltung der Burgruine Heimbach erworben ++ 1952 an eine Düsseldorfer Brauerei verpachtet ++ heute Stadt Heimbach Eigentümerin ++ seit 2009 Internationale Kunstakademie Heimbach ++

  • GPS-Koordinaten: 6.48048 - 50.63335
  • Adresse: Hengebachstraße 48, 52396 Heimbach
  • Telefon: 49 2446 809700
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig
Diese Station gibt es auch in den Touren: Burgen in der Eifel , Baustile Burgen in der Eifel , Kunst in der Eifel

30. Station: Burg Nideggen

Bild Burg Nideggen
Foto: © Wolkenkratzer / CC-BY-SA-4.0 / Burg Nideggen

Rechteckige Höhenburg ++ erbaut 1177, Ausbau 1340 ++ Sitz der mächtigen Grafen und Herzöge von Jülich ++ im Mittelalter uneinnehmbar ++ Verfall seit 1689 ++ 1794 auf Abbruch verkauft ++ 1888 gesichert ++ seit 1905 im Besitz des Kreises Düren ++ ab 1901 Heimatmuseum genutzt ++ Zerstörungen während des Zweiten Weltkrieges ++ Wiederaufbau in den 1950er Jahren ++ Wohnturm, Palas, Burggarten ++ Festspiele auf Burg Nideggen ++ Führungen ++ Workshops ++ Hochzeitsburg (standesamtliche Trauungen) ++

  • GPS-Koordinaten: 6.484317 - 50.692256
  • Adresse: Burg Nideggen, 52385 Nideggen
  • Telefon: 49 2427 6340
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

31. Station: Schloss Merode

Bild Schloss Merode
Foto: © Käthe und Bernd Limburg / wikimedia / BY-SA-3.0 de

Rheinisches Wasserschloss der Renaissance ++ erste Erwähnung 1170 ++ heutiges Erscheinungsbild vom Beginn des 18. Jahrhunderts ++ Schlosskapelle (wöchentlicher Gottesdienst)++ Besitz von Charles-Louis Prinz von Merode ++ keine Besichtigung möglich ++ Veranstaltungen im Schlosspark ++ Frühlingspromenade, Weihnachtsmarkt ++

  • GPS-Koordinaten: 6.387216 - 50.797415
  • Adresse: Kreuzherrenstrasse 1, 52379 Langerwehe-Merode
  • Telefon: +49 2423 4639
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig


Karte nachladen

Wenn Sie diesen Inhalt sehen möchten, werden personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, es werden Cookies gesetzt) an den Betreiber (Google) des Dienstes gesendet. Weitere Informationen zur Erhebung und Nutzung Ihrer Daten durch YouTube oder Google Maps erhalten Sie in den dortigen Hinweisen zum Datenschutz.