Startmenü

Muenchen in einem Tag (18 Stationen gefunden)

Tour bewerten

München muss man gesehen und erlebt haben. Die bayerische Landeshauptstadt ist eine Reise wert. Ob Englischer Garten, Viktualienmarkt oder Domkirche, vieles in der Stadt gehört zur Präsentation des speziellen Lebensgefühls der Münchner. Die Tour durch München beginnt südwestlich am Münchner Stadtmuseum und endet nördlich am Siegestor. *Staedtereisen*

1. Station: Münchner Stadtmuseum

Bild Münchner Stadtmuseum
Foto: © rufus46 , cc by-sa 3.0

Ehemaliges Zeughaus und Marstall, Ignaz-Günther-Haus ++ Museum 1888 gegründet ++ stadtgeschichtliche Ausstellung "Typisch München!" ++ Dauerausstellung "Nationalsozialismus in München – Chiffren der Erinnerung ++ Porträtsammlung vom 16. Jahrhundert bis heute (30.000 Porträts) ++ Filmmuseum seit 1963, Archiv mit Klassikern der Filmgeschichte u. a. "Die freudlose Gasse", "Metropolis", "Der Golem, wie er in die Welt kam", Deutschlands erstes kommunales Kino ++ Sammlung Fotografie seit 1963, über 500.000 Fotografien, Schwerpunkt bis 1980, zeitgenössische Fotografie, Sammlung Josef Breitenbach, Sammlung Uwe Scheid, Stiftung Franz Hanfstaengl ++ Sammlung Puppentheater seit 1939 (13.000 Figuren, umfasst Handpuppen, Marionetten, Stab- und Schattenfiguren mit kompletten Bühnennachlässen, Theaterdekorationen, Textbüchern) ++ Musikinstrumentensammlung (2.000 Instrumente) ++ Konzerte ++ Parish-Kostümbibliothek (Kemnatenstraße 50) ++ bedeutendstes Exponat Moriskentänzer des Erasmus Grasser von 1480 ++ Museumsladen ++

  • GPS-Koordinaten: 11.572405 - 48.134983
  • Adresse: St.-Jakobs-Platz 1, 80331 München
  • Telefon: +49 89 23322370
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

2. Station: Asamkirche München

Bild Asamkirche München
Foto: © lämel , cc by-sa 4.0

Spätbarocke Kirche St. Johann Nepomuk ++ 1746 als Privatkirche erbaut, 1944 Beschädigt, 1983 wieder hergestellt ++ Architekten/Bauherrn Gebrüder Cosmas Damian Asam und Egid Quirin Asam (Hauptvertreter des süddeutschen Spätbarocks) ++ befindet sich in der Mitte der Privathäuser der Gebrüder Asam ++ barocke Fassade in die Häuserflucht integriert ++ raffinierte Innenausstattung gegen barocke Konventionen gestaltet ++ sieben Beichtstühle mit allegorischen Darstellungen ++ Kirchenrektor ist Pfarrer in St. Peter ++

  • GPS-Koordinaten: 11.56957 - 48.13522
  • Adresse: Sendlingerstraße 32, 80331 München
  • Telefon: +49 89 210237760
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

3. Station: Jüdisches Museum München

Bild Jüdisches Museum München
Foto: © Maximilian Dörrbecker , cc by-sa 3.0

Eröffnet 2007 ++ freistehender Kubus, umlaufend verglastes, transparentes Foyer, Treppenaufgang ohne Richtungswechsel (sogenannte Himmelsleiter endet in einem Oberlicht) ++ Architekten Wandel, Hoefer, Lorch ++ 900 qm Ausstellungsfläche ++ Ausstellung zur jüdischen Geschichte und Gegenwart Münchens, Dauerausstellung "Stimmen-Orte-Zeiten", Wechselausstellungen ++ Studienraum, Fachbibliothek, jüdische Buchhandlung, Cafeteria ++ Workshops, Vermittlungsarbeit ++

  • GPS-Koordinaten: 11.57217 - 48.13431
  • Adresse: St.-Jakobs-Platz 16, 80331 München
  • Telefon: +49 89 23396096
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

4. Station: Isartor München

Bild Isartor München
Foto: © stefan beck , cc by-sa 3.0

Teil der einstigen mittelalterlichen Stadtbefestigung ++ fast vollständig erhaltenes Stadttor ++ erbaut 1347, 1833 von Friedrich von Gärtner wiederhergestellt, 1944 stark beschädigt, 1972 originalgetreue Sanierung ++ Bauherr Ludwig der Bayer ++ Fresko mit dem Triumphzug Kaiser Ludwigs nach der Schlacht bei Ampfing ++ seit 1959 Valentin-Karlstadt-Musäuman in den Flankentürmen ++ spiegelbildlich laufende Uhren am Hauptturm spielen auf den Satz an: In Bayern gehen die Uhren anders. ++

  • GPS-Koordinaten: 11.581441 - 48.135148
  • Adresse: Tal 50, 80331 München
  • Telefon: +49 89 223266
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

5. Station: Münchner Hofbräuhaus

Bild Münchner Hofbräuhaus
Foto: © kiban , wikimedia

Staatliches Hofbräuhaus am Platzl ++ Münchner Bierpalast ++ Bau des Historismus von 1897, 1945 zerstört, 1958 rekonstruiert ++ im Besitz der bayerischen Herrscher ++ während der Münchner Räterepublik riefen am 13. April 1919 Betriebs- und Soldatenräte hier die Kommunistische Räterepublik aus ++ 1920 wurde hier die Nationalsozialistische Deutsche Arbeiterpartei (NSDAP) gegründet ++ heute Münchner Touristenattraktion ++ täglich bis zu 35.000 Besucher ++ Schwemme ist mit rund 1.000 Plätzen und Live-Musik, im Obergeschoss mehrere Räume mit 2.500 Plätzen, Münchner Zimmer, Erkerzimmer, Bräustüberl, Wappensaal, Festsaal ++

  • GPS-Koordinaten: 11.58024 - 48.13782
  • Adresse: Platzl 9, 80331 München
  • Telefon: +49 89 290136100
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

6. Station: Nationaltheater München

Bild Nationaltheater München
Foto: © pedro j pacheco , cc by-sa 3.0 de

1963 rekonstruiertes Gebäude des alten Nationaltheaters ++ Architektur eines griechischen Tempels ++ Inneres nach klassisch-griechischem Vorbild gestaltet + 2.100 Zuschauer ++ Architekten Gerhard Moritz Graubner, Karl Fischer ++ eine der größten Opernbühnen der Welt ++

Spielort der Bayerischen Staatsoper und des Bayerischen Staatsballetts ++ zur Zeit König Ludwigs II. Uraufführungen u. a. von Richard Wagners Opern "Die Meistersinger von Nürnberg" (1868), "Tristan und Isolde" (1865), "Die Walküre (1870), "Das Rheingold" (1869) ++

  • GPS-Koordinaten: 11.57977 - 48.13961
  • Adresse: Max-Joseph-Platz 2, 80539 München
  • Telefon: +49 89 218501
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

7. Station: Hofgarten München

Bild Hofgarten München
Foto: © oliver kurmis , cc by-sa 3.0 de

Barocke Parkanlage, Elemente des Englischen Landschaftsgartens, ursprünglich Renaissancegarten im italienischen Stil ++ 1613 unter Maximilian I. angelegt ++ Haupteingang Hofgartentor (1816, Leo von Klenze) ++ Dianatempel (1615) mit einer Kopie der "Tellus Bavarica", als Mittepunkt der Kreuzwege des Hofgartens ++ Wasserkunst ++ Gartenarchitekt Carl Effner sen. ++ typische Pflanzbeete Mitte des 19. Jahrhunderts ++ 1937 NS-Schau "Entartete Kunst" in den nördlichen Hofgartenarkaden (Denkmal zur Erinnerung an den Widerstand gegen die Nazi-Diktatur) ++

  • GPS-Koordinaten: 11.580773 - 48.141908
  • Adresse: Hofgartenstraße, 80538 München
  • Telefon: + 49 89 290671
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

8. Station: Feldherrnhalle München

Bild Feldherrnhalle München
Foto: © Thomas Wolf, www.foto-tw.de , cc by-sa 3.0 de

Arkadenbau ++ errichtet 1844 ++ Architekt Friedrich von Gärtner ++ Bauherr König Ludwig I. ++ nach dem Vorbild der Loggia dei Lanzi in Florenz ++ Gebäude aus Kelheimer Kalkstein ++ dem bayerischen Heer gewidmet++ korrespondiert mit dem Siegestor ++ Standbilder von Graf Tilly und Fürst Wrede (Bildhauer Ludwig von Schwanthalers), steinerne Löwen, Armee-Denkmal ++ Ort blutiger Auseinandersetzung beim Hitler-Ludendorff-Putsches (Gedenktafel) ++ 1933-1945 Ort der NS-Propaganda (alljährlicher "Marsch auf die Feldherrnhalle" mit Gedenkfeier) ++

  • GPS-Koordinaten: 11.579515 - 48.141882
  • Adresse: Residenzstraße 1, 80333 München
  • Telefon: +49 89 23396500
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

9. Station: Residenz München

Bild Residenz München
Foto: © julian herzog , cc by-sa 4.0

Renaissance-Schloss mit barocken und klassizistischen Erweiterungen ++ 1508-1918 Wohn- und Regierungssitz der bayerischen Herzöge, Kurfürsten, Könige ++ Innenausstattung Renaissance, Frühbarock, Rokoko, Klassizismus ++ Spiegelkabinett ++ heute Museumskomplex mit 130 Schauräumen (Residenzmuseum, Schatzkammer, Cuvilliés-Theater, Allerheiligen-Hofkirche) ++ Hochzeitsschloss ++

  • GPS-Koordinaten: 11.57876 - 48.14117
  • Adresse: Residenzstraße 1, 80333 München
  • Telefon: +49 89 290671
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

10. Station: Viktualienmarkt München

Bild Viktualienmarkt München
Foto: © wikiolo , cc by-sa 3.0

Traditioneller Markt ++ 1807 als "Kräutlmarkt" auf dem Gelände des Heiliggeistpitals angelegt ++ ehemals Bauernmarkt, heute beliebten Einkaufsplatz für Feinschmecker ++ Fläche 10.000 qm ++ etwa 110 Händler ++ u. a. Obst, Gemüse, Südfrüchte, Fleisch, Wild, Geflügel, Käse, Fisch, Brot- und Backwaren, Gewürze, Blumen ++ viele Münchner Spezialitäten ++ Biergarten mit 1.000 Plätzen ++ 11.11 11:11 Uhr Faschingsstart, Faschingsdienstag Tanz der Marktfrauen, Brauertag der Münchner Brauereien, Gärtnertag (1. Dienstag im August), Sommerfest (1. Samstag im August), Prominentenwiegen ++

  • GPS-Koordinaten: 11.57706 - 48.13568
  • Adresse: Viktualienmarkt 3, 80331 München
  • Telefon: +49 89 23237881
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

11. Station: Altes Rathaus München

Bild Altes Rathaus München
Foto: © Thomas Wolf, www.foto-tw.de , cc by-sa 3.0 de

Spätgotisches Rathaus (Münchner Gotik) ++ erbaut 1480, mehrfach umgestaltet, 1944 beschädigt, 1958 wieder aufgebaut ++ Dombaumeister Jörg von Halsbach ++ Tonnengewölbe von Hans Wengler ++ barockisierte Fassade und Zwiebelkuppel (17. Jahrhundert), 1779 Westfassade Spätrenaissance, 1864 regotisiert ++ bis 1874 Sitz des Stadtrates ++ 1677 tagte der Bayerischen Landtag ++ 1848 Wahl der Münchner Abgeordneten für die Frankfurter Nationalversammlung ++ 9. November 1938: Rede von Joseph Goebbels als Auftakt der Reichspogromnacht (Gedenktafel) ++ heute Repräsentationsort des Stadtrates und des Oberbürgermeisters ++ im Rathausturm Spielzeugmuseum (Spielzeug aus Europa und Amerika nach 1800) ++

  • GPS-Koordinaten: 11.57685 - 48.13684
  • Adresse: Marienplatz 15, 80331 München
  • Telefon: +49 89 23396500
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

12. Station: Neues Rathaus München

Bild Neues Rathaus München
Foto: © diliff , cc by-sa 3.0

Neogotisches Rathaus ++ Sitz der Stadtverwaltung ++ erbaut 1909 ++ Architekt Georg von Hauberrisser ++ Turm mit Aussichtsplattform (85 m, auf der Spitze das Münchner Kindl) ++ Glockenspiel im Rathausturm zeigt Ereignisse aus der Münchner Stadtgeschichte (11 und 12 Uhr, März bis Oktober zusätzlich um 17 Uhr), 21 Uhr Musik aus Richard Wagners „Die Meistersinger von Nürnberg“, Johannes Brahms‘ „Wiegenlied“ ++ Fassadenfiguren (Fürstenzyklus, Drache, Münchner Originale, Wasserspeier, Fratzen, Masken, allegorischen Bilder, Heiligen- und Sagengestalten ++ Juristische Bibliothek, Rathausgalerie ++ Prunkhof (Mosaik-Boden mit riesigem Labyrinth) ++ Ratskeller von 1874 (Kreuzgewölbe, ausgemalt von Heinrich Schlitt) ++ Mahnmal im Rathaus zur Errinerung an der Deportation von 1000 Münchener Juden nach Kaunas im Jahr 1941 ++

  • GPS-Koordinaten: 11.576052 - 48.137327
  • Adresse: Marienplatz 8, 80331 München
  • Telefon: +49 89 23300
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

13. Station: Mariensäule München

Bild Mariensäule München
Foto: © bjs , cc by-sa 3.0

Standbild Maria als Patrona Bavariae (Schutzfrau Bayerns) ++ 1638 als "gottgefälliges Werk" unter Kurfürst Maximilian I. errichtet (München wurde im Dreißigjährigen Krieg durch die schwedischen Truppen verschont) ++ Adneter Marmor ++ von einer vergoldeten Marienstatue aus Bronze gekrönt ++ Mariensäule galt als Mittelpunkt des Landes ++ traditionell werden die Erzbischöfe von München und Freising an der Mariensäule empfangen und verabschiedet ++

  • GPS-Koordinaten: 11.576052 - 48.137327
  • Adresse: Marienplatz, 80331 München
  • Telefon: +49 89 23396500
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

14. Station: Domkirche Unserer Lieben Frau München

Bild Domkirche Unserer Lieben Frau München
Foto: © diliff , cc by-sa 3.0

Dreischiffiger spätgotischer Backsteinbau (Frauenkirche) ++ Kathedralkirche des Erzbischofs von München und Freising ++ Grundsteinlegung 1468, Einweihung 1494 ++ neogotische Ausstattung des 19. Jahrhunderts ++ Bildprogramm: Maria mit dem Kind als Gebärerin des Heilands und Christus als Schmerzensmann ++ Zwiebelhauben der Türme gehen auf den vermeintlichen Tempel Salomos in Jerusalem zurück ++ Krypta mit den Gräbern der Wittelsbacher ++ in der Kirche finden 20.000 Menschen Platz ++ Südturm kann bestiegen werden ++ Bronzerelief des Papstes Benedikt XVI. ++

  • GPS-Koordinaten: 11.574526 - 48.138825
  • Adresse: Frauenplatz 12, 80331 München
  • Telefon: +49 89 2900820
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

15. Station: Michaelskirche München

Bild Michaelskirche München
Foto: © m(e)ister eiskalt , cc by-sa 4.0

Katholische Jesuitenkirche St. Michael ++ früher Barockbau, Vorbild für viele barocke Kirchen im deutschsprachigen Raum ++ 1597 eingeweiht, 1773 Hofkirche, 1921 wieder Jesuitenkirche ++ Architekten Wolfgang Miller, Friedrich Sustris, Wendel Dietrich ++ monumentale Tonnengewölbe ++ Bildprogramm und Gestaltung bezieht sich auf die Darstellung des Triumphs des Katholizismus als wahres Christentum ++ St. Michael war geistliches Zentrum der Gegenreformation in Bayern ++ Grablege des Hauses Wittelsbach u. a. Wilhelm V., Kurfürst Maximilian I., König Ludwig II.++

  • GPS-Koordinaten: 11.57064 - 48.13964
  • Adresse: Maxburgstraße 1, 80333 München
  • Telefon: +49 89 2317060
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

16. Station: Dreifaltigkeitskirche München

Bild Dreifaltigkeitskirche München
Foto: © rufus46 , cc by-sa 3.0

Katholische Votivkirche des bayerischen Barock ++ erbaut 1718 (einzige Kirche von Kriegsschäden verschonte Kirche der Innenstadt Münchens) ++ Architekt Giovanni Antonio Viscardi ++ Klosterkirche der Karmelitinnen, Nebenkirche der Metropolitanpfarrei zu Unserer Lieben Frau ++ bedeutende Werke von Cosmas Damian Asam (Deckenbilder), Joseph Ruffini, Andreas Faistenberger, Johann Baptist Straub, Johann Georg Baader ++ Erinnerung an den Spanischen Erbfolgekrieg ++ Bau folgte als Zeugnis barocker Frömmigkeit der Vision der Nonne und Mystikerin Anna Maria Lindmayr ++

  • GPS-Koordinaten: 11.570853 - 48.140781
  • Adresse: Pacellistraße 6, 80333 München
  • Telefon: +49 89 2900820
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

17. Station: Königsplatz München

Bild Königsplatz München
Foto: © euroluftbild.de/Grahn , cc by-sa 3.0

Platz in der Maxvorstadt ++ Stil des europäischen Klassizismus, Hauptwerk des ludovizianischen "Isar-Athen" ++ entstand als Teil des Ausbaus der Pracht- und Hauptstraße Brienner Straße unter Königs Ludwig I. (Entwurf Karl von Fischer, Friedrich Ludwig Sckell) ++ spätere Bebauung durch Leo von Klenze ++ Umbau während der NS Zeit, Aufmärsche und Kundgebungen der NSDAP, am 10. Mai 1933 fand auf dem Königsplatz vom Nationalsozialistischen Deutschen Studentenbund organisierte Bücherverbrennung ++ Platz spiegelt die dynastische Verbindung der Wittelsbacher mit dem griechischen Königreich wieder ++ Gebäude: Propyläen (1862, Leo von Klenze), Glyptothek (1830, Leo von Klenze), Staatliche Antikensammlungen (1845, Georg Friedrich Ziebland, Giebelfigur Bavaria als Beschützerin und Lenkerin aller bildenden Künste von Ludwig von Schwanthaler) ++

  • GPS-Koordinaten: 11.565441 - 48.145618
  • Adresse: Königsplatz, 80333 München
  • Telefon: +49 89 23396500
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

18. Station: Siegestor München

Bild Siegestor München
Foto: © martin falbisoner , cc by-sa 3.0

Triumphbogen nach Vorbild des Konstantinsbogens in Rom als Abschluss der Ludwigstraße ++ errichtet 1840, 1944 beschädigt, 1958 wieder aufgebaut ++ Architekt Friedrich von Gärtner, Eduard Metzger ++ Bauherr Ludwig I. ++ Kelheimer Kalkstein ++ Quadriga (Friedrich Brugger, Johann Martin von Wagner, Johann von Halbig) ++ Reliefs mit Kampfszenen, Medaillons mit Allegorien der ehemaligen bayerischen Kreise ++ Widmungsspruch "Dem bayerischen Heere" erinnert an das siegreiche Ende der Befreiungskriege von 1815 ++ Tor heute Friedensmahnmal (Schriftzug "Dem Krieg geweiht, im Krieg zerstört, zum Frieden mahnend") ++

  • GPS-Koordinaten: 11.582042 - 48.152589
  • Adresse: Leopoldstraße 1, 80799 München
  • Telefon: +49 89 23396500
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig


Karte nachladen

Wenn Sie diesen Inhalt sehen möchten, werden personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, es werden Cookies gesetzt) an den Betreiber (Google) des Dienstes gesendet. Weitere Informationen zur Erhebung und Nutzung Ihrer Daten durch YouTube oder Google Maps erhalten Sie in den dortigen Hinweisen zum Datenschutz.