Startmenü

Fischland Darss Zingst in drei Tagen (14 Stationen gefunden)

Tour bewerten

Drei Tage Fischland Darß Zingst - Die Halbinsel Fischland-Darß-Zingst und das Hinterland gehören zu den reizvollsten Naturarealen an der Ostseeküste. Seit dem 19. Jahrhundert zog es Künstler in die Gegend, so gibt es vor allem in Ahrenshoop eine lange Kunsttradition. Das Bernsteinmuseum und die Erinnerung an das sagenhafte Vineta gehören hier zur Kulturgeschichte. Die Tour zu Orten der Naturkunde, Geschichte und Kultur auf der Halbinsel Fischland Darß Zingst und im Hinterland beginnt westlich am Klarissenkloster in Ribnitz und endet östlich am Kloster St. Katharinen in Stralsund. *Kurzreisen*

Schloss Pütnitz

Bild Schloss PütnitzFerien machen im historischen Gutshaus Das Schloss Pütnitz gilt als eines der schönsten Feriendomizile im Hinterland des Darß. Das traditionsreiche Gutshaus ist der ideale Ausgangspunkt für Ausflüge in die Region zwischen Rostock und Stralsund. Das Anwesen am Saaler Bodden bietet gemütliche, individuell eingerichtete Ferienwohnungen. Hier kann man Familienfeste in einem herrschaftlichen Umfeld feiern. Man fühlt sich in eine ruhigere Zeit zurückversetzt, ohne dabei auf modernen Komfort verzichten zu müssen. Das Gutshaus verfügt über eine große Terrasse, einen Kaminraum und einen Veranstaltungssaal für bis zu 60 Personen. Die Küste ist per Auto in 15 Minuten zu erreichen.
Adresse: Pütnitzer Straße 16, 18311 Ribnitz-Damgarten
Telefon: +49 1575 6039594
Internet: Kontakt

1. Station: Klarissenkloster Ribnitz

Bild Klarissenkloster Ribnitz
Foto: © Botaurus / wikimedia

Bau begann 1325 ++ schlichter einschiffiger Backsteinbau mit sechs kreuzrippengewölbten Jochen ++ Kirche mit neugotischer Innenausstattung ++ in der ehemaligen Dominawohnung und den Konventualinnenwohnungen befindet sich das Deutsche Bernsteinmuseum ++ in der Klosterkirche Ausstellung zur Kloster- und Stiftsgeschichte ++ herausragende norddeutsche Holzplastik ++ Frömmigkeitsgeschichte der evangelischen Stiftsdamen ++ Sammlung der Mecklenburger Stiftsorden ++ Galerie des Kunstvereines Ribnitz-Damgarten ++ ständige Sonderausstellung mit Werken Lyonel Feiningers (Motiven aus Ribnitz und Damgarten) ++

  • GPS-Koordinaten: 12.431875 - 54.241067
  • Adresse: Im Kloster 1-2, 18311 Ribnitz-Damgarten
  • Telefon: +49 3821 814556
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

2. Station: Kunstmuseum Ahrenshoop

Bild Kunstmuseum Ahrenshoop
Foto: © Kunstmuseum Ahrenshoop , cc by-sa 3.0

Stiftung zum Aufbau eines neuen Kunstmuseums für die Künstlerkolonie Ahrenshoop ++ 500 Arbeiten, vor allem von Künstlern der Gründergeneration der Künstlerkolonie (ab 1892) wie Paul Müller-Kaempff, Anna Gerresheim u. a., sind vom Förderkreis erworben ++ Künstler die auf dem Darß weilten waren u. a. Erich Heckel, Alexej von Jawlensky, Marianne von Werefkin

George Grosz, Lyonel Feininger ++ Kunstmuseum soll zu einem Ausstellungs-, Begegnungs- und Forschungszentrum des Künstlerortes werden ++ Eröffnung für Spätsommer 2013 geplant ++

  • GPS-Koordinaten: 12.412271 - 54.375798
  • Adresse: Weg zum Hohen Ufer, 18347 Ahrenshoop
  • Telefon: +49 38220 679660
  • Website
  • Reisezeit: Mai bis Oktober
Diese Station gibt es auch in den Touren: Norddeutsche Kuenstlerkolonien

3. Station: Neues Kunsthaus Ahrenshoop

Bild Neues Kunsthaus Ahrenshoop
Foto: René Kafka

Ort für die zeitgenössische Kunst in Mecklenburg-Vorpommern ++ verbindet in thematischen Projekten Bildende Kunst, Literatur, Tanz und Musik ++ zeigt in fünf Ausstellungen pro Jahr Arbeiten aus dem internationalen Stipendienprogramm des benachbarten Künstlerhauses Lukas ++

  • GPS-Koordinaten: 12.41841 - 54.37767
  • Adresse: Bernhard-Seitz-Weg 3a, 18347 Ahrehnshoop
  • Telefon: +49 38220 80726
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

4. Station: Werkstatt Friedemann Löber Althagen

Bild Werkstatt Friedemann Löber Althagen
Foto: © Friedemann Löber

Keramiker Friedemann Löber ++ Werkstatt seit 1967 ++ traditionelle frei gedrehte Fischlandkeramik ++ unverwechselbare, blaugraue (selten grüne), dekorative Keramik ++ Aufglasurmalerei mit Ritztechnik ++ Figuren-Dekor ++ Gebrauchskeramik, Figuren, Gefäße, Gartenkeramik, Fliesen/Ofenkacheln, Wandgestaltungen ++ über 350 Jahre altes Dornenhaus ++ um 1660 erbaut ++ einst als Seefahrer- und Zollhaus, Kulturbundhaus ++ Gäste u. a. Bertolt Brecht, Helene Weigel ++ wechselnde Einzelausstellungen, meist zeitgenössischer Künstler, Lesungen, Konzerte ++

  • GPS-Koordinaten: 12.419503 - 54.378245
  • Adresse: Bernhard-Seitz-Weg 1, 18347 Ahrenshoop
  • Telefon: +49 38220 80963
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

5. Station: Kunstkaten Ahrenshoop

Bild Kunstkaten Ahrenshoop
Foto: © nikater , cc by-sa 3.0

Das Ausstellungskonzept setzt die 100-jährige Tradition des Hauses fort ++ Kunstgeschichtliche Kapitel zum Phänomen der europäischen Künstlerkolonien und der Landschaftsmalerei wechseln mit Präsentationen zeitgenössischer Kunst und Positionen im Umfeld der ehemaligen Künstlerkolonie Ahrenshoop ++

  • GPS-Koordinaten: 12.4195 - 54.38215
  • Adresse: Strandweg 1, 18347 Ahrenshoop
  • Telefon: +49 38220 80308
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

6. Station: Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft

Bild Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft
Foto: © ch.pagenkopf , cc by-sa 3.0

Gegründet 1990 ++ Fläche 805 qkm ++ offene Ostsee (50 Prozent), Boddengewässer (25 Prozent) ++ Lage: Landflächen Darß, Zingst, Teil der Insel Hiddensee, Streifen von Rügen, Darß-Zingster Boddenkette und Westrügener Bodden ++ reichhaltige Flora und Fauna ++ unterschiedliche Salzgehalte der Brackwasserlebensräume ++ Laichplätze des Ostsee-Hering ++ Kiefern- und Buchenwälder, Küstenüberflutungsmoore ++ Kranichrastplätze in den Windwatten ++ Nationalparkamt in Born ++ Informationsorte Sundische Wiese, Barhöft, Vitte/ Hiddensee, Waase/ Ummanz, Bug, Darßer Arche in Wieck, Natureum Darßer Ort, Kranich-Informationszentrum Groß Mohrdorf, Vogelpark Marlow ++

  • GPS-Koordinaten: 12.532455 - 54.39132
  • Adresse: Im Forst 5, 18375 Born
  • Telefon: +49 38234 5020
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

7. Station: Natureum Born am Darß

Bild Natureum Born am Darß
Foto: © oberlausitzerin64 , cc by-sa 4.0

160 Jahre alter Leuchtturm Darßer Ort ++ Aussichtsplattform in 35 m Höhe ++ mitten im Nationalpark "Vorpommersche Boddenlandschaft" ++ Tierpräparate zur Fauna von Meer, Strand, Düne und Wald ++ "Ostsee-Aquarium" mit Fischen und wirbellosen Tieren aus der Ostsee ++ Museumsladen, Café ++

  • GPS-Koordinaten: 12.50568 - 54.47164
  • Adresse: Darßer Ort 1-3, 18375 Born am Darß
  • Telefon: +49 38233 304
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

9. Station: Kranich Informationszentrum Groß Mohrdorf

Bild Kranich Informationszentrum Groß Mohrdorf
Foto: © christine pagenkopf , cc by-sa 3.0

Dauerausstellung über das Leben der Kraniche ++ Schautafeln, audiovisuelle Medien und Präparate ++ Infos über die besten Beobachtungsplätze und aktuelle Informationen zum Zuggeschehen ++ im September „Woche des Kranichs” und Führungen ++ in der Feldflur um Groß Mohrdorf kann man die Kraniche gut auf den abgeernteten Feldern beobachten ++ in den Küstengewässern des Nationalparkes „Vorpommersche Boddenlandschaft“ können im Herbst bis zu 70.000 der Großvögel über einen längeren Zeitraum beobachtet werden ++

  • GPS-Koordinaten: 12.950031 - 54.38982
  • Adresse: Lindenstraße 27, 18445 Groß Mohrdorf
  • Telefon: +49 38323 80540
  • Website
  • Reisezeit: Februar bis November

10. Station: Schloss Hohendorf

Bild Schloss Hohendorf
Foto: © Simon Koopmann / wikimedia / CC BY-SA 2.5 de

Um 1854 im Tudorstil erbaut ++ Architekten Karl Friedrich Schinkel und Friedrich Hitzig ++ 10 ha große Parkanlage mit sehr alten Buchen und Eichen ++ Veranstaltungslocation in der Schlossresidenz ++ u. a. Hochzeiten, Trauungen, Ritterabende, Tagungen ++

  • GPS-Koordinaten: 12.976493 - 54.397472
  • Adresse: Am Park 7, 18445 Hohendorf
  • Telefon: +49 38323 266559
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

11. Station: Ozeaneum Deutsches Meeresmuseum Stralsund

Bild Ozeaneum Deutsches Meeresmuseum Stralsund
Foto: © klugschnacker , cc by-sa 3.0

8.700 qm große Ausstellungsfläche ++ in 50 Aquarien eine faszinierende Unterwasserreise durch die nördlichen Meere ++ ca. 7.000 lebende Tiere und Unterwasserpflanzen vermitteln einen Eindruck über unterschiedliche marine Lebensräume vom Bodden bis zum offenen Atlantik ++ das größte Becken hat ein Fassungsvermögen von 2,6 Millionen Litern bei einer Wassertiefe von mehr als neun Metern ++ neues architektonisches Wahrzeichen der Stadt ++ Architekturbüro Behnisch ++ Europas Museum 2010 ++ ab Ostern 2017 neues Jahresthema "Meereskinder" (Nachwuchs der Meereslebewesen im Mittelpunkt) ++

  • GPS-Koordinaten: 13.097043 - 54.315597
  • Adresse: Hafenstraße 11, 18439 Stralsund
  • Telefon: +49 3831 2650610
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

12. Station: St. Nikolai Kirche Stralsund

Bild St. Nikolai Kirche Stralsund
Foto: © Darkone / CC BY-SA 2.0

Dreischiffige Basilika mit Kreuzrippengewölbe ++ imposante Doppelturmanlage im Stil der franco-flämischen Kathedralgotik aus dem 14. Jahrhundert ++ älteste der drei Stralsunder Pfarrkirchen ++ Prunkstück norddeutscher Backsteingotik ++ Astronomische Uhr von 1394 ++ Buchholz-Orgel (1841) ++ Schuke-Orgel (1986) ++ prachtvoller barocker Trennaltar von Andreas Schlüter entworfen ++

  • GPS-Koordinaten: 13.09183 - 54.31538
  • Adresse: Auf dem St. Nikolaikirchhof 2, 18439 Stralsund
  • Telefon: +49 03831 297199
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

13. Station: Rathaus Stralsund

Bild Rathaus Stralsund
Foto: © JoachimKohlerBremen / CC BY-SA 3.0

Sitz der Stadtverwaltung ++ im Stil der norddeutschen Backsteingotik im 13. Jahrhundert errichtet ++ einer der bedeutendsten Profanbauten des Ostseeraums ++ Wahrzeichen Stralsunds ++ Innenhof mit hölzerner Galerie, zweigeschossige Säulenstellung, Verzierungen ++ Büste Gustav II. Adolf von Schweden (Erinnerung an die 300. Wiederkehr der Ankunft König Gustaf II. Adolf in Stralsund, Schenkung der Dahlbergsche Gustaf Adolf Stiftung Stockholm, 1930) ++ Schwedenwappen am Barockportal ++ Ausstellumg zum Baltische Orgel-Centrum (BOC) und die Orgeln in Stralsund ++

  • GPS-Koordinaten: 13.09 - 54.31543
  • Adresse: Alter Markt 9, 18439 Stralsund
  • Telefon: +49 03831 2520
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

14. Station: Kloster St. Katharinen Stralsund

Bild Kloster St. Katharinen Stralsund
Foto: © Corradox / CC BY-SA 3.0

Im 13. Jahrhundert von Mönchen des Dominikaner-Ordens gegründet ++ norddeutsche Backsteingotik ++ eines der ältesten Klöster im Ostseeraum ++ gotische Bausubstanz fast vollständig erhalten ++ Kapitelsaal mit Gewölbemalereien des 15. Jahrhunderts ++ im Gymnasium Katharinenkloster war Ernst Moritz Arndt Schüler (Büste im Innenhof) ++ im ehemaligen Klausurgebäude Kulturhistorisches Museum ++ Ausstellungen zu Ur- und Frühgeschichte, Fayancen, Ferdinand Schill, Stralsunder Spielkarten, Ernst Moritz Arndt ++ Philipp Otto Runge ("Die Tageszeiten"), Caspar David Friedrich („Elblandschaft“ und „Landschaft mit Brückensteg“) ++ umfangreiche Münzsammlung ++ in der Hallenkirche der Hauptsitz des Meeresmuseums mit Ausstellungen zu Meereskunde, Meeresbiologie, Fischerei sowie Fauna und Flora der Ostsee ++ Drehort "Reifende Jugend" Jugendfilm von Carl Froelich (D 1933) mit Heinrich George ++

  • GPS-Koordinaten: 13.087872 - 54.31275
  • Adresse: Katharinenberg 14-20, 18439 Stralsund
  • Telefon: +49 3831 2650210
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig


Karte nachladen

Wenn Sie diesen Inhalt sehen möchten, werden personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, es werden Cookies gesetzt) an den Betreiber (Google) des Dienstes gesendet. Weitere Informationen zur Erhebung und Nutzung Ihrer Daten durch YouTube oder Google Maps erhalten Sie in den dortigen Hinweisen zum Datenschutz.