Startmenü

Bochum in drei Tagen (23 Stationen gefunden)

Tour bewerten

Bochum ist mit seiner Geschichte, Architektur und Kunst in drei Tagen Staedtereise zu erkunden. Die ehemalige Bergbaustadt Bochum zeigt ihre Tradition ebenso wie den Strukturwandel in neuer Architektur und Dienstleistungsindustrie einer modernen Großstadt. Darüber hinaus bietet die Stadt Bochum viele interessante kulturhistorische Facetten. Die Abende der Städtereise sollten dem Schauspiel und dem Musical vorbehalten bleiben. Die Tour als Stadtführung auf eigene Faust beginnt östlich am Zentrum für Stadtgeschichte und endet südlich am Haus Kemnade in Hattingen.*Städtereisen*

Wald & Golfhotel Lottental

Bild Wald & Golfhotel LottentalGarni-Hotel mit modernen Zimmern Das Wald & Golfhotel ist ein idealer Ausgangspunkt für Touren im Ruhrgebiet. Ruhig mitten im Wald, nahe eines Stausees und am Ruhrtalradweg gelegen, sind es nur 10 Minuten bis in die Bochumer Innenstadt. In 20 – 45 Minuten erreicht man die Messezentren Dortmund, Essen, Düsseldorf. Rundherum viel Kultur: Starlight Express, Ruhrtriennale, Konzerthaus Dortmund, Zeche Zollverein ... Das Hotel bietet kostenfreies WLAN, Räume für ungestörte Meetings, Schwimmbad, Sauna, Fitnessraum sowie die Möglichkeit, Fahrräder abzustellen. Vor allem begegnet den Gästen aufmerksame, zwanglose Gastfreundschaft.
Adresse: Grimbergstraße 52 a, 44797 Bochum
Telefon: +49 234 97960
Internet: Kontakt

1. Station: Bochumer Zentrum für Stadtgeschichte

Bild Bochumer Zentrum für Stadtgeschichte
Foto: © Stadt Bochum

Einrichtung der Stadt Bochum ++ Abteilungen Stadtarchiv, Veranstaltungen, Erinnerungskultur ++ historischen Sammlungen der Stadt Bochum seit 1998 im Stadtarchiv ++ Ausstellungen zur Stadtgeschichte, Sonder- und Wanderausstellungen, Führungen, museumspädagogische Angebote, Vorträge, Kinoprogramm ++

  • GPS-Koordinaten: 7.228836 - 51.477435
  • Adresse: Wittener Straße 47, 44789 Bochum
  • Telefon: +49 234 9109510
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

2. Station: Schauspielhaus Bochum

Bild Schauspielhaus Bochum
Foto: © schauspielhaus bo , cc by-sa 3.0

Theaterbau des Jugendstil ++ 1908 erbaut ++ Architekt Clemens Erlemann ++ 1915 als städtisches Theater eröffnet, klassizistische umgestaltet (Architekt Carl Moritz) ++ 1944 zerstört, wieder aufgebaut 1958 (Architekten Gerhard Graubner) ++ rote Klinkerfassade, Zuschauerraum nach dem Vorbild der Amphitheater, geschwungene Linien, schlanke Säulen, lichte Farben, Design-Premiere der Tulpenlampen ++ führendes Theater der Bundesrepublik ++ Intendanten u. a. Peter Zadek, Claus Peymann, Leander Haußmann ++ Uraufführung zeitgenössischer Autoren wie Thomas Bernhard, Heiner Müller, Peter Turrini ++ Spielstätten Schauspielhaus, Kammerspiele, Theater unten, Tanas, Eve Bar ++ Theaterführungen nach Anmeldung ++

  • GPS-Koordinaten: 7.21727 - 51.47207
  • Adresse: Königsallee 15, 44789 Bochum
  • Telefon: +49 234 33335555
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

4. Station: Hauptbahnhof Bochum

Bild Hauptbahnhof Bochum
Foto: © michaelxxlf , cc by-sa 3.0

Wichtigster Bahnhof der Stadt ++ errichtet 1957, Umbau 1989 ++ Bahnhof in drei Ebenen ++ Empfangsgebäude gilt als bedeutender deutschen Bahnhofs-Neubau der 1950er Jahre ++ großes Foyer, geschwungenes Stahlbetondach, Glasfassade ++ vor dem Bahnhof Skulptur von Richard Serra (Wahrzeichen der Dokumenta in Kassel, 1979 hier aufgestellt), Turm aus massivem Corten-Stahl, 12 m hoch, Gewicht 100 Tonnen, Stahlplatten wie Teile eines Kartenhauses aneinander gelehnt ++

  • GPS-Koordinaten: 7.222213 - 51.479481
  • Adresse: Kurt-Schumacher-Platz, 44787 Bochum
  • Telefon: +49 234 963020
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

6. Station: Jahrhunderthalle Bochum

Bild Jahrhunderthalle Bochum
Foto: © stahlkocher , cc by-sa 3.0

Als 8900 qm große Ausstellungshalle des "Bochumer Vereins" für die Düsseldorfer Gewerbeausstellung 1902 gebaut ++ Gebläsehalle für die Hochofen im Bochumer Gussstahlwerk ++ luftige Stahlkonstruktion ++ elnes der ersten Beispiele für einen rein zweckbestimmten Ingenieurbau ++ 1993 saniert ++ Festspielhaus für das Musik- und Theaterfestival "RuhrTriennale" ++ Infoladen ++ inszenierter Barockgarten aus 311 Pappeln und Rasenflächen (angelegt 2006, Landschaftsarchitekt Andreas Kipar) ++

  • GPS-Koordinaten: 7.19875 - 51.48151
  • Adresse: An der Jahrhunderthalle 1, 44793 Bochum
  • Telefon: +49 234 61030
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

7. Station: Christuskirche Bochum

Bild Christuskirche Bochum
Foto: © Frank Vincentz / CC-BY-SA-3.0

Neugotische Kirche ++ errichtet 1878, zerstört 1943 ++ Architekten Hartel und Quester ++ 1931 Heldengedenkhalle im Sockel Sockelgeschoss des Turmes (Architekt Heinrich Schmiedeknecht) ++ hier predigte der evangelische Pfarrer Hans Ehrenberg, Mitbegründer der Bekennenden Kirche, beteiligt an den "Bochumer Bekenntnissen" ++ 1959 zeitgemäß neu errichtet (Architekt Dieter Oesterlen) ++ gestaffelter Grundriss mit Ziegelwänden ++ Kirche gilt als Mahnmal gegen den Krieg ++ Schuke-Orgel von 1964 (Schleifladen-Instrument, 38 Register, drei Manuale und Pedal, Trakturen mechanisch) ++ Kirche der Kulturen ++ Konzerte, Lesungen ++ Konzertort Orgelfestival.Ruhr ++ Evangelischer Kirchenkreis Bochum ++

  • GPS-Koordinaten: 7.212607 - 51.482298
  • Adresse: Westring 26 A, 44787 Bochum
  • Telefon: +49 234 96290419
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

8. Station: Rathaus Bochum

Bild Rathaus Bochum
Foto: © frank vincentz , cc by-sa 3.0

Historisches Rathaus ++ errichtet 1931 ++ Architekt Karl Roth ++ symmetrischen Grundriss, Innenhof ++ Vorbild das spanische Klosters in El Escorial (1562), im Stil der spanischen Renaissance ++ Muschelkalk-Fassade ++ Bronzegitter, Skulpturen aus Bronze, Steinmetzarbeiten (Künstler: August Vogel, Paul Wynand, Richard Langer, Richard Guhr, Augusto Varnesi) ++ eines der bedeutendsten Repräsentativbauten des Ruhrgebiets ++ 329 Räume ++ Glockenspiel aus 28 Gussstahlglocken ++ Sitz der Stadtverwaltung ++

  • GPS-Koordinaten: 7.21447 - 51.48258
  • Adresse: Willy-Brandt-Platz 2, 44777 Bochum
  • Telefon: +49 234 9100
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

9. Station: Pauluskirche Bochum

Bild Pauluskirche Bochum
Foto: © hans-jürgen wiese , cc by-sa 3.0

Renaissance-Kirche ++ 1659 errichtet, 1943 zerstört, vereinfacht wieder aufgebaut 1950 (Karl Ernst Prein) ++ älteste protestantische Kirche der Innenstadt ++ Saalkirche aus Bruchstein, dreiseitiger Chorschluss ++ Chorfenster von Willy Heyer (1964) ++ Mahnmal des Friedens vor der Kirche (Standbild einer trauernden Frau von Gerhard Marcks) ++

  • GPS-Koordinaten: 7.218203 - 51.481361
  • Adresse: Grabenstraße 9, 44787 Bochum
  • Telefon: +49 234 9129126
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

10. Station: Kuhhirten Denkmal Bochum

Bild Kuhhirten Denkmal Bochum
Foto: © frank vincentz , cc by-sa 3.0

Bronze-Standbild zur Erinnerung an Fritz Kortebusch ++ der letzte Bochumer Kuhhirte trieb 1850-1870 das Vieh der Bürger auf städtische Weide ++ 1908 eingeweiht ++ Bildhauer August Schmiemann ++ 1942 Einschmelzung für die Kriegsproduktion, 1962 Nachbildung von Walter Kruse ++ Wahrzeichen Bochums ++

  • GPS-Koordinaten: 7.21999 - 51.48188
  • Adresse: Bongardstraße 29, 44787 Bochum
  • Telefon: +49 234 963020
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

11. Station: Propsteikirche Bochum

Bild Propsteikirche Bochum
Foto: © maksim , cc by-sa3.0

Katholische Propsteikirche St. Peter und Paul ++ 1547 erbaut, 1944 zerstört, Rekonstruktion 1959 ++ älteste und bis 1655 einzige Kirche Bochums ++ spätgotische Hallenkirche, Wiederverwendung des alten romanischen Chors, 68 m hoher Wehrturm ++ 1874 Querhaus, fünfseitigen Plygonchor, Sakristei ++ hölzerner Marienaltar, fünfseitige Flügelretabel (um 1884), Hauptbild mit einer Rosenkranzmadonna (1875, Franz Ittenbach), Reliquienschrein mit den Reliquien der Hl. Perpetua und Felicitas, Sakramentshäuschen aus Stein (um 1460), romanische Taufstein (um 1175) ++ Katholische Gemeinde St. Peter und Paul ++

  • GPS-Koordinaten: 7.22105 - 51.48211
  • Adresse: Bleichstraße 1, 44787 Bochum
  • Telefon: +49 234 14715
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

12. Station: Altes Brauhaus Rietkötter Bochum

Bild Altes Brauhaus Rietkötter Bochum
Foto: © stahlkocher , cc by-sa 3.0

Denkmalgeschütztes Fachwerkhaus ++ 1581 erbaut, 1777 verputzt ++ seit 1645 wurde an dieser Stätte Bier gebraut ++ ältestes erhaltenes Wohngebäude der Innenstadt Bochums, ehemaliges Ackerbürgerstädtchen am Hellweg ++ heute Restaurant im historischen Ambiente ++ mediterrane und deutsche Küche ++ ruhrpöttischer Biergarten ++

  • GPS-Koordinaten: 7.219263 - 51.482672
  • Adresse: Große Beckstraße 7, 44787 Bochum
  • Telefon: +49 234 9266710
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

13. Station: Neue Synagoge Bochum

Bild Neue Synagoge Bochum
Foto: © Maschinenjunge / CC-BY-SA-3.0 / Neue Bochumer Synagoge

Geweiht 2007 ++ Gotteshaus der Jüdischen Gemeinde Bochum - Herne - Hattingen ++ 17 Meter hoher steinerner Kubus ++ Verkleidung mit Naturstein aus Israel ++ Davidsterns als Fassadenornament, Dreiecke im Muster als Fenster ++ Saal mit Kuppel ++ Lichtöffnung in der Kuppel ++ Architekten Peter Schmitz, Ulrike Beuter, Karsten Tichelmann ++

  • GPS-Koordinaten: 7.247413 - 51.488693
  • Adresse: Erich-Mendel-Platz, 44791 Bochum
  • Telefon: +49 234 417560111
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

14. Station: Zeiss Planetarium Bochum

Bild Zeiss Planetarium Bochum
Foto: © frank vincentz , cc by-sa 3.0

Zeiss Planetarium Bochum ++ 1964 errichtet ++ Kuppel-Durchmesser 20 m ++ 260 Sitzplätze ++ weltweit erste Planetarium mit Velvet-FullDome-Projektion ++ Musik extra produziert mit dem Babelsberger Filmorchester ++ Planetariumsvorführungen, Sonderveranstaltungen, spezielle Musik-Shows ++ Sternenpatenschaften für die Sterne des Planetariums ++ Dauer- und Wechselausstellung ++ Astronomie-Kurs ++

  • GPS-Koordinaten: 7.227466 - 51.485417
  • Adresse: Castroper Straße 67, 44791 Bochum
  • Telefon: +49 234 516060
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

15. Station: Kunstmuseum Bochum

Bild Kunstmuseum Bochum
Foto: © Manfred Kopka / CC BY-SA 4.0

Gründerzeit-Doppelvilla Marckhoff-Rosenstein ++ erbaut 1900 ++ im Stil des Historismus der alten Pariser Oper nachempfunden ++ Museum seit 1960 ++ Neubau 1983 ++ Architekten Bo und Wohlert ++ Sammlung Kunst 20. Jahrhundert ++ osteuropäische Positionen nach 1945, konstruktivistische, suprematistische, konkrete Tendenzen, Bauhaus, Prager Kubismus, realistische, surrealistische Strömungen, COBRA, Informel, Tachsimus, Kunst aus Mexiko, Chile, Israel, Korea, China ++ Wechselausstellungen ++ Künstler u. a. Francis Bacon, Roberto Matta, Willi Baumeisters, Henry Moores, Cy Twomblys, Künstler der Region Bochum ++

  • GPS-Koordinaten: 7.22053 - 51.48696
  • Adresse: Kortumstraße 147, 44777 Bochum
  • Telefon: +49 234 5160030
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig
Diese Station gibt es auch in den Touren: Kunstmuseen im Ruhrgebiet , Kunst in Bochum , Kunst & Gourmet in Bochum

16. Station: Deutsches Bergbau Museum Bochum

Bild Deutsches Bergbau Museum Bochum
Foto: © Christian Nawrot / CC-BY-SA-3.0 / Deutsches Bergbau-Museum Bochum

Fördergerüst über dem Museumsgebäude stammt von der ehemaligen Dortmunder Zeche Germania (Anfang der 1970er-Jahre in Dortmund abgebaut und in Bochum wieder aufgebaut) ++ Museumsgebäude erbaut von dem Industriearchitekten Fritz Schupp in den 1930er Jahren ++ montanhistorische Sammlungen ++ Sonderausstellungen zur Bergbaugeschichte ++ Anschauungsbergwerk mit einem Streckennetz von ca. 2,5 km Länge ++ Erweiterungsbau „Schwarzer Diamant”, moderner Museumsanbau (2009, Architekten: Benthem Crouwel Architekten), Fassade des Kubus ist in markantem Schwarz gehalten und glitzert bei Sonneneinstrahlung ++

  • GPS-Koordinaten: 7.21746 - 51.48893
  • Adresse: Am Bergbaumuseum 28, 44791 Bochum
  • Telefon: +49 1805 877234
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

17. Station: Bismarckturm Bochum

Bild Bismarckturm Bochum
Foto: © albrecht conz , cc by-sa 3.0

Bismarckturm im Stadtpark Bochum ++ Gedenkturm für den Reichskanzler Otto von Bismarck ++ 1910 eingeweiht ++ Architekt Albert Friebe ++ Höhe 33 m ++ Ruhrsandstein aus Dortmund-Hohensyburg ++ Unterbau dreistufige, terrassenförmige Podestanlage ++ Aussichtsplattform (151 Stufen Steintreppe, Ausblick über die Stadt Bochum bis nach Gelsenkirchen und Essen) ++

  • GPS-Koordinaten: 7.224883 - 51.491227
  • Adresse: Stadtpark Bochum, 44791 Bochum
  • Telefon: +49 234 963020
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

18. Station: Starlight Express Theater Bochum

Bild Starlight Express Theater Bochum
Foto: © frank vincentz , cc by-sa 3.0

Musicalspielstätte ++1988 ausschließlich für Starlight Express gebaut ++ 1.700 Plätze ++ Aufführung des Musicals Starlight Express von Andrew Lloyd Webber und Richard Stilgoe ++ vor dem Theater Nostalgie-Lok Hibernia 41E (1942 bei Henschel & Sohn in Kassel gebaute Dampflokomotive) ++

  • GPS-Koordinaten: 7.233145 - 51.492304
  • Adresse: Stadionring 24, 44791 Bochum
  • Telefon: +49 234 506020
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

19. Station: LWL Industriemuseum Zeche Hannover Bochum

Bild LWL Industriemuseum Zeche Hannover Bochum
Foto: © arnold paul , cc by-sa 2.5

Ehemaliges Steinkohleberwerk ++ 1856 erschlossen ++ Ensemble von Malakowturm und Maschinenhaus mit Dampfmaschine ++ Standort des LWL-Industriemuseums ++ Ausstellung zur Landschaftsveränderung durch Großindustrie und Siedlungsbau, soziale Folgen ++ "Zeche Knirps" als Kinderbergwerk, Funktionsabläufe in einer Zeche spielerisch ++

  • GPS-Koordinaten: 7.1616 - 51.505153
  • Adresse: Günnigfelder Straße 251, 44793 Bochum-Hordel
  • Telefon: +49 234 6100874
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

20. Station: Situation Kunst Bochum

Bild Situation Kunst Bochum
Foto: © Pimvantend / CC-BY-SA-3.0 / Haus Weitmar / Situation Kunst: Kubus

Kunstmuseum ++ Gebäudeensemble im Parkgelände von Haus Weitmar ++ 1990 eröffnet ++ in Erinnerung an Max Imdahl ++ für die Kunstwerke konzipierter Gebäudepavillon, neues Gebäude 2006, Kubus 2010 ++ Architekten Peter Forth, SOAN Architekten, Architekten Pfeiffer, Ellermann und Preckel ++ Dauerausstellung mit Gemälden, Zeichnungen, skulpturale Objekte ++ Künstler u. a. Gotthard Graubner, Norbert Kricke, Arnulf Rainer, Jan Schoonhoven, Richard Serra, Maria Nordman, David Rabinowitch, Gianni Colombo, Dan Flavin, Lee Ufan, François Morellet, Dirk Reinartz, Robert Ryman, Ad Reinhardt ++ Schwerpunkt Environments, außereuropäische Objekte vergangener Epochen (Skulpturen, Keramiken, Thangkas , Holzskulpturen) ++ Archiv mit Imdahl-Nachlass, Video-Archiv ++ Skulpturen von Lee Ufan, Ulrich Rückriem, Erich Reusch, Richard Serra im Schlosspark ++

  • GPS-Koordinaten: 7.18915 - 51.44843
  • Adresse: Nevelstraße 29c, 44795 Bochum
  • Telefon: +49 234 2988901
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig
Diese Station gibt es auch in den Touren: Kunstmuseen im Ruhrgebiet , Kunst in Bochum , Kunst & Gourmet in Bochum

21. Station: Kunstsammlung der Ruhr Universität Bochum

Bild Kunstsammlung der Ruhr Universität Bochum
Foto: © Like_the_Grand_Canyon , cc by-sa 2.5

Kunstsammlungen im Gebäude der Universitätsbibliothek ++ Campusmuseum, Sammlung Moderne ++ 1975 gegründet ++ Bereiche Antikensammlung, Münzsammlung, moderne Kunst des 20. Jahrhunderts ++ Künstler u. a. Josef Albers, Alberto Giacometti, Joseph Beuys, Lucio Fontana, Günter Fruhtrunk, Gotthard Graubner, François Morellet, Arnulf Rainer, Richard Serra, Frank Stella, Cy Twombly, Günther Uecker, Donald Judd, Gerhard Richter, Sean Scully, James Turrell ++

  • GPS-Koordinaten: 7.26504 - 51.447127
  • Adresse: Universitätsstrasse 150, 44801 Bochum
  • Telefon: +49 234 3226782
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

22. Station: Stiepeler Dorfkirche Bochum

Bild Stiepeler Dorfkirche Bochum
Foto: © maik meid , cc by-sa 3.0

Hallenkirche (umgebaute romanische Basilika) mit zwei Seitenschiffen, gotischer Chor ++ 10008 errichtet ++ Eigenkirche der Gräfin Imma ++ für die Gegend typischen Ruhrsandstein ++ kunsthistorisch bedeutende farbige Wand- und Deckenmalereien (12.–16. Jahrhundert, Ornamente, Heiligenbilder, Biblische Geschichten), spätgotisches Sakramenthäuschen (15. Jahrhundert), Taufbecken (14. Jahrhundert) ++ historischer baumbestandener Kirchhof ++ auch Kulturzentrum ++ Evangelische Kirchengemeinde Stiepel ++

  • GPS-Koordinaten: 7.23615 - 51.41673
  • Adresse: Brockhauser Straße 72a, 44797 Bochum
  • Telefon: +49 234 791337
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

23. Station: Haus Kemnade Hattingen

Bild Haus Kemnade Hattingen
Foto: © Frank Vincentz / CC BY-SA 3.0

Ritterschloss als zweiteilige Anlage im Stil der Renaissance und des Barocks ++ erstmalig urkundliche erwähnt 1377 ++ nach einem Brand 1591 in der heutigen Form aufgebaut ++ spätgotische Kapelle mit Kreuzrippengewölbe, Rittersaal mit Tapisserien aus Tournai (1725), Renaissancekamin ++ Schloss heute museal genutzt ++ größte Musikinstrumentensammlung in NRW, Ostasiatika-Sammlung, geldgeschichtliche Sammlung ++ wechselnde Ausstellungen des Kunstverein Bochum ++ Trauungen in der Schlosskapelle ++ Burgstuben Haus Kemnade im historischen Ambiente ++

  • GPS-Koordinaten: 7.24975 - 51.40754
  • Adresse: An der Kemnade 10, 45527 Hattingen
  • Telefon: +49 2324 93310
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig
Diese Station gibt es auch in den Touren: Kunst in Bochum , Kunst & Gourmet in Bochum , Kunst des Ruhrgebietes


Karte nachladen

Wenn Sie diesen Inhalt sehen möchten, werden personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, es werden Cookies gesetzt) an den Betreiber (Google) des Dienstes gesendet. Weitere Informationen zur Erhebung und Nutzung Ihrer Daten durch YouTube oder Google Maps erhalten Sie in den dortigen Hinweisen zum Datenschutz.