Startmenü

Mainzer Weinkultur (10 Stationen gefunden)

Tour bewerten

Mainz ist wie keine andere deutsche Großstadt von Weinanbau und Weinhandel geprägt. Die Rebfläche umfasst mit 209 ha gut zwei Prozent des Stadtgebietes. Man kann hier von einer Tradition des Weinbaus sprechen, die bis in die Zeit der Römer zurück reicht. Vor allem im Spätsommer und Herbst kann man bei den Weinfesten die Mainzer Weinkultur erleben. Die Tour beginnt südlich auf dem Weingut der Stadt Mainz in Harxheim und endet westlich auf dem Weingut der Forschungsanstalt für Weinbau in Geisenheim. *Weinreisen*

1. Station: Weingut der Stadt Mainz Harxheim

Bild Weingut der Stadt Mainz Harxheim
Foto: © Stefan Fleischer

Weingut Fleischer ++ Tradition seit 1742 ++ 1994 Weingut der Stadt Mainz dazu gepachtet ++ 2009 Weingut Oberstleutnant Liebrecht (bio-dynamisch) dazu gepachtet ++ Fläche 36 ha ++ Weinberge in den besten Lagen um Mainz ++ kräftige und gehaltvolle Weine ++ beste Rotweine 12-18 monatige Lagerung in kleinen Eichenfässern ++ Spätburgunder, Dornfelder, Merlot, Cabernet Sauvignon, Syrah ++ Riesling, Burgunder, Silvaner, Chardonnay, Sauvignon Blanc ++ Lieblingswein: Grauburgunder Alte Reben ++

  • GPS-Koordinaten: 8.26582 - 49.95385
  • Adresse: Rheinhessenstraße 103, 55129 Mainz - Hechtsheim
  • Telefon: +49 6131 59797
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig
Diese Station gibt es auch in den Touren: Mainzer Riesling

2. Station: Mainzer Weinmarkt

Bild Mainzer Weinmarkt
Foto: © Landeshauptstadt Mainz

Weinmarkt seit 1932 ++ Präsentation der Weingüter und Händler ++ Schlenderweinprobe ++ Sektfest, Great Wine Capital-Weindorf ++ seit 1982 Künstlermarkt im Rosengarten ++

  • GPS-Koordinaten: 8.28355 - 49.991469
  • Adresse: Stadtpark, 55131 Mainz
  • Telefon: +49 6131 286210
  • Website
  • Reisezeit: Ende August/Anfang September

3. Station: Museum für Antike Schifffahrt Mainz

Bild Museum für Antike Schifffahrt Mainz
Foto: © martin bahmann , cc by-sa 3.0

Mittelpunkt des Museums fünf römische Militärschiffe aus dem späten 3./4. Jahrhundert n. Chr. ++ zwei der Schiffe nachgebaut ++ neueste Forschungsergebnisse zum Flottenwesen der römischen Kaiserzeit, Schiffbau der Römerzeit ++ Weinforum Rheinhessen Ende Oktober (Große Degustation von Spitzenweinen) ++

  • GPS-Koordinaten: 8.28094 - 49.99359
  • Adresse: Neutorstraße 2b, 55116 Mainz
  • Telefon: + 49 6131 286630
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

4. Station: Zitadelle Mainz

Bild Zitadelle Mainz
Foto: © matthias süßen , cc by-sa 3.0

Festungswerk ++ erbaut um 1660 ++ ehemals Bestandteil der Festung Mainz ++ Bauherr Kurfürst Lothar Franz von Schönborn ++ Architekt Antonio Petrini ++ römisches Ehrenmal "Drususstein" (9. Jahrhundert v. Chr.), Kasernenbauten der Bundesfestungszeit im 19. Jahrhundert, Luftschutzräume des Zweiten Weltkrieges ++ seit 1907 unter Denkmalschutz ++ heute städtische Ämter ++ Stadthistorisches Museum (Dauerausstellung zur Stadtgeschichte, u. a. Hoftag zu Mainz, Mainzer Republik, Magenza - 1000 Jahre jüdisches Mainz), Garnisonsmuseum (u. a. Uniformensammlung), Ruinen des Römischen Bühnentheaters ++ Pfingsten Open Ohr Festival ++ Prominentenweinberg des Mainzer Weinsenats ++

  • GPS-Koordinaten: 8.277197 - 49.993142
  • Adresse: Zitadellenweg, 55131 Mainz
  • Telefon: +49 6131 3938309
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

5. Station: Kupferberg Museum Mainz

Bild Kupferberg Museum Mainz
Foto: © bruno möhring , cc by-sa 3.0

Klassizistisches Gebäude ++ ehemalige Kupferberg Sektkellerei von 1850 ++ 60 Keller in sieben Etagen unter der Erde (z. T. 2000 Jahre alt) ++ Marke "Kupferberg Gold" seit 1852 ++ heute Museum zur Geschichte des "moussierenden Weines" ++ Sammlung von 600 historischen Sekt- und Champagnergläsern, Werbegrafik ++ Exponate u. a. Jugendstil-"Traubensaal" (1900), prunkvoll verzierte Eichenholzfässer ++ Führung in den historischen Kelleranlagen, Sekt- oder Champagnerprobe ++ Besucherzentrum rund um Sekttradition und Weinkultur ++ Hochzeiten ++

  • GPS-Koordinaten: 8.2632 - 49.9976
  • Adresse: Kupferbergterrasse 17-19, 55116 Mainz
  • Telefon: +49 6131 9230
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

6. Station: Schoppenstecher Mainz

Bild Schoppenstecher Mainz
Foto: © andreas praefcke , cc by-sa 3.0

Typische Mainzer Weintrinker-Figur ++ Bronzedenkmal ++ eingeweiht 1962 ++ Bildhauer und Stifter Heinz Schaubach ++ Figur mit Weinglas, zylindrische Stange, welche für einfache Ausschankweine Verwendung findet ++

  • GPS-Koordinaten: 8.267579 - 49.998215
  • Adresse: Schillerplatz, 55116 Mainz
  • Telefon: +49 6131 286210
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

7. Station: Weinhaus Wilhelmi Mainz

Bild Weinhaus Wilhelmi Mainz
Foto: © Weinhaus Wilhelmi

Traditions-Weinhaus ++ 1894 eröffnet ++ ältestes Mainzer Weinlokal ++ historisches Ambiente ++ Weine aus dem Rheingau und Rheinhessen ++ umfangreiche Speisekarte, gutbürgerliche Küche, Mainzer Spezialitäten, bester Handkäse der Stadt ++

  • GPS-Koordinaten: 8.275972 - 50.000381
  • Adresse: Rheinstraße 53, 55116 M ainz
  • Telefon: +49 6131 224949
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

8. Station: Mainzer Rathaus

Bild Mainzer Rathaus
Foto: © mzmzmz , cc by-sa 3.0

Denkmalgeschützer Bau der Moderne ++ errichtet 1974 ++ Komplex mit Hilton-Hotel und der Rheingoldhalle ++ Architekten Arne Jacobsen, Otto Weitling ++ gilt mit Inneneinrichtung als architektonisches Gesamtkunstwerk ++ Stadtverwaltung, Weinprobierkeller ++ Ausstellungen, Konzerte, Lesungen in Ratsaal und Foyer ++

  • GPS-Koordinaten: 8.27636 - 50.001341
  • Adresse: Jockel-Fuchs-Platz, 55116 Mainz
  • Telefon: +49 6131 120
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

9. Station: Weinlagerhaus am Zoll- und Binnenhafen

Historisches Lagerhaus, ausschließlich für den Weinhandel konzipiert ++ um 1900 erbaut ++

  • GPS-Koordinaten: 8.256389 - 50.018236
  • Adresse: Am Zoll- und Binnenhafen, 55118 Main
  • Telefon: +49 6131 286210
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

10. Station: Forschungsanstalt Geisenheim

Bild Forschungsanstalt Geisenheim
Foto: © ccaa2007 , cc by-sa 3.0

Forschungsanstalt für Garten- und Weinbau ++ gegründet 1872 als Königlich Preußische Lehranstalt für Obst- und Weinbau ++ 24 ha Weingut (Weinbau und Kellerwirtschaft, Sortiment an Weinen, Sekten, Bränden, Schwerpunkt bildet natürlich der Riesling) ++ Hauptbibliothek ++ Park in zwei Teile gegliedert ++ 3 ha um die Hauptgebäude der Forschungsanstalt, 3,6 ha um die Villa Monrepos ++ 1872 angelegt ++ Gartenarchitekten Gebrüder Siesmayer ++ viele seltene Bäume über 100 Jahre und Sträucher ++ u. a. Milchorangenbaum (Maclura pomifera), Taschentuchbaum (Davidia involucrata var. vilmoriniana), Zoeschener Ahorn (Acer × zoeschense), Engelmanns-Buche (Fagus engelmannii), Lotus-Pflaume (Diospyrus lotus) ++

  • GPS-Koordinaten: 7.961395 - 49.984371
  • Adresse: Von-Lade-Straße 1, 65366 Geisenheim
  • Telefon: +49 6722 5020
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig


Karte nachladen

Wenn Sie diesen Inhalt sehen möchten, werden personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, es werden Cookies gesetzt) an den Betreiber (Google) des Dienstes gesendet. Weitere Informationen zur Erhebung und Nutzung Ihrer Daten durch YouTube oder Google Maps erhalten Sie in den dortigen Hinweisen zum Datenschutz.