Startmenü

Schloesser & Burgen im Rheingau (15 Stationen gefunden)

Tour bewerten

Die Burgen und Burgruinen im Rheingau sind Zeugnisse mittelalterlicher Architektur oder wurden historisierend im 19. Jahrhundert errichtet. Die Schlösser stammen zumeist aus der Zeit des Barock oder haben ein barockes Antlitz bekommen. Die Burganlagen und Schlösser liegen am Rhein, zumeist inmitten von Weinbergen, und prägen so seit Jahrhunderten die Kulturlandschaft. Oft kann man das historische Ambiente und den Ausblick auf das Rheintal in komfortablen Hotels genießen. Die Tour zu den schönsten Schlössern und Burgen im Rheingau beginnt westlich am Jagdschloss Niederwald in Rüdesheim und endet östlich am Schloss Biebrich Wiesbaden. *Architekturreisen, Geschichtsreisen*

1. Station: Jagdschloss Niederwald Rüdesheim

Bild Jagdschloss Niederwald Rüdesheim
Foto: © Brühl / wikimedia

Barockes Jagdschloss ++ erbaut 1764 ++ Bauherr Maximilian von Ostein ++ Parkanlagen ++ im 20. Jahrhundert Familien- und Freizeit-Hotel, Lazarett, Freizeitheim für amerikanische Offiziere ++ im Juli 1948 im „Grünen Salon“ so genannte „Niederwald-Konferenz“ (Vorarbeit zum heutigen Grundgesetz) ++ seit den 1960iger Jahren moderner Tagungs- und Erholungshotel/Restaurant ++ heute Hotel Jagdschloss Niederwald, Restaurant Cafe Rheinblick ++

  • GPS-Koordinaten: 7.866887 - 49.98761
  • Adresse: Niederwald 1, 65385 Rüdesheim
  • Telefon: +49 6722 71060
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig
Diese Station gibt es auch in den Touren: Schloesser im Rheingau

2. Station: Burg Ehrenfels Rüdesheim

Bild Burg Ehrenfels Rüdesheim
Foto: © Steffen 962 / wikimedia

Ruine einer Hangburg ++ um 1211 erbaut, Mitte 17. Jahrhundert zerstört ++ Architekt Philipp von Bolanden ++ Bauherr Erzbischofs Siegfried II. von Eppstein ++ Mitte des 13. Jahrhunderts Zollstation, fiel 1866 an Preußen, heute im Besitz des Landes Hessen ++ Standort westlich von Rüdesheim inmitten mehrerer der besten Weinlagen Deutschlands ++ erhalten sind 20 m hohe Schildmauer, zwei 33 m hohe Ecktürme, Reste des dreigeschossigen Palas, Torbau ++ Teil des UNESCO-Welterbes Oberes Mittelrheintal ++ in der Zeit der Rheinromantik im 19. Jahrhundert Ausflugsziel für Reisende aus aller Welt ++ prägte die romantischen Vorstellungen ++ Goethe besuchte die Burg im Jahr 1814 ++

  • GPS-Koordinaten: 7.88152 - 49.97604
  • Adresse: Burg Ehrenfels, 65385 Rüdesheim
  • Telefon: +49 6722 906150
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

3. Station: Brömserburg Rüdesheim

Bild Brömserburg Rüdesheim
Foto: © Peter Weller / wikimedia / CCY-SA 3.0

Wohnturm im 11. Jahrhundert zur Burg ausgebaut ++ 1811 bis 1813 zur „romantischen Wohnburg“ umgestaltet ++ Architekt Georg Moller ++ Besitzer ab 1811 Graf Friedrich Karl Josef von Ingelheim und Gemahlin Antoinette ++ Gäste u. a. Johann Wolfgang v. Goethe, Heinrich Heine, Clemens v. Brentano, Achim v. Armin, Carl Maria v. Weber, Felix Mendelssohn-Bartholdi, Albert Lortzing, Paganini, Ludwig Uhland, Gebrüder Grimm, Fürst Pückler Muskau ++ heute Weinmuseum ++ etwa 2000 weinbezogene Exponate von der Antike bis zur Gegenwart ++

  • GPS-Koordinaten: 7.917746 - 49.97742
  • Adresse: Rheinstraße 2, 65385 Rüdesheim
  • Telefon: +49 6722 2348
  • Website
  • Reisezeit: März bis Oktober
Diese Station gibt es auch in den Touren: Clemens Brentano , Burgen im Mittelrheintal , Burgen der Rheinromantik

4. Station: Boosenburg Rüdesheim

Bild Boosenburg Rüdesheim
Foto: © Peter Weller / wikimedia / CC BY-SA 3.0

Niederungsburg ++ erbaut 10./11. Jahrhundert als Sitz der Ritter Fuchs von Rüdesheim ++ Romanischer Bergfried (Höhe 38 m), neugotische Villa von 1872 (Architekten Franz Schädel) ++ ab 1474 Sitz der Boos von Waldeck (Wappen des Geschlechtes der Boos als Wappen der Burg) ++ 1830 Graf von Schönborn ++ seit 1939 ist Schloss Boosenburg Sitz der Weinkellerei Carl Jung ++ diente berühmten Künstlern als kurzfristigen Wohnsitz ++ regelmäßig zu Konzerten in privatem Kreis ++ Teil des UNESCO-Welterbes Oberes Mittelrheintal ++ Privatbesitz, nicht öffentlich zugänglich ++

  • GPS-Koordinaten: 7.91766 - 49.97835
  • Adresse: Rheinstraße 3, 65385 Rüdesheim
  • Telefon: +49 6722 90490
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig
Diese Station gibt es auch in den Touren: Burgen im Rheingau

5. Station: Schloss Kosakenberg Geisenheim

Bild Schloss Kosakenberg Geisenheim
Foto: © Marion Halft / wikimedia / CC BY-SA 4.0

Barockes Palais der Reichsgrafen von Ingelheim ++ 1679 vom Mainzer Fürstbischof Anselm Franz v. Ingelheim als Sommerresidenz umgebaut ++ zusammen mit dem ehemals Zwierlein`sche Landsitz entstand das neue "Weingut Freiherr von Zwierlein" ++ Rebfläche 8 ha in den Spitzenlagen Geisenheims, Winkels und Assmannshausens ++ Geisenheimer Kläuserweg, Winkeler Jesuitengarten, Geisenheimer Mäuerchen ++ Restaurant, Vinothek ++

  • GPS-Koordinaten: 7.96699 - 49.98575
  • Adresse: Bahnstrasse 1, 65366 Geisenheim
  • Telefon: +49 6722 497694
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig
Diese Station gibt es auch in den Touren: Schloesser im Rheingau

6. Station: Schloss Johannisberg Geisenheim

Bild Schloss Johannisberg Geisenheim
Foto: © DXR / wikimedia / CC BY-SA 3.0 de

Dreiflügelige Schlossanlage des Barock, Schlosskirche ++ ab 1716 im Besitz des Fürstbischofs in Fulda, 1816 Fürst von Metternich ++ traditionsreiches Weingut/ Weinlage im Rheingau ++ 1200 Jahre Weinbaugeschichte ++ 35 ha Rebfläche ++ Grundweine für Spitzen-Sekt u. a. Marke „Fürst von Metternich“ ++ in der Keller-Anlage „Bibliotheca subterranea“ mit kostbaren Wein-Raritäten aus mehreren Jahrhunderten ++ 1720 erster geschlossener Rieslingweinberg der Welt, 1775 Entdeckung der Spätlese ++ Vinothek, Gutsschänke, Veranstaltungslocation ++ Spielstätte des Rheingau-Musik-Festivals ++ Hochzeitsschloss ++

  • GPS-Koordinaten: 7.979408 - 50.003661
  • Adresse: Johannisberg, 65366 Geisenheim
  • Telefon: +49 6722 70090
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

7. Station: Schloss Vollrads Oestrich Winkel

Bild Schloss Vollrads Oestrich Winkel
Foto: © Brühl / wikimedia

Barockschloss, Weingut ++ ab 1337 erbaut ++ eines der ältesten Weingüter der Welt (seit 1211 Handel mit Wein) ++ seit dem 14. Jahrhundert Wohnsitz der Familie von Greiffenclau ++ 1814 besucht Goethe das Schloss ++ seit 1999 im Besitz der Nassauischen Sparkasse ++ Rebfläche 80 ha, 100 % Riesling ++ Gutsrestaurant, Vinothek, Veranstaltungen, standesamtliche Trauungen und Hochzeiten ++

  • GPS-Koordinaten: 8.00279 - 50.0037
  • Adresse: Vollradser Allee, 65375 Oestrich Winkel
  • Telefon: +49 6723 660
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

8. Station: Burg Schwarzenstein Geisenheim

Bild Burg Schwarzenstein Geisenheim
Foto: © CCAA2007 / wikimedia / CC BY-SA 3.0

Neogotische künstliche Burgruine mit Park ++ 1873 erbaut ++ Architekt F. Schädel ++ Bauherr Frankfurter Bankier und Weinhändler Peter Arnold Mumm ++ heute Relais & Châteaux Hotel Burg Schwarzenstein ++ mediterranes Flair ++ Gourmet Restaurant ++ Designrestaurant mit puristisch, elegantem Ambiente ++ phantasievolle Kreationen einer klassisch französischen Küche, modern interpretiert ++ spektakulärer Blick über das Rheintal ++ exklusive Davidoff-Lounge, Kaminbar, Lounge, Bibliothek ++

  • GPS-Koordinaten: 7.97818 - 50.00722
  • Adresse: Rosengasse 32, 65366 Geisenheim - Johannisberg
  • Telefon: +49 6722 99500
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

9. Station: Schloss Schönborn Hattenheim

Bild Schloss Schönborn Hattenheim
Foto: © Haffitt / wikimedia / CC BY-SA 4.0

Renaissance-Schlösschen ++ 1550 erbaut, letzter Umbau 1874 (Architekt Heinrich Schmidt) ++ Kleinod der Rheingauer Renaissance-Architektur ++ seit dem 17. Jahrhundert erhaltene Holztäfelung mit Barockschnitzereien ++ Domänenweingut ++ Traditionsweingut ++ Weinberge gehören zum Teil seit 1349 den Grafen von Schönborn ++ Rebfläche 50 ha, 90% Riesling, 10 % Spät- und Weißburgunder ++ Gründungsmitglied im Verband der Prädikatsweingüter ++ Hochzeitsschloss ++ Konzertort des Rheingau Musikfestivals ++

  • GPS-Koordinaten: 8.05879 - 50.01279
  • Adresse: Hauptstr. 53, 65347 Hattenheim
  • Telefon: +49 6723 91810
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

10. Station: Schloss Reinhartshausen Eltville

Bild Schloss Reinhartshausen Eltville
Foto: © Brühl / wikimedia

Klassizistisches Schloss ++ ab 1802 erbaut ++ Bauherr Clemens August von Westphalen ++ 1855 von Marianne von Preußen (Ehefrau des preußischen Prinzen Albrecht, dem jüngsten Sohn der legendären Königin Luise) erworben, machte das Schloss zum Museumshof am Rhein für junge Künstler ++ bis 1987 im Besitz derer von Preußen ++ Gemäldesammlung der Prinzessin zum Teil noch heute im Schloss ++ Weingut Schloss Reinhartshausen (Prinz von Preussen Weinkellerei GmbH & Co.KG) ++ mit 80 ha Rebfläche das größte privat geführte Weingut im Rheingau und eine der renommiertesten Weinmanufakturen der Welt ++ Riesling Gutsweine, Inselweine (Weißburgunder & Chardonnay, Weißburgunder, Sauvignon Blanc), Spitzenweine (Erbacher Marcobrunn, Erbacher Schlossberg) ++ Hotel Schloss Reinhartshausen Kempinski Eltville ++ Vinothek ++ Weinproben, Kellerführungen ++ Konzertort des Rheingauer Musikfestivals ++ Hochzeitsschloss ++

  • GPS-Koordinaten: 8.093198 - 50.019355
  • Adresse: Hauptstraße 41, 65346 Eltville - Erbach
  • Telefon: +49 6123 676333
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

11. Station: Burg Hattenheim

Bild Burg Hattenheim
Foto: © Andreas Ambrosius / wikimedia

Burgruine in der Dorfmitte von Hattenheim ++ Gründung um 1118 ++ Bauherrn die Edlen von Hattenheim ++ viergeschossiger Wohnturm, Zwerchbau mit Treppengiebeln, hoher Schornstein ++ seit 1411 Eigentum der Freiherrn Langwerth von Simmern ++ heute Eventlocation ++ Hattenheimer Burgfest ++

  • GPS-Koordinaten: 8.122474 - 50.025872
  • Adresse: Burgstraße 10, 65347 Eltville
  • Telefon: +49 6471 380542
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig
Diese Station gibt es auch in den Touren: Burgen im Rheingau

12. Station: Kurfürstliche Burg Eltville am Rhein

Bild Kurfürstliche Burg Eltville am Rhein
Foto: © DXR / wikimedia / CC BY-SA 4.0

Stadtburg ++ einstige Residenz des Mainzer Erzbischofs ++ 1345 erbaut, 1938 restauriert ++ Wehrgang, Grabenbrücke, wehrhafter Wohnturm, Palas, Gesinderaum, Verlies ++ seit 1937 Gutenberg-Gedenkstätte mit historischer Sammlung zur Druckkunst, Gutenberg-Gemälde von Ernst Zoberbier, alte Florentiner Druckerpresse ++ Kurfürst Adolf von Nassau ernannte hier Johannes Gutenberg zum Hofmann, die Familie Gensfleisch zum Gutenberg lebte zeitweilig im Ort Eltville ++ mehrmals jährlich Drucktage ++ Galerie im Turm (zeitgenössische regionale Kunst), Veranstaltungslocation ++ Standesamt ++ Hochzeitsburg ++ Rosengarten (1979 angelegt, 350 Sorten historische Rosen, Kletterrosen bis zu 10 m Höhe, japanische Rosen) ++

  • GPS-Koordinaten: 8.122863 - 50.0251
  • Adresse: Burgstraße 1, 65343 Eltville am Rhein
  • Telefon: +49 6123 81299
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

13. Station: Burg Crass Eltville

Bild Burg Crass Eltville
Foto: © Xavax / wikimedia

Denkmalerecht sanierte neogotische Burg am Rheinufer mit fantastischem Ausblick über das Rheintal ++ als Höhenburg erbaut 11. Jahrhundert ++ gilt ältestes erhaltenes Gebäude der Stadt ++ ehemaliger Freihof ++ Residenz der Mainzer Familie Judens, später im Besitz des Ritters Philipp Münch von Lindau ++ Burganlage im Dreißigjährigen Krieg zerstört ++ neugotischer Umbau Mitte 19. Jahrhundert durch Graf Carlomann von Grunne ++ um 1870 Bau der "Villa Rheinberg" durch ein Konsortium Eltviller Bürger, Familie Crass übernahm das Burghaus als Gastwirtschaft, ab 1873 Gasthof "Burg Crass" ++ seit 1996 im Besitz der Sektkellerei Schloss Vaux ++ heute Hotel und Restaurant mit Gourmetküche ++ 25.000 qm Parkanlage mit südländischem Pflanzenbestand (Platanengarten, Burggarten) ++ Hochzeitsburg ++ Events, Tagungen, Klausuren in den Remisen, in den Burgstuben und im Gewölbekeller ++

  • GPS-Koordinaten: 8.124514 - 50.025507
  • Adresse: Freygässchen 1, 65343 Eltville
  • Telefon: +49 6123 975110
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

14. Station: Burg Frauenstein Wiesbaden

Bild Burg Frauenstein Wiesbaden
Foto: © Toddy / wikimedia

Mittelalterliche Burgruine ++ älteste Burg Wiesbadens ++ 1184 errichtet ++ Bauherr Bodo von Idstein ++ 1300 bis 1803 im Besitz des Mainzer Erzstiftes und des Mainzer Domkapitels ++ 2005 Wiederherstellung des Burgturms ++ Besichtigung, Führungen möglich ++ während der Sommermonate Eheschließungen Turmzimmer ++

  • GPS-Koordinaten: 8.16084 - 50.06679
  • Adresse: Burglindenstraße / Ecke Kirschblütenstraße, 65201 Wiesbaden
  • Telefon: +49 611 421772
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig
Diese Station gibt es auch in den Touren: Burgen im Rheingau , Hochzeitsschloesser & Burgen im Rheingau

15. Station: Schloss Biebrich Wiesbaden

Bild Schloss Biebrich Wiesbaden
Foto: © Fritz Geller-Grimm / wikimedia / CC BY-SA 2.5

Dreiflügeliger Barockbau ++ 1750 am Rheinufer erbaut ++ Architekten Julius Ludwig Rothweil, Maximilian von Welsch, Friedrich Joachim Stengel ++ Residenz der Fürsten von Nassau-Idstein ++ heute Landesamt für Denkmalpflege, Filmbewertungsstelle, „Filme im Schloss“, Kuratorium junger deutscher Film, Rotunde und Galerien als Veranstaltungslocation, Standesamt, Restaurant ++ Hochzeitsschloss ++ englischer Landschaftspark (1823, Friedrich Ludwig von Sckell) ++

  • GPS-Koordinaten: 8.233222 - 50.037294
  • Adresse: Rheingaustraße 140, 65203 Wiesbaden
  • Telefon: +49 611 1729930
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig


Karte nachladen

Wenn Sie diesen Inhalt sehen möchten, werden personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, es werden Cookies gesetzt) an den Betreiber (Google) des Dienstes gesendet. Weitere Informationen zur Erhebung und Nutzung Ihrer Daten durch YouTube oder Google Maps erhalten Sie in den dortigen Hinweisen zum Datenschutz.