Startmenü

Hochzeitsburgen am Rhein (10 Stationen gefunden)

Tour bewerten

Die Hochzeitsburgen am Rhein stehen in einer der romantischsten Gegenden Deutschlands, von Dichtern besungen. Wer etwa auf der Kurfürstlichen Burg Eltville am Rhein heiratet, ist auf Rosen gebettet. Die Tour zu einigen der schönsten Hochzeitsburgen am Rhein beginnend südlich auf Burg Klopp Bingen und nördlich auf Schloss Drachenburg bei Königswinter endend. *Hochzeitslocation*

1. Station: Kurfürstliche Burg Eltville am Rhein

Bild Kurfürstliche Burg Eltville am Rhein
Foto: © DXR / wikimedia / CC BY-SA 4.0

Stadtburg ++ einstige Residenz des Mainzer Erzbischofs ++ 1345 erbaut, 1938 restauriert ++ Wehrgang, Grabenbrücke, wehrhafter Wohnturm, Palas, Gesinderaum, Verlies ++ seit 1937 Gutenberg-Gedenkstätte mit historischer Sammlung zur Druckkunst, Gutenberg-Gemälde von Ernst Zoberbier, alte Florentiner Druckerpresse ++ Kurfürst Adolf von Nassau ernannte hier Johannes Gutenberg zum Hofmann, die Familie Gensfleisch zum Gutenberg lebte zeitweilig im Ort Eltville ++ mehrmals jährlich Drucktage ++ Galerie im Turm (zeitgenössische regionale Kunst), Veranstaltungslocation ++ Standesamt ++ Hochzeitsburg ++ Rosengarten (1979 angelegt, 350 Sorten historische Rosen, Kletterrosen bis zu 10 m Höhe, japanische Rosen) ++

  • GPS-Koordinaten: 8.122863 - 50.0251
  • Adresse: Burgstraße 1, 65343 Eltville am Rhein
  • Telefon: +49 6123 81299
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

2. Station: Burg Crass Eltville

Bild Burg Crass Eltville
Foto: © Xavax / wikimedia

Denkmalerecht sanierte neogotische Burg am Rheinufer mit fantastischem Ausblick über das Rheintal ++ als Höhenburg erbaut 11. Jahrhundert ++ gilt ältestes erhaltenes Gebäude der Stadt ++ ehemaliger Freihof ++ Residenz der Mainzer Familie Judens, später im Besitz des Ritters Philipp Münch von Lindau ++ Burganlage im Dreißigjährigen Krieg zerstört ++ neugotischer Umbau Mitte 19. Jahrhundert durch Graf Carlomann von Grunne ++ um 1870 Bau der "Villa Rheinberg" durch ein Konsortium Eltviller Bürger, Familie Crass übernahm das Burghaus als Gastwirtschaft, ab 1873 Gasthof "Burg Crass" ++ seit 1996 im Besitz der Sektkellerei Schloss Vaux ++ heute Hotel und Restaurant mit Gourmetküche ++ 25.000 qm Parkanlage mit südländischem Pflanzenbestand (Platanengarten, Burggarten) ++ Hochzeitsburg ++ Events, Tagungen, Klausuren in den Remisen, in den Burgstuben und im Gewölbekeller ++

  • GPS-Koordinaten: 8.124514 - 50.025507
  • Adresse: Freygässchen 1, 65343 Eltville
  • Telefon: +49 6123 975110
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

3. Station: Burg Klopp Bingen

Bild Burg Klopp Bingen
Foto: © Peter Weller / wikimedia / CCY-SA 3.0

Zwischen 1240 und 1277 erbaut ++ mehrfach zerstört ++ heutige Gestalt durch die Rheinromantik im 19. Jahrhundert ++ Teilwiederaufbau (Brücke, Torhaus, Wehrgang und Bergfried) ++ neugotische Hauptgebäude 1875 bis 1879 errichtet ++ seit 1897 Sitz der Stadtverwaltung ++ Eheschließungen ++ Teil des UNESCO-Welterbes Oberes Mittelrheintal ++

  • GPS-Koordinaten: 7.89661 - 49.96607
  • Adresse: Burg Klopp, 55411 Bingen
  • Telefon: +49 6721 1840
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

4. Station: Burg Reichenstein Trechtingshausen

Bild Burg Reichenstein Trechtingshausen
Foto: © MFSG / wikimedia / CC BY-SA 3.0

Burg aus dem Jahr 1213 ++ 1899 bis 1902 zur neugotischen Wohnburg im englischen Stil umgebaut ++ letzte Burg im Oberen Mittelrheintal, die im Zeichen der Rheinromantik wieder aufgebaut wurde ++ Burgmuseum ++ Sammlung historischer Waffen, Rüstungen, gusseiserner Ofenplatten ++ Teil des UNESCO-Welterbes Oberes Mittelrheintal ++ Hochzeitsburg ++

  • GPS-Koordinaten: 7.852545 - 50.007279
  • Adresse: Burgweg 25, 55413 Trechtingshausen
  • Telefon: +49 6721 6101
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

5. Station: Burg Rheinstein Trechtingshausen

Bild Burg Rheinstein Trechtingshausen
Foto: © Manfred Heyde / CC-BY-SA-3.0 / Rheinstein

Möglicherweise um 900 erbaut ++ zwischen 11. und 12. Jahrhundert zur Schutzburg ausgebaut ++ 1823 erwarb Friedrich Ludwig Prinz von Preußen die Ruine samt dem Felsen ++ 1825 bis 1829 Wiederaufbau ++ Architekten Claudius von Lassaulx, Wilhelm Kuhn ++ Symbol des romantischen Burgenwiederaufbaus im 19. Jahrhundert ++ Gäste u. a. Königin Victoria von England, Zarin Alexandra Feodorowna ++ Burg ist saniert und wieder im Original ausgestattet ++ rekonstruierte Architekturmalereien, restaurierte Glasfenster aus dem 14. bis 17. Jahrhundert ++ Hochzeitsschloss ++ Teil des UNESCO-Welterbes Oberes Mittelrheintal ++

  • GPS-Koordinaten: 7.858141 - 49.993469
  • Adresse: Burg Rheinstein, 55413 Trechtingshausen
  • Telefon: +49 6721 6377
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

6. Station: Schönburg Oberwesel

Bild Schönburg Oberwesel
Foto: © Fritz Geller-Grimm / CC-BY-SA-3.0 / Schönburg

Erstmals 1149 erwähnt ++ 1166 von Friedrich Barbarossa erworben ++ 1796 französisches Nationaleigentum ++ Ende des 19. Jahrhunderts restauriert ++ "der Romantik schönster Zufluchtsort am Rhein" (Ferdinand Freiligrath) ++ mit Gobelins und anderen Antiquitäten ausgestattet ++ Teil des UNESCO-Welterbes Oberes Mittelrheintal ++ Hochzeitsburg ++ Sage "Die sieben Schwestern" von Karl Simrock ++

  • GPS-Koordinaten: 7.732808 - 50.100583
  • Adresse: Auf Schönburg, 55430 Oberwesel
  • Telefon: +49 6744 93930
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

7. Station: Burg Rheinfels St. Goar

Bild Burg Rheinfels St. Goar
Foto: © Phantom3Pix / CC-BY-SA-4.0 / Schloss Rheinfels

Höhenburg in Spornlage aus dem 13. Jahrhundert ++ erbaut 1245 von Diether V. von Katzenelnbogen ++ bedeutendste Festungsanlage der Renaissance am Rhein ++ war die größte Wehranlage im Mittelrheintal ++ 1843 kaufte der preußische Kronprinz Wilhelm, der spätere Kaiser Wilhelm I., die Ruine ++ Teil des UNESCO-Welterbes Oberes Mittelrheintal ++ in einem Teil der Burg Hotel Schloss Rheinfels ++ Hochzeitsschloss ++ Erlebniskneipe "De Backes" ++ Kräutergarten ++ Heimatmuseum ++ Ausstellung zu Ferdinand Freiligrath ++ Freiligrath wohnte 1842-1844 in St. Goar rheinseitig am Haus Heerstraße 106 ++

  • GPS-Koordinaten: 7.709606 - 50.151403
  • Adresse: Schlossberg, 56329 St. Goar
  • Telefon: +49 6741 8020
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

8. Station: Schloss Engers Neuwied

Bild Schloss Engers Neuwied
Foto: © Brego / wikimedia / CC BY-SA 3.0

Vom Trierer Erzbischof und Kurfürst Johann Philipp von Walderdorff als Jagd-, Lust- und Sommerschloss geplant ++ spätbarockes Schloss ++ 1759 bis 1762 erbaut ++ Architekt Johannes Seitz ++ zweigeschossiger Festsaal ++ Rokoko-Innenräume des rheinisch-fränkischen Barock ++ das einzige noch erhaltene Deckengemälde eines Profanbaus von Januarius Zick, der "Triumph der Diana" ++ Sitz der Landesakademie für Kammermusik der Villa Musica, Museum, Ausstellungsgebäude, Standesamt ++

  • GPS-Koordinaten: 7.543232 - 50.422968
  • Adresse: Alte Schlossstraße 2, 56566 Neuwied
  • Telefon: +49 2622 9264256
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

9. Station: Burg Namedy

Bild Burg Namedy
Foto: © Wolkenkratzer / wikimedia / CC BY-SA 3.0

Gründung im 14. Jahrhundert ++1896 Umbau zum Schloss mit drei Etagen ++ seit 1920 neugotische Formen durch barocke Turmhauben ++ seit 1919 im Besitz der Familie Hohenzollern ++ heute kulturelles Zentrum ++ Konzerte von Klassik bis Jazz, Theateraufführungen, Kunstausstellungen ++ Hochzeitsburg ++

  • GPS-Koordinaten: 7.357033 - 50.455857
  • Adresse: Burg Namedy, 56626 Andernach
  • Telefon: +49 2632 48625
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

10. Station: Schloss Drachenburg Königswinter

Bild Schloss Drachenburg Königswinter
Foto: © Phantom3Pix / wikimedia / CC BY-SA 4.0

Gründerzeitliche Villa ++ von 1882 bis 1884 in historistischem Stil als Wohnsitz für den Börsenmakler, Bankier und späteren Baron Stephan von Sarter gebaut ++ 10 ha großer Park ++ ab 1986 denkmalgerechte Restaurierung des Anwesens ++ Nibelungenzimmer ++ Wandgemälde im großen Treppenhaus (u. a. Königsporträt Otto der Große) ++ Medaillonfenster mit Uhlandporträt ++ die Handlung von Ludwig Uhlands Lied "Der Wirtin Töchterlein" (1808) wird im Burghof der Burg Drachenfels lokalisiert ++ Hochzeitsschloss ++

  • GPS-Koordinaten: 7.208005 - 50.667266
  • Adresse: Drachenfelsstraße 118, 53639 Königswinter
  • Telefon: +49 2223 901970
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig


Karte nachladen

Wenn Sie diesen Inhalt sehen möchten, werden personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, es werden Cookies gesetzt) an den Betreiber (Google) des Dienstes gesendet. Weitere Informationen zur Erhebung und Nutzung Ihrer Daten durch YouTube oder Google Maps erhalten Sie in den dortigen Hinweisen zum Datenschutz.