Startmenü

Klassik Mecklenburg Vorpommern (12 Stationen gefunden)

Tour bewerten

Mecklenburg-Vorpommern verfügt über vier große Orchester, zahlreiche kleinere Ensembles und mehrere Klassikfestivals. Die Rundreise zu wichtigen Spielstätten beginnt südwestlich am Schloss Ludwigslust und endet südlich am Schloss Ulrichshusen. *Musikreisen*

1. Station: Schloss Ludwigslust

Bild Schloss Ludwigslust
Foto: © Frank Maahs / wikimedia / CC BY-SA 3.0

Residenzschloss der mecklenburgischen Herzöge ++ stilistisch an der Wende vom Barock zum Klassizismus ++ 1772 bis 1776 in Anlehnung an das große Vorbild von Versailles errichtet ++ Architekt Johann Joachim Busch ++ Mittelpunkt einer noch heute vollständig erhaltenen barocken Stadtanlage ++ heute Museum ++ Sammlungen des 18. Jahrhunderts, u. a. Gemälde, Möbel, Miniaturen und vergoldete Dekorationen aus Ludwigsluster Karton, einer besonderen Art Papiermaché ++ Schlosspark 1852 nach Plänen von Peter Joseph Lenné umgestaltet ++ einer der schönsten Parks Deutschlands ++ Wasserspiele ++ dendrologische Besonderheiten ++ im Park viele Kleinarchitekturen ++ erster neogotischer Kirchbau in Mecklenburg ++ klassizistisches Mausoleum ++ Sommerkonzerte "Ludwigsluster Klassik" ++ Konzerte im Goldenen Saal ++ Konzertort Festspiele Mecklenburg-Vorpommern ++

  • GPS-Koordinaten: 11.487186 - 53.324487
  • Adresse: Schlossfreiheit, 19288 Ludwigslust
  • Telefon: +49 3874 57190
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

2. Station: Mecklenburgisches Staatstheater Schwerin

Bild Mecklenburgisches Staatstheater Schwerin
Foto: © Niteshift / CC BY-SA 3.0

1886 eröffnet ++ der italienischen Renaissance nachempfundener Neubau ++ eines der seinerzeit fortschrittlichsten Theaterbauten der Welt ++ Architekt Georg Daniel ++ Fünfspartentheater ++ Spielstätte der Schweriner Staatskapelle ++ Mitglied in der Gesellschaft Historischer Theater „Perspectiv“ ++

  • GPS-Koordinaten: 11.41695 - 53.62711
  • Adresse: Alter Garten 2, 19055 Schwerin
  • Telefon: +49 385 53000
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

3. Station: St. Laurentiuskirche Schönberg

Bild St. Laurentiuskirche Schönberg
Foto: © kresspahl , wikimedia

Kirchbau aus dem 14. Jahrhundert ++ seit dem 17. Jahrhundert Umbauten ++ größte noch erhaltene Winzer-Orgel (1847) ++ Klang von großer Farbigkeit und Dynamik ++ Kirche ist Mittelpunkt des Schönberger Musiksommers August/September ++ Festival mit traditioneller Kirchenmusik bis Jazz, von Soloinstrumenten bis sinfonischen Klagkörpern und Chöre ++

  • GPS-Koordinaten: 10.933699 - 53.845392
  • Adresse: Markt 1, 23923 Schönberg/Mecklenburg
  • Telefon: +49 38828 23196
  • Website
  • Reisezeit: Mai bis September
Diese Station gibt es auch in den Touren: Orgeln in Mecklenburg Vorpommern

4. Station: Villa Rheingold Kühlungsborn

1905 von zwei Wagner-Verehrern erbaut ++ Ausstattung ist eine Hommage an den Opernkomponisten ++ heute Strandresidenz ++

  • GPS-Koordinaten: 11.75531 - 54.15332
  • Adresse: Ostseeallee 9, 18225 Kühlungsborn
  • Telefon: +49 38293 432844
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

5. Station: Volkstheater Rostock

Bild Volkstheater Rostock
Foto: © myrobotron , cc by-sa 3.0

Großes Haus 1942 im Gebäude des ehem. Gast- und Konzerthauses Philharmonie eröffnet ++ Städtisches Theater mit den Sparten Schauspiel, Musiktheater, Ballett ++ Spielstätte der Norddeutsche Philharmonie Rostock, A-Orchester, größter Klangkörper des Landes ++ während der Sanierungsarbeiten Großen Haus finden Vorstellungen im (beheizten!) Theaterzelt in der Werftstraße 7 statt ++ weitere Spielstätten Theater im Stadthafen und Kleine Komödie Warnemünde ++

  • GPS-Koordinaten: 12.11853 - 54.09129
  • Adresse: Patriotischer Weg 33, 18057 Rostock
  • Telefon: +49 381 3814600
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

6. Station: St. Katharinenstift Rostock

Bild St. Katharinenstift Rostock
Foto: © Der wahre Jakob / CC BY-SA 4.0

Franziskanerkloster St. Katharinen 1243 gegründet ++ 2001 umfangreiche Rekonstruktion, nach der die Grundstruktur wieder sichtbar wird ++ Einzug der Hochschule für Musik und Theater ++ öffentliche Theater- und Musikaufführungen im Katharinen- und im Kammermusiksaal ++

  • GPS-Koordinaten: 12.144482 - 54.091095
  • Adresse: Beim St.-Katharinenstift, 18055 Rostock
  • Telefon: +49 381 51080
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

7. Station: Theater Stralsund

Bild Theater Stralsund
Foto: © klugschnacker , cc by-sa 3.0

„Neues Theater“ vom Kölner Architekten Carl Moritz eröffnet 1916 ++ Schauspiel, Ballett, Konzerte sowie Oper, Operette und Musical ++ im Sommer Open-Air-Aufführungen (Ostseefestspiele) im Hafen ++ Spielstätte des Philharmonischen Orchesters Vorpommern ++

  • GPS-Koordinaten: 13.08795 - 54.31753
  • Adresse: Olof-Palme-Platz 6, 18439 Stralsund
  • Telefon: +49 3831 26460
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

8. Station: Dom zu Greifswald

Bild Dom zu Greifswald
Foto: © Greifen / wikimedia

St. Nikolai bereits 1280 erwähnt ++ Zeugnis der Backsteingotik ++ imposantes Langschiff ++ hochaufragende Basilika ohne abgesetzten Chor ++ seit 1650 Turm mit barocker Haube nach holländischem Vorbild ++ Rubenowtafel, die an die Gründung der Universität 1456 erinnert ++ Epitaph von Präpositus von Essen (Kreuzabnahme nach Rubens) und der Familie Schwarz (Ecce homo nach Rembrandt) ++ 12 Kapellen + Tauf-Kirche Caspar David Friedrichs und dessen Motiv ++ Bischofskirche der Pommerschen Evangelischen Kirche ++ Jehmlich-Orgel (1988) mit 15 originalen Buchholz-Registern (frühromantisch) ++ Flachrelief des schwedischen Königs Gustav Adolph II., Inschrift "Schirmherr des evangelischen Glaubens" (1932) ++ Loge des schwedisch-pommerschen Hofgerichts mit den Insignien des schwedischen Königshauses ++ Hauptspielstätte der Greifswalder Bachwoche im Juni ++

  • GPS-Koordinaten: 13.3769 - 54.09535
  • Adresse: Domstraße 54, 17489 Greifswald
  • Telefon: +49 3834 26 27
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

9. Station: Theater Greifswald

Bild Theater Greifswald
Foto: © axt , wikimedia

Theaterneubau samt Stadthalle 1915 ++ ab 1916 eigenes Ensemble ++ neoklassizistische Architektur und Innenausstattung (Reformarchitektur) ++ Schauspiel, Ballett, Konzerte sowie Oper, Operette und Musical ++ im Sommer Open-Air-Aufführungen (Ostseefestspiele) am Museumshafen, in der Klosterruine Eldena und auf dem Marktplatz ++ Spielstätte des Philharmonischen Orchesters Vorpommern ++ Studiobühne im Penguin ++ seit 1994 Theater Vorpommern durch den Zusammenschluss mit dem Stralsunder Theater ++

  • GPS-Koordinaten: 13.389053 - 54.093993
  • Adresse: Anklamer Str.106, 17489 Greifswald
  • Telefon: +49 3834 57220
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

10. Station: St. Marien Kirche Neubrandenburg

Bild St. Marien Kirche Neubrandenburg
Foto: © D. Stapf

Eine der bedeutendsten Kirchen der Backsteingotik ++ neunjochige und dreischiffige Hallenkirche aus dem 13. Jahrhundert ++ mehrfach Motiv im Werk Caspar David Friedrichs ++ Altar von 1842 nach einem Entwurf von Caspar David Friedrich 1945 zerstört ++ Denkmal für den Pastor Franz Christian Boll nach einem Entwurf von Caspar David Friedrich ++ Kirche noch den Plänen des finnischen Architekten Pekka Salminen 2001 zur Konzertkirche ausgebaut ++ Konzertsaal mit außergewöhnlicher Akustik ++ Deutscher Architekturpreis 2003 ++ Konzertort der Neubrandenburger Philharmonie ++ im Turm Ausstellung „Wege zur Backsteingotik“ ++

  • GPS-Koordinaten: 13.257467 - 53.556123
  • Adresse: Kleine Wollweberstraße, 17033 Neubrandenburg
  • Telefon: +49 395 55950
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

11. Station: Landestheater Neustrelitz

Bild Landestheater Neustrelitz
Foto: © eandré , cc by-sa 3.0

Theaterbau nach Plänen von Max Littmann 1928 ++ Schauspiel und Musiktheater ++ Konzertort der Neubrandenburger Philharmonie ++ im Sommer Freilichtaufführungen im Schlossgarten ++

  • GPS-Koordinaten: 13.0536 - 53.35913
  • Adresse: Friedrich-Ludwig-Jahn-Straße 14, 17235 Neustrelitz
  • Telefon: +49 3981 277100
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

12. Station: Kloster und Kloster Kirche Malchow

Bild Kloster und Kloster Kirche Malchow
Foto: © p. schmelzle / CC BY-SA 3.0

Ehemaliges Zisterzienserinnenkloster 1298 aus Büßerinnenkloster hervor gegangen ++ Klosterkirche 1849 nach Plänen Friedrich Wilhelm Buttels errichtet ++ nach Brand 1888 nach den Plänen Georg Daniels wieder aufgebaut ++ Engelscher Garten von Küchenmeister Johann Jacob Christian Engel 1786 bis 1818 angelegt ++ Kirche beherbergt Orgelmuseum ++ Hauptorgel von 1890 von Friedrich Friese II ++ Konzerte ++

  • GPS-Koordinaten: 12.432978 - 53.472105
  • Adresse: Kloster 26, 17213 Malchow
  • Telefon: +49 39932 12537
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig


Karte nachladen

Wenn Sie diesen Inhalt sehen möchten, werden personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, es werden Cookies gesetzt) an den Betreiber (Google) des Dienstes gesendet. Weitere Informationen zur Erhebung und Nutzung Ihrer Daten durch YouTube oder Google Maps erhalten Sie in den dortigen Hinweisen zum Datenschutz.