Startmenü

Johann Wolfgang von Goethe im Harz (13 Stationen gefunden)

Tour bewerten

Johann Wolfgang von Goethe gilt als der berühmteste Harzbesucher. Der Geheimrat reiste dreimal in den Harz (1777, 1783,1784) zu Studien in den Bereichen Geologie und Bergbau, wurde dort zu literarischen Arbeiten angeregt. Heute weisen Gedenktafeln und literarische Reisebegleiter auf die Spuren des Dichters hin. Die Tour zu einigen Orten der Goethereisen im Harz beginnt südlich am Goethe-Wegstein in Nordhausen-Krimderode und endet westlich an der Einhornhöhle in Herzberg. *Literaturreisen*

1. Station: Goethe Wegstein Nordhausen Krimderode

Bild Goethe Wegstein Nordhausen Krimderode
Foto: © Naxos

Stein mit Gedenktafel ("Auf diesem Wege ritt am 30. Nov. 1777 Joh. Wolfg. v. Goethe in den Harz") ++ Goethe kam hier bei seiner ersten Harzreise von Weimar kommend vorbei ++ Standort nahe des heutigen Bahnhofes der Harzquerbahn in Krimderode ++

  • GPS-Koordinaten: 10.772906 - 51.531547
  • Adresse: Goetheweg, 99734 Nordhausen
  • Telefon: +49 3631 696797
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

2. Station: Walpurgishalle Thale

Bild Walpurgishalle Thale
Foto: © AxelHH / wikipedia / Walpurgishalle auf Hexentanzplatz

Walpurgishalle auf dem Hexenplatz ++ Museumsbau 1901 auf Initiative des Kunstmalers Hermann Hendrich von Bernhard Sehring errichtet ++ Halle im altgermanischen Baustil ++ Ausstellungsraum für die Gemälde Hendrichs ++ fünf Szenen aus der Walpurgisnacht in Goethes "Faust" (Gretchenerscheinung, Hexentanz, Irrlichtertanz, Mammonshöhle, Windsbraut) ++ Sonderausstellungen ++ Aufführungen des Bergtheaters ++ Opferstein ++

  • GPS-Koordinaten: 11.02559 - 51.72989
  • Adresse: Hexentanzplatz 4, 06502 Thale
  • Telefon: +49 3947 2324
  • Website
  • Reisezeit: April bis Oktober
Diese Station gibt es auch in den Touren: Johann Wolfgang von Goethe , Harz Spezialitaeten , Harz Spezialitaeten

3. Station: Hexentanzplatz Thale

Bild Hexentanzplatz Thale
Foto: © Hejkal / CC-BY-3.0 / Hexentanzplatz

Plateau über dem Bodetal ++ Bodetal-Seilbahn von Thale aus ++ Reste des Sachsenwalles ++ altsächsischer Kultort, an dem in der Nacht zum 1. Mai zur Verehrung der Hagedisen (Wald- und Berggöttinnen) Feste abgehalten wurden ++ Tierpark Hexentanzplatz, Bergtheater, Homburgswarte ++ Berghotel ++

  • GPS-Koordinaten: 11.025966 - 51.731678
  • Adresse: Hexentanzplatz, 06502 Thale
  • Telefon: +49 3947 4730
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig
Diese Station gibt es auch in den Touren: Harz Spezialitaeten , Harz Spezialitaeten , Mythen & Mystik im Harz

4. Station: Roßtrappe Thale

Bild Roßtrappe Thale
Foto: © ArtMechanic / CC-BY-SA-3.0-migrated / Blick vom Hexentanzplatz ins Bodetal

Granitfels im Bodetal ++ Höhe 403 m ++ nach der Sprungsage verfolgte der Riese Bodo die auf einem Pferd fliehende Königstochter Brunhilde, der Felseindruck soll vom Huf des Pferdes stammen (vorchristliche Kultstätte) ++ Sessellift führt zum Plateau ++ Berghotel Rosstrappe ++

  • GPS-Koordinaten: 11.01771 - 51.73456
  • Adresse: Roßtrappe, 06502 Thale
  • Telefon: +49 3947 2597
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig
Diese Station gibt es auch in den Touren: Mythen & Mystik im Harz , Harz in drei Tagen , Harz in fuenf Tagen

5. Station: Goethefelsen im Bodetal

Bild Goethefelsen im Bodetal
Foto: © AxelHH / wikipedia / Goethefelsen im Bodetal

Siebenbrüderfelsen im Bodetal (Siebenbrüdersage) ++ mehrköpfiger Granitfelsen ++ Johann Wolfgang von Goethe führte hier geologische Studien durch ++ zum 200. Geburtstages Goethes in "Goethefelsen" umbenannt (1949) ++ Gedenktafel ("Johann Wolfgang v. Goethe / Der Geist aus dem wir handeln ist das Höchste / Zum 200. Geburtstag / Kulturbund Thale") ++

  • GPS-Koordinaten: 11.0127 - 51.7365
  • Adresse: Bodetal, 06502 Thale
  • Telefon: +49 3947 2597
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig
Diese Station gibt es auch in den Touren: Mythen & Mystik im Harz , Geologie im Harz , Geologie im Harz

6. Station: Teufelsmauer Blankenburg

Bild Teufelsmauer Blankenburg
Foto: © AxelHH / wikipedia / Teufelsmauer Mittelstein

Naturdenkmal, geologische Sehenswürdigkeit ++ Schichtrippenlandschaft, Sandsteinformation aus den Meeren der Oberkreide (Santon) ++ Motiv von Malern und Harzschriftstellern ++ Deutung der bizarren Formen in Sagen, u. a. die der vom Teufel gebaute Grenzmauer am Harzrande ++ Namen der einzelnen Felsen u. a. Großvater, Turnerfelsen, Hohe Sonne, Fahnenfelsen, Schweinekopf, Teufelskessel, Zwergenhöhle, Ludwigsfelsen ++ Ausgangspunkt für eine Wanderung Helsunger Krug ++

  • GPS-Koordinaten: 10.999675 - 51.787538
  • Adresse: Helsungen 1, 38889 Blankenburg
  • Telefon: +49 3944 2898
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig
Diese Station gibt es auch in den Touren: Mythen & Mystik im Harz , Geologie im Harz , Geologie im Harz

7. Station: Baumannshöhle Rübeland

Bild Baumannshöhle Rübeland
Foto: © hejkal , cc by-sa 2.0 de

Tropfsteinhöhlen ++ vermeintlich Mitte des 16. Jahrhundert von dem Bergmann Friedrich Baumann entdeckt ++ seit 1646 organisierte Führungen ++ älteste Schauhöhle Deutschlands ++ Tropfsteinschmuck ++ Johann Wolfgang von Goethe war mehrmals hier ++ "Goethesaal" mit künstlich angelegtem "Wolfgangsee" ++ untertägige Naturbühne ++ Höhlenfestspiele, Trauungen, Events ++

  • GPS-Koordinaten: 10.843778 - 51.754788
  • Adresse: Blankenburger Straße 36, 38889 Rübeland
  • Telefon: +49 39454 49132
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig
Diese Station gibt es auch in den Touren: Johann Wolfgang von Goethe , Harz Spezialitaeten , Harz Spezialitaeten

8. Station: Besucherbergwerk Rammelsberg Goslar

Bild Besucherbergwerk Rammelsberg Goslar
Foto: © Y.Shishido , cc by-sa 3.0

Rammelsberg - Museum und Besucherbergwerk ++ mehr als 1000 Jahre ununterbrochen Erz abgebaut, bis 1988 ++ 968 inspiziert Kaiser Otto I. im Bergwerk seine Silberschätze ++ größte zusammenhängende Erzlagerstätten der Welt ++ Montandenkmale aus neun Jahrhunderten, montanhistorische Sachzeugen ++ Ausstellung zur Sozial- und Kulturgeschichte des traditionellen Berufes des Bergmanns, Bergbaugeschichte der Region, Geologie des Rammelsberges ++ seit 1992 UNESCO-Weltkulturerbe ++ Führungen über und unter Tage ++ bergmännisches Essen unter Tage ++ Sonderausstellungen zu bergbaulichen, geologischen und kulturhistorischen Themen ++ Museumspädagogik ++ Restaurant, Shop ++

  • GPS-Koordinaten: 10.41956 - 51.88945
  • Adresse: Bergtal 19, 38640 Goslar
  • Telefon: +49 5321 7500
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

9. Station: Nationalpark Besucherzentrum TorfHaus

Bild Nationalpark Besucherzentrum TorfHaus
Foto: © kassandro , wikimedia

Zentrale Anlaufstelle für die Gäste des Nationalparks Harz ++ eröffnet 2009 ++ Aussichten zum Brocken und ins Radautal ++ Ausgangspunkt für Exkursionen in den Harz ++ GeoPark-Infozentrum ++ Infotresen ++ Führungen buchen ++ Ausstellung zum Nationalpark (u. a. mit Landschaftsmodell, Nationalpark-Kino, Borkenkäfer-Höhle, Meinungsmonitor) ++ Themen: Der Wolf am Grünen Band, Hochmoore im Harz ++

  • GPS-Koordinaten: 10.533542 - 51.800617
  • Adresse: Torfhaus 8, 38667 Torfhaus
  • Telefon: +49 5320 331790
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig
Diese Station gibt es auch in den Touren: Moorlandschaft in Niedersachsen , Geologie im Harz , Geologie im Harz

10. Station: Brocken im Harz Wernigerode

Bild Brocken im Harz Wernigerode
Foto: © axel hindemith , wikimedia

Höchster Berg im Norden Deutschlands ++ 1.141,1 m ü. NN ++ Nationalpark Harz ++ Heinrich Heine Gedenkstein (Heines "Harzreise") ++ Goethe Gedenkstein ("Harzreise", "Faust") ++ Besucher Hermann Löns (Bild) ++ Gedenktafel für das von Carl Friedrich Gauß vermessene Dreieck (Brocken – Hoher Hagen – Inselsberg) ++ seit 1899 schmalspurige Brockenbahn ++ Brockenhaus, Gastronomie ++ Dauerausstellung zu Geschichte, Natur, Mythologie, Kunst, Literatur um den Brocken ++ Brockengarten (botanischer Garten mit 1.600 Pflanzenarten aus dem Gebiet des Brockens ++ Führungen im Nationalpark ++

  • GPS-Koordinaten: 10.617515 - 51.785685
  • Adresse: Brockenplateau, 38879 Wernigerode
  • Telefon: +49 39455 50005
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig
Diese Station gibt es auch in den Touren: Hermann Löns , Johann Wolfgang von Goethe , Heinrich Heine

11. Station: Feuersteinklippen Schierke

Bild Feuersteinklippen Schierke
Foto: © Axel Hindemith / wikipedia / Feuersteinklippe Schierke

Klippe im Nationalpark Harz ++ Wahrzeichen des Ortes Schierke ++ zerklüfteter Granitfelsen (orthogonales Kluftsystem, charakteristische Wollsackverwitterung) ++ Name von möglicherweise kultischen Feuern (Osterfeuern) abgeleitet ++ Tafel erinnert an den Besuch Johann Wolfgang Goethes und des Malers Georg Melchior Kraus 1784, die hier zu geologischen Studien weilten ++ es gibt auch Kräuterlikör "Schierker Feuerstein" ++

  • GPS-Koordinaten: 10.658894 - 51.764863
  • Adresse: Brockenstraße 10, 38879 Schierke
  • Telefon: +49 39455 8680
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig
Diese Station gibt es auch in den Touren: Geologie im Harz , Geologie im Harz

12. Station: Grube Samson Sankt Andreasberg

Bild Grube Samson Sankt Andreasberg
Foto: © kassandro , gfdl

International Historisches Maschinenbau-Denkmal Grube Samson ++ ehemalige Silbererzgrube ++ 810 m tiefer Schacht, bis 190 m befahrbar ++ Wasserräder (Kehrrad 9 m Durchmesser, Bremsrad, Seiltrommeln zur Erzförderung) ++ rekonstruiertes Kunstrad (12 m Durchmesser) ++ Mineraliensammlung, Modelle von historischen Anlagen ++ Besucherstollen Grube Catharina Neufang (Arbeit des Bergmanns im 16. Jahrhundert) ++ Harzer Roller-Kanarienvogelmuseum ++

  • GPS-Koordinaten: 10.51609 - 51.71315
  • Adresse: Am Samson 2, 37444 Sankt Andreasberg
  • Telefon: +49 5582 1249
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig
Diese Station gibt es auch in den Touren: Geschichte des Harzbergbaus , Harz Spezialitaeten , Harz Spezialitaeten

13. Station: Einhornhöhle Herzberg

Bild Einhornhöhle Herzberg
Foto: © unicorncave , cc by-sa 4.0

Einhornhöhle Geopark Harz - Infozentrum ++ sagenumwobene Neandertaler-Höhle ++ 1541 erstmals erwähnt, 1905 erschlossen ++ liegt zwischen Herzberg und Bad Lauterberg ++ eiszeitliche Knochenfunde befeuerten den Mythos des Einhorns ++ auch Goethe und Leibniz (1686) suchten hier nach dem Einhorn ++ 50-minütige Höhlentour ++ Höhlenmuseum ++ drei Naturpfade rund um die Höhle ++ 60 Info-, Erlebnis- und Spielstationen zu Natur und Geologie ++

  • GPS-Koordinaten: 10.393659 - 51.626995
  • Adresse: Haus Einhorn, 37412 Herzberg
  • Telefon: +49 5521 997559
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig
Diese Station gibt es auch in den Touren: Mythen & Mystik im Harz , Geologie im Harz , Geologie im Harz


Karte nachladen

Wenn Sie diesen Inhalt sehen möchten, werden personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, es werden Cookies gesetzt) an den Betreiber (Google) des Dienstes gesendet. Weitere Informationen zur Erhebung und Nutzung Ihrer Daten durch YouTube oder Google Maps erhalten Sie in den dortigen Hinweisen zum Datenschutz.