Startmenü

Bauten des Historismus der Bergischen Drei (10 Stationen gefunden)

Tour bewerten

Die großen Städte der Bergischen Drei können auf eine große Zahl von Bauten des Historismus verweisen. Ein solches Gründerzeit-Ensembles an Villen, Verwaltungs- und Industriebauten bekommt man an keinem anderen Ort in Deutschland zu sehen. Die Tour zu den schönsten Bauten des Historismus in Wuppertal und Remscheid beginnt nordöstlich an der Schwebebahn und endet südlich am Rathaus Remscheid. *Architekturreisen*

1. Station: Schwebebahn Wuppertal

Bild Schwebebahn Wuppertal
Foto: © Oktaeder / wikipedia / Schwebebahn Wuppertal

Weltbekanntes Wahrzeichen Wuppertals ++ Hauptschlagader des Öffentlichen Personennahverkehrs ++ Einweihung 1900 ++ 85.000 Fahrgäste täglich ++ Höchstgeschwindigkeit von 60 km/h, Fahrt von Endstation zu Endstation knapp 35 Minuten, Streckenlänge 13,3 Kilometer, 20 Bahnhöfe ++ Jugendstil-Bahnhof Werther Brücke ++ Neubau von Schwebebahnhöfen 2004 ++ Architekten JSWD Architekten ++ luftige Konstruktion, großen Glasflächen, Dachkonstruktion aus Fachwerkträgern (historischer Satteldachform nachempfunden) ++

  • GPS-Koordinaten: 7.207837 - 51.27133
  • Adresse: Heidter Berg 1, 42289 Wuppertal
  • Telefon: +49 202 5695200
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

2. Station: Rathaus Wuppertal Barmen

Bild Rathaus Wuppertal Barmen
Foto: © ZeroTwoZero / CC BY-SA 3.0

Neoklassizistischer Bau ++ errichtet 1921, 1943 zerstört, 1958 wieder aufgebaut ++ Architekt Karl Roth ++ dreiflügeliges U-förmiges Gebäude (vier Geschosse, Staffelgeschoss), umgibt den den Johannes-Rau-Platz von drei Seiten ++ Fassade rosa Putz, Sandstein ++ Sitz des Rates der Stadt Wuppertal, Hauptsitz der Stadtverwaltung ++

  • GPS-Koordinaten: 7.20054 - 51.27314
  • Adresse: Johannes-Rau-Platz 1, 42275 Wuppertal
  • Telefon: +49 202 5630
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

3. Station: Wuppertaler Brauhaus

Bild Wuppertaler Brauhaus
Foto: © Atamari / CC BY-SA 3.0

Wuppertaler Brauhaus GmbH ++ historisches Gebäude der Barmer Badeanstalt (1882-1993) ++ eröffnet 1997 ++ Restaurant mit deftiger Brauhausküche ++ Gäste können beim Brauen des Wuppertaler Bieres zusehen ++ Biergarten ++ Events mit Live Musik ++ Lädchen bietet Wupper Hell und Wupper Dunkel in der Halbliter-Bügelverschlußflasche ++ Brauereibesichtigung, Brauereiführung, Brauereiseminar, Brauereilehrgang ++

  • GPS-Koordinaten: 7.20132 - 51.27258
  • Adresse: Kleine Flurstraße 5, 42275 Wuppertal
  • Telefon: +49 202 25505
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

4. Station: Von der Heydt Kunsthalle Wuppertal Barmen

Bild Von der Heydt Kunsthalle Wuppertal Barmen
Foto: © Frank Vincentz / CC BY-SA 3.0

Haus der Jugend Barmen ++ als Ruhmeshalle konzipierter Neorenaissancebau ++ 1900 für Kaiser Wilhelm I. und Kaiser Friedrich III. errichtet ++ Architekt Erdmann Hartig ++ im Obergeschoss die Kunsthalle des Kunstvereins ++ Während des Nationalsozialismus Werke als „entartete Kunst“ beschlagnahmt ++ 1943 beschädigt, ab 1958 Restaurierung ++ heute Haus der Jugend ++ Von der Heydt-Kunsthalle Wuppertal-Barmen 2011 wieder eröffnet ++ Ausstellungsort für zeitgenössische Kunst ++

  • GPS-Koordinaten: 7.2029 - 51.27154
  • Adresse: Geschwister Scholl Platz 4 - 6, 42275 Wuppertal
  • Telefon: +49 202 5636571
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

5. Station: Opernhaus Wuppertal

Bild Opernhaus Wuppertal
Foto: © Atamari / CC BY-SA 3.0

Denkmalgeschützter Theaterbau der Wuppertaler Bühnen (Neobarock, Jugendstil)++ 1905 als Stadttheater Barmen errichtet, 1943 schwer beschädigt, 1956 verändert wieder aufgebaut, 1975 erweitert, 2009 saniert ++ Architekt Carl Moritz ++ Hauptspielstätte der Wuppertaler Bühnen und des Tanztheaters Pina Bausch ++ Oper, Schauspiel, Tanztheater, Sinfonieorchester Wuppertal ++

  • GPS-Koordinaten: 7.19273 - 51.26748
  • Adresse: Kurt-Drees-Straße 4, 42283 Wuppertal
  • Telefon: +49 202 5637666
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

6. Station: Elberfelder Rathaus Wuppertal

Bild Elberfelder Rathaus Wuppertal
Foto: © Frank Vincentz / CC BY-SA 3.0

Neogotisches Rathaus (Eklektizismus) ++ eingeweiht 1900 vom Kaiser Wilhelm II. ++ viergeschossiger Riegelbau mit Hauptfassade zum Neumarkt, anschließend U-förmiger Gebäudetrakt, Innenhof, quadratischer Turm (79 m), zwei Treppentürme ++ Sandstein- Fassade ++ heute nur noch Verwaltungsgebäude der Stadtverwaltung ++

  • GPS-Koordinaten: 7.14643 - 51.25932
  • Adresse: Neumarkt 10, 42103 Wuppertal
  • Telefon: +49 202 19433
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

7. Station: Historische Stadthalle Wuppertal

Bild Historische Stadthalle Wuppertal
Foto: © Jty / CC BY-SA 2.5

Neorenaissancebau italienischer Prägung ++ errichtet 1900, restauriert 1992 ++ zweigeschossiges Gebäude, rechteckiger Grundriss, Sandsteinfassade, vier markante Ecktürme ++ großer Saal über beide Etagen, Foyer (die Wandelhalle), Offenbach-Saal, Mendelssohn-Saal, Mahler-Saal ++ Saalfläche 1000 qm, 1.550 Sitzplätze, 2.000 Stehplätze, Orchesternische 190 qm ++ eine der größten Orgeln Deutschlands (Sauer-Orgel, 67 Register (4706 Pfeifen), drei Manuale, Pedal) ++ Konzert- und Veranstaltungsort, Konzertsaal des städtischen Sinfonieorchesters ++ hervorragende Akustik, eines der prunkvollsten europäischen Konzertsäle ++

  • GPS-Koordinaten: 7.1431 - 51.25283
  • Adresse: Johannisberg 40, 42103 Wuppertal
  • Telefon: +49 202 245890
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

8. Station: Briller Viertel Wuppertal

Bild Briller Viertel Wuppertal
Foto: © Atamari / CC BY-SA 3.0

Wuppertaler Stadtquartier Brill ++ eines der größten gründerzeitlichen Villengebiete Deutschlands ++ 245 denkmalgeschützten Häuser ++ großbürgerliches Wohnquartier Ende 19. Angang 20. Jahrhundert angelegt ++ repräsentative Fabrikanten-Villen der Frühindustrialisierung ++ geometrisch-axialer Straßengrundriss ++ freistehende Villen, Zeilenwohnhäuser (Roonstraße) ++ Spät- und Neuklassizismus, eklektizistische Stilrichtungen, Elemente von Neugotik, Neurenaissance, Neubarock, Ornamentik des Jugendstil, bergischer Heimatstil ++ hier wurden u. a. Else Lasker-Schüler und Hans Knappertsbusch geboren ++

  • GPS-Koordinaten: 7.127821 - 51.253802
  • Adresse: Roonstraße, 42115 Wuppertal
  • Telefon: +49 202 19433
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

9. Station: Sommerhaus Von der Heydt

Bild Sommerhaus Von der Heydt
Foto: © Morty / CC-BY-SA-3.0 / Sommerhaus Von-der-Heydt

Denkmalgeschütze Villa im Stadtteil Elberfeld ++ Vorderhaus von August Freiherr von der Heydt um1880 erworben ++ 1885 im Gründerzeitstil als Sommerhaus ausgebaut ++ 1907 Jugendstilanbau (Eklektizismus, bäuerliche Motive) ++ um 1900 beliebte Ausflugsrestauration ++ Gäste in der Villa u. a. Friedrich von Schennis, Rainer Maria Rilke (Karl von der Heydt war Rilkes Mäzen) ++ 1924 an die Stadt Elberfeld verkauft ++ 1978 offene Druck-Werkstatt für Radierung und Lithographie (Kunst- und Kommunikationszentrum) ++ ab 1988 im Besitz von R.M.E. Streuf ++

  • GPS-Koordinaten: 7.11969 - 51.240888
  • Adresse: Auf der Königshöhe, 42117 Wuppertal
  • Telefon: +49 202 19433
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

10. Station: Rathaus Remscheid

Bild Rathaus Remscheid
Foto: © Hans Peter Schaefer / CC-BY-SA-3.0-migrated / Rathaus Remscheid

Dreiflügeliges Gebäude in Neorenaissance-Formen ++ errichtet 1906 ++ schlanker Glocken-und Uhrenturm ++ Dachhaube, Laterne ++ natursteinsichtiges Bauwerks (Grauwacke, Sandstein, Basaltlava) ++ Architekten Faustner, Haller & Berntzky ++ 1952 nach Brand in stilistisch reduzierter Form wieder aufgebaut ++ Sitz der Stadtverwaltung ++

  • GPS-Koordinaten: 7.185527 - 51.182316
  • Adresse: Theodor-Heuss-Platz 1-3, 42853 Remscheid
  • Telefon: +49 2191 1600
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig


Karte nachladen

Wenn Sie diesen Inhalt sehen möchten, werden personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, es werden Cookies gesetzt) an den Betreiber (Google) des Dienstes gesendet. Weitere Informationen zur Erhebung und Nutzung Ihrer Daten durch YouTube oder Google Maps erhalten Sie in den dortigen Hinweisen zum Datenschutz.