Startmenü

Historische Eisenbahn im Ruhrgebiet (12 Stationen gefunden)

Tour bewerten

Die historischen Eisenbahnen, Museumsbahnen und Eisenbahnmuseen im Ruhgebiet sind Zeugen der industriellen Epoche der Region. Schienenstränge und Wasserwege waren die Hauptverkehrsadern für Kohle und Stahl. Es gibt aber auch legendäre Verkehrsmittel der Personenbeförderung wie die Wuppertaler Schwebebahn. Die Tour zu historischen Eisenbahnen im Ruhrgebiet beginnt südlich an der Schwebebahn in Wuppertal und endet nordwestlich an der Eisenbahn des Landschaftsparks in Duisburg Nord. *Technikreisen*

1. Station: Schwebebahn Wuppertal

Bild Schwebebahn Wuppertal
Foto: © Oktaeder / wikipedia / Schwebebahn Wuppertal

Weltbekanntes Wahrzeichen Wuppertals ++ Hauptschlagader des Öffentlichen Personennahverkehrs ++ Einweihung 1900 ++ 85.000 Fahrgäste täglich ++ Höchstgeschwindigkeit von 60 km/h, Fahrt von Endstation zu Endstation knapp 35 Minuten, Streckenlänge 13,3 Kilometer, 20 Bahnhöfe ++ Jugendstil-Bahnhof Werther Brücke ++ Neubau von Schwebebahnhöfen 2004 ++ Architekten JSWD Architekten ++ luftige Konstruktion, großen Glasflächen, Dachkonstruktion aus Fachwerkträgern (historischer Satteldachform nachempfunden) ++

  • GPS-Koordinaten: 7.207837 - 51.27133
  • Adresse: Heidter Berg 1, 42289 Wuppertal
  • Telefon: +49 202 5695200
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

2. Station: Stellwerkmuseum Hagen

Bild Stellwerkmuseum Hagen
Foto: © Hans-Werner Fuest

Museum für Stellwerkstechnik ++ ungenutzter Raum eines Stellwerks ++ Fläche 60 qm ++ Ausstellung u. a. Stell- und Hebelwerke, Zugzielanzeiger, Einfahrsignale und Fahrkartendrucker ++ Modellbahn ++

  • GPS-Koordinaten: 7.48458 - 51.34448
  • Adresse: Am Weitblick 24, 58091 Hagen
  • Telefon: +49 2331 303980
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig
Diese Station gibt es auch in den Touren: Historische Eisenbahn Nordrhein Westfalen

3. Station: Gruben- und Feldbahnmuseum Zeche Theresia Witten

Bild Gruben- und Feldbahnmuseum Zeche Theresia Witten
Foto: © stahlkocher , cc by-sa 3.0

Arbeitsgemeinschaft Muttenthalbahn e.V. ++ gegründet 1986 ++ Gelände der ehemaligen Zeche Theresia ++ Ausstellung zur Geschichte des Gruben- und Feldbahnmuseums Zeche Theresia ++ Sammlung historisch wertvoller Schienenfahrzeuge aus dem Gruben- und Feldbahnbereich ++ über 80 Loks, 240 Waggons ++ Diesel-, Elektro- und Preßluftlokomotiven, Personenwagen, Förderwagen aus dem Bergbau, Loren aus dem Feldbahnbereich ++ zu den Besichtigungsterminen Fahrten mit den Zügen ++

  • GPS-Koordinaten: 7.32468 - 51.42834
  • Adresse: Nachtigallstraße 27 - 33, 58452 Witten
  • Telefon: +49 2302 2024791
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig
Diese Station gibt es auch in den Touren: Historische Eisenbahn Nordrhein Westfalen

4. Station: Hespertalbahn Essen

Bild Hespertalbahn Essen
Foto: © Tenderlok / CC-BY-SA-3.0 / Dampflokomotive Typ Krupp "Knapsack" der Hespertalbahn e.V. in Essen-Kupferdreh

Verein zur Erhaltung der Hespertalbahn e.V. ++ 1975 gegründet ++ Hespertalbahn seit 1857, ehemals auf der Zeche Pörtingssiepen ++ historische Normalspurbahn mit Dampflokbetrieb zwischen dem Alten Bahnhof Kupferdreh und Haus Scheppen am Baldeneysee in Essen ++ Museumszugverkehr mit historischen Wagen und Lokomotiven ++ Tenderlok (Baujahr 1961) Typ Knapsack, Diesellokomotiven Henschel DH 360 Ca von 1961, Henschel DH 240 von 1957 ++ Lokschuppen am Baldeneysee ++

  • GPS-Koordinaten: 7.078795 - 51.393289
  • Adresse: Prinz-Friedrich-Platz 1, 45257 Essen
  • Telefon: +49 201 4085619
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

5. Station: Eisenbahnmuseum Bochum Dahlhausen

Bild Eisenbahnmuseum Bochum Dahlhausen
Foto: © hans-henning pietsch , cc by-sa 3.0 de

Größtes Museum seiner Art in Deutschland ++ über 150 Fahrzeuge aus der Zeit von 1853 bis zur Gegenwart ++ original erhaltenes Betriebswerk mit 14-ständigem Ringlokschuppen ++ Drehscheibe, Wasserturm, Bekohlungsanlage ++ Industriebahnlok, Schnellzug, Güterzugmaschinen ++

  • GPS-Koordinaten: 7.12461 - 51.43303
  • Adresse: Dr.-C.-Otto-Straße 191, 44879 Bochum
  • Telefon: +49 234 492516
  • Website
  • Reisezeit: März bis November

6. Station: NAHVERKEHRSMUSEUM BAHNHOF Dortmund MOOSKAMP

Bild NAHVERKEHRSMUSEUM BAHNHOF Dortmund MOOSKAMP
Foto: © mbdortmund , gfdl 1.2

Ehemaliges Betriebswerk der Ruhrkohle Bahn- und Hafenbetriebe ++ Fahrzeugmuseum ++ historische Straßenbahnen und Bahnen Baujahre ab 1915 ++ 6 km ehemalige Hoesch- und Zechengleise ++ musealer Fahrbetrieb mit historischen Dortmunder Straßenbahnen ++ Besuch nach Voranmeldung ++

  • GPS-Koordinaten: 7.405099 - 51.550149
  • Adresse: Mooskamp 23, 44359 Dortmund
  • Telefon: +49 231 3956417
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

7. Station: Umspannwerk Recklinghausen

Bild Umspannwerk Recklinghausen
Foto: © stahlkocher , cc by-sa 3.0

1928 gebaut ++ heute Museum Strom und Leben ++ 2.000 qm Ausstellungsfläche ++ Darstellung der Kultur-, Sozial- und Technikgeschichte der Elektrizität ++ Bibliothek zur Geschichte der Elektrotechnik (über 30.000 Bände) ++ Archiv der RWE ++

  • GPS-Koordinaten: 7.20804 - 51.56161
  • Adresse: Uferstraße 2-4, 45663 Recklinghausen
  • Telefon: +49 2361 382216
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

8. Station: Bahnbetriebswerk Gelsenkirchen Bismarck

Bild Bahnbetriebswerk Gelsenkirchen Bismarck
Foto: © henningpietsch , cc by-sa 3.0

Historisches denkmalgeschütztes Bahnbetriebswerk ++ erbaut 1928, Stillegung 1988 ++ 16-ständige Ringlokschuppen, Drehscheibe ++ Wartung Dampflokomotiven der Baureihen 44 und 50 ++ eines der letzten fast vollständig erhaltenen Einrichtungen dieser Art im Ruhrgebiet ++ Besichtigung reviertypischer Fahrzeuge (Diesel- und Dampfspeicherlokomotiven, Wagen, Schienenkrane von Krupp-Ardelt und DEMAG) ++

  • GPS-Koordinaten: 7.11922 - 51.54004
  • Adresse: Bleckstraße 2a, 45889 Gelsenkirchen
  • Telefon: +49 209 21121
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

9. Station: Deutschlandexpress Gelsenkirchen

Bild Deutschlandexpress Gelsenkirchen
Foto: © rsx , cc by-as 3.0

Nordsternpark ++ einer der größten Märklin-Modellbahnanlagen der Welt ++ inszenierte Landschaft von der Nordsee bis zu den Alpen ++ ICE, weitere 250 Zügen ++ 4.100 m Gleise, 60 Brücken, Bahnhöfe, Attraktionen ++ vollautomatische Kirmes, Kinderkino ++ H0-Anlage zum Anfassen und Selberfahren ++

  • GPS-Koordinaten: 7.02853 - 51.52806
  • Adresse: Am Bugapark 1c, 45899 Gelsenkirchen
  • Telefon: +49 209 5083660
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig
Diese Station gibt es auch in den Touren: Historische Eisenbahn Nordrhein Westfalen

10. Station: Dampfloktradition Oberhausen

Bild Dampfloktradition Oberhausen
Foto: © docwoelle , wikimedia

Dampfloktradition Oberhausen e.V. (DTO) ++ Erhalt und Betrieb historischer Schienenfahrzeuge ++ regelmäßig Sonderzugfahrten mit Dampfloks und anderen historischen Fahrzeugen ++ Fahrzeuge u. a. Dampflok 41 360, Dampflok 41 241, Diesellok V 200 116, Speisewagen WRtmh 134, Postwagen Post m-c/26 ++ Fahrten im Abstand von ca. zwei Monaten zu Zielen im Umkreis von 300 km ab Vereinsstandort Oberhausen ++

  • GPS-Koordinaten: 6.89272 - 51.50016
  • Adresse: Cheruskerstrasse 25, 46117 Oberhausen
  • Telefon: +49 700 32673246
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

11. Station: LVR Industriemuseum Oberhausen

Bild LVR Industriemuseum Oberhausen
Foto: © daniel ullrich , cc by-sa 3.0

Zinkfabrik Altenberg ++ eine der wenigen vollständig erhaltenen Fabrikanlagen der Gründerzeit im Ruhrgebiet ++ Schließung im Jahre 1981 ++ Zentrale des LVR-Industriemuseums ++ Dauerausstellung "Schwer.Industrie" auf 3500 qm Ausstellungsfläche ++ 150jährige Geschichte der Eisen-und Stahlindustrie an Rhein und Ruhr ++ Kokillen, Walzen, Dampfhammer, Dampflokomotive ++ Geschichte des Zwangsarbeit in der Schwerindustrie im Dritten Reich ++

  • GPS-Koordinaten: 6.84776 - 51.47612
  • Adresse: Hansastraße 20, 46049 Oberhausen
  • Telefon: +49 2234 9921555
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

12. Station: Landschaftspark Duisburg Nord

Bild Landschaftspark Duisburg Nord
Foto: © © Tuxyso / CC-BY-SA-3.0 / Landschaftspark Duisburg Nord

200 ha Landschaftspark rund um das stillgelegte Meidericher Hüttenwerk (1902 in Betrieb genommen, 1985 stillgelegt) ++ gestaltet von Landschaftsarchitekt Peter Latz als Vermittlung zwischen industrieller Vergangenheit und neuer Bestimmung ++ mehrer Gärten im Park (Wasserpark, Bahnpark, Sinterbunkergärten, Bauerngarten) ++ permanente Lichtinstallation des Lichtdesigners Jonathan Park (u. a. drei Schornsteine mit ihren "aufgesetzten" Neonringen: Rot, Grün, Blau) ++ ehemalige Kraftzentrale des Hüttenwerks mit ganz in Weiß gehaltener Ausstellungsarchitektur ++ an der Außenfassade Bilderfries aus Fotos von Bernd und Hilla Becher ++ seit 2008 Hauptbahnhof neben dem Wiegehäusschen gegenüber der Kraftzentrale (Dampflok mit fünf Waggons fährt regelmäßig) ++

  • GPS-Koordinaten: 6.784614 - 51.481231
  • Adresse: Emscherstraße 71, 47137 Duisburg
  • Telefon: + 49 203 4291919
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig


Karte nachladen

Wenn Sie diesen Inhalt sehen möchten, werden personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, es werden Cookies gesetzt) an den Betreiber (Google) des Dienstes gesendet. Weitere Informationen zur Erhebung und Nutzung Ihrer Daten durch YouTube oder Google Maps erhalten Sie in den dortigen Hinweisen zum Datenschutz.