Startmenü

Geschichte des Fliegens Mecklenburg Vorpommern (12 Stationen gefunden)

Tour bewerten

Der Flugpionier Otto Lilienthal, der Flugzeugbau der 1930/40er Jahre an der Küste und die Raketenversuchsanstalt Peenemünde sind die großen Themen der Technikgeschichte Mecklenburg-Vorpommerns. Man kann Ballon fliegen und einen Motorrundflug über der Ostsee unternehmen. Die Rundreise beginnt südlich im Havelland in der Otto Lilienthal Gedenkstätte in Stölln und endet westlich am Luftsportzentrum Neustadt-Glewe. *Technikreisen*

1. Station: Otto Lilienthal Gedenkstätte Stölln

Bild Otto Lilienthal Gedenkstätte Stölln
Foto: © Wolkenkratzer / wikimedia / CC BY-SA 3.0

Ausstellung über den Flugpionier Otto Lilienthal in einem Flugzeug vom Typ IL 62 ++ ab 1893 gelangen Lilienthal in den Rhinower Bergen in der Umgebung Gleitflüge bis zu einer Länge von 250 m ++

  • GPS-Koordinaten: 12.385531 - 52.746917
  • Adresse: Am Gollenberg 10, 14728 Stölln
  • Telefon: +49 33875 32020
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

2. Station: Luftfahrtmuseum Lärz

Bild Luftfahrtmuseum Lärz
Foto: © Stahlkocher / wikimedia / CC BY-SA 3.0

Umfangreiche Privatsammlung ++ einst einziges Flugzeug-Test-Zentrum in ganz Deutschland ++ Darstellung der “sowjetischen Periode” ++ technische Entwicklung von Rettungs- und Sicherheitsgeräten in der Zivil- und Militärluftfahrt sowie Luftfahrttechnik ++ Flugplatzfeste ++ Breguet Atlantic 61+05 in der Ausstellung ++

  • GPS-Koordinaten: 12.737194 - 53.301083
  • Adresse: Müritz Flugplatz, 17248 Lärz
  • Telefon: +49 39833 26692
  • Website
  • Reisezeit: April bis Oktober
Diese Station gibt es auch in den Touren: Geschichte des Fliegens in Norddeutschland

3. Station: Luftfahrttechnischen Museum Rechlin

Bild Luftfahrttechnischen Museum Rechlin
Foto: © Niteshift / wikiedia / CC BY-SA 3.0 / Luftfahrttechnisches Museum Rechlin

Luftfahrtgeschichte Rechlins vom Beginn der Fliegerei ab 1918 mit der „Flieger-Versuchs- und Lehranstalt am Müritzsee“ ++ spätere „Erprobungsstelle des RDLI“ ++ ab 1934 “Erprobungsststelle der Luftwaffe” ++ Schwerpunkt ist die Geschichte der Luftfahrttechnik und Erprobung durch die ehem. Luftwaffe bis 1945 ++ Nutzung durch die NVA bis 1990 und Roten Armee/GUS bis 1993 ++ Geschichte der Schiffswerft Rechlin ++ Ortsgeschichte ++ Museums-Shop ++

  • GPS-Koordinaten: 12.72657 - 53.3511
  • Adresse: Am Claassee 1, 17248 Rechlin
  • Telefon: +49 39823 20424
  • Website
  • Reisezeit: Februar bis Oktober
Diese Station gibt es auch in den Touren: Geschichte des Fliegens in Norddeutschland

4. Station: Otto Lilienthal Museum Anklam

Bild Otto Lilienthal Museum Anklam
Foto: © OLMuseum / wikimedia / CC BY 2.5

Personalmuseum für den Flugpionier, Ingenieur und Humanisten Otto Lilienthal ++ Kulturgeschichte des Menschenflugs und Technikgeschichte des Flugzeugs ++ Technik zum Anfassen und Ausprobieren ++ Außengelände ++ Schaudepot ++ Museums-Shop ++ Modellsammlungen ++ Bildarchiv ++ Bibliothek ++

  • GPS-Koordinaten: 13.70444 - 53.85364
  • Adresse: Ellbogenstraße 1, 17389 Anklam
  • Telefon: +49 3971 245500
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

5. Station: Historisch Technisches Museum Peenemünde

Bild Historisch Technisches Museum Peenemünde
Foto: © HTM Archiv / wikimedia / CC-BY-SA 4.0

Informiert über die Wiege der ersten Großraumrakete, den ersten Start einer Rakete in den Weltraum und die militärische Nutzung der Forschung ++ einst größte Forschungs- und Entwicklungseinrichtung der Welt ++ zeitweise arbeiteten dort bis zu 18.000 Menschen ++ Museum im ehemaligen Kraftwerk ++ NS-Industriearchitektur ++ Ausstellung zur "Vergeltungswaffe V2" und Fremdarbeiter und KZ-Häftlinge ++ im Freigelände sind Raketen, Flugzeuge und Marineboote sowie ein S-Bahn-Triebwagen zu sehen ++ Drehort "Nachtgestalten" Film von Andreas Dresen (D 1999) mit Dominique Horwitz ++ Drehort "Peer Gynt" von Uwe Janson (D 2006) mit Karoline Herfurth ++ Drehort "The Ghost" Film von Roman Polanski (GB 2010) mit Pierce Brosnan ++

  • GPS-Koordinaten: 13.765434 - 54.138428
  • Adresse: Im Kraftwerk, 17449 Peenemünde
  • Telefon: +49 38371 5050
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

6. Station: Flugplatz Rügen Güttin

Bild Flugplatz Rügen Güttin
Foto: © tim kolditz / wikimedia / CC BY-SA 2.0 de

Regionalflugplatz Rügen ++ entstanden 1991 aus einem ehemaligen Agrarflugfeld ++ Rundflüge ++ Flugzeugvercharterung ++ Flugausbildung ++ Restaurant ++ Mietauto, Fahrradverleih ++

  • GPS-Koordinaten: 13.311107 - 54.385288
  • Adresse: Güttin 56, 18573 Dreschvitz
  • Telefon: +49 38306 1289
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig
Diese Station gibt es auch in den Touren: Geschichte des Fliegens in Norddeutschland

7. Station: Rundflug über Usedom

Bild Rundflug über Usedom
Foto: © Zeppelubil / Th. Haft, from Torgau / Elbe, Germany / wikimedia / CC BY-SA 3.0

Rundflug über der Ostseeinsel Usedom ++ Flugplatz Heringsdorf ++

  • GPS-Koordinaten: 14.14916 - 53.9582
  • Adresse: Grüner Weg 6a, 17424 Ostseebad Heringsdorf
  • Telefon: +49 171 7456071
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

8. Station: Technikverein Pütnitz

Bild Technikverein Pütnitz
Foto: © Felix O / wikimedia / CC BY-SA 2.0

Ausstellung militärische und zivile Fahrzeuge, Flugzeuge ++ Herkunft vorwiegend Ostblock ++ Selbstfahren ++ Geländefahrten in militärischer Technik ++

  • GPS-Koordinaten: 12.50225 - 54.23002
  • Adresse: Marlower Straße 17a, 18311 Freudenberg
  • Telefon: +49 170 2235850
  • Website
  • Reisezeit: April bis Oktober
Diese Station gibt es auch in den Touren: Geschichte des Fliegens in Norddeutschland

9. Station: Airport Rostock Laage

Bild Airport Rostock Laage
Foto: © Gryffindor / wikimedia / CC BY-SA 3.0

Regionalflughafen seit 19884 ++ wird militärisch durch die Bundeswehr und zivil durch die Flughafen Rostock-Laage-Güstrow GmbH genutzt (seit 1992) ++ Passagierterminal „Hans von Ohain“ (Kapazität von 1 Mio. Passagieren pro Jahr, 2005 eröffnet) ++ Luftfahrtausstellung "Vom Gleitflug zu Düsenjet" zur Geschichte des Fliegens in Mecklenburg-Vorpommern ++

  • GPS-Koordinaten: 12.28579 - 53.91403
  • Adresse: Flughafenstraße 1, 18299 Laage
  • Telefon: +49 38454 321390
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig
Diese Station gibt es auch in den Touren: Geschichte des Fliegens in Norddeutschland

10. Station: phanTECHNIKUM Wismar

Bild phanTECHNIKUM Wismar
Foto: © Phantechnikum / CC-BY-SA-3.0 / Technikstandort

Backsteingebäude, ehemalige Kasernen ++ erbaut 1936 ++ Umbau ab 2009 ++ Architekt Joachim Brenncke ++ eröffnet 2012 ++ Technische Landesmuseum Mecklenburg-Vorpommern präsentiert im phanTECHNIKUM Technik und Technikgeschichte aus Mecklenburg-Vorpommern ++ Ausstellungs- und Bildungszentrum ++ Forschung und Sammlung ++ Schwerpunkt technische Anlagen und Verfahren mit hohen Innovationswerten, Verkehrsgeschichte, Energieerzeugung ++ Ausstellung zur Technikgeschichte Mecklenburg-Vorpommerns, nationale und internationale Technikgeschichte in den Ausstellungsbereichen Schweiß- und Medizintechnik ++ Exponate u. a. EMW 340, F 9, Motorrad-Sammlung u. a. mit Zündapp Z 200 (1928), KS 600 mit Beiwagen (1940) ++ Geschichte des Flugzeug-, Waggon- und Schiffbaus der Hansestadt ++ Straßenbahnwagen aus den 1920er Jahren ++ 1 : 1 Nachbau einer Fokker DR I ++ Geschichte des Fahrrades ++ Experimente, Modelle zum Anfassen, Laboratorien ++ Führungen, Projekttage, Weiterbildungsangebote ++

  • GPS-Koordinaten: 11.43298 - 53.893926
  • Adresse: Zum Festplatz 3, 23966 Wismar
  • Telefon: +49 3841 257811
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

11. Station: Ballonfahrt über Schwerin

Bild Ballonfahrt über Schwerin
Foto: © Dominik Schäfer / wikimedia / CC BY-SA 2.0 de

Ballonfahrt über Schwerin mit Heißluftballon von Mecklenburger-Ballonfahrten++

  • GPS-Koordinaten: 11.416912 - 53.62656
  • Adresse: Alter Garten, 19055 Schwerin
  • Telefon: +49 38728 22282
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

12. Station: Luftsportzentrum Neustadt Glewe

Bild Luftsportzentrum Neustadt Glewe
Foto: © Flugplatz Neustadt-Glewe

Ehemaliger Luftwaffenflugplatz ++ seit 1953 Luftsport ++ Mecklenburgs Flugplatz für den Luftsport ++ in Deutschland einzigartige Luftsportvielfalt ++ Motorflieger, Ultraleichtflieger, Segelflieger, Fallschirmspringer, Drachenflieger, Gleitschirmflieger, Motorschirmflieger, Modellflieger ++ Flugplatz für Geschäftsflieger und Privatpiloten ++

  • GPS-Koordinaten: 11.606622 - 53.364508
  • Adresse: Flugplatz 1, 19306 Neustadt-Glewe
  • Telefon: +49 38757 555111
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig
Diese Station gibt es auch in den Touren: Geschichte des Fliegens in Norddeutschland


Karte nachladen

Wenn Sie diesen Inhalt sehen möchten, werden personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, es werden Cookies gesetzt) an den Betreiber (Google) des Dienstes gesendet. Weitere Informationen zur Erhebung und Nutzung Ihrer Daten durch YouTube oder Google Maps erhalten Sie in den dortigen Hinweisen zum Datenschutz.