Startmenü

Koenigin Luise von Preussen (13 Stationen gefunden)

Tour bewerten

Königin Luise (1776-1810), Tochter von Karl II. Herzog von Mecklenburg-Strelitz, war schon zu Lebzeiten ein Mythos preußischer Geschichte. Diese Reise führt zu Lebens- und Gedächtnisorten der beliebten Koenigin Luise in Berlin, Brandenburg und Mecklenburg. Die Tour zu biografischen Orten der Königin Luise beginnt südwestlich im königlichen Landsitz Schloss Paretz bei Potsdam und endet nordöstlich im väterlichen Schloss Hohenzieritz. *Geschichtsreisen*

1. Station: Schloss Paretz

Bild Schloss Paretz
Foto: © Axel Hindemith / wikimedia / CC BY-SA 4.0

Preußisches Königsschloss ++ zusammen mit dem Dorf Paretz 1797 - 1804 von David Gilly als Sommerresidenz für den Kronprinzen Friedrich Wilhelm III. und seine Gemahlin Luise errichtet ++ Beispiel der Landbaukunst um 1800 in Preußen ++ berühmte Paretzer Papiertapeten ++ Tonrelief "Die Apotheose der Königin Luise" von Johann Gottfried Schadow ++ neugotische Kirche ++ sentimentaler Landschaftsgarten (David Garmatter) ++ Musterdorf ++ Schlossführung ++

  • GPS-Koordinaten: 12.87782 - 52.46885
  • Adresse: Parkring 1, 14669 Ketzin
  • Telefon: +49 33233 73611
  • Website
  • Reisezeit: Ganzjährig
Diese Station gibt es auch in den Touren: Preussens Geschichte , Preussische Landbaukunst , David Gilly

2. Station: Kirche Paretz

Bild Kirche Paretz
Foto: © D. Stapf

Mittelalterliche Kirche ++ 1797 auf Wunsch von Kronprinz Friedrich Wilhelm und seine Gemahlin Luise neogotisch umgebaut (Architekten David Gilly, Friedrich August Stüler), 1857, 2010 restauriert ++ Balkenbinderdach, spitzbögige Fenster im Chor, Loge für das Königspaar, Guts- und Offiziantenloge der Familie des Paretzer Gutsherrn ++ Gedenktafel für die Königin Luise, die hier jeden Tag die Kirche besuchte (Johann Gottfried Schadow) ++ Theodor Fontane schreibt über die Kirche im Havelland-Kapitel seiner "Wanderungen" ++

  • GPS-Koordinaten: 12.874832 - 52.469889
  • Adresse: Parkring, 14669 Ketzin
  • Telefon: +49 33233 80427
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

3. Station: Pfaueninsel Potsdam

Bild Pfaueninsel Potsdam
Foto: © A.Savin / wikimedia / CC BY-SA 3.0

Insel 67 ha groß ++ Naturschutzgebiet ++ Weltkulturerbe ++ Schloss als Sommerresidenz der preußischen Königsfamilie ++ unter Friedrich Wilhelm II. im romantischen Ruinenstil errichtet ++ Friedrich Wilhelm III. und Königin Luise kamen gern hierher ++ königlichen Räume aus der Zeit um 1800 erhalten ++ Tempel zu Ehren der Königin Luise ++ Park von 1821 bis 1834 von Peter Joseph Lenné nach englischem Vorbild gestaltet ++ dendrologisch wertvoller Bestand ++ von Theodor Fontane in den "Wanderungen" beschrieben ++ Rosengarten mit 140 Sorten und 2000 Stöcken ++

  • GPS-Koordinaten: 13.11808 - 52.42393
  • Adresse: Nikolskoerweg, 14109 Berlin
  • Telefon: +49 30 805867513
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

4. Station: Schloss Charlottenburg

Bild Schloss Charlottenburg
Foto: © Times / wikimedia / CC BY-Sa 3.0

Hohenzollern-Residenz nach Königin Sophie Charlotte benannt ++ Barockschloss ++ Barockgarten ++ Französische Malerei des 18. Jahrhunderts ++ Friedrich Wilhelm I. benutzte das Schloss nur selten ++ Wohnung Friedrichs II. ++ Wohnschloss von Königin Luise und Friedrich Wilhelm III. ++ Wohnung Friedrich Wilhelm IV. (Einrichtung erhalten) ++ Schinkel-Schlafzimmer ++ Mausoleum der Königin Luise und Wilhelm I.++ Luises Grabstatue von Daniel Christian Rauch ++ Schinkel-Pavillon mit Museum zu Kunst und Kunsthandwerk der Schinkel-Zeit ++ die KPM-Porzellansammlung des Landes Berlin im Belvedere ++ Residenzkonzerte in der Orangerie ++ Kunst im Neuen Pavillon u. a. Caspar David Friedrich ("Das Kreuz an der Ostsee", 1815, "Gedächtnisbild für Johann Emanuel Bremer", 1817, "Morgen im Riesengebirge", 1810) ++ Theodor Fontane schreibt über das Belvedere im Havellandkapitel seiner "Wanderungen" ++ Ausstellung "KPM – Gestalten, Benutzen, Sammeln. 250 Jahre Porzellan aus der Königlichen Manufaktur in Berlin" (19. September 2013 bis 5. Januar 2014), Teil der Ausstellungstrilogie "Im Zeichen des Zepters – 250 Jahre KPM Berlin" ++

  • GPS-Koordinaten: 13.2938 - 52.51996
  • Adresse: Spandauer Damm 10-22, 14059 Berlin
  • Telefon: +49 30 320910
  • Website
  • Reisezeit: Ganzjährig
Diese Station gibt es auch in den Touren: Caspar David Friedrich , Preussens Geschichte , Karl Friedrich Schinkel

5. Station: Kronprinzenpalais Berlin

Bild Kronprinzenpalais Berlin
Foto: © Beek100 / CC BY-SA 3.0 / Kronprinzenpalais

Spätklassizistisches Palais am Beginn der Straße Unter den Linden ++ 1663 als Privathaus erbaut ++ Architelten: Philipp Gerlach, Johann Heinrich Strack, Richard Paulick ++ bis 1918 als Residenz der Kronprinzen (1732 für Friedrich II. umgebaut, 1793 Wohnung für Friedrich Wilhelm III. und Frau Luise) ++ 1795 bis 1797 fertigte Johann Gottfried Schadow hier die „Prinzessinnengruppe“, ein Doppelstandbild der Prinzessinnen Luise und Friederike von Preußen ++ 1919 Berliner Nationalgalerie ++ 1969 Gästehaus der DDR-Regierung ++ hier wurde der Einigungsvertrag zwischen der DDR und der BRD unterschrieben ++ heute Ausstellungen und Theateraufführungen ++

  • GPS-Koordinaten: 13.39646 - 52.51723
  • Adresse: Unter den Linden 3, 10117 Berlin
  • Telefon: +49 30 25 00 25
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig
Diese Station gibt es auch in den Touren: Friedrich II. von Preussen

6. Station: Schloss Oranienburg

Bild Schloss Oranienburg
Foto: © Avda / wikimedia / CC BY-SA 3.0

1651 errichtetes Barockschloss ++ schönstes preußisches Schloss um 1700 ++ brandenburgischer und preußischer Landsitz ++ 1794-1797 Sommersitz von Königin Luise ++ in der Nacht vom 26. zum 27. Juli 1810 wurde der Sarg der Königin auf dem Weg von Hohenzieritz nach Berlin vor dem Schloss aufgestellt ++ Schlossmuseum mit prominenten Beständen niederländischer Kunst ++ Anton van Dyck ++ Sammlung Prunksilber ++ Theodor Fontane schreibt in seinen "Wanderungen" über das Schloss ++ restaurierter Barockgarten ++

  • GPS-Koordinaten: 13.236975 - 52.755078
  • Adresse: Schlossplatz 1, 16515 Oranienburg
  • Telefon: +49 3301 537437
  • Website
  • Reisezeit: Ganzjährig
Diese Station gibt es auch in den Touren: Preussens Geschichte , Preussens Residenzen , Preussens Residenzen

7. Station: Königin Luise Denkmal Gransee

Bild Königin Luise Denkmal Gransee
Foto: © Doris Anthony / wikimedia / CC BY-SA 3.0

Gotisches Denkmal zur Erinnerung an die Aufbahrung der toten Königin Luise von Preußen vom 25. zum 26. Juli 1810 auf dem Weg von Hohenzieritz nach Berlin ++ Entwurf von Karl Friedrich Schinkel ++ eingeweiht 1811 ++ Eisenguss ++

  • GPS-Koordinaten: 13.155347 - 53.007973
  • Adresse: Schinkelplatz, 16775 Gransee
  • Telefon: +49 3306 21606
  • Website
  • Reisezeit: Ganzjährig

8. Station: Marktplatz Fürstenberg/Havel

Bild Marktplatz Fürstenberg/Havel
Foto: © doris anthony , cc by-sa 3.0

Der Trauerzug mit der toten Preußenkönigin Luise machte auf dem Weg von Hohezieritz nach Berlin Charlottenburg am 26. Juli 1810 auf dem Marktplatz von Fürstenberg Halt ++ der Sarg stand auf dem Marktplatz ++

  • GPS-Koordinaten: 13.143691 - 53.185357
  • Adresse: Markt 5, 16798 Fürstenberg/Havel
  • Telefon: +49 1805 532254
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

9. Station: Kirche Dannenwalde

Bild Kirche Dannenwalde
Foto: © hans g. oberlack , cc by-sa 4.0

Achteckiger Bau im neugotischen Stil ++ 1821 errichtet ++ Baumeister Hermann aus Zehdenick (1784-1842), einem Schüler Gillys bzw. Schinkels ++ vermutet wird, dass ein geänderter Erntwurf Caspar David Friedrichs verwendet wurde ++ der Trauerzug mit der toten Preußenkönigin Luise machte am 25. Juli 1810 in Dannenwalde zum Pferdewechsel Halt ++ dort befand sich die letzte Poststation auf dem Gebiet von Mecklenburg-Strelitz ++ das Militär, die Strelitzer Minister und Hofdamen begleiteten den Sarg nur bis Dannenwalde, dort emfingen ihn 120 Mann Gardes du Corps ++ der Gutsherr von Dannenwalde, Ferdinand von Waldow, hatte den Zug von Dannenwalde begleitet ++ er war ein Freund des Mecklenburg-Strelitzer Herzogs ++ zum Gedenken an die Königin wurde dort später ein eisernes Monument mit Luise gewidmeten Inschriften errichtet ++

  • GPS-Koordinaten: 13.188651 - 53.080556
  • Adresse: Blumenower Str. 1, 16775 Gransee-Dannenwalde
  • Telefon: +49 33085 70466
  • Website
  • Reisezeit: Mai bis Oktober

10. Station: 3-Königinnen-Palais Schlossinsel Mirow

Bild 3-Königinnen-Palais Schlossinsel Mirow
Foto: © PodracerHH / C-BY-SA-3.0 / Schloss Mirow

Barockschloss nach Plänen von Christoph Julius Löwe erbaut ++ Witwensitz des Mecklenburg-Strelitzer Herrscherhauses ++ Raumkunst des Barock und Rokoko ++ handbemalte Tapeten ++ Torhaus ++ Kavaliershaus ++ Remise ++ ehemalige Johanniterbrauerei ++ Johanniterkirche ist Grablege der Mecklenburg-Strelitzer Herzöge ++ Landschaftspark ursprünglich barocke Anlage im 19. Jahrhundert im Sinne eines englischen Landschaftsgartens umgestaltet ++ Liebesinsel, auf der sich die Ruhestätte des letzten Großherzogs von Mecklenburg-Strelitz, Adolf Friedrich VI., befindet ++ im Schloss multimediale und interaktive Ausstellung zum Herzogtum Mecklenburg-Strelitz ++ Drehort "Luise Königin der Herzen" Dokumentarfilm von Georg Schiemann (2010) mit Luise Bähr ++

  • GPS-Koordinaten: 12.80889 - 53.27625
  • Adresse: Schlossinsel 2a, 17252 Mirow
  • Telefon: +49 39833 269955
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

11. Station: Johanniterkirche Mirow

Bild Johanniterkirche Mirow
Foto: © Niteshift / CC-BY-SA-3.0 / Johanniterkirche Mirow

Saalbau im Stil der Backsteingotik aus dem 14. Jahrhundert ++ ehemalige Johanniterbrauerei ++ Johanniterkirche ist Grablege der Mecklenburg-Strelitzer Herzöge ++ auch der Eltern der preußischen Königin Luise ++ prächtige Inneneinrichtung im Zweiten Weltkrieg vernichtet ++

  • GPS-Koordinaten: 12.81254 - 53.27587
  • Adresse: Schloßstraße 1, 17252 Mirow
  • Telefon: +49 39833 20426
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig
Diese Station gibt es auch in den Touren: Mecklenburgische Geschichte

12. Station: Museum Neustrelitz

Bild Museum Neustrelitz
Foto: © Concord / CC BY-SA 3.0

Gibt einen Überblick zur Dynastie des Hauses Mecklenburg-Strelitz, dem Königin Luise von Preußen entstammt ++ Beziehungen zu Preußen ++ Gedächtniszimmer an die Heimatforscherin und Gründerin des Museums Annalise Wagner ++ informiert über die Gründung der barocken Reißbrett-Stadt Neustrelitz durch den Herzog ++

  • GPS-Koordinaten: 13.060882 - 53.362316
  • Adresse: Schloßstr. 3, 17235 Neustrelitz
  • Telefon: +49 3981 205874
  • Website
  • Reisezeit: Ganzjährig
Diese Station gibt es auch in den Touren: Mecklenburgische Geschichte , Barock in Mecklenburg Vorpommern

13. Station: Schloss Hohenzieritz

Bild Schloss Hohenzieritz
Foto: © PodracerHH / C-BY-SA-3.0 / Schloss Hohenzieritz

Ehemaliger Sommersitz der Herzöge von Mecklenburg-Strelitz ++ von Herzog Carl II. von Mecklenburg-Strelitz ab 1795 schrittweise als Sommerresidenz ausgebaut ++ klassizistischer Schlossbau ++ Ensemble mit Kavalierhäusern ++ Rundkirche ++ am 19. Juli 1810 Königin Luise im Alter von 34 Jahren im Schloss Hohenzieritz gestorben ++ König und Kronprinzen nehmen Abschied am Sterbebett ++ für Kronprinz Friedrich Wilhelm IV. prägendes Erlebnis ++ Gedenkstätte mit Museum ++ englischer Landschaftspark ++ Luisentempel ++ Drehort "Luise Königin der Herzen" Dokumentarfilm von Georg Schiemann (2010) mit Luise Bähr ++

  • GPS-Koordinaten: 13.10148 - 53.44373
  • Adresse: Schlossplatz 1, 17237 Hohenzieritz
  • Telefon: +49 39824 20020
  • Website
  • Reisezeit: Ganzjährig


Karte nachladen

Wenn Sie diesen Inhalt sehen möchten, werden personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, es werden Cookies gesetzt) an den Betreiber (Google) des Dienstes gesendet. Weitere Informationen zur Erhebung und Nutzung Ihrer Daten durch YouTube oder Google Maps erhalten Sie in den dortigen Hinweisen zum Datenschutz.