Startmenü

Saechsisches Porzellan (11 Stationen gefunden)

Tour bewerten

Dresden und Meissen sind die Wiege des europäischen Porzellans. Die Versuche des Alchemisten Johann Friedrich Böttger, Gold herzustellen, führten 1708 zur Erfindung des europäischen Porzellans. Die 1710 gegründete "Königlich-Polnische und Kurfürstlich-Sächsische Porzellanmanufaktur" produziert noch heute in Meissen als modernes Unternehmen in der barocken Tradition. Für Porzellansammler sind die historischen Orte der Porzellangeschichte ein einmaliger Erlebnisraum. Im Zwinger gibt es die umfangreichste keramische Spezialsammlung der Welt. Die Tour beginnt beginnt nordwestlich auf der Albrechtsburg in Meissen und endet südöstlich in der Sächsischen Porzellan-Manufaktur in Freital. *Kunstreisen*

1. Station: Albrechtsburg Meissen

Bild Albrechtsburg Meissen
Foto: © Stephan Hoppe / wikimedia / CC BY-SA 3.0 / Albrechtsburg Meissen

Spätgotische Burganlage aus dem 15. Jahrhundert ++ erster Schlossbau Deutschlands ++ sächsische Fürstenresidenz ++ 1710 erste europäische Porzellanmanufaktur durch August den Starken im Schloss eingerichtet (Porzellanschloss) ++ Dauerausstellung zu Themenbereichen: Geschichte der Wettiner, Burgarchitektur, Wohnen im Schloss, Landesgeschichte, Porzellanmanufaktur ++ Hochzeitsschloss ++

  • GPS-Koordinaten: 13.47137 - 51.16669
  • Adresse: Domplatz 1, 01662 Meissen
  • Telefon: +49 3521 47070
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

2. Station: Torhaus zu Meißen

Bild Torhaus zu Meißen
Foto: © andreas 742000 , cc by-sa 3.0

Torhaus Meißen, mittleres Burgtor ++ bis 1989 Wohnhaus ++ hier wohnten u. a. 1828/29 der Maler Ludwig Richter, später Konrad Hentschel (Schöpfer der Hentschelkinder) ++ 1997 Stadtmuseum ++ seit 2014 Torhaus.Porzellan.Ausstellung des Vereins zur Förderung zeitgenössischer Porzellankunst e.V. ++ Ausstellungen zum Thema zeitgenössisches Porzellan ++ Dauerausstellung der Künstlergruppe „Weißer Elefant“ aus Meißen (Arbeiten von Tina Hopperdietzel, Silvia Klöde, Sabine Wachs, Andreas Ehret, Olaf Fieber) ++ Sammlung internationaler zeitgenössischer Porzellankunst (im Aufbau) ++ Sonderausstellungen ++ Führungen nach Vereinbarung ++

  • GPS-Koordinaten: 13.469414 - 51.16563
  • Adresse: Domplatz 14, 01662 Meißen
  • Telefon: +49 3521 736322
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

3. Station: Nikolaikirche Meißen

Bild Nikolaikirche Meißen
Foto: © unokorno , cc by-sa 4.0

Ursprünglich romanische Kirche, Wegkapelle für Reisende und Fischer ++ um 1150 errichtet ++ älteste Kirche der Stadt ++ romanischer Altarraum ++ seit 1929 Gedenkstätte für die Toten des Ersten Weltkriegs ++ größte jemals gefertigte Figuren aus Meißner (Höhen bis zu 2,50 m) von Emil Paul Börner (ehm. künstlerischer Leiter der Staatlichen Porzellan-Manufaktur) ++ Figuren symbolisieren die trauernden Mütter der Gefallenen ++ Porzellan-Wandtafeln mit den Namen der etwa 1.800 Gefallenen der Stadt ++ Flügelaltar von Börner ++ seit 1955 auch Gedenkstätte für die Opfern des Zweiten Weltkrieges und Opfer von Terror und Gewalt ++ vor der Kirche Gedenkstein für alle Opfer von Diktatur und Gewalt ++

  • GPS-Koordinaten: 13.469453 - 51.156788
  • Adresse: Neumarkt 29, 01662 Meißen
  • Telefon: +49 3521 453832
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

4. Station: Staatliche Porzellan Manufaktur Meissen

Bild Staatliche Porzellan Manufaktur Meissen
Foto: © Meisenstrasse artwork created by jacob ungerer (1840-1920) / wikimedia

Porzellan-Museum Museum of MEISSEN® Art ++ Schauhalle seit 1916, Besucherzentrum ++ Fassade aus Meissner Porzellan ++ umfangreichste Sammlung Meissner Porzellane von den Anfängen 1710 bis heute ++ Schauwerkstätten, Sonderausstellungen, Einkaufsmöglichkeiten, Restaurant ++

5. Station: Porzellansammlung im Dresdner Zwinger

Bild Porzellansammlung im Dresdner Zwinger
Foto: © dr. meierhofer , cc by-sa 3.0

Barocker Porzellanpavillon (1719) des Zwingers ++ umfangreichste keramische Spezialsammlung der Welt ++ Teil der Staatlichen Kunstsammlungen Dresdens ++ 1715 von August dem Starken begründet ++ Ausstellung frühes Meissener Porzellan, ostasiatischer Porzellane des 17. und frühen 18. Jahrhunderts ++ präsentiert werden die 750 schönsten der 20.000 erhaltenen Stücke ++ 2006 neue Innenausstattung für Bogengalerien und Tiersaal (Architekt Peter Marino) ++

  • GPS-Koordinaten: 13.735114 - 51.053802
  • Adresse: Theaterplatz 1, 01067 Dresden
  • Telefon: +49 351 49142000
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

6. Station: Coselpalais Dresden

Bild Coselpalais Dresden
Foto: © Ronny Kreutel / wikimedia

Wiederaufgebauter Barockbau, Wohnpalais von Friedrich August von Cosel ++ 1765 fertig gestellt ++ Architekten Johann Christoph Knöffel, Julius Heinrich Schwarze ++ plastischer Schmuck von Johann Gottfried Knöffler (Höhepunkt des sächsischen Barock) ++ heute Hotel/Restaurant in der Altstadt ++ Spezialitäten-Café ++ deutsch-französische Küche, sächsische Weine ++ im Porzellanzimmer gibt es die Patisserie auf original Meissner Porzellan® ++

  • GPS-Koordinaten: 13.742698 - 51.052304
  • Adresse: An der Frauenkirche 12, 01067 Dresden
  • Telefon: +49 351 4962444
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig
Diese Station gibt es auch in den Touren: Dresdner Barock , Dresdner Schloesser

7. Station: Museum Festung Dresden

Bild Museum Festung Dresden
Foto: © Kay Körner / wikimedia / CC BY-Sa 2.5

Museum seit 1992 in den Dresdner Kasematten ++ erhaltener Teil der Dresdner Befestigungsanlagen ++ Baubeginn 1546 ++ Architekten Caspar Voigt von Wierandt, Melchior Trost ++ Ausstellung zur Geschichte der Dresdner Stadtfestung ++ 450 Jahre altes Ziegeltor (letztes erhaltenes Stadttor Dresdens), Wendeltreppen, Wehrgänge, Schießscharten, Gewölbegänge, Gießerei-Werkstatt ++ Erinnerung an Johann Friedrich Böttger und Ehrenfried Walther von Tschirnhaus, die in der Jungfernbastei um 1707 das europäische Hartporzellan entwickelten ++

  • GPS-Koordinaten: 13.743325 - 51.052232
  • Adresse: Georg-Treu-Platz, 01067 Dresden
  • Telefon: +49 351 438370320
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

8. Station: Böttgerstele im Brühlschen Garten Dresden

Bild Böttgerstele im Brühlschen Garten Dresden
Foto: © Marketing Dresden / Christoph Münch

Stele aus Sandstein, Medaillon Böttgers aus Meißener Porzellan, 1,90 m hoch ++ 1982 eingeweiht ++ zum 300. Geburtstag von Johann Friedrich Böttger ++ Stele von Peter Makolies ++ historischer Ort (einstiges Gewölbe der Jungfernbastei, in denen Böttger und Ehrenfried Walther von Tschirnhaus 1707 bis 1709 das europäische Porzellan entwickelten ++

  • GPS-Koordinaten: 13.744236 - 51.052654
  • Adresse: Brühlscher Garten, 01067 Dresden
  • Telefon: +49 351 50160160
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig
Diese Station gibt es auch in den Touren: Keramik in der Region Dresden , Keramik in Dresden

9. Station: Porzellan am Blauen Wunder Dresden

Bild Porzellan am Blauen Wunder Dresden
Foto: © Rainer Kurze

Seit 2006 am Körnerplatz ++ Kunsthandel, Porzellan, Antiquitäten ++ auf historisches Meissner Porzellan spezialisiert ++ große Auswahl besonders an Einzelstücken ++

  • GPS-Koordinaten: 13.81377 - 51.05456
  • Adresse: Körnerplatz 8, 01326 Dresden
  • Telefon: +49 351 2106732
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

10. Station: Schloss & Park Pillnitz

Bild Schloss & Park Pillnitz
Foto: © Mbdortmund / wikimedia / CC BY-SA 2.5

Barockes Gebäudeensemble, frühklassizistische Elemente, Chinamode, Zopfstil (Innenausstattung) ++ errichtet im 18./19. Jahrhundert ++ fürstliche Sommerresidenz ++ Wasserpalais, Bergpalais, Neues Palais, chinesischer Pavillon, Kapelle ++ barocker Lustgarten, Schlosspark, Weinanbauhänge, Kamelienhaus (200 Jahre alte Kamelie mit 35 000 Blüten) ++ Bauherren August der Starke, Friedrich August III., Friedrich August I. ++ Architekten Matthäus Daniel Pöppelmann, Zacharias Longuelune, Christian Friedrich Exner, Christian Traugott Weinlig, Johann Daniel Schade, Christian Friedrich Schuricht ++ heute Kunstgewerbemuseum der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden ++ europäisches Kunsthandwerk vom Mittelalter bis zur Gegenwart, Objekte aus Ostasien, Zinn-Sammlung von Hans Demiani, Porzellansammlung, Glassammlung, Bauhaus-Design, Möbel (Hellerau) ++ im chinesischen Pavillon tagte ab 1822 das Dante-Komitee, zu dem u. a. Prinz Johann, Ludwig Tieck, Carl Gustav Carus gehörten ++

  • GPS-Koordinaten: 13.87226 - 51.0085
  • Adresse: August-Böckstiegel-Straße 2, 01326 Dresden
  • Telefon: +49 351 2613260
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig
Diese Station gibt es auch in den Touren: Ludwig Tieck , Dichterhaeuser in und um Dresden , Kunstmuseen in Dresden

11. Station: Sächsische Porzellan Manufaktur Dresden

Bild Sächsische Porzellan Manufaktur Dresden
Foto: © Dresdner Porzellan

Seit 1872 in Freital-Potschappel ++ von Carl-Johann Gottlieb Thieme (Dresdner Porzellanmaler) gegründet ++ in kunstvollem Zierporzellan alte Muster ++ reine Handarbeit ++ charakteristisch: modellierter Blumenschmuck, durchbrochene Gefäßwandungen ++ Führungen in der Manufaktur, Kreativkurse, Verkauf ++

  • GPS-Koordinaten: 13.661055 - 51.013642
  • Adresse: Carl-Thieme-Straße 16, 01705 Freital
  • Telefon: +49 351 647130
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig


Karte nachladen

Wenn Sie diesen Inhalt sehen möchten, werden personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, es werden Cookies gesetzt) an den Betreiber (Google) des Dienstes gesendet. Weitere Informationen zur Erhebung und Nutzung Ihrer Daten durch YouTube oder Google Maps erhalten Sie in den dortigen Hinweisen zum Datenschutz.