Startmenü

Neubrandenburg in einem Tag (12 Stationen gefunden)

Tour bewerten

Ein Tages Tour nach Neubrandenburg, das 1248 gegründet wurde. Aus der Blütezeit des Mittelalters ist die Stadtbefestigung mit Wiekhäusern, Türmen und prachtvoll restaurierten gotischen Toren erhalten. Mit der gotischen Marienkirche besitzt die Stadt der Vier Tore eines der schönsten Konzerthäuser Deutschlands. Literarisch sind mit Neubrandenburg Namen wie Uwe, Johnson, Fritz Reuter und Brigitte Reimann verbunden. Die Kunstsammlung verfügt über einen exzellenten Bestand ostdeutscher Kunst. Das historische Schauspielhaus gehört zu den ältesten Theatern Deutschlands. Die Tour beginnt westlich am Regionalmuseum Neubrandenburg im Treptower Tor und endet südöstlich an der Mahn- und Gedenkstätte Fünfeichen. *Kurzreisen, Städtereisen*

1. Station: Treptower Tor Neubrandenburg

Bild Treptower Tor Neubrandenburg
Foto: © D. Stapf

Spätmittelalterliches Stadttor ++ Treptower Tor (Turm) ++ Ausstellungsstandort des Regionalmuseums Neubrandenburg ++ auf vier Ausstellungsetagen Dauerausstellung zur Ur- und Frühgeschichte der Region ++ fünfte Ausstellungsetage Ausstellung zum slawischen Heiligtum Rethra ++ größte ur- und frühgeschichtliche Ausstellung in Mecklenburg-Vorpommern ++

  • GPS-Koordinaten: 13.254909 - 53.55694
  • Adresse: Treptower Straße 38, 17033 Neubrandenburg
  • Telefon: +49 395 5551972
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

2. Station: Franziskaner Kloster und Kirche St. Johannis Neubrandenburg

Bild Franziskaner Kloster und Kirche St. Johannis Neubrandenburg
Foto: © D. Stapf

Gegründet um 1199 ++ Säkularisierung nach der Reformation ++ Grundsubstanz der Klosteranlage und Klosterkirche St. Johannis erhalten ++ Teile in gotischer Feldsteinarchitektur ++ Kirche der Gemeinde St. Johannis ++ gotischer Flügelaltar aus dem 15. Jahrhundert ++ Barockaltar aus dem 18. Jahrhundert ++ Schuke Orgel (1990) ++ Internationale Orgeltage im Mai ++ Klostergebäude Ausstellungort des Regionalmuseums ++ ständige Ausstellung zur Stadt- und Regionalgeschichte von Neubrandenburg ++ Sonderausstellungen ++

  • GPS-Koordinaten: 13.257369 - 53.559285
  • Adresse: 2. Ringstraße, 17033 Neubrandenbrug
  • Telefon: +49 0395 5823475
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

3. Station: Fritz Reuter Denkmal Neubrandenburg

Bild Fritz Reuter Denkmal Neubrandenburg
Foto: © D. Stapf

Unweit des Bahnhofs, an der Wallanlage ++ 1893 enthüllt ++ durch Spenden finanziert ++ Berliner Bildhauer Martin Wolff gewann den Wettbewerb zum Denkmal ++ Fritz Reuter hat von 1856 bis 1863 als freier Schriftsteller in Neubrandenburg gelebt ++

  • GPS-Koordinaten: 13.261211 - 53.557368
  • Adresse: Stargarder Straße, 17033 Neubrandenburg
  • Telefon: +49 180 5170330?
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig
Diese Station gibt es auch in den Touren: Fritz Reuter

4. Station: Mudder Schulten Brunnen Neubrandenburg

Bild Mudder Schulten Brunnen Neubrandenburg
Foto: © D. Stapf

Unweit des Bahnhofs ++ Fritz-Reuter-Brunnen, heute Mudder-Schulten-Brunnen genannt ++ 1923 aus Muschelkalk entstanden ++ Bildhauer Wilhelm Jäger ++ dargestellt "Dörchläuchting" (Herzog Adolf Friedrich IV. von Mecklenburg-Strelitz) und die Bäckersfrau "Mudder Schulten" ++ die gestaltete Situation soll sich 1771 zugetragen haben ++ die Bäckersfrau erinnert den Regenten an seine Schulden beim Bäcker, die in fünf Jahren aufgelaufen waren ++ gestiftet vom Kaufmann Hermann Carstens ++ ursprünglich stand der Brunnen vor dem Rathaus auf dem Marktplatz ++

  • GPS-Koordinaten: 13.261211 - 53.557368
  • Adresse: Stargarder Straße, 17033 Neubrandenburg
  • Telefon: +49 180 5170330?
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig
Diese Station gibt es auch in den Touren: Fritz Reuter

5. Station: Haus der Kultur und Bildung Neubrandenburg

Bild Haus der Kultur und Bildung Neubrandenburg
Foto: © Botaurus stellaris / CC-BY-SA-3.0-migrated / Turmhochhaus HKB

Haus der Kultur und Bildung (HKB) ++ Gebäudekomplex als kulturelles Veranstaltungszentrum ++ Architektin Iris Grund ++ eingeweiht 1965 ++ Stahlbetonskelettbau ++ vier Flügel unterschiedlicher Kubatur um einen Innenhof ++ Foyer und Ausstellungshalle ++ bedeutendes Zeugnis der Architektur der 1960er Jahre in der DDR ++ 56 m hohes Turmhochhaus an der Südseite des Komplexes ++ 2014 Sanierung und Umbau zum Medien- und Verwaltungszentrum ++

  • GPS-Koordinaten: 13.260276 - 53.558253
  • Adresse: Marktplatz 1, 17033 Neubrandenburg
  • Telefon: +49 395 19433
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig
Diese Station gibt es auch in den Touren: Architekturgeschichte DDR

6. Station: Fritz Reuter Haus Neubrandenburg

Bild Fritz Reuter Haus Neubrandenburg
Foto: © D. Stapf

Klassizistischer Bau gegenüber der Kirche St. Marien ++ hier lebte Fritz Reuter von 1859 bis 1861 ++ 1856 zog Reuter als freier Schriftsteller nach Neubrandenburg, wo er seine produktivsten Jahre verlebte und seine bedeutendsten Werke schuf ++ lebte nacheinander in vier Wohnungen ++ das Haus seiner zweiten Wohnung ist heute als „Reuterhaus“ bekannt ++ heute Café und Bierstube ++

  • GPS-Koordinaten: 13.261437 - 53.555051
  • Adresse: Stargarder Straße 35, 17033 Neubrandenburg
  • Telefon: +49 395 5822205
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig
Diese Station gibt es auch in den Touren: Fritz Reuter

7. Station: Schauspielhaus Neubrandenburg

Bild Schauspielhaus Neubrandenburg
Foto: © D. Stapf

1794 errichtet ++ spätbarocker Fachwerkbau ++ unter dem Strelitzer Herzog Adolf Friedrich IV. als Sommertheater ++ 1858 wurden Stücke von Fritz Reuter aufgeführt ++ 1990 bis 1994 umfangreiche Sanierung ++ Theater- und Konzertaufführungen ++

  • GPS-Koordinaten: 13.26296 - 53.55516
  • Adresse: Pfaffenstraße 18-22, 17033 Neubrandenburg
  • Telefon: +49 395 5699832
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

8. Station: Kunstsammlung Neubrandenburg

Bild Kunstsammlung Neubrandenburg
Foto: © lasseg , cc0

Fachwerkgebäude mit modernem Anbau ++ 400 qm Ausstellungsfläche ++ Bestands- und Sonderausstellungen ++ Sammlung mit rund 5.000 Werke der Malerei, Grafik und Plastik ++ Gegenwartskunst mit originären Positionen der mittleren und jüngeren Künstlergeneration u. a. aus Berlin, Dresden und Chemnitz sowie aus Mecklenburg-Vorpommern ++

  • GPS-Koordinaten: 13.256306 - 53.555267
  • Adresse: Große Wollweberstraße 24, 17033 Neubrandenburg
  • Telefon: +49 395 5551290
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

9. Station: St. Marien Kirche Neubrandenburg

Bild St. Marien Kirche Neubrandenburg
Foto: © D. Stapf

Eine der bedeutendsten Kirchen der Backsteingotik ++ neunjochige und dreischiffige Hallenkirche aus dem 13. Jahrhundert ++ mehrfach Motiv im Werk Caspar David Friedrichs ++ Altar von 1842 nach einem Entwurf von Caspar David Friedrich 1945 zerstört ++ Denkmal für den Pastor Franz Christian Boll nach einem Entwurf von Caspar David Friedrich ++ Kirche noch den Plänen des finnischen Architekten Pekka Salminen 2001 zur Konzertkirche ausgebaut ++ Konzertsaal mit außergewöhnlicher Akustik ++ Deutscher Architekturpreis 2003 ++ Konzertort der Neubrandenburger Philharmonie ++ im Turm Ausstellung „Wege zur Backsteingotik“ ++

  • GPS-Koordinaten: 13.257467 - 53.556123
  • Adresse: Kleine Wollweberstraße, 17033 Neubrandenburg
  • Telefon: +49 395 55950
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

10. Station: Brigitte Reimann Literaturhaus Neubrandenburg

Bild Brigitte Reimann Literaturhaus Neubrandenburg
Foto: © D. Stapf

Das Brigitte Reiman Litertaurhaus steht an dem Ort, an dem die Schriftstellerin Brigitte Reimann (1933-1973) ihre letzten Lebensjahre verbrachte ++ dort schrieb sie an ihrem ostdeutschen Bestseller-Roman "Franziska Linkerhand" ++ ständige Ausstellung über die Autorin ++ das im Haus beheimatete Literaturzentrum Neubrandenburg e. V. verwaltet die Nachlässe der Autoren Brigitte Reimann, Hans Fallada (1893-1947), Joachim Wohlgemuth (1932-1996), Helmut Sakowski (1924-2005), Herbert Jobst (1915-1990), Lisa Jobst (1920-2005), Martin Pohl (1930-2007) und Franz Freitag (1925-1988) ++

  • GPS-Koordinaten: 13.26659 - 53.55361
  • Adresse: Gartenstraße 6, 17033 Neubrandenburg
  • Telefon: +49 395 5719180
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

11. Station: Belvedere Neubrandenburg

Bild Belvedere Neubrandenburg
Foto: © D. Stapf

Früheres Tee- bzw. Sommerhaus Großherzogin Marie ++ Form eines klassizistischen Tempelbaus ++ 1823 errichtet ++ Architekten Friedrich Wilhelm Buttel, Heinrich Tessenow ++ Standort am Ende der Seestraße im Wald ++ später Landesdenkmal für die im 1. Weltkrieg Gefallenen ++ ab 1995 Veranstaltungsort und Aussichtspunkt ++ Konzerte, Tanz- und Theateraufführungen ++

  • GPS-Koordinaten: 13.23681 - 53.55229
  • Adresse: Seestraße, 17033 Neubrandenburg
  • Telefon: +49 395 19433
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

12. Station: Mahn- und Gedenkstätte Fünfeichen Neubrandenburg

Bild Mahn- und Gedenkstätte Fünfeichen Neubrandenburg
Foto: © D. Stapf

Stammlager Neubrandenburg im heutigen Stadtgebietsteil Fünfeichen von Neubrandenburg ++ Stammlager (Stalag) II A des Wehrkreises II, Stettin ++ 1939 Kriegsgefangenenlager der deutschen Wehrmacht ++ 1945 bis Anfang 1949 Speziallager der sowjetischen Besatzungsmacht ++ heute Gedenkstätte ++ hier war Uwe Johnsons Onkel Milding (Lagerberichte in den "Jahrestagen") interniert ++

  • GPS-Koordinaten: 13.27663 - 53.53979
  • Adresse: Fünfeichener Weg 18, 17033 Neubrandenburg
  • Telefon: +49 395 5552426
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig
Diese Station gibt es auch in den Touren: Uwe Johnson


Karte nachladen

Wenn Sie diesen Inhalt sehen möchten, werden personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, es werden Cookies gesetzt) an den Betreiber (Google) des Dienstes gesendet. Weitere Informationen zur Erhebung und Nutzung Ihrer Daten durch YouTube oder Google Maps erhalten Sie in den dortigen Hinweisen zum Datenschutz.