Startmenü

Gartenstile in der Region Stuttgart (17 Stationen gefunden)

Tour bewerten

Die Region Stuttgart ist eine gartenreiche Gegend mit einer langen Tradition, den Garten wirtschaftlich zu Nutzen und als "Paradies" zu sehen. Von Bissingen bis Tübingen sind so ziemlich alle Gartenstile und Gartenarten in repräsentativen Exemplaren zu finden: Chinagarten (Stuttgart), Jugendstil (Nürtingen), Barock (Ludwigsburg), Renaissance (Leonberg), Skulpturengarten (Sammlung Domnick), Japangarten (Bietigheim-Bissingen), Botanischer Garten (Tübingen), Obstgarten (Marbach), Arboretum (Stuttgart-Hohenheim), Bibelgarten (Korb), Landschaftsgarten (Bad Cannstatt), Lapidarium (Stuttgart), Museumsweinberg (Kernen), Kräutergarten (Adelberg), Sinnespark (Welzheim), Rostengarten (Stuttgart), Tulpengarten (Reutlingen), Lehrgarten (Nürtingen). Die Tour zu den schönsten Gärten in der Region Stuttgart beginnt nördlich am Japangarten in Bietigheim-Bissingen und endet südlich bei der Gönninger Tulpenblüte in Reutlingen. *Gartenreisen*

1. Station: Japangarten Bietigheim Bissingen

Bild Japangarten Bietigheim Bissingen
Foto: © Ĝù dis-le-moi , wikimedia

Traditioneller japanischer Garten am Ufer der Metter ++ Gartenbaukünstler Jun Susuki ++ 1989 anlässlich der Landesgartenschau neu gestaltet ++ Garten zu Ehren des Sohnes der Stadt Erwin Bälz (1849 in Bietigheim geboren, Mitbegründer der modernen Medizin in Japan, Leibarzt der Kaiserlichen Familie) ++

  • GPS-Koordinaten: 9.128245 - 48.958602
  • Adresse: Am Japangarten, 74321 Bietigheim-Bissingen
  • Telefon: +49 7142 74227
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig
Diese Station gibt es auch in den Touren: Gartenstile Baden Wuerttemberg

2. Station: Residenzschloss Ludwigsburg

Bild Residenzschloss Ludwigsburg
Foto: © Max Siegmayer / CC-BY-SA-4.0 / Residenzschloss

Eine der größten barocken Schlossanlagen Deutschlands ++ zwischen 1704 und 1733 unter der Herrschaft von Herzog Eberhard Ludwig von Württemberg errichtet ++ Ludwigsburg als typische barocke Planstadt ++ Schloss mit Ausstattungselementen Barock, Rokoko, Klassizismus, Empire ++ 150 ausgewählte Meisterwerke deutscher und italienischer Barockmalerei des 17. und 18. Jahrhunderts aus der Sammlung der Staatsgalerie Stuttgart ++ Modemuseum ++ Keramikmuseum ++ 1758 Bau des Barocktheaters (Architekt Philippe de la Guêpière, 1812 Umbau im klassizistischen Stil, noch originaler Zuschauerraum, Bühne, Bühnenmaschinerie, Theatervorhänge und Bühnenbilder des 18. und frühen 19. Jahrhunderts, Dauerausstellung zur Geschichte des Schlosstheaters) ++ Ludwigsburger Schlossfestspiele im Juni–August ++ Schlosspark als Schaugarten nach historischen Vorbildern: prunkvoller Barock, südländisch-antik, mittelalterlicher Obstgarten, Zaubergarten, Rosengarten ++ Hochzeitsschloss (standesamtliche, kirchliche Trauung) ++

  • GPS-Koordinaten: 9.194718 - 48.900403
  • Adresse: Schlossstraße 30, 71634 Ludwigsburg
  • Telefon: +49 7141 182004
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

3. Station: Eins + Alles - Erfahrungsfeld der Sinne Welzheim

Bild Eins + Alles - Erfahrungsfeld der Sinne Welzheim
Foto: © EINS+ALLES Erfahrungsfeld der Sinne

Sinnespark, Waldareal ++ Freizeitpark der anderen Art: Naturerlebnis, Ort der Ruhe und spannendes Erlebnisparadies für die Sinne zugleich ++ Erlebnispfad, Rote Achse, Aktionsplatz, Dunkelgang, mongolische Jurte, Feuerzelt, TierOase, Weidenkathedrale ++ Park zum riechen, hören, tasten, balancieren, experimentieren, staunen ++ Café-Restaurant molina, Kaffeerösterei, Sonnenterrasse ++ Führungen ++ Hochzeiten ++

  • GPS-Koordinaten: 9.60889 - 48.88283
  • Adresse: Laufenmühle 8, 73642 Welzheim
  • Telefon: +49 7182 800777
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

4. Station: Klostervilla Adelberg

Bild Klostervilla Adelberg
Foto: © schelm , cc by-sa 3.0

Ehemaliges Prämonstratenserkloster Adelberg ++ Gründung 1178, Aufhebung 1806 ++ Stifter Volknand von Staufen-Toggenhurg war ein Vetter Barbarossas ++ Blüte der Gemeinschaft im 14./15. Jahrhundert ++ Dokumentation der Klostergeschichte ++ naturkundliche Information zum Ökosystem "Wald" ++ Naturlehrpfad Adelberg ++ Ausstellungen des Kultur- und Kunstvereins ++ Ulrichskapelle ++ Klosterprälatur (Gedenktafel: der Astronom Johannes Kepler besuchte 1584-1586 die Adelberger Klosterschule) ++ Heilkräutergarten (6 Kräuterbeete, 16 qm Fläche, 250-300 Arten, Führungen, Seminaren und Vorträgen zum Thema Heilpflanzen) ++ Freilichtspiele im Kloster Adelberg ++

  • GPS-Koordinaten: 9.59742 - 48.75758
  • Adresse: Kloster 5, 73099 Adelberg
  • Telefon: +49 7166 910110
  • Website
  • Reisezeit: April bis Oktober

5. Station: YBurg Kernen im Remstal

Bild YBurg Kernen im Remstal
Foto: © Wagner Tobias / CC-BY-SA-3.0-DE / Y Burg

Burganlage als Wohnburg ++ erbaut 1310,1650 erweitert ++ kubischer Baukörper, stehende Außenmauern ++ Bauherrn Truchsessen von Stetten und deren Vettern von Y-Berg ++ seit 1960 Gemeindebesitz ++ Kulinarischen Weinweg, Kleintheaterkunst, traditionelle Weinprobe der Stettener Weingärtner ++ Museumsweinberg (Trockenmauerterrassen) ++ Burg befindet sich in den Weinbergen und ist von der Hindenburgstraße aus zu erreichen ++

  • GPS-Koordinaten: 9.342011 - 48.785455
  • Adresse: Hindenburgstraße 39, 71394 Kernen im Remstal
  • Telefon: +49 7151 40140
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

6. Station: Bibelgarten Korb

Bild Bibelgarten Korb
Foto: © Meyers Konversationslexikon

Alter Pfarrgarten der Evangelischen Kirche ++ 2006 angelegt ++ Thema „Pflanzen der Bibel“ ++ 66 der 110 in der Bibel genannten Pflanzen ++ Hinweistafeln ++

  • GPS-Koordinaten: 9.36002 - 48.843742
  • Adresse: J. F. Weishaarstraße 6, 71404 Korb
  • Telefon: +49 7151 36314
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

7. Station: Schloss und Park Rosenstein Bad Cannstatt

Bild Schloss und Park Rosenstein Bad Cannstatt
Foto: © Gerd Leibrock / CC-BY-SA-3.0-DE / Schloss Rosenstein

Klassizistisches Schloss ++ 1830 unter König Wilhelm I. erbaut ++ Architekt Hofbaumeister Giovanni Salucci ++ heute Staatliche Museum für Naturkunde Stuttgart (950 aus der 1791 eingerichteten Naturaliensammlung der Herzöge von Württemberg hervorgegangen) ++ zeigt präparierte Tiere und Pflanzen aus unterschiedlichen Lebensräumen der Erde ++ Rosensteinpark ist der größte englischer Landschaftspark Südwestdeutschlands ++ 1840 auf Anordnung von König Wilhelm I. angelegt ++ Gartenarchitekt Johann Bosch ++ im Park das zoologisch-botanische Garten Wilhelma und das Museum am Löwentor ++

  • GPS-Koordinaten: 9.19095 - 48.80448
  • Adresse: Rosenstein 1, 70191 Stuttgart
  • Telefon: +49 711 89360
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

8. Station: Villa Berg Stuttgart

Bild Villa Berg Stuttgart
Foto: © enslin , cc by-sa 3.0

Landhausvilla des Historismus ++ erbaut 1853 ++ Architekt Christian Friedrich ++ Stil der italienischen Hochrenaissance ++ 18 ha Landschaftspark (Park Villa Berg) ++ nach historischem Vorbild hergestellter Rosengarten mit Pavillon ++ ehemalige Sommerresidenz des württembergischen Kronprinzen- und späteren Königspaar Karl und Olga ++ 1913 Eigentum der Stadt Stuttgart, 1947-2007 Süddeutschen Rundfunk ++ heute Privatbesitz ++

  • GPS-Koordinaten: 9.20877 - 48.79108
  • Adresse: Sickstraße, 70190 Stuttgart
  • Telefon: +49 711 2622498
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig
Diese Station gibt es auch in den Touren: Rosengaerten Baden Wuerttemberg

9. Station: Städtisches Lapidarium Stuttgart

Bild Städtisches Lapidarium Stuttgart
Foto: © johannes fasolt , cc by-sa 3.0

Freilichtmuseum ++ Teil einer historischen Parkanlage ++ über zweihundert Plastiken und Überreste zerstörter oder abgerissener Bauten ++ 1905 angelegt ++ "steinerner Garten" mit Terrassen, Brunnenhof, alten Bäumen ++ Vorbilder sind italienische Renaissancegärten ++ Veranstaltungen in den Sommermonaten ++

  • GPS-Koordinaten: 9.16794 - 48.76759
  • Adresse: Mörikestraße 24/1, 70178 Stuttgart
  • Telefon: +49 711 2166189
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig
Diese Station gibt es auch in den Touren: Gartenstile Baden Wuerttemberg

10. Station: Chinagarten Stuttgart

Bild Chinagarten Stuttgart
Foto: © andreas praefcke , gnu 1.2

Garten der schönen Melodie wurde für die IGA 1993 angelegt ++ von chinesischen Gärtnern nach alter chinesischer Gestaltungsmethodik aufgebaut ++ Gebäude typischer südchinesischer Architektur (Pavillon der vier Himmelsrichtungen) ++ Landschaft aus Felsenformationen, Wasserfall und Seerosenteich ++

  • GPS-Koordinaten: 9.174194 - 48.793521
  • Adresse: Birkenwaldstraße, 70174 Stuttgart
  • Telefon: +49 711 2228253
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

11. Station: Schloss Leonberg

Bild Schloss Leonberg
Foto: © BuzzWoof / wikimedia / Schloss Leonberg

Stadtburg 1565 zum Renaissanceschloss umgebaut ++ Architekt Aberlin Tretsch ++ Bauherr Herzog Christoph ++ dreiteilige Gebäudereihe, dreigeschossiger Schloss- und Wohnbau, Marstall, Fruchtkasten ++ 1609 Witwensitz der Herzogin Sibylla von Württemberg ++ 1609 Pomeranzengarten angelegt ++ Gartenarchitekt Heinrich Schickhardt ++ Lustgarten im Stil der italienischen Renaissance ++ einer der wenigen erhaltenen höfischen Gärten der Renaissance in Deutschland ++ 1980 restauriert ++ Beete mit bunten Blumenvielfalt, Duft-, Gewürz- und Heilpflanzen ++ Schloss heute Sitz des Finanzamtes ++ 1796-1801 wohnte hier die Mutter Friedrich Schillers, Elisabeth Dorothea Schiller ++

  • GPS-Koordinaten: 9.01268 - 48.80168
  • Adresse: Im Biegel, 71229 Leonberg
  • Telefon: +49 7152 9901408
  • Website
  • Reisezeit: April bis September

12. Station: Exotischer Garten Stuttgart Hohenheim

Bild Exotischer Garten Stuttgart Hohenheim
Foto: © enslin , cc by-sa 3.0

Landesarboretum Baden-Württemberg ++ Fläche 16,5 ha ++ Teilbereich der Versuchsstation für Gartenbau ++ Sammlung und Darstellung gärtnerisch interessanter Gehölzsortimente, Pflanzenmaterial für Forschung und Lehre ++ 2500 verschiedene Laub- und Nadelgehölzarten, Varietäten und Formen ++ Führungen auf Anfrage ++

  • GPS-Koordinaten: 9.201056 - 48.712238
  • Adresse: Filderhauptstraße 169-171, 70599 Stuttgart
  • Telefon: +49 711 45923080
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

13. Station: Sammlung Domnick Nürtingen

Bild Sammlung Domnick Nürtingen
Foto: © dr. werner esser , cc by-sa 4.0

Haus des Arztes, Filmautors und Sammlers Ottomar Domnick (1907–1989) ++ 1967 gebaut, 2005 saniert ++ Architekt Paul Stohrer ++ internationale Sammlung abstrakter Malerei und Plastik der Nachkriegszeit ++ Künstler u. a. von Baumeister, Hartung, Winter, von Piene, Dorazio, Brüning, von Vedova, Rainer, Vostell ++ 1977 angelegter weitläufiger Garten mit Skulpturen aus Bronze, Eisen, Stahl u. a. von Avramidis, Lardera, Venet ++ Konzerte, Ausstellungen, Filme, Cello-Preis ++

  • GPS-Koordinaten: 9.31221 - 48.64385
  • Adresse: Oberensinger Höhe 4, 72622 Nürtingen
  • Telefon: + 49 7022 51414
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

14. Station: Garten der Villa Melchior Nürtingen

Jugendstilgarten am Neckar++ Gartenarchitekten Albrecht Lilienfein ++ von Lehrern und Schülern der Freien Kunstschule nach alten Unterlagen rekonstruiert ++ Laubengang in Erinnerung an Hölderlin (Hölderlin-Garten), Springbrunnenrondell, Wegführung ++

  • GPS-Koordinaten: 9.33056 - 48.62578
  • Adresse: Neckarstraße 13, 72622 Nürtingen
  • Telefon: +49 7022 75381
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig
Diese Station gibt es auch in den Touren: Gartenstile Baden Wuerttemberg , Friedrich Hoelderlin

15. Station: Lehr- und Versuchsgarten Braike "Garten Eden" Nürtingen

Bild Lehr- und Versuchsgarten Braike "Garten Eden" Nürtingen
Foto: © HfWU

Lehr- und Versuchsgarten Braike der Fachhochschule Nürtingen ++ Fläche 1,8 Hektar ++ über 300 Gehölz- und 800 Staudenarten ++ Lehrgegenstand Pflanzmöglichkeiten von Stauden und Gehölzen (Harmonie von Standortansprüchen, Farben, Formen, Strukturen der Pflanzen) ++ Garten für Studierende der Landschaftsarchitektur ++ öffentlich zugänglich, Führungen ++

  • GPS-Koordinaten: 9.352074 - 48.609394
  • Adresse: Schelmwasen 6, 72622 Nürtingen
  • Telefon: April bis Oktober
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

16. Station: Botanischer Garten der Universität Tübingen

Bild Botanischer Garten der Universität Tübingen
Foto: © michael fiegl , cc by-sa 3.0 de

Neuer Botanischer Garten der Universität Tübingen ++ angelegt 1804 ++ geht zurück auf die Heilpflanzensammlung von Leonhart Fuchs (1501-1566), begründet 1535 ++ Fläche 10 ha ++ einer der ältesten Botanischen Gärten weltweit ++ anfangs Zucht von Medizinalpflanzen ++ heute Forschung, Lehre, Informations-, Schau- und Erholungsgarten ++ Freigelände geographische, ökologisch, systematisch ausgerichtet ++ 12 000 Pflanzenarten ++ 2400 qm Gewächshausanlagen ++ Pflanzen von Alpenraum, Prärien Nordamerikas, Rhododendron-Tal, tropischer Regenwald ++ Ökologische Abteilung, Systematischen Abteilung ++ Apothekengarten, Weinberg, Schwäbische Sammlung ++ Tropicarium ++ Arboretum (mehr als 1000 Gehölzarten) ++ Grüne Werkstatt ++

  • GPS-Koordinaten: 9.036113 - 48.540371
  • Adresse: Hartmeyerstraße 123, 72076 Tübingen
  • Telefon: +49 7071 2978822
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

17. Station: Gönninger Tulpenblüte Reutlingen

Bild Gönninger Tulpenblüte Reutlingen
Foto: © sakurai midori , cc by-sa 3.0

Traditionelle Tulpenblüte ++ geht auf das frühe 20. Jahrhundert zurück, 2007 wiederbelebt ++ Blumenmeer aus über 45.000 Tulpen ++ Samenhandelsmuseum im Rathaus (Ausstellung zu 300 Jahre Gönninger Samenhandel) ++

  • GPS-Koordinaten: 9.150409 - 48.432583
  • Adresse: Gönningen Hauptstraße, 72770 Reutlingen
  • Telefon: +49 7121 93935353
  • Website
  • Reisezeit: April bis Mai


Karte nachladen

Wenn Sie diesen Inhalt sehen möchten, werden personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, es werden Cookies gesetzt) an den Betreiber (Google) des Dienstes gesendet. Weitere Informationen zur Erhebung und Nutzung Ihrer Daten durch YouTube oder Google Maps erhalten Sie in den dortigen Hinweisen zum Datenschutz.