Startmenü

Burgen & Schloesser im Westerwald (20 Stationen gefunden)

Tour bewerten

Mittelalterliche Burgen und Barockschlösser dominieren die Schlösser- und Burgenlandschaft im Westerwald. Die historischen Gebäude befinden sich zum Teil im Familienbesitz, werden als Museen und Hotels genutzt. Die Tour zu den schönsten Burgen und Schlösser im Westerwald beginnt nördlich am Schloss Crottorf in Kirchen und endet südlich am Kurhaus in Bad Ems. *Architekturreisen, Geschichtsreisen*

1. Station: Schloss Crottorf Kirchen

Bild Schloss Crottorf Kirchen
Foto: © andreast / CC-BY-2.0-DE / Wasserschloss Crottorf

Wasserschloss ++ 1326 erstmals als Lehen der Grafen von Sayn erwähnt ++ 1550 Umbau zur Wasserburg ++ befestigter Zweiflügelbau mit drei Geschossen ++ 1622 zur Dreiflügelanlage erweitert ++ 1665 barocker Umbau ++ Gesamtanlage nicht ganz regelmäßiges Rechteck ++ zweiteilige Anlage mit vorgelagerten Vorburg ++ vier markante Türme, Torbau ++ 45 m lange steinerne Brücke ++ Schlosskapelle, dreiflügeliger Schnitzaltar aus der ersten Hälfte des 16. Jahrhunderts, bronzenes Taufbecken von 1620 ++ romantischer Park mit Jahrhundert alten Bäumen ++ zweigeschossiger Pavillonturm (Relikt des ehemaligen barocken Gartenparterres) ++ seit 1969 im Besitz des Graf Hatzfeldt-Wildenburg-Dönhoff ++ Denkmal von Alexander Liberman zu Ehren der hingerichteten Beteiligten am Attentat auf Adolf Hitler ++ am 11. März 2002 verstarb auf Crottorf Die Zeit-Mitherausgeberin Marion Gräfin Dönhoff ++ Außen- und Parkanlage zu besichtigen (Führungen) ++

  • GPS-Koordinaten: 7.80185 - 50.904532
  • Adresse: Hauptstraße 1, 51598 Friesenhagen-Crottorf
  • Telefon: +49 2741 68 834
  • Website
  • Reisezeit: April bis Oktober
Diese Station gibt es auch in den Touren: Gartenstile im Westerwald , Schloesser im Westerwald

2. Station: Burg Freusburg Kirchen

Bild Burg Freusburg Kirchen
Foto: © GMcGath / CC-BY-SA-2.5 / Burg Freusburg

Frühmittelalterliche Höhenburg ++ erstmals 913 erwähnt ++ um 1100 erbaut ++ 1896 im Besitz des preußischen Forstfiskus, Forstwohnung ++ seit 1928 als Jugendherberge genutzt ++ gehört zu den meistbesuchten Jugendherbergen in Deutschland ++

  • GPS-Koordinaten: 7.88133 - 50.82686
  • Adresse: Burgstraße 46, 57548 Kirchen
  • Telefon: +49 2741 61094
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig
Diese Station gibt es auch in den Touren: Burgen im Westerwald

3. Station: Schloss Friedewald

Bild Schloss Friedewald
Foto: © Martin Kraft / wikimedia / CC BY-SA 3.0

Renaissanceschloss ++ 1580 durch Graf Heinrich von Sayn an Stelle der mittelalterlichen Burg errichtet ++ 1671-1791 Sitz der Reichsgrafschaft Sayn-Altenkirchen ++ seit 1949 Evangelische Sozialakademie Friedewald, seit 2004 auch von der Stiftung Sozialer Protestantismus genutzt ++ seit 2000 Hotel ++ Hochzeitsschloss (Trauungen in der Kapelle) ++

  • GPS-Koordinaten: 7.95988 - 50.71187
  • Adresse: Schlossstrasse 2, 57520 Friedewald
  • Telefon: +49 2743 92360
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig
Diese Station gibt es auch in den Touren: Schloesser im Westerwald , Hochzeitsschloesser im Westerwald

4. Station: Schloss Hachenburg

Bild Schloss Hachenburg
Foto: © Hachenburger / CC-BY-SA-3.0 / Schloss Hachenburg

Barockschloss ++ um 1200 durch den Grafen Heinrich III. von Sayn als Burg errichtet ++ 1746 barocker Umbau ++ 1816 an das Herzogtum Nassau ++ 1866 an den preußischen Staat ++ 1905-1932 Forstschule, dann Behörden und Dienstellen, Wohnräume für Staatsbeamte und Bedienstete ++ vor dem 2. Weltkrieg und während der ersten Kriegsjahre Arbeitsdienstunterkunft ++ 1946 im Besitz des Bundeslandes Rheinland-Pfalz ++ Finanzamt ++ 1948 Forstschule ++ 1952 die Landesforstverwaltung ++ 1963 die Justizverwaltung ++ seit 1974 im Besitz der Deutschen Bundesbank, Hochschule für angehende Führungskräfte ++ Gelände nicht zu besichtigen ++

  • GPS-Koordinaten: 7.82 - 50.661
  • Adresse: Schloss Hachenburg, 57627 Verbandsgemeinde Hachenburg
  • Telefon: +49 2662 830
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig
Diese Station gibt es auch in den Touren: Schloesser im Westerwald

5. Station: Burgruine Hartenfels

Bild Burgruine Hartenfels
Foto: © El tommo / CC-BY-SA-3.0 / Burgruine Hartenfels Selters

Ruine einer Höhenburg ++ Harbelser Schmanddeppen (Volksmund) ++ 1249 erstmals erwähnt ++ von der Gräfin Mechthild von Sayn an den Trierer Erzbischof veräußert ++ diente dem Schutz der Hohen Straße, der wichtigsten Handelsstraße zwischen Frankfurt am Main und Köln ++ im 15. Jahrhundert zerstört, wieder aufgebaut, 1594 endgültig zerstört ++ Bergfried (23 m Höhe, 9 m Durchmesser) ++

  • GPS-Koordinaten: 7.782204 - 50.57176
  • Adresse: Burgstraße, 56244 Hartenfels
  • Telefon: +49 2626 76458
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig
Diese Station gibt es auch in den Touren: Burgen im Westerwald

6. Station: Schloss Westerburg

Bild Schloss Westerburg
Foto: © Oliver Abels / CC-BY-SA-3.0 / Schloss Westerburg

Schloss in der Stadt Westerburg ++ basiert auf einer Burganlage aus dem 12. Jahrhundert ++ ab 13. Jahrhunderts Sitz der Herren von Westerburg ++ erweitert und umgebaut ++ Burgkapelle aus dem frühen 13. Jahrhundert ++ Gebäude mit großem Saal 1483 fertiggestellt ++ weitere Teile der Anlage aus dem 18. Jahrhundert ++ heute Privatbesitz ++ Restaurant, Zahnarztpraxis ++ Hochzeitsschloss ++

  • GPS-Koordinaten: 7.975303 - 50.563351
  • Adresse: Schloss Westerburg, 56457 Westerburg
  • Telefon: +49 2663 911401
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig
Diese Station gibt es auch in den Touren: Schloesser im Westerwald , Hochzeitsschloesser im Westerwald

7. Station: Schloss Herborn

Bild Schloss Herborn
Foto: © Oliver Abels / CC-BY-SA-3.0 / Schloss Herborn

Renaissanceschloss ++ Ende des 12. Jahrhunderts als Turmhügelburg erbaut ++ 1307 erstmals erwähnt ++ Anfang des 14. Jahrhunderts schlossartig umgebaut ++ 1584 von Graf Johann VI. von Nassau-Dillenburg gegründete Hohe Schule ++ ab 1806 unbenutzt ++ 1929–31 durch Ludwig Hofmann wiederhergestellt ++ heute Sitz des Theologischen Seminars der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (direkten Nachfolgeinstitution der Hohen Schule Herborn) ++ bedeutende Bibliothek (68.000 Titel) ++ Tagungshaus für Seminare, Fortbildungen, Tagungen ++ Gastronomie, Unterkunft ++ Hochzeitsschloss ++

  • GPS-Koordinaten: 8.30443 - 50.68078
  • Adresse: Hauptstraße 103, 35745 Herborn
  • Telefon: +49 2772 646736
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig
Diese Station gibt es auch in den Touren: Schloesser im Westerwald , Hochzeitsschloesser im Westerwald

8. Station: Burg Greifenstein

Bild Burg Greifenstein
Foto: © oliver abels, cc by-sa 2.5

Höhenburg ++ 1160 erstmals erwähnt ++ Glockenwelt (1.000 Jahre Glockengeschichte mit über 50 Glocken) ++ Barockkirche mit darunter liegender gotischer Kapelle ++ Burgrestaurant ++ Hochzeitsburg mit Standesamt ++ doppeltürmiger Bergfried ++ Gefängnis mit Folterwerkzeugen ++ Kräuterlehrgarten ++ Hugenottenstube ++ Sonderausstellungen, Veranstaltungen ++

  • GPS-Koordinaten: 8.29462 - 50.6214
  • Adresse: Talstraße 19, 35753 Greifenstein
  • Telefon: +49 6449 6460
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig
Diese Station gibt es auch in den Touren: Hugenotten & Waldenser in Hessen , Burgen im Westerwald

9. Station: Schloss Mengerskirchen

Bild Schloss Mengerskirchen
Foto: © Oliver Abels / CC-BY-SA-3.0 / Burg Mengerskirchen

Barockschloss ++ als Burg ab 1312 erbaut ++ Wohnturm von 1320 ++ langgezogenen dreigeschossigen Bau, viergeschossiger Wohnturm ++ 1341 im Besitz des Grafen Heinrich II. von Nassau-Beilstein ++ 1628 Umbau zum Jagdschloss mit Stuben für Verwaltungsbeamte ++ 1662 Nordflügel angebaut 1711-1806 Sitz des nassau-dillenburgischen, später nassau-oranischen Amtes Mengerskirchen ++ 1716-1814 Betsaal der reformierten Gemeinde im Schloss ++ 1811-1813 Kaserne der napoleonischen Gendarmerie ++ 1818 von der Gemeinde Mengerskirchen gekauft ++ 1819-1973 Schulgebäude ++ seit 1983 Sitz der Gemeindeverwaltung und Bürgerhaus ++ im Turm seit 1990 ein Heimatmuseum (Schwerpunkt ausgestorbene Handwerksberufe sowie Gebrauchs- und Kunstgegenstände aus Ton) ++ ehemaliger Schossgraben ist durch einen Park ersetzt ++ Schutzstatus nach der Haager Konvention ++ Hochzeitsschloss (Standesamt) ++

  • GPS-Koordinaten: 8.15577 - 50.56464
  • Adresse: Schlossstraße 3, 35794 Mengerskirchen
  • Telefon: +49 6476 913614
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig
Diese Station gibt es auch in den Touren: Schloesser im Westerwald , Hochzeitsschloesser im Westerwald

10. Station: Burg Waldmannshausen Elbgrund

Bild Burg Waldmannshausen Elbgrund
Foto: © Cschmitt / wikimedia / Burg Waldmannshausen

Schloss, spätgotische Wasserburg ++ auf dem Gelände Ruine der Alten Burg (erbaut um 1486) ++ dreigeschossiger, spätgotischer Steinbau mit steilem Satteldach, zwei Rundtürme, Treppenturm ++ Wassergräben eingeebnet ++ ehemaliger Marstall ++ ehemaliges Hofgut heute Wohnhaus ++ Schlossgebäude 1790 erbaut ++ seit 1935 als Schullandheim ++ Schutzstatus nach der Haager Konvention ++

  • GPS-Koordinaten: 8.055637 - 50.513598
  • Adresse: Frickhofener Straße 39, 65627 Elbtal
  • Telefon: +49 6436 941673
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig
Diese Station gibt es auch in den Touren: Burgen im Westerwald , Schloesser im Westerwald

11. Station: Schloss Molsberg

Bild Schloss Molsberg
Foto: © el_tommo / wikimedia / CC0

Barockschloss ++ seit 1657 Stammhaus der Grafen von Walderdorff ++ Landschaftsgarten im englischen Stil ++ Allee aus Lindenbäumen aus dem 18. Jahrhundert ++ heute betreutes Wohnen, Seniorenwohnungen ++ jährlich das traditionelle Pfingstfest und verschiedene Musikveranstaltungen ++ frühere Gartenpavillon als Kunsthalle durch die Walderdorff-Galerie genutzt ++ 2010 Bundespreis für Handwerk in der Denkmalpflege für die wiederhergestellte barocke Schlosskapelle ++

  • GPS-Koordinaten: 7.96638 - 50.481889
  • Adresse: Nussallee 1, 56414 Molsberg
  • Telefon: +49 2602 4630
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig
Diese Station gibt es auch in den Touren: Schloesser im Westerwald

12. Station: Schloss Hadamar

Bild Schloss Hadamar
Foto: © Thomas Borombka / wikimedia / CC BY-SA 3.0

Renaissance-Schloss ++ 1629 fertig gestellt ++ ehemalige Residenz der Hadamarer Linie des Hauses Nassa ++ heute Behördenhaus ++ neu eröffnetes Glasmuseum in der restaurierten Fürstenwohnung ++ im benachbarten ehemaligen Marstall Scherenschnittmuseum, im Südflügel Krippenausstellung ++

  • GPS-Koordinaten: 8.045029 - 50.446906
  • Adresse: Schlossplatz, 65589 Hadamar
  • Telefon: +49 6433 89157
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

13. Station: Schloss Montabaur

Bild Schloss Montabaur
Foto: © Wolkenkratzer / wikimedia / CC BY-SA 3.0

Barocke Schlossanlage ++ mittelalterlichen Wehrbau, 1520 Umbau zum vierflügeligen Renaissanceschloss, barocker Umbau 1709 ++ Architekt Johann Christoph Sebastiani ++ Bauherr Kurfürst Johann Hugo von Orsbeck ++ Vorburg, zweigeschossiges Hauptgebäude (vier Gebäudeflügel), quadratischer Innenhof, dreigeschossige Rundtürme, mittelalterlicher Bergfried, drei Treppentürme ++ Zwinger, Marstall, Torbau ++ Jagdschloss der Herzöge von Nassau ++ ab 1886 Verwaltungssitz ++ seit 1978 Seminar- und Tagungszentrum, Hotel ++ Hochzeitsschloss ++

  • GPS-Koordinaten: 7.82704 - 50.43864
  • Adresse: Schloss Montabaur, 56410 Montabaur
  • Telefon: +49 2602 14300
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

14. Station: Burg Ockenfels

Bild Burg Ockenfels
Foto: © Tohma / CC-BY-SA-4.0 / Burg Ockenfels

Höhenburg ++ erstmals erwähnt 1239 ++ ursprünglich Burg zur Leyen ++ war Stammsitz der Herren zur Leyen ++ 1927 Ruine als Burghaus in der heutigen Form wieder aufgebaut ++ 1936 Erholungs- und Altenheim für ihre Schwestern der Cellitinnen zur hl. Maria ++ 1960 Burghotel für Erholung und Kurbehandlung ++ 1998 Präsentations- und Verwaltungssitz der Schuhmarke Betula und der Birko Orthopädie ++

  • GPS-Koordinaten: 7.27254 - 50.57625
  • Adresse: Burgstraße 1, 53545 Ockenfels
  • Telefon: +49 2644 565485
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig
Diese Station gibt es auch in den Touren: Burgen im Westerwald

15. Station: Burg Grenzau Höhr Grenzhausen

Bild Burg Grenzau Höhr Grenzhausen
Foto: © Historiograf / CC-BY-2.0 / Burg Grenzau

Ruine einer zweiteiligen Spornburg ++ um 1210 als Burg Gransioie erbaut ++ einzige Burg Deutschlands mit einem dreieckigen Bergfried (32 m hoch, viergeschossig) ++ Ruine des Palas noch zu erkennen ++ im Dreißigjährigen Krieg 1635 in Brand gesetzt ++ nach 1722 starker Verfall ++ 1788 Burgkapelle abgebrochen und an anderer Stelle neu errichtet ++1803 im Besitz von Nassau-Weilburg ++ 1866 an Preußen ++ 1925 von Regierungsbaumeister Rudolph Arthur Zichner erworben, dem Nerother Wandervogel zur Verfügung gestellt ++ 1953 von Hans Spiegel erworben, seit 1987 von einer Familiengesellschaft betreut ++ Fernsicht von der Turmplattform auf die Berge der Vulkan–Eifel ++ Burgführungen ++

  • GPS-Koordinaten: 7.657581 - 50.450907
  • Adresse: Burgstraße 12, 56203 Höhr-Grenzhausen
  • Telefon: +49 49 2624 5200
  • Website
  • Reisezeit: April bis Oktober
Diese Station gibt es auch in den Touren: Burgen im Westerwald

16. Station: Schloss Sayn

Bild Schloss Sayn
Foto: © Lothar Spurzem / wikimedia / CC BY-SA 2.0

Neogotisches Herrenhaus am Fuße des Sayner Burgberges ++ Stammsitz der Grafen von Sayn ++ 1848 von Ludwig Adolph Friedrich Fürst zu Sayn-Wittgenstein-Berleburg erworben und umgebaut ++ Architekt François Joseph Girard ++ Englischer Landschaftsgarten aus dem 19. Jahrhundert, Garten der Schmetterlinge ++ Doppel-Kapelle (1862, Architekt Hermann Nebel) mit dem Armreliquiar der Elisabeth von Thüringen ++ Fürstliche Verwaltung, Rheinisches Eisenkunstguss-Museum, fürstliche Salons, Restaurant ++ Heiraten und Feiern ++ Hochzeitsschloss ++

  • GPS-Koordinaten: 7.57709 - 50.43853
  • Adresse: Schloss-Straße 100, 56170 Bendorf-Sayn
  • Telefon: +49 2622 90240
  • Website
  • Reisezeit: März bis November

17. Station: Burg Sayn Bendorf

Bild Burg Sayn Bendorf
Foto: © Klaus Graf / CC-BY-2.5 / Burg Sayn

Ruine einer Spornburg ++ im 12. Jahrhundert erbaut ++ 20 m hoher Bergfried ++ Stammburg der Grafen von Sayn bzw. Sayn-Wittgenstein ++ ging 1815 als Teil der Rheinprovinz an Preußen ++ 1848 durch eine Schenkung des preußischen Königs Friedrich Wilhelm IV. an Fürst Ludwig zu Sayn-Wittgenstein-Berleburg ++ 1987 teilausgebaut ++ heutiger Besitzer Alexander Fürst zu Sayn-Wittgenstein-Sayn ++ Falknerei Burg Sayn ++ Burgschänke, Restaurant DieSayn Burg ++ Ferienwohnungen im Bergfried ++

  • GPS-Koordinaten: 7.571063 - 50.426763
  • Adresse: Am Burgberg, 56170 Bendorf
  • Telefon: +49 2622 7266
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig
Diese Station gibt es auch in den Touren: Burgen im Westerwald

18. Station: Schloss Engers Neuwied

Bild Schloss Engers Neuwied
Foto: © Brego / wikimedia / CC BY-SA 3.0

Vom Trierer Erzbischof und Kurfürst Johann Philipp von Walderdorff als Jagd-, Lust- und Sommerschloss geplant ++ spätbarockes Schloss ++ 1759 bis 1762 erbaut ++ Architekt Johannes Seitz ++ zweigeschossiger Festsaal ++ Rokoko-Innenräume des rheinisch-fränkischen Barock ++ das einzige noch erhaltene Deckengemälde eines Profanbaus von Januarius Zick, der "Triumph der Diana" ++ Sitz der Landesakademie für Kammermusik der Villa Musica, Museum, Ausstellungsgebäude, Standesamt ++

  • GPS-Koordinaten: 7.543232 - 50.422968
  • Adresse: Alte Schlossstraße 2, 56566 Neuwied
  • Telefon: +49 2622 9264256
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

19. Station: Festung Ehrenbreitstein Koblenz

Bild Festung Ehrenbreitstein Koblenz
Foto: © Fritz Geller-Grimm / wikimedia / CC BY-SA 3.0

Zwischen 1817 und 1828 neu errichtet ++ Architekt Carl Schnitzler ++ Teil eines Systems militärischer Befestigungen um die Stadt Koblenz ++ von der preußischen Armee bis 1918 militärisch genutzt ++ heute Landesmuseum Koblenz (Archäologische Sammlung mit Schwerpunkt römische Epoche an Mittelrhein und Mosel, Sammlung technischer Altertümer von der Weinpresse bis zu Horch-Automobilen), Koblenzer Jugendherberge, Ehrenmal des Heeres, das Bundesfilmarchiv, die Abteilung Archäologische Denkmalpflege des Landesamtes für Denkmalpflege ++ Teil des UNESCO-Weltkulturerbes Kulturlandschaft Oberes Mittelrheintal ++ Teile des Festungsgeländes für Bundesgartenschau 2011 in Koblenz genutzt ++

  • GPS-Koordinaten: 7.640472 - 50.361156
  • Adresse: Contregarde links, 56077 Koblenz
  • Telefon: +49 261 66754000
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig
Diese Station gibt es auch in den Touren: Clemens Brentano , Gartenstile im Westerwald , Burgen im Mittelrheintal

20. Station: Kurhaus Bad Ems

Bild Kurhaus Bad Ems
Foto: © Ankrabru / wikimedia / CC BY-SA 3.0

Barockes Badeschloss ++ 1720 errichtet ++ einst privates Badeschlösschen einer Fürstin aus dem Hause Nassau-Oranien ++ geplante dreiflügeligen Schlossanlage, als zweiflügeliger Bau ausgeführt ++ im Zentrum der originale Austritt des Kesselbrunnens ++ östlicher Flügel als „Kaiserflügel" bekannt (hier logierte der spätere Kaiser Wilhelm) ++ heute Häcker's Grand Hotel und Maharishi Ayurveda Gesundheitszentrum ++

  • GPS-Koordinaten: 7.72881 - 50.33041
  • Adresse: Römerstraße 1, 56130 Bad Ems
  • Telefon: +49 2603 94150
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig


Karte nachladen

Wenn Sie diesen Inhalt sehen möchten, werden personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, es werden Cookies gesetzt) an den Betreiber (Google) des Dienstes gesendet. Weitere Informationen zur Erhebung und Nutzung Ihrer Daten durch YouTube oder Google Maps erhalten Sie in den dortigen Hinweisen zum Datenschutz.