Startmenü

Naturwissen in Hannover (13 Stationen gefunden)

Tour bewerten

In den Naturwissenschaften ist Hannover historisch vom Universalgelehrten Gottfried Wilhelm Leibniz inspiriert, der hier wirkte. Die Präsentation hat im klassischen Sinn viele Facetten wie Botanik, Zoologie, Mineralogie oder Astronomie. Das Niedersächsische Landesmuseum verfügt über bedeutende naturkundliche Sammlungen. Es gibt aber auch ein seltenes Torfmuseum für die Geschichte der Moore. Die Tour zu Orten der Präsentation von Naturwissen in Hannover beginnt östlich am Zoo Hannover und endet südlich am Jagdschloss Springe. *Naturreisen*

Hotel Plaza Hannover

Bild Hotel Plaza Hannover Das 3*** superior Stadthotel, 100 m vom Hauptbahnhof entfernt und direkt im Zentrum von Hannover, ist der ideale Ausgangspunkt, die Stadt zu erkunden. Im gleichen Gebäudekomplex befinden sich ein Cinemaxx - Kino mit 3500 Plätzen, ein Fitnesscenter sowie verschiedene gastronomische Einrichtungen. In der hauseigenen Tiefgarage kann der PKW kostengünstig abgestellt werden. Öffentliche Parkplätze stehen in einem Parkhaus direkt neben dem Hotel zur Verfügung. Kostenfreies WLAN.
Adresse: Fernroder Straße 9, 30161 Hannover
Telefon: +4951133880
Internet: Kontakt

1. Station: Zoo Hannover

Bild Zoo Hannover
Foto: © axel hindemith , wikimedia

Erlebnis Zoo Hannover ++ 1865 gegründet ++ Fläche 22 ha ++ etwa 3.400 Tiere, 237 Arten ++ konventionelle Tierpräsentation ++ Themenwelten an natürlichen Lebensraum oder Kulturkreis der Tiere angelehnt ++ Sambesi, Gorillaberg, Yukon Bay, Dschungelpalast, Outback, Mullewapp, Meyers Hof, Winter-Zoo ++ Strandbad, Tropenhaus ++ Jagd- und Flugkünste der Greifvögel, Elefantenshow im Dschungelpalast, Robbenshow in Yukon Bay, Bauer Meyers Tiershow ++Gastronomie ++ Parkscout Publikums Award ++

  • GPS-Koordinaten: 9.768463 - 52.378732
  • Adresse: Adenauerallee 3, 30175 Hannover
  • Telefon: +49 511 28074163
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig
Diese Station gibt es auch in den Touren: Weltwissen in Hannover

2. Station: Veterinärmedizinhistorisches Museum Hannover

Bild Veterinärmedizinhistorisches Museum Hannover
Foto: © axel hindemith , wikimedia

Veterinärmedizinhistorisches Museum der Tierärztlichen Hochschule Hannover ++ 1973 von Ernst-Heinrich Lochmann gegründet ++ seit 1981 Dauerausstellung zur Geschichte der Tierärztlichen Hochschule Hannover (TiHo wurde 1778 als königliche Roß-Arzney-Schule von Georg III. gegründet) ++ Ausstellung für tierärztliches Kulturgut ++ 650 Exponate (Sammlung rund 6.000 Objekte) u. a. Dokumente, Schriften, Bilder, Instrumente und Geräte zu Diagnostik, Operationen, Aderlass, Zahnbehandlung, Geburtshilfe, Kastration, Schmerzausschaltung, Hufbehandlung, Seuchenbekämpfung ++ seit 1995 militärgeschichtliche Abteilung mit rund 300 Exponaten ++ Führungen ++

  • GPS-Koordinaten: 9.76545 - 52.36893
  • Adresse: Bischofsholer Damm 15, 30173 Hannover
  • Telefon: +49 511 8567503
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

3. Station: Planetarium Hannover

Bild Planetarium Hannover
Foto: © Karsten3000 on de.wikipedia / CC-BY-SA-3.0-migrated / Planetariumsprojektor von Carl Zeiss

Planetarium Bismarckschule Hannover ++ Zeiss-Planetarium ++ eröffnet 1963 ++ umfangreiches Programm ++ thematische Vorträge ++ Zeiss ZKP 1 Projektor, Dome Scraper, ++

  • GPS-Koordinaten: 9.753613 - 52.365694
  • Adresse: An der Bismarckule 5, 30171 Hannover
  • Telefon: +49 511 16843456
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig
Diese Station gibt es auch in den Touren: Weltwissen in Hannover , Technikgeschichte in Hannover

4. Station: Niedersächsisches Landesmuseum Hannover

Bild Niedersächsisches Landesmuseum Hannover
Foto: © losch , wikimedia

Museumsgebäude der Neorenaissance ++ eröffnet 1902 ++ Architekt Hubert Stier ++ Relieffries „Hauptmomente in der Entwicklung der Menschheit“ von Georg Herting, Karl Gundelach, Georg Küsthardt ++ Vorläufer 1856 gegründete Museum für Kunst und Wissenschaft ++ Landesgalerie (Kunst 11. bis frühes 20. Jahrhundert, Künstler u. a. Rembrandt, Rubens, Albrecht Dürer, Max Liebermann, Corinth, Slevogt, große Werkgruppen der Künstlerkolonie Worpswede, Tageszeitenzyklus von Caspar David Friedrich) ++ Naturkunde-Abteilung (u. a. lebensgroßes Modell eines Dinosauriers, Vivarium mit 34 Arten), bedeutende archäologische Sammlung (u. a. Goldlunula von Schulenburg, Mann von Neu Versen), Völkerkunde, Münzkabinett ++ Museumsshop, Museumspädagogik ++

  • GPS-Koordinaten: 9.73999 - 52.365361
  • Adresse: Willy-Brandt-Allee 5, 30169 Hannover
  • Telefon: +49 511 9807686
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

5. Station: Leibnizhaus Hannover

Bild Leibnizhaus Hannover
Foto: © K. Hapke / Leibniz-Haus um 1943

Renaissance-Bürgerhaus ++ 1499 als Steingebäude für die Patrizierfamilie von Soden in der Schmiedestraße 10 erbaut, 1943 zerstört, 1983 an anderer Stelle mit originalgetreuer Fassade wieder errichtet ++ Architekt Wilfried Ziegemeier, Bildwerke von Georg Arfmann ++ Erker mit reichem Bildschmuck ++ 1698-1716 von Gottfried Wilhelm Leibniz bewohnt ++ zeitweilig auch Ort der Kurfürstlichen Bibliothek ++ 1759 wurde hier August Wilhelm Iffland geboren ++ 1893 Museum des Kunstgewerbevereins ++ seit 1983 Gäste- und Veranstaltungshaus der hannoverschen Hochschulen ++ Ausstellung zu Wirken und Leben von Leibniz ++ u. a. Nachbau seiner Rechenmaschine ++

  • GPS-Koordinaten: 9.73259 - 52.37159
  • Adresse: Holzmarkt 4-6, 30159 Hannover
  • Telefon: +49 511 7624450
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

6. Station: Museum für Energiegeschichte(n) Hannover

Bild Museum für Energiegeschichte(n) Hannover
Foto: © gerd fahrenhorst , gnu 1.2

Technikmuseum ++ gegründet 1979 ++ Ausstellung zur Entwicklung der Nutzung und Produktion von Energie in den vergangenen 150 Jahren ++ über 1.000 Exponate ++ Kuriositäten und Klassiker der Technikgeschichte ++ u. a. Maschinen zur Stromerzeugung, Bogenlampe, Gaskühlschrank, Höhensonne, Dampfmaschine, Telegraf, Grammophon, Zigarrenanzünder ++ Darstellung von Wirtschafts- und Sozialgeschichte ++ Erinnerung an Persönlichkeiten wie Werner von Siemens oder Emil Berliner ++ Informationsblätter ++ Sonderausstellungen ++ Führungen ++

  • GPS-Koordinaten: 9.722711 - 52.369066
  • Adresse: Humboldtstraße 32, 30169 Hannover
  • Telefon: +49 511 12311634941
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

7. Station: Sternwarte Hannover

Bild Sternwarte Hannover
Foto: © Skyman1693 / CC-BY-SA-3.0 / Kuppeln der Volkssternwarte Hannover während der Sonnenbeobachtung

Volkssternwarte Geschwister Herschel Hannover e. V. ++ 1968 errichtet ++ steht auf dem 89 m hohen Lindener Berg (Dachterrasse eines Wasserhochbehälters von 1878) ++ zwei Kuppeln ++ 20 cm FH Refraktor mit 3 m Brennweite, 28 cm Schmidt-Cassegrain-Teleskop mit 2,8 m Brennweite, apochromatischer Zeiss-Refraktor mit einer Öffnung von 13 cm , Flat-Field-Kamera mit einer Öffnung von 20 cm, Cassegrain-Maksutov-Reflektor mit einer Öffnung von 18 cm, transportables Dobson-Teleskop mit 35 cm Öffnung, 9 cm Refraktor mit einem H-alpha Filter und ein Weißlichtfilter für den großen Refraktor ++ öffentliche Himmelsbeobachtungen, astronomische Vorträge ++

  • GPS-Koordinaten: 9.706021 - 52.363079
  • Adresse: Am Lindener Berge 27, 30449 Hannover
  • Telefon: +49 511 456290
  • Website
  • Reisezeit: August bis Mai
Diese Station gibt es auch in den Touren: Weltwissen in Hannover , Technikgeschichte in Hannover

8. Station: Museum für Kali- und Salzbergbau Ronnenberg

Bild Museum für Kali- und Salzbergbau Ronnenberg
Foto: © den man tau , cc by-sa 3.0 de

Niedersächsisches Museum für Kali- und Salzbergbau ++ 250 qm Ausstellungsfläche ++ Ausstellung zur Geschichte des Kalibergbaues in Niedersachsen ++ Entstehung der Kalilager, Gewinnung und Verarbeitung der Salze über und unter Tage, Industrie- und Sozialgeschichte ++ über 300 verschiedenen Salzstufen aus aller Welt ++ Exponate u. a. Modell des Empelder Salzstockes, Bergmännische Tradition und Kultur, Originalgeräte zum Grubenrettungswesen, Nachbau eines untertägigen Abbauortes mit Säulendrehbohrmaschine und Sprenglöchern, Kaliproduktion und Kaliprodukte, im Kristallkabinett Mineralien aus aller Welt ++ Tour auf die renaturierte Rückstandshalde ++

  • GPS-Koordinaten: 9.65516 - 52.34428
  • Adresse: An der Halde 10, 30952 Ronnenberg
  • Telefon: +49 511 4340744
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig
Diese Station gibt es auch in den Touren: Weltwissen in Hannover , Technikgeschichte in Hannover

9. Station: Berggarten Hannover

Bild Berggarten Hannover
Foto: © Misburg3014 / wikimedia /CC BY-SA 3.0

Botanischer Garten ++ 1666 als Gemüse- und Anzuchtgarten angelegt ++ 1686 Garten für exotische Gewächse, Experimentierfeld für die Anzucht südländischer Pflanzen ++ Zucht von Tabak und auf Anregung von Gottfried Wilhelm Leibniz eine Maulbeerbaumplatage angelegt für die Königlichen Seidenraupenmanufaktur in Hameln ++ heute nur noch ein Maulbeerbaum vorhanden ++ gehört zu den Herrenhäuser Gärten ++ einer der ältesten botanischen Gärten in Deutschland ++ Schauhäuser, Themengärten ++ 11.000 verschiedene Pflanzen aus verschiedenen Klimazonen ++ größte Orchideensammlung Europas ++ alte Rhododenronbestände ++ Aquarium im Regenwaldhaus ++ Welfenmausoleum unf klassizistische Gartenmeisterwohnung von 1820, später Bibliothekspavillon (Architekt Georg Ludwig Friedrich Laves) ++

  • GPS-Koordinaten: 9.69998 - 52.3919
  • Adresse: Herrenhäuser Straße 4, 30419 Hannover
  • Telefon: +49 511 16947576
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

10. Station: Schloss Landestrost Neustadt am Rübenberge

Bild Schloss Landestrost Neustadt am Rübenberge
Foto: © AxelHH / CC-BY-SA / Schloss Landestrost

Schloss der Weserrenaissance ++ erbaut 1584 ++ Bauherr Herzog Erich II. zu Braunschweig-Lüneburg ++ dreiflügelige Anlage auf den Resten einer mittelalterlichen Burg, zwei Treppentürme++ in ein Festungswerk integriert ++ Sandsteinbänder im Wechsel mit Backsteinmauerwerk ++ innen bemalte Tonnendecken und Wände ++ war herzoglicher Wohn- und Verwaltungssitz ++ heute Team Kultur der Region Hannover, Regionsarchiv, Amtsgericht Neustadt, Stadtbibliothek Neustadt ++ ständige Ausstellung über Herzog Erich II. zu Braunschweig-Lüneburg, Wechselausstellungen zur bildenden oder angewandten Kunst, Konzerte, Lesungen ++ Torfmuseum (Museum zur Geschichte der Moore) ++ seit 1997 im Besitz der Stiftung Kulturregion Hannover ++ in den Kellergewölben seit 1888 Sektkellerei (Duprès-Kollmeyer), Führungen ++ Eventlocation ++ im Mai Renaissancefest ++ Weihnachtsmarkt, Aktion „Schlossleuchten“++ historischer Garten ++ Hochzeitsschloss (standesamtliche Trauung im Kielmannsegge-Raum) ++

  • GPS-Koordinaten: 9.46313 - 52.50262
  • Adresse: Schloßstraße 1, 31535 Neustadt am Rübenberge
  • Telefon: +49 5032 899154
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

11. Station: Insektenmuseum und Schmetterlingsfarm Wunstorf

Bild Insektenmuseum und Schmetterlingsfarm Wunstorf
Foto: © Schmetterlingsfarm Steinhude

Schmetterlingsfarm ++ eröffnet 2000 ++ Freiflughalle mit tropischer Pflanzenwelt ++ über 600 farbenprächtige, große und kleine exotische Schmetterlinge ++ Exemplare aus der ganzen Welt ++ Insektarium u. a. mit Gespenstschrecken. Krabbelnde Käfer, Vogelspinnen, Tausendfüßler ++ Sammlung mit mehr als 100.000 Präparaten von Schmetterlingen, Insekten, Käfern ++ Dunkelkabinett mit der Leuchtkraft faszinierender Mineralien, Steingarten, Insektenkino ++ Führungen ++ Museumsshop ++

  • GPS-Koordinaten: 9.352751 - 52.453356
  • Adresse: Am Knick 5, 31515 Wunstorf/Steinhude
  • Telefon: +49 5033 939451
  • Website
  • Reisezeit: März bis November
Diese Station gibt es auch in den Touren: Weltwissen in Hannover

12. Station: Besucherbergwerk Klosterstollen Barsinghausen

Bild Besucherbergwerk Klosterstollen Barsinghausen
Foto: © den man tau , cc by-sa 4.0

Ehemaliges Kohlebergwerk Deister ++ 1856 bis 1960 Steinkohleabbau ++ Tiefbauschachtanlage ++ Fahrt auf der 1,3 Km langen Strecke mit der Grubenbahn ++ Führung ++ Außenanlagen ++ Sonderausstellungen ++

  • GPS-Koordinaten: 9.469253 - 52.299444
  • Adresse: Hinterkampstraße 6, 30890 Barsinghausen
  • Telefon: +49 5105 514187
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig
Diese Station gibt es auch in den Touren: Weltwissen in Hannover , Technikgeschichte in Hannover

13. Station: Jagdschloss Springe

Bild Jagdschloss Springe
Foto: © Clemensfranz / wikimedia / CC BY-SA 3.0

Klassizistisches Jagdschloss im Saupark bei Springe am Deister ++ 1842 erbaut für die hannoversche Königsfamilie, 1912 erweitert ++ Architekten Georg Ludwig Comperl, Georg Ludwig Friedrich Laves ++ seit 1967 Museum für Natur – Jagd – Kultur ++ Natur ++ jagdkundliche Dauerausstellung ++ Präparate, Zeichnungen zum Leben und Verhalten der heimischen Wildtiere, Geschichte der Jagd und des Sauparks ++ Lehrsammlung für den Unterricht ++ Hunderaum ++ Jägerlehrhof Jagdschloss Springe der Landesjägerschaft ++ Eventlocation ++ Hochzeitsschloss (standesamtliche Trauung im Laves- oder im der Kaisersaal) ++

  • GPS-Koordinaten: 9.572289 - 52.188792
  • Adresse: Jagdschloss, 31832 Springe
  • Telefon: +49 5041 94680
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig


Karte nachladen

Wenn Sie diesen Inhalt sehen möchten, werden personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, es werden Cookies gesetzt) an den Betreiber (Google) des Dienstes gesendet. Weitere Informationen zur Erhebung und Nutzung Ihrer Daten durch YouTube oder Google Maps erhalten Sie in den dortigen Hinweisen zum Datenschutz.