Startmenü

Naturwissen im Westerwald (12 Stationen gefunden)

Tour bewerten

Die naturkundliche Attraktion im Westerwald ist zweifellos das Fledermaushaus in Allendorf. Sonst kann man viel über Geologie, Zoologie, Botanik und Astronomie erfahren. Das Naturreservat Bacher Lay bietet auf kleinem Raum eine interessante Vielfalt an Pflanzen und Tieren. Die Tour zu Orten des Naturwissens im Westerwald beginnt östlich am historischen Hauberg und endet westlich an der Sternwarte Sessenbach. *Naturreisen*

1. Station: Historischer Hauberg

Bild Historischer Hauberg
Foto: © bdk , cc by-sa 3.0

Haubergswirtschaft ++ genossenschaftlich betriebene Waldwirtschaft ++ ganzjährige Besichtigung der heimischen Form der Haubergswirtschaft (Niederwaldbewirtschaftung) ++ Freilichtmuseum ++ Keltensiedlung ++ Backhaus ++ Kohlemeiler ++ 

2. Station: Besucherbergwerk Grube Bindweide

Bild Besucherbergwerk Grube Bindweide
Foto: © Agricolax / CC-Zero / Grube Bindweide

Schaubergwerk ++ über 200 Jahren Eisenerzförderung ++ 1931 Förderung eingestellt ++ seit 1986 befahrbares Schaubergwerken ++ Erlebnis- und Multimediastationen ++ Wissenswerte über die geologische Entstehung des Erzes, Förderung, Arbeit der Bergleute, Weg des Erzes zum Stahl ++ Besucher können mitschmieden ++ Kindergeburtsage, Betriebsausflüge, Heiraten untertage ++ Museumspädagogik ++ Besucherzentrum ++

Diese Station gibt es auch in den Touren: Industriekultur im Westerwald , Geologie im Westerwald

3. Station: Karstlehrpfad Breitscheid

Bild Karstlehrpfad Breitscheid
Foto: © dampftrain , cc by-sa 4.0

Ausgewiesener Rundkurs über 14 Stationen ++ Länge 4 Km ++ Erdbachschwinde über den Homberg bis zu den Steinkammern ++ Gasseschlucht, Trockental ++ fünf Etappen durch die Jahrmillionen bis in die heutige Zeit ++ Urzeit, Fossilien, Leben in der Bronzezeit, Höhlen aus der späten Hallstattzeit (um 550 v. Chr.) ++ geologische Formationen ++ Tonschichten des Tertiärs, Rohstoffgrundlage für Töpferei und Tonindustrie ++ geführte Wanderung bei der Tourist-Information buchen ++

Diese Station gibt es auch in den Touren: Geologie im Westerwald

4. Station: Fledermaushaus Allendorf

Bild Fledermaushaus Allendorf
Foto: © Westerwald Touristik Service

Aufenthaltsort einer Fledermauskolonie ++ Infozentrum ++ Informationen zu Lebensgewohnheiten der ca. 1000 Fledermäuse ++ Beobachtung mittels Infrarotkameras ++

5. Station: Naturreservat Bacher Lay

Bild Naturreservat Bacher Lay
Foto: © Freimut Bahlo / CC-BY-SA-3.0 / Bacher Lay

Ehemaliger Steinbruch für Westerwälder Basalt ++ 45 ha großes Naturschutzgebiet ++ fast senkrechte Basaltsteinwand ++ seit 1996 Naturschutzgebiet ++ stehende und fließende Gewässer ++ Trockenrasen, Hochstaudenfluren ++ Lebensraum seltener Tier- und Pflanzenarten ++ Vogelarten, Amphibien, Reptilien, Orchideen ++ 18 m hoher Säulenbasaltkegel ++ von der Stadtmitte Bad Marienberg zu Fuß 4 km ++ Geotop des Geoparks Westerwald-Lahn-Taunus ++

Diese Station gibt es auch in den Touren: Gartenstile im Westerwald

6. Station: Heimatstuben Bad Marienberg

Bild Heimatstuben Bad Marienberg
Foto: © Travellights 789 / CC BY-SA 4.0

Heimatmuseum ++ Geschichte des Bad Marienberger Raumes ++ typische Gesteine, Mineralien und Fossilien, Bodenurkunden von der Urzeit bis zur Neuzeit ++ Eisenbahnbau ++ Weg vom mittelalterlichen MONS SANCTAE MARIAE nach Bad Marienberg ++ Landesgeschichte, Kirchen, Land- und Hauswirtschaft, altes Handwerk, Brauchtum, Wasser- und Stromversorgung ++ Postgeschichte des Westerwaldes ++ 

7. Station: Wildpark Bad Marienberg

Bild Wildpark Bad Marienberg
Foto: © travellights 789 , cc by-sa 4.0

Teil des Westerwaldsteigs ++ Fläche 20 ha ++ 100 Tiere ++ u. a. Alpakas, Nandus, Rot- und Schwarzwild, Wildschweine, Wisente, Lamas, Zebus, Hochlandrinder, Fasane, Pfauen ++ 4 km Rundweg ++ Falknerei (täglich Flugschauen) ++ Streichelzoo, Spielplatz, Pferde- und Ponyparcour ++ Hedwigturm (17,30 m hohe Aussichtsplattform) ++

  • GPS-Koordinaten: 7.932018 - 50.647725
  • Adresse: Am Basaltpark 3 b, 56470 Bad Marienberg
  • Telefon: +49 2661 9159813
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

8. Station: Stöffelpark Enspel

Bild Stöffelpark Enspel
Foto: © Volker Thies / CC-BY-SA-3.0 / Stöffelpark

Tertiär- und Industrie-Erlebnispark ++ Basaltsteinbruch ++ Fläche 140 ha ++ Ensemble historischer Bauten der Basalt verarbeitenden Industrie ++ weltweit bedeutende Fossillagerstätte ++ Themenbereiche: Wunder der Evolution, Faszination der Technik, Erlebnis ++ geführte Themenspaziergänge ++ Erlebnisgarten ++ 16 m hoher Aussichtsturm ++ historische Werkstatt (100 Jahre alte Schmiede mit 150 qm Ausstellungsfläche) ++ Auditorium im Basaltsilo, Amphitheater mit Sitzstufen aus Basaltsteinen ++ Ausstellungen Westerwälder Künstler ++ Öffnungszeiten: Dienstags bis Sonntags von 10.00 bis 18.00 Uhr ++

9. Station: Themenweg Ton Westerwald

Bild Themenweg Ton Westerwald
Foto: © Westerwald Touristik Service

Themenweg ++ erdgeschichtlichen, geologischen, kulturhistorischen Sehenswürdigkeiten rund um den Ton ++ zwei Rundwanderwege ++ Streckenlänge 12 km ++ 8 Tongruben bei Boden, Moschheim, Niederahr, Ruppach-Goldhausen ++ Grundstoffe für die Westerwälder Salzglasurkeramik ++ Informations- und Thementafeln ++

Diese Station gibt es auch in den Touren: Industriekultur im Westerwald , Geologie im Westerwald

10. Station: Walderlebnispfad Heilberscheid

Bild Walderlebnispfad Heilberscheid
Foto: © Verbandsgemeinde Montabaur

Walderlebnisweg rund um eine Grillhütte ++ ca. 2 Km langer Rundweg ++ 12 Stationen zum Thema Holz ++ u. a. Holzxylophon, Gewicht des Holzes, verschiedenen Holzarten, Sprunggrube, Modell eines Holzenkohlenmeilers, Barfußpfad, Insektenhotel ++ 

11. Station: Naturschutzzentrum Westerwald Alte Schule Holler

Bild Naturschutzzentrum Westerwald Alte Schule Holler
Foto: © NABU-Regionalstelle Rhein-Westerwald

Naturschutzzentrum ++ Informationsmaterial, Tierpräparate (insbesondere Vögel), Schautafeln, Materialien des praktischen Naturschutzes ++ Sammlung von Nistkästen, Nisthilfen, Vogelnestern, Zeugnisse von Tier- bzw. Fraßspuren ++ Filmgerät, Video- und Overhead-Projektor, Spektiv, Ferngläser, Binokularen, Gerätschaften zur Boden- und Gewässeruntersuchung ++ Bestimmungsliteratur ++ Tagungsmöglichkeit ++

12. Station: Planetarium & Sternwarte Sessenbach

Bild Planetarium & Sternwarte Sessenbach
Foto: © Klaus Völkel

Sternwarte mit Teleskoppark ++ größtes Teleskop unter einer Kuppel (3 m Durchmesser) auf einem 8m hohen Turm ++ 10‘‘ Schmidt-Cassgrain Teleskop mit Refraktoren für die Sonnenbeobachtung ++ Kuppelgebäude des Planetariums (Durchmesser 5 m, Platz für 30 Personen), digitaler Projektor, Projektionen mythologischer Figuren ++ mobiles Planetarium ++ Führungen, Vorträge ++

  • GPS-Koordinaten: 7.644254 - 50.47618
  • Adresse: In der Hohl 1, 56237 Sessenbach
  • Telefon: +49 2601 3383
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig
Diese Station gibt es auch in den Touren: Weltwissen in der Region Koblenz


Karte nachladen

Wenn Sie diesen Inhalt sehen möchten, werden personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, es werden Cookies gesetzt) an den Betreiber (Google) des Dienstes gesendet. Weitere Informationen zur Erhebung und Nutzung Ihrer Daten durch YouTube oder Google Maps erhalten Sie in den dortigen Hinweisen zum Datenschutz.