Startmenü

Clara und Robert Schumann in Sachsen (28 Stationen gefunden)

Tour bewerten

Clara und Robert Schumann verbrachten einen großen Teil seines Lebens in Sachsen. Das außerordentlich anregende musikalische Leben der Städte Zwickau, Dresden und Leipzig hat beide in ihrem musikalischen Schaffen beeinflusst und geprägt. Heute wird Robert und Clara Schumann in Sachsen auf vielfältige Weise gedacht. Die Orchester der drei Städte pflegen insbesondere Schumanns musikalisches Werk. Die Tour beginnt östlich am Schumann Haus und endet nordöstlich an der Gedächtniskirche in Schönefeld. *Musikreisen*

1. Station: Schumann Haus Leipzig

Bild Schumann Haus Leipzig
Foto: © andreas praefcke , cc by-sa 3.0

Klassizistisches Wohnhaus ++ 1840 bis 1844 wohnten Robert und Clara Schumann im Haus Inselstraße 5 (heute Nr. 18) ++ Musikermuseum ++ Dauerausstellung in den historischen Wohnräumen ++ originalgetreu restaurierter Musiksalon ++ häufige Gäste waren hier u. a. Felix Mendelssohn Bartholdy, Franz Liszt, Hector Berlioz, Richard Wagner, Hans Christian Andersen ++ Grundschule Clara Schumann, mit künstlerisch-musischem Profil ++ Konzerte, Lesungen ++

  • GPS-Koordinaten: 12.39119 - 51.34057
  • Adresse: Inselstraße 18, 04103 Leipzig
  • Telefon: +49 341 3939600
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

2. Station: SCHUMANN FESTWOCHE Leipzig

Bild SCHUMANN FESTWOCHE Leipzig
Foto: © Robert-und-Clara-Schumann-Verein Leipzig e.V.

Musikfest des Robert-und-Clara-Schumann-Vereins ++ findet jährlich um den Hochzeitstag von Robert und Clara Schumann (12.9.) sowie den Geburtstag Clara Schumanns (13.9.) statt ++ Dauer 10 Tage ++ Kammermusik, Chorkonzerte, Klavier- und Liederabende ++ Schwerpunkt Werke von Robert und Clara Schumann, Freunde, Weggefährten, Zeitgenossen ++ Veranstaltungsorte Schumann-Haus, Gedächtniskirche in Leipzig-Schönefeld ++

  • GPS-Koordinaten: 12.39119 - 51.34057
  • Adresse: Inselstraße 18, 04103 Leipzig
  • Telefon: +49 341 3939620
  • Website
  • Reisezeit: September
Diese Station gibt es auch in den Touren: Robert Schumann in Leipzig , Robert Schumann in Sachsen , Robert Schumann

3. Station: Museum für Musikinstrumente der Universität Leipzig

Bild Museum für Musikinstrumente der Universität Leipzig
Foto: © jeanneef, cc by-sa 3.0

Geht auf eine Gründung im Jahr 1886 zurück ++ 1929 eröffnet ++ zweitgrößtes Musikinstrumenten-Museum Europas ++ 5500 Bestandseinheiten, 10.000 Objekte, europäische und außereuropäische Instrumente ++ kostbare Stücke aus der Zeit der Renaissance und des Barock sowie der Leipziger Bach-Zeit ++ untergebracht im Neuen Grassimuseum ++ Klanglabor, Studiensammlung ++

  • GPS-Koordinaten: 12.38785 - 51.336917
  • Adresse: Johannisplatz 5 – 11, 04103 Leipzig
  • Telefon: +49 341 9730750
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

4. Station: Mendelssohn Haus Leipzig

Bild Mendelssohn Haus Leipzig
Foto: © geisler martin , cc by-sa 2.5

Spätklassizistischer Bau aus dem Jahre 1844 ++ letzte (und einzige erhaltene) Privatwohnung Felix Mendelssohn Bartholdys ++ Museum ++ hier wohnte der Komponist mit seiner Familie seit 1845 und starb am 4. November 1847 ++ ehemalige Wohnung mit originalem Mobiliar, Brief- und Notenautographe, Erstdrucke, Aquarelle Mendelssohns ++ im Arbeitszimmer entstand das Oratorium „Elias“ ++ 1846 eine Begegnung Mendelssohns mit Richard Wagner ++ Musikwissenschaftliches Institut der Universität Leipzig, Zweigstelle Musik der Universitätsbibliothek, Kammermusiksaal, historischer Garten, erhalten gebliebenes Gartenhaus ++ kultureller Gedächtnisort ++

  • GPS-Koordinaten: 12.383295 - 51.336304
  • Adresse: Goldschmidtstraße 12, 04103 Leipzig
  • Telefon: +49 341 1270294
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

5. Station: Gewandhaus Leipzig

Bild Gewandhaus Leipzig
Foto: © appaloosa , cc by-sa 3.0

Erstes Gewandhaus 1498 errichtet ++ das Neue Gewandhaus wurde 1884 mit der 7. Sinfonie von Bruckner eingeweiht, 1943 zerstört ++ Nachfolgebau 1981 eröffnet ++ erster und einziger Neubau einer reinen Konzerthalle in der DDR ++ Architekten Rudolf Skoda, Eberhard Göschel, Volker Sieg, Winfried Sziegoleit ++ Gewandhaus seit 1781 Heimstätte des Gewandhausorchesters Leipzig ++ im Klinger Foyer Max Klingers Beethovenplastik ++ Deckengemälde "Gesang vom Leben" von Sighard Gille ++ im Foyer des Mendelssohn-Saals Standbild „Felix Mendelssohn Bartholdy“ von Jo Jastram ++ Mendelssohn führte das Gewandhausorchester zu internationaler Anerkennung ++ im Herbst 1989 öffnete Gewandhaus-Kapellmeister Kurt Masur das Haus als Diskussionsplattform für die politische Opposition der DDR ++ Richard Wagner dirigiert im Gewandhaus am 1. November 1862 die Uraufführung des Vorspiels zu den "Meistersingern" ++

  • GPS-Koordinaten: 12.38055 - 51.33755
  • Adresse: Augustusplatz 8, 04109 Leipzig
  • Telefon: +49 341 12700
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig
Diese Station gibt es auch in den Touren: Architekturgeschichte DDR , Max Klinger , Richard Wagner

6. Station: Selliers Hof Leipzig

Bild Selliers Hof Leipzig
Foto: © Stadtmuseum Leipzig

Gedenktafel für Clara Schumann ++ Text: In "Selliers Hof", dem Vorgängerbau, vebrachte Clara Schumann einen Teil ihrer Kindheit. Zwischen 1825 und 1835 wohnte hier ihr Vater Friedrich Wieck und bei diesem 1830-1831 Robert Schumann" ++

  • GPS-Koordinaten: 12.37639 - 51.34008
  • Adresse: Grimmaische Straße 1-7, 04109 Leipzig
  • Telefon: +49 341 7104260
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

7. Station: Robert Schumann Denkmal Leipzig

Bild Robert Schumann Denkmal Leipzig
Foto: © frank vincentz , gfdl

Denkmal zur Erinnerung an Robert Schumann ++ eingeweiht 1875 ++ Standort Rückseite der Moritzbastei in den Promenadenanlagen ++ Obelisk (3 m, Architekt B.L. Grimm), rundes Bronzemedaillon mit dem Bildnis des Komponisten von Heinrich Natter, Inschrift ++ Schumann verbrachte einen großen Teil seines Lebens in Leipzig ++

  • GPS-Koordinaten: 12.37944 - 51.33758
  • Adresse: Universitätsstraße 9, 04109 Leipzig
  • Telefon: +49 341 7104260
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

8. Station: Coffe Baum Leipzig

Bild Coffe Baum Leipzig
Foto: © appaloosa , cc by-sa 3.0

Leipziger Kaffeehaus „Zum Arabischen Coffe Baum“ ++ kultur- und kunstgeschichtliches Baudenkmal ++ 1556 erstmals erwähnt ++ Kaffeeausschank seit 1711 ++ barockes Hauszeichen von 1720 ++ Gäste u. a. August der Starke, Johann Sebastian Bach und Georg Philipp Telemann - die ersten deutsche Kaffeehausmusiker, Johann Christoph Gottsched, Christian Fürchtegott Gellert, Gotthold Ephraim Lessing, Johann Wolfgang von Goethe, Napoléon Bonaparte, Robert Schumann, E. T. A. Hoffmann, Franz Liszt, Richard Wagner, Max Klinger ++ ab 1833 Stammtisch im „Coffe Baum“ mit Robert Schumann und Musikerkollegen (Davidsbündler) ++ heute Restaurant, verschiedene Café-Räume ++ Museum ++ Ausstellung zur Geschichte des Kaffees in Leipzig ++ in 16 Räumen Exponate aus 300 Jahren sächsischer Kaffeekulturgeschichte (z. B. Kaffeemühlen, Meissener Kaffeeporzellan, Kaffeetassen, Röstgeräte, Kaffeezubereitungsgefäße) ++ Schumann-Menü im Schumann-Zimmer ++

  • GPS-Koordinaten: 12.372684 - 51.341119
  • Adresse: Kleine Fleischergasse 4, 04109 Leipzig
  • Telefon: +49 341 9610061
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig
Diese Station gibt es auch in den Touren: Max Klinger , Johann Sebastian Bach , Johann Wolfgang von Goethe

9. Station: Stadtrundgang Clara Schumann Leipzig

Stadtrundgang "Clara Schumann auf musikalischen Spuren durch Leipzig" ++ kostümierte Gästeführerin als Clara Schumann ++ Dauer 2 Stunden ++ buchbar bei Leipzig Erleben GmbH ++

  • GPS-Koordinaten: 12.375052 - 51.341637
  • Adresse: Katharinenstraße 8, 04109 Leipzig
  • Telefon: +49 341 7104280
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

10. Station: Gedächtniskirche Leipzig Schönefeld

Bild Gedächtniskirche Leipzig Schönefeld
Foto: © colomen , cc by-sa 4.0

Klassizistische Saalkirche ++ errichtet 1820, Wiedereinweihung 1916 ++ Kirchenturm mit barocker Haube (50 m) ++ zweigeschossige Empore, verglasten „Kapellen“, ionischen Pilaster ++ am 12. September 1840 heirateten hier Robert Schumann und Clara Wieck ++ Eingangshalle als Gedächtnisstätte für die Gefallenen der Völkerschlacht, des Deutsch-Französischen Krieges, des Ersten Weltkrieges ++ Evangelisch-Lutherische Matthäuskirchgemeinde Leipzig Nordost ++

  • GPS-Koordinaten: 12.409636 - 51.359706
  • Adresse: Ossietzkystraße 39, 04347 Leipzig
  • Telefon: +49 341 6014081
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

11. Station: Kügelgenhaus Museum der Dresdner Romantik

Bild Kügelgenhaus Museum der Dresdner Romantik
Foto: © X-Weinzar / CC BY-SA 2.5

Rekonstruiertes barockes viergeschossiges Gebäude ++ 1697 bis 1699 errichtet ++ der Maler Gerhard von Kügelgen wohnte hier von 1808 bis 1820 ++ Sohn Wilhelm von Kügelgen beschreibt in den "Jugenderinnerungen eines alten Mannes" jene Zeit ++ aus einem der Fenster des Hauses beobachtete Johann Wolfgang von Goethe im Jahr 1813 den Einmarsch der russisch-preußischen Truppen unter Zar Alexander I. von Russland und König Friedrich Wilhelm III. von Preußen nach dem Sieg über Napoleon ++ Dresdner Romantiker zu Gast u. a. Christian Gottfried Körner, Caspar David Friedrich, Heinrich von Kleist ++ Museum ++ Wohnung Kügelgens ++ Ausstellung zur Dresdner Romantik ++

  • GPS-Koordinaten: 13.742891 - 51.059891
  • Adresse: Hauptstraße 13, 01097 Dresden
  • Telefon: +49 351 8044760
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig
Diese Station gibt es auch in den Touren: Arthur Schopenhauer , Theodor Körner , Ludwig Tieck

12. Station: Robert Schumann Denkmal Dresden

Bild Robert Schumann Denkmal Dresden
Foto: © Christopher Tracy / CC BY-NC 3.0 / Denkmal für Robert Schumann, Dresden, am Zwingerteich

Denkmal zur Erinnerung an Robert Schumann ++ eingeweiht 1986 ++ Bronzebüste, Sandsteinsockel ++ Bildhauerin Charlotte Sommer-Landgraf Standort Grünanlage zwischen Zwingerteich und Opernrestaurant ++

  • GPS-Koordinaten: 13.73447 - 51.05509
  • Adresse: Theaterplatz 2, 01067 Dresden
  • Telefon: +49 351 50160160
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig
Diese Station gibt es auch in den Touren: Robert Schumann in Sachsen , Robert Schumann , Clara und Robert Schumann

13. Station: Semper Oper Dresden

Bild Semper Oper Dresden
Foto: © sebastian terfloth , cc by-sa 3.0 de

Opernhaus ++ 1838 bis 1841 errichtet ++ Architekt Gottfried Semper (Richard Wagner nahm Einfluss auf die ideale Theaterarchitektur) ++ neues königliches Hoftheater ++ der Rundbau in den Formen der italienischen Frührenaissance ++ zweiter und dritter Bau nach Zerstörungen ++ 1968–1976 Wiederaufbau ++ markiert eine Wende in der DDR-Architektur ++ Aufbau historischer Gebäude ++ Opernhaus der Sächsischen Staatsoper Dresden, die als Hof- und Staatsoper Sachsens eine lange geschichtliche Tradition hat ++ Konzertort der Sächsischen Staatskapelle ++ Uraufführungen von Richard Wagner (u. a. "Der Fliegende Holländer", 1843; "Tannhäuser und der Sängerkrieg auf Wartburg", 1845) und Richard Strauss ++

  • GPS-Koordinaten: 13.73447 - 51.05509
  • Adresse: Theaterplatz 2, 01067 Dresden
  • Telefon: +49 351 49110
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

14. Station: Kulturpalast Dresden

Bild Kulturpalast Dresden
Foto: © florian s. , cc by-sa 3.0

Multifunktionelles Veranstaltungsgebäude ++ Bauzeit 1966-1969 ++ sollte "Geistig-kulturelles Zentrum der Stadt und des Bezirkes Dresden" sein ++ Architekten Wolfgang Hänsch, Herbert Löschau, Heinz Zimmermann, Dieter Schölzel, Leopold Wiel ++ heute Konzert- und Kongresszentrum ++ großer Saal, Studiotheater ++ Konzerte, Shows, Musicals ++ Spielstätte der Dresdner Philharmonie ++

  • GPS-Koordinaten: 13.738858 - 51.051119
  • Adresse: Schlossstraße 2, 01067 Dresden
  • Telefon: +49 351 48660
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

15. Station: Hotel de Sax Dresden

Bild Hotel de Sax Dresden
Foto: jörg blobelt , cc by-sa 4.0

Steigenberger Hotel de Saxe ++ das alte Hotel de Sax musste 1888 einem Postgebäude weichen ++ der heutige Bau ist eine Rekonstruktion des alten Hotels ++ ab 1840 gab im Hotel Franz Liszt legendäre Konzerte ++ Schumanns berühmtes Klavierkonzert a-moll wurde hier von seiner Frau Clara am 4. Dezember 1845 uraufgeführt ++

  • GPS-Koordinaten: 13.741141 - 51.05069
  • Adresse: Neumarkt 9, 01067 Dresden
  • Telefon: +49 351 43860
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

16. Station: Sächsische Landesbibliothek Dresden

Bild Sächsische Landesbibliothek Dresden
Foto: © Kay Körner / CC-BY-SA-2.5 / SLUB

Sächsische Landesbibliothek – Staats- und Universitätsbibliothek Dresden (SLUB) ++ Fertigstellung 2002 ++ Architekten Ortner & Ortner Baukunst ++ zwei Kuben mit Steinverkleidung, die Bücherregale assoziiert ++ unterirdischer Lesesaal mit gläserner Decke ++ seit 1996 SLUB ++ hervorgegangen aus der kurfürstlichen Büchersammlung (16. Jahrhundert) ++ 9 Millionen Bestandseinheiten ++ eine der größten Bibliotheken Deutschlands ++ Deutsche Fotothek (2 Millionen Bilder), Stenographisches Institut, Saxonia, Kartensammlung, Musikabteilung ++ Sondersammelgebietsbibliothek der Deutschen Forschungsgemeinschaft (Zeitgenössische Kunst ab 1945, Technikgeschichte, Werbefotografie, Dokumentarfotografie, Fotografiekunst, Technikfotografie) ++ Buchmuseum ++ Ausstellung zu mehr als 1.000 Jahre Buchgeschichte ++ Exponate u. a. Skizzenbuch von Albrecht Dürer, Vorlesungsmanuskripte Martin Luthers, Gutenberg-Drucke, Maya-Handschrift (Codex Dresdensis) ++ umfangreiche Sammlung zu Robert und Clara Schumann ++ Richard Wagner Autograph „Das Liebesmahl der Apostel" ++

  • GPS-Koordinaten: 13.73593 - 51.02874
  • Adresse: Zellerscher Weg 18-20, 01069 Dresden
  • Telefon: +49 351 4677390
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig
Diese Station gibt es auch in den Touren: Richard Wagner , Neue Architektur in Dresden , Weltwissen in Dresden

17. Station: Trinitatisfriedhof Dresden

Bild Trinitatisfriedhof Dresden
Foto: © D. Stapf / Grab Caspar David Friedrich

Ursprünglich Seuchenfriedhof ++ angelegt 1814 ++ Gestaltung Gottlob Friedrich Thormeyer ++ seit 1919 Obelisk mit der Inschrift „Den Toten der Maikämpfe 1849“ ++ Gräber u. a. von Caspar David Friedrich, Friedrich Wieck, Carl Gustav Carus, Hermann Nicolai, Ernst Rietschel, Alfred Recknagel, Johann Friedrich Kind ++

  • GPS-Koordinaten: 13.772151 - 51.053565
  • Adresse: Fiedlerstraße 1, 01307 Dresden
  • Telefon: +49 351 4593617
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig
Diese Station gibt es auch in den Touren: Caspar David Friedrich

18. Station: Friedrich Wieck Haus Dresden Loschwitz

Bild Friedrich Wieck Haus Dresden Loschwitz
Foto: © brücke-osteuropa , cc0 1.0

Wohnhaus von Robert Schumanns Schwiegervater Friedrich Wieck ++ Wieck zog 1840 nach Dresden ++ wirkte hier als Musiklehrer ++ Clara und Robert Schumann hier oft zu Gast ++ Gedenktafel ++ nur von außen zu besichtigen ++

  • GPS-Koordinaten: 13.81341 - 51.05369
  • Adresse: Friedrich-Wieck-Straße 10, 01326 Dresden
  • Telefon: +49 351 50160160
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

19. Station: Robert Schumann Fest Dresden

Bild Robert Schumann Fest Dresden
Foto: © Robert schumann fest

Jährliches Musikfest ++ präsentiert vom Sächsischen Vocalensemble e.V. in Kooperation mit der Hochschule für Musik Carl Maria von Weber Dresden ++ im Programm u. a. Aufführung der in Dresden entstandenen Werke von Clara und Robert Schumann, Werke von Künstlerfreunden und Zeitgenossen ++ Ausflug zu authentischen biografischen Orten in und um Dresden ++

  • GPS-Koordinaten: 13.822893 - 51.045959
  • Adresse: Pillnitzer Landstrasse 59, 01326 Dresden
  • Telefon: + 49 351 2683543
  • Website
  • Reisezeit: Juni
Diese Station gibt es auch in den Touren: Robert Schumann in Sachsen , Robert Schumann , Clara und Robert Schumann

20. Station: Schumann Denkmal Kreischa

Denkmal zur Erinnerung an Robert Schumann ++ eingeweiht 1997 ++ Bildhauer Hans Kazzer ++ Standort Kurpark Kreischa ++ errichtet vom Kulturverein Kreischa ++ jährliche Schumanniade im Juni/ Juli ++ Robert Schumann verbrachte in Kreischa die Revolutionszeit ++

  • GPS-Koordinaten: 13.76268 - 50.9454
  • Adresse: Dresdner Straße 10, 01731 Kreischa
  • Telefon: +49 351 2006863
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig
Diese Station gibt es auch in den Touren: Robert Schumann in Sachsen , Robert Schumann , Clara und Robert Schumann

21. Station: Rittergut Maxen

Bild Rittergut Maxen
Foto: © http://skd-online-collection.skd.museum, Das Rittergut (Schloss) Maxen, Siegel, C. G.

Zweigeschossiges Schloss ++ 1728 erbaut ++ Besitzer 1819 bis 1872 Friedrich Anton Serre ++ Mäzen der Romantik ++ zu Gast u. a. Clara und Robert Schumann, Franz Liszt, Giacomo Meyerbeer, Christian August Tiedge, Ludwig Tieck, Hans Christian Andersen, Karl Gutzkow, Emanuel Geibel, Ludwig Bechstein, Julius Hammer, Emil und Eduard Devrient, Davison, Wilhelmine Schröder-Devrient, Bürde Ney, Jenny Lind, Bertel Thorvaldsen, Johan Christian Clausen, Sigwald Dahl, Ernst Rietschel, Adolf von Donndorf, Christian Vogel von Vogelstein, Eduard Bendemann, Woldemar Hottenroth, Carl Gustav Carus, Ernst Ferdinand Oehme, Raden Sherif Saleh, Aquasie Boachi, Carl Maria von Weber, Ludwig Richter ++ im Garten das Blaues Häusel (Moschee) ++ Schloss heute Privatbesitz ++ Ausstellung zum Schloss im Heimatmuseum Maxen ++

  • GPS-Koordinaten: 13.802778 - 50.923611
  • Adresse: Maxen 1, 01809 Maxen
  • Telefon: +49 35206 31056
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

22. Station: Robert Schumann Haus Zwickau

Bild Robert Schumann Haus Zwickau
Foto: © André Karwath / CC-BY-SA-2.5 / Robert-Schumann-Haus

Zweistöckiges Bürgerhaus ++ rekonstruiertes Geburtshaus Robert Schumanns ++ hier wurde der Komponist 1810 geboren, verbrachte seine Kindheit und Jugend ++ Gedenkstätte und Museum seit 1956 ++ Ausstellung zu Leben und Werk Robert Schumanns ++ Schumanns Geburtsraum, Gedenkzimmer mit Briefen, Notenhandschriften, Tagebüchern, Mobiliar, Instrumenten, Schumanns Schreibtisch, Claras Flügel, Porträts, Büsten ++ Kammermusiksaal ++ Sonderausstellungen, Konzerte, Veranstaltungen ++

  • GPS-Koordinaten: 12.496338 - 50.717455
  • Adresse: Hauptmarkt 5, 08056 Zwickau
  • Telefon: +49 375 215269
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

23. Station: Grünhainer Kapelle Zwickau

Bild Grünhainer Kapelle Zwickau
Foto: © concord , cc by-sa 3.0

Ehemaliges Lyzeum ++ einstiger Wirtschaftshof des Klosters Grünhain ++ 1548 alte Zwickauer Lateinschule, Ratsschulbibliothek (Lehrer und Rektor 1518-1522 Georgius Agricola) ++ 1955 Bergbau- Ingenieurschule ++ Gedenktafel "Robert Schumann, der große Tondichter, Schüler des einstigen Gymnasiums von 1820 bis 1828" ++ gut erhaltenes Kreuzgewölbe ++ seit 1990 Restaurant ++

  • GPS-Koordinaten: 12.494414 - 50.716915
  • Adresse: Peter-Breuer-Straße 3, 08056 Zwickau
  • Telefon: +49 375 2048255
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig
Diese Station gibt es auch in den Touren: Robert Schumann in Sachsen , Robert Schumann , Zwickau in drei Tagen

24. Station: Kirche St. Marien Zwickau

Bild Kirche St. Marien Zwickau
Foto: © André Karwath / CC-BY-SA-2.5 / St. Marien

Spätgotischen Hallenkirchen ++ entstand um 1180 als romanische Saalkirche ++ 1563 zur dreischiffigen Hallenkirche im spätgotischen Stil umgebaut, neogotische Überformung (Ende 19. Jahrhundert, Oskar Mothes) ++ seit 1935 Dom St. Marien ++ barocker Glockenturm aus dem Jahr 1672 ++ seit 1502 Pietà Peter Breuers ++ spätgotischer Hochaltar von Michael Wohlgemuth (um 1480), Kanzel und Taufstein von Paul Speck ++ ab 1501 Wirkungsstätte Hieronymus Dungersheims ++ hier predigte 1520 Thomas Müntzer ++ am 14. Juni 1810 wurde hier Robert Schumann getauft, trat hier als 11jähriger als Pianist bei der Aufführung des Oratoriums »Das Weltgericht« von Friedrich Schneider auf ++

  • GPS-Koordinaten: 12.494248 - 50.717962
  • Adresse: Domhof 10, 08056 Zwickau
  • Telefon: +49 375 2743510
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig
Diese Station gibt es auch in den Touren: Thomas Muentzer , Robert Schumann in Sachsen , Robert Schumann

25. Station: Priesterhäuser Zwickau

Bild Priesterhäuser Zwickau
Foto: © andré krawath , cc by-sa 2.5

Gebäude-Ensemble ++ 1521 erstmals erwähnt ++ vier zweigeschossige Häuser in spätmittelalterlicher Bauweise ++ heute Museum für Stadt-

und Kulturgeschichte ++ 500 qm Ausstellungsfläche ++ Ausstellung zur Zwickauer Stadtgeschichte ++ Themen: Schützenwesen, Handwerk, Gewerbe, Bergbau, Zwickauer Porzellan ++ 600 museale Exponate ++ Modell der Stadt Zwickau, animierter Film ++ u. a. alte Innungsladen verschiedener Berufsgruppen, Barten, Steigerhäckchen, Grubenlampen, Waffenrock eines Zwickauer Stadtsoldaten aus dem 17. Jahrhundert, Einrichtung einer Zinngießerwerkstatt ++ Sonderausstellungen ++ im Haus 5 wohnte Robert Schumanns erster Klavierlehrer Johann Gottfried Kuntsch (seit 1802 als Organist an St. Marien) ++

  • GPS-Koordinaten: 12.4951 - 50.71786
  • Adresse: Domhof 5 - 8, 08056 Zwickau
  • Telefon: +49 375 834551
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig
Diese Station gibt es auch in den Touren: Robert Schumann in Sachsen , Robert Schumann , Zwickau in drei Tagen

26. Station: Schumann Denkmal Zwickau

Bild Schumann Denkmal Zwickau
Foto: © André Karwath / CC-BY-SA-2.5

Denkmal zur Erinnerung an Robert Schumann ++ eingeweiht 1901 ++ Bildhauer Johannes Hartmann ++ Bronzeguss, der Komponist auf seinem Arbeitsstuhl sitzend ++ Denkmal mehrmals umgesetzt ++ seit 1993 auf dem ursprünglichen Standort Hauptmarkt ++

  • GPS-Koordinaten: 12.497128 - 50.717984
  • Adresse: Hauptmarkt, 08056 Zwickau
  • Telefon: +49 375 2713240
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig
Diese Station gibt es auch in den Touren: Robert Schumann in Sachsen , Robert Schumann , Zwickau in drei Tagen

27. Station: Schumanns Jugendhaus Zwickau

Bild Schumanns Jugendhaus Zwickau
Foto: © CC-PD-Mark / Robert Schumann 1830

Standort des nicht mehr existierenden Hauses, in dem der Komponist Robert Schumann von 1817 an seine Kinder- und Jugendzeit verbrachte ++ Bodenplaketten seit 2010 ++ Haus 1817 vom Vater des Komponisten erworben, Amtsgasse 550 (ab 1875 Burgstraße 2) ++ bis 1839 auch Verlag Gebrüder Schumann ++ hier entstanden erste Kompositionsversuche ++ heute das Galerie-Café ++

  • GPS-Koordinaten: 12.4987 - 50.71846
  • Adresse: Katharinenstraße 11, 08056 Zwickau
  • Telefon: +49 375 2713240
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig
Diese Station gibt es auch in den Touren: Robert Schumann in Sachsen , Robert Schumann , Clara und Robert Schumann

28. Station: Gewandhaus Zwickau

Bild Gewandhaus Zwickau
Foto: © André Karwath / CC BY-SA 3.0

Einstiges Zunft- und Handelshaus der Tuchmacherinnung ++ erbaut 1525 ++ Renaissancebau, ursprünglich spätgotische Giebelfassade, 1745 barocke Form ++ 1823 als "Theater auf dem Gewandhaus" eröffnet mit der Oper "Der Freischütz" (der damals 13-jährige Robert Schumann soll begeistert gewesen sein), Umbau 1855, 1953, 1997 ++ heute die Zwickauer Hauptspielstätte des Theater Plauen-Zwickau ++ Vier-Sparten-Theater, Orchester, Puppentheater ++ in den Aufführungen das Erbe Robert Schumanns gepflegt ++ 1832 erklang hier erstmals der Kopfsatz von Schumanns Jugendsinfonie g-Moll ++

  • GPS-Koordinaten: 12.49909 - 50.71521
  • Adresse: Gewandhausstraße 7, 08056 Zwickau
  • Telefon: +49 375 274114647
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig
Diese Station gibt es auch in den Touren: Robert Schumann in Sachsen , Robert Schumann , Zwickau in drei Tagen


Karte nachladen

Wenn Sie diesen Inhalt sehen möchten, werden personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, es werden Cookies gesetzt) an den Betreiber (Google) des Dienstes gesendet. Weitere Informationen zur Erhebung und Nutzung Ihrer Daten durch YouTube oder Google Maps erhalten Sie in den dortigen Hinweisen zum Datenschutz.