Startmenü

Geschichte - Demokratiegeschichte

Die Demokratieerfahrung eines Volkes ist zumeist Demokratiegeschichte, über die die nachwachsenden Generationen nicht allzu viele Kenntnisse vorweisen können. Orte und Museen der Demokratiegeschichte sind unverzichtbare Lern- und Erinnerungsorte, vermitteln aber auch Wissen über die heutigen Institutionen des demokratisch verfassten Staates. Wir haben einige Touren zur Demokratiegeschichte zusammen gestellt, die bedeutende Erlebnisorte der Demokratie miteinander verbinden. 

Nach dem Umzug von Parlament und Regierung von Bonn nach Berlin vollzieht sich der politische Betrieb der Hauptstadt in einem überschaubaren Radius um das Stadtzentrum. Einige Bauten von Regierung und... mehr »

Die Erinnerung an die friedliche Revolution von 1989, an bedeutsame DDR Geschichte und an die kaum überwindbaren Grenzsicherungsanlagen der DDR gehört zusammen. Denn das Einsperren eines ganzen Volkes... mehr »

Die preußische Stadt war nicht nur eine Stadt brandenburgischer und preußischer Herrscher, sie ist auch voller interessanter Zeitgeschichte. Dieses zeitgeschichtliche Erbe aus NS-Zeit, DDR und DDR... mehr »

Das Grundgesetz sieht fünf ständige Verfassungsorgane vor, die wesentlich für das demokratische System der Bundesrepublik Deutschland sind: Bundespräsident, Bundestag, Bundesrat, Bundesregierung und... mehr »

In Berlin ist bedeutende deutsche Geschichte allgegenwärtig. An vielen Orten überlagern sich die Erinnerungen an das frühe Preußen, das Kaiserreich, den Nationalsozialismus, den DDR-Staat und eben... mehr »

Bonn war von 1949 bis 1999 Hauptstadt der Bundesrepublik Deutschland. Nach dem Umzug von Regierung und Parlament nach Berlin sind die Orte des Regierungshandels und der demokratischen Entscheidungen... mehr »

Bonn kann sich heute Ex-Hauptstadt der Bundesrepublik Deutschland nennen und verwaltet die architektonischen und andere Erinnerungsstücke an diese Zeit als museales Erbe zur deutschen... mehr »

Von der Region Rhein Main aus wurde europäische Demokratiegeschichte geschrieben. Die demokratischen Traditionen reichen bis ins ausgehende 18. Jahrhundert zurück. Die Namen der Städte Frankfurt am... mehr »

Für die deutsche Demokratiegeschichte ist Karlsruhe historisch wie zeitgeschichtlich ein symbolischer Ort. Hier verbindet sich die Historie der badischen Revolution und Verfassung mit der heutigen... mehr »

Von Mainz aus wurde europäische Demokratiegeschichte geschrieben. Die demokratischen Traditionen reichen bis ins ausgehende 18. Jahrhundert zurück. Der Name der Stadt verbindet sich mit Ereignissen... mehr »

Mit der Mainzer Demokratiegeschichte korrespondiert das Jugendkulturfestival als thematisch orientiertes Festival mit politischem Anspruch. Alljährlich zu Pfingsten sind in vier Tagen auf der Mainzer... mehr »

Der Südwesten Deutschlands zwischen Frankfurt am Main und Südbaden gilt als Wiege der Demokratie. Bedeutende historische Orte seit der Revolution von 1848 bis zur Gründungsgeschichte der jungen... mehr »

Leipzig und Berlin waren Zentren der friedlichen Revolution in der DDR und bedeutsam für die DDR Geschichte. Die städtebauliche Entwicklung und die veränderte Nutzung der Gebäude und Plätze lässt die... mehr »

Berlin war ein Zentrum der friedlichen Revolution in der DDR und bedeutsam für die DDR Geschichte. Die städtebauliche Entwicklung Berlins und die veränderte Nutzung der Gebäude und Plätze lässt die... mehr »

Potsdam war auch bei den Ereignissen der Revolution von 1989 ein Vorort Berlins. Heute sind es in Berlin und Potsdam sogenannte Revolutionsstelen (mit Fotos und hörbarem Text in acht Sprachen), die... mehr »

Die Leipziger Friedensgebete und Massenproteste bei den Montagsdemonstrationen in der sächsischen Stadt spielten 1989 eine wichtige Rolle bei der friedlichen Revolution in der DDR und bedeutsam für... mehr »

Nationalsozialismus, Holocaust, DDR-Staat, SED-Diktatur und Friedliche Revolution von 1989 sind die großen zeitgeschichtlichen Themen, deren in Leipzig auf vielfältige Weise gedacht und die in... mehr »