Startmenü

Archaeologie in der Eifel (23 Stationen gefunden)

Tour bewerten

Die archäologischen Spuren der Kelten und Römer sind in der Kulturlandschaft der Eifel präsent . In Museen ist die antike Siedlungsgeschichte umfassend dokumentiert. Ausgegraben und rekonstruiert wurden zahlreiche Gebäude, Straßen, Wasserleitungen oder Bergwerke. Die Tour zu den Museen und archäologischen Städten in der Eifel beginnt südlich an der Villa Otrang in Fließem und endet östlich am Römerbergwerk Meurin. *Geschichtsreisen, Archäologiereisen*

1. Station: Villa Otrang Fließem

Bild Villa Otrang Fließem
Foto: © Tourist-Information Bitburger Land / wikimedia / CC BY-SA 4.0

Römische Villa ++ antike Villa rustica ++ erbaut 1. Jh. n. Chr. ++ Fläche 3.600 qm ++ eine der größten und am besten erhaltenen römischen Villenanlagen nördlich der Alpen ++ zum Landgut gehörten 66 Räume (Herrenhaus, mehrere Bäder, Heizungsanlage, Tempelbezirk, Gräberfeld) ++ prunkvolle Mosaik-Fußböden mit Jagdszenen++ restaurierte Hypokausten-Heizung ++ Museum ++ Gaststätte im historischen Verwalterhaus ++ auf Anfrage Speisen nach römischer Rezeptur ++

  • GPS-Koordinaten: 6.544985 - 50.021208
  • Adresse: Otranger Straße, 54636 Fließem
  • Telefon: +49 6569 807
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

2. Station: Kreismuseum Bitburg-Prüm

Bild Kreismuseum Bitburg-Prüm
Foto: © Foto: B. Kaufmann - Template:Kreismuseum Bitburg-Prüm , cc by-sa 4.0

Regionalmuseum ++ 1929 als Heimatmuseum des Kreises Bitburg gegründet ++ Neueinrichtung 1998 ++ Gebäude der einstigen Höheren Landwirtschaftschule von 1882 ++ Ausstellungsfläche 1.000 qm ++ 20 Räume ++ Geschichte der Eifel, bäuerliche und bürgerliche Lebenswelten ++ regelmäßige Sonderausstellungen ++ Begleitveranstaltungen zur Kulturgeschichte der Eifel ++ fotografischen Sammlung ++ Ausstellungsreihe "Alltag und Idylle - Bilder vom Leben auf dem Land" ++ Museumsführer für Kinder ++

  • GPS-Koordinaten: 6.52333 - 49.96962
  • Adresse: Trierer Straße 15, 54634 Bitburg
  • Telefon: +49 6561 683888
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

3. Station: Römische Villa Holsthum

Bild Römische Villa Holsthum
Foto: © Funck77 / CC-BY-SA-4.0 / Römische Villa Holsthum

Villa rustica ++ um 100 n. Chr. entstanden, bis um die Mitte des 4. Jahrhunderts bewohnt ++ 1991-1993 freigelegt ++ symmetrischer Grundriss, offenen Säulenhalle, zwei seitliche Ecktürme, Kernbau mit fünf Räumen, Badetrakt ++ Maße 47 x 24 m ++ keine beheizbaren Wohnräume ++

  • GPS-Koordinaten: 6.415822 - 49.891456
  • Adresse: Auf den Mauern, 54668 Holsthum
  • Telefon: +49 6525 9339316
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

4. Station: Römische Villa Bollendorf

Bild Römische Villa Bollendorf
Foto: © unbekannt , wikimedia

Villa rustica ++ im 2. Jahrhundert n. Cr. erbaut, bis ins 5. Jahrhundert genutzt ++ nach einem Brand verlassen ++ Grundmauern eines Haupthauses (Größe von 27 × 23 m), Atrium, zwei Risaliten, Säulengang mit Freitreppe, Haus und Veranda unterkellert ++ Hypokaustum, Badeanlage, Apodyterium, Frigidarium, Tepidarium, Caldarium ++ Wirtschaftsräumlichkeiten ++ außerhalb Dianadenkmal, Schiffergrab, Mausoleum, Verladestelle für den Schiffsverkehr ++

  • GPS-Koordinaten: 6.367382 - 49.851733
  • Adresse: An der Römischen Villa, 54669 Bollendorf
  • Telefon: +49 6525 933930
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

5. Station: Römische Villa Echternach

Bild Römische Villa Echternach
Foto © Echternach Tourist

Ländliche Prachtvilla ++ 70 Räume ++ Säulengänge, Innenhöfe, Marmorvertäfelungen, Mosaikfußböden, Fußbodenheizung, Wasserbecken, Badeanlage ++ Grundmauern sichtbar gemacht ++ Besucherzentrum (Wachsfiguren, Repliken, Rekonstruktionsmodelle über das Leben zur Römerzeit) ++ römischer Garten mit mehr als 70 Heil- und Zierpflanzen ++ Außenstation mit virtueller 3D-Rekonstruktion ++ Auditorium MUSICA et VOX (audiovisuell Musik, Poesie, Rhetorik, Theater der Römer) ++ eines der größten und reichsten ländlichen Anwesen im Umfeld des römischen Trier ++ 1975 ausgegraben ++ Souvenirshop ++

  • GPS-Koordinaten: 6.410629 - 49.80535
  • Adresse: Rue des Romains 47 A, 6401 Echternach
  • Telefon: +35 247 9330214
  • Website
  • Reisezeit: Osterwochenende bis Mitte Oktober

6. Station: Römerpfad Kordel

Bild Römerpfad Kordel
Foto: © Heimatverein Butzweiler e.V.

Premium-Rundwanderweg zum Eifelsteig ++ Länge 10 km ++ römisches Kupferbergwerk mit Steinbruch (Pützlöcher), Stück der römischen Langmauer bei Butzweiler, Hochburg, Geyersley, Genovevahöhle, Klausenhöhle, Burg Ramstein, Wasserfälle ++ Startpunkt Parkplatz Ramsteiner Weg bei Butzweiler ++

  • GPS-Koordinaten: 6.621108 - 49.816881
  • Adresse: Ramsteiner Weg, 54309 Butzweiler
  • Telefon: +49 6505 8755
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig
Diese Station gibt es auch in den Touren: Roemer in der Eifel , Roemer in der Eifel zum Roemerfest

7. Station: Barbarathermen Trier

Bild Barbarathermen Trier
Foto: © stefan kühn , ccby-sa 3.0

Römische Thermenanlage ++ errichtet zweite Hälfte 2. Jahrhundert ++ ursprüngliche Maße von 172 x 240 m (42.500 qm) ++ zweitgrößte Thermenanlage im römischen Reich, größte Grundfläche nördlich der Alpen ++ Ähnlichkeiten zu den hadrianischen Thermen von Leptis Magna ++ einmalige Thermenarchitektur mit zwei beheizten Schwimmbecken ++ bis Ende 4. Jahrhundert genutzt ++ später Einbauten und Steinbruch ++ seit 1986 Teil des UNESCO-Welterbes Römische Baudenkmäler, Dom und Liebfrauenkirche in Trier ++ Restaurierung seit 2000 ++ Besucherplattform über den Ruinenresten ++

  • GPS-Koordinaten: 6.62926 - 49.75004
  • Adresse: Bäderstraße, 54290 Trier
  • Telefon: +49 651 978080
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig
Diese Station gibt es auch in den Touren: Roemer in Trier , Roemer in der Region Trier , Trier in drei Tagen

8. Station: Kaiserthermen Trier

Bild Kaiserthermen Trier
Foto: © Berthold Werner / wikimedia / CC BY-SA 3.0

Mauern des Warmbades zählen zu den städtischen Wahrzeichen ++ Überreste einer großflächigen römischen Badeanlage ++ errichtet um und nach 300 n. Chr. ++ römische Bauweise aus Lagen von hellem Stein und roten Ziegeln ++ gehörte zu den größten Thermen des Reiches ++

  • GPS-Koordinaten: 6.641282 - 49.7522
  • Adresse: Weberbach, 54290 Trier
  • Telefon: +49 651 978080
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

9. Station: Rheinisches Landesmuseum Trier

Bild Rheinisches Landesmuseum Trier
Foto: © stefan kühn , cc by-sa 3.0

Eines der bedeutendsten archäologischen Museen in Deutschland ++ Sammlung von der Vorgeschichte bis zum Barock ++ Schwerpunkt die römische Vergangenheit der ältesten Stadt Deutschlands ++ 4000 qm Dauerausstellungsfläche ++ größte Mosaikensammlung nördlich der Alpen, Grabmonumente, Neumagener Weinschiff, Schulrelief, eine der größten numismatischen Sammlungen Deutschlands, größter bekannter römische Goldschatz ++ archäologischen Zeugnisse erster Dörfer und Siedlungen, Hortfunde mit Schmuck und Waffen, keltischer Prunkgräber ++

  • GPS-Koordinaten: 6.64374 - 49.75112
  • Adresse: Weimarer Allee 1, 54290 Trier
  • Telefon: +49 651 97740
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

10. Station: Amphitheater Trier

Bild Amphitheater Trier
Foto: © Nick-D / wikimedia / CC BY-SA 3.0

Durch seine Größe unter den rund 70 bekannten römischen Theatern an 10. Stelle ++ einziges Amphitheater der römischen Welt, das aus einer künstlichen Erdanschüttung besteht und in eine Stadtmauer eingebunden ist ++ im späteren 2. Jahrhundert entstanden ++ ovale Arena von 71 x 47,5 Metern ++ 26 steinbelegte Sitzreihen für 18.000 bis 20.000 Zuschauer ++

  • GPS-Koordinaten: 6.65818 - 49.748697
  • Adresse: Sickingenstraße, 54296 Trier
  • Telefon: +49 651 978080
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

11. Station: Römische Villa Urbana Longuich

Bild Römische Villa Urbana Longuich
Foto: © Areks / wikimedia / CC BY-SA 3.0

Römische Villa rustica ++ Teile der Villa 1987 ausgegraben und rekonstruiert ++ im 2. Jahrhundert n. Chr. erbaut ++ Maße 110 m mal 28 m ++ zu besichtigen: Badeanlage bestehend aus Caldarium (Heißbad), Tepidarium (Warmbad), Sudatorium (Schwitzbad), Frigidarium (Kaltbad), Praefurnium (Feuerungsraum), Teile eines größeren Innenhofs ++ Villa liegt außerhalb des Ortes (Straßenangabe nur annähernd) ++

  • GPS-Koordinaten: 6.763576 - 49.808052
  • Adresse: In den Kreuzfeldern, 54340 Longuich
  • Telefon: +49 6502 5795
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

12. Station: Villa Rustica Mehring

Bild Villa Rustica Mehring
Foto: © Areks / wikimedia / CC BY-SA 3.0

Römischer Gutshof (Villa Rustica) ++ im 2. Jahrhundert n. Chr. errichtet ++ Grundfläche 48 m mal 29 m, 34 Räume ++ eines der größten römischen Herrenhäuser des Trierer Landes ++ 1987 konserviert und teilweise rekonstruiert ++ zu sehen sind die Hauptfront mit Eckrisaliten und Portikus, beheizbarer Wohnraum, Teile des Badetraktes ++ Reste von Mosaiken, Decken- und Wandgemälden ++ eingetragenes Kulturdenkmal ++

  • GPS-Koordinaten: 6.833769 - 49.793882
  • Adresse: In der Kirchheck, 54346 Mehring
  • Telefon: +49 6502 1413
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

13. Station: Römischer Kelter Piesport

Römische Kelteranlage einer kaiserlichen Domäne des 4. Jahrhunderts ++ seit 1985 Ausgrabung und Konservierung ++ ursprünglich mehr als 10 Räume, sieben Becken bis zu 12.000 l (Gesamtfassungsvermögen 43.500 l), Fumarium ++ einzigartig in Deutschland ++ Verarbeitung von 50 bis 60 Hektar Erträgen möglich ++ rekonstruierte große Baumkelter über den beiden Kelterbecken ++ anlässlich des Piesporter Weinfestes am zweiten Oktoberwochenende wird nach historischem Vorbild Trauben gekeltert ++ Standort am Ausoniusufer (400 m westlich der Brücke, am Weingut Reinhold Haart) ++ Informationstafeln ++

  • GPS-Koordinaten: 6.91276 - 49.8858
  • Adresse: Ausoniusufer 18, 54498 Piesport
  • Telefon: +49 6507 2028
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

14. Station: Römische Villa Wittlich

Bild Römische Villa Wittlich
Foto: © Thor8 / wikimedia / CC BY-SA 3.0

Villa rustica ++ erbaut 150 und 200 n. Chr. ++ in der Blütezeit des Trierer Landes bewohnt ++ um 350 n. Chr. von den Franken zerstört ++ Größe 140 m x 28 m ++ einer größten Gutshöfe nördlich der Alpen ++ Reste des Mittelteiles des Herrenhauses erhalten ++ Ausgrabungen 1904, 1905, 1907, 1940 bis 1941, 1982, 1983 ++ 1972 Südflügel der Villa durch Verankerung der Brückenpfeiler der Autobahn zerstört ++ 1984 Restaurierungen und Schutzdach ++

  • GPS-Koordinaten: 6.889399 - 49.978182
  • Adresse: Römerstraße, 54516 Wittlich
  • Telefon: +49 6571 4086
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

15. Station: Archäologiepark Martberg Pommern

Bild Archäologiepark Martberg Pommern
Foto: © D. Herdemerten (Hannibal21) , cc by-sa 3.0

Teilweise rekonstruiertes keltisches Oppidium und Tempel aus römischer Zeit ++ 180 m hoch über der Mosel zwischen den Orten Pommern und Karden gelegen ++ der keltische Stamm der Treverer siedelte hier um 100 v. Chr. ++ im 3. Jahrhundert n. Chr. befand sich hier gallo-römischer Tempelbezirk ++ archäologische Fundstücke im Stiftsmuseum Treis-Karden und im Landesmuseum Koblenz ++ Archöologiepark Martenberg von der angegebenen Straße entfernt gelegen ++

  • GPS-Koordinaten: 7.222181 - 50.149418
  • Adresse: Alter Weg, 56829 Pommern
  • Telefon: +49 2672 910133
  • Website
  • Reisezeit: April bis Oktober

16. Station: Römische Villa Duppach

Villa rustica ++ existierte 1. bis 4. Jh. n.Chr. ++ Wohngebäude, Stallungen, Eisenschmelze ++ Gräberfeld mit zwei 20 m großen Grabpfeilern, zwei riesige Greifen aus Sandstein ++ Nachbildung eines römischen Speichergebäudes ++ Informationen zur römischen Geschichte, Grabungsgeschichte, Arbeit der Archäologen ++ 800 m östlich der Römerstraße Trier-Köln ++

  • GPS-Koordinaten: 6.580615 - 50.264101
  • Adresse: Weiermühle, 54597 Duppach
  • Telefon: +49 6558 8545
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

17. Station: Römische Eifelwasserleitung Nettersheim

Bild Römische Eifelwasserleitung Nettersheim
Foto: © pierre wasser , cc by-sa 2.5

Quellfassung "Grüner Pütz" im Urfttal ++ Römische Wasserleitung ++ Ende des 1. Jahrhunderts n. Chr. erbaut ++ Länge 95,4 Kilometer ++ damals größtes Bauwerk nördlich der Alpen ++ täglich 20.000 qm Wasser (250 l/s) ++ Römerkanal-Wanderweg von Nettersheim nach Köln ++

  • GPS-Koordinaten: 6.628376 - 50.492015
  • Adresse: , 53947 Nettersheim
  • Telefon: +49 2486 780
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

18. Station: Römische Kalkbrennerei Bad Münstereifel

Bild Römische Kalkbrennerei Bad Münstereifel
Foto: © putput , cc by-sa 3.0

Historische Kalkbrennerei in Iversheim an der B 51 ++ in römischer Zeit errichtet ++ sechs gut erhaltene Öfen ++ um 300 n. Chr. verlassen ++ 1966 entdeckt und freigelegt ++ experimentelle Archäologie ++ Fundstätte zur Wirtschaftsgeschichte der Römerzeit ++ Schutzbau ++

  • GPS-Koordinaten: 6.76985 - 50.582024
  • Adresse: Iversheim, 53902 Bad Münstereifel
  • Telefon: +49 2253 542244
  • Website
  • Reisezeit: Mai bis Oktober

19. Station: Tempelbezirk Pesch Bad Münstereifel

Bild Tempelbezirk Pesch Bad Münstereifel
Foto © D. Herdemerten / CC-BY-SA-3.0 / Tempelbezirk Pesch

Römischer Tempelbezirk (Heidentempel), Matronenheiligtum ++ gallo-römischen Tempelanlage ++ 1. bis 4. Jh. n. Chr. ++ 1913-1918 ergraben ++ liegt an der Landstrasse zwischen Bad Münstereifel-Nöthen und Pesch ++ teilrekonstruierten Überreste des Matronenheiligtums ++ Weihestein-Abgüsse an den Gebäuden ++

  • GPS-Koordinaten: 6.712782 - 50.548415
  • Adresse: Pescher Straße, 53902 Bad Münstereifel Nöthen
  • Telefon: +49 2253 542244
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig
Diese Station gibt es auch in den Touren: Roemer in der Eifel , Roemer in der Eifel zum Roemerfest

20. Station: Römervilla Bad Neuenahr Ahrweiler

Bild Römervilla Bad Neuenahr Ahrweiler
Foto: © Markus Bäcker / wikimedia

Archäologischer Fundplatz zur Besiedlung vom 1. Jahrhundert bis ins Frühmittelalter am Fuße des Silberberges ++ römischer Gutshof (Villa Rustica), Herberge (Mansio) in der Spätantike, Eisenschmelze, frühmittelalterlicher christlicher Friedhof ++ konserviertes Hauptgebäude in hervorragendem Erhaltungszustand, viele seltene Baudetails, Wandmalereien ++ seit 1993 Museum Roemervilla ++ zu besichtigen Reste des Herrenhauses aus dem 2. bis 3. Jahrhundert, römische Lebensweise und Wohnkultur, Kleinfunde, restaurierte Wandbemalung, Modell, Diaschau, Führungen, Sonderausstellungen, Vorträge ++

  • GPS-Koordinaten: 7.08504 - 50.53899
  • Adresse: Am Silberberg 1, 53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler
  • Telefon: +49 2641 5311
  • Website
  • Reisezeit: April bis Oktober

21. Station: Schloss Sinzig

Bild Schloss Sinzig
Foto: © Doris Antony / CC-BY-SA-3.0-migrated / Schloss Sinzig

Neugotischer Schieferbruchsteinbau ++ frühere Wasserburg ++ errichtet 1858 ++ Architekt Vincenz Statz ++ Heimatmuseum der Stadt Sinzig ++ ständige Ausstellung ++ Arbeiten von Johann Martin Niederée, Franz Ittenbach, Joseph Keller (Künstlern der Düsseldorfer Akademie) ++ Sammlung mit Werken des Künstlers Carl Andreae ++ Apothekergerätschaften, Medizin- und Gesetzbücher des 17. und 18. Jahrhunderts, Medizin- und Kräuterbuch aus dem späten 15. Jahrhundert, Medizinbuch des Paracelsus von 1530 ++ Sammlung Steinborn ++ Stadtmodell (Stadt Sinzig im 17. Jahrhundert) ++ Aquarelle mit historischen Stadtansichten ++ Sammlung mit Grafiken der Rheinromantik ++ Sammlung Vorgeschichte und Römische Zeit ++ Turmzimmer mit der historischen Ausmalung des 19. Jahrhunderts als Trauzimmer des Sinziger Standesamtes ++

  • GPS-Koordinaten: 7.2495 - 50.54641
  • Adresse: Barbarossastraße 35, 53489 Sinzig
  • Telefon: +49 2642 40010
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

22. Station: Römisches Grabmal Nickenich

Bild Römisches Grabmal Nickenich
Foto © Xocolatl / wikimedia / Römisches Grabmal Nickenich

Gallorömische Grabanlage aus dem 1. Jh. n. Chr. ++ Rundgrab (Tumulus) aus Tuffstein, Nischengrabmal aus Kalkstein ++ Grabinschrift „Der Contuinda, der Tochter des Esucco und dem Silvanus Ategnissa, ihrem Sohn haben die Erben aufgrund testamentarischer Bestimmung dieses Grabmal errichtet“ ++ Verstorbene waren Kelten, die die römische Lebensweise angenommen haben ++

  • GPS-Koordinaten: 7.31543 - 50.413102
  • Adresse: Laacher Straße, 56645 Nickenich
  • Telefon: +49 2632 958952
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig
Diese Station gibt es auch in den Touren: Roemer in der Eifel , Roemer in der Eifel zum Roemerfest

23. Station: Römerbergwerk Meurin

Bild Römerbergwerk Meurin
Foto: © holger weinandt , cc by-sa 3.0 de

2000 Jahre altes Bergwerk ++ größtes römisches Untertage-Tuffsteinabbaugebiet nördlich der Alpen ++ Teil des nationalen Geoparks Vulkanland Eifel ++ gezeigt werden Abbaukammern, Schächte, Gänge des Untertagebaus der Römer ++ 2D-Film (vorgeführt in stollenähnlicher Atmosphäre), 29 Erzählstationen (Audioguidesystem) ++ im Außenbereich Steinmetzhütte, Werkzeugschmiede, original rekonstruierte Krananlage ++ Anlage unter einer freitragende Hallenkonstruktion ++

  • GPS-Koordinaten: 7.356581 - 50.39515
  • Adresse: An der B256, 56630 Kretz
  • Telefon: +49 1801 885526
  • Website
  • Reisezeit: März bis November


Karte nachladen

Wenn Sie diesen Inhalt sehen möchten, werden personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, es werden Cookies gesetzt) an den Betreiber (Google) des Dienstes gesendet. Weitere Informationen zur Erhebung und Nutzung Ihrer Daten durch YouTube oder Google Maps erhalten Sie in den dortigen Hinweisen zum Datenschutz.