Startmenü

Vulkangeschichte der Eifel (16 Stationen gefunden)

Tour bewerten

Die Eifel gilt als Deutschlands jüngstes Vulkangebiet. Die letzte Vulkanaktivität war vor 10.000 Jahren zu verzeichnen. Von der bewegten Erdgeschichte zeugen Vulkan-Kegel und -Stümpfe, Maare, Lavaströme, Quellen, roter Sandstein und tropische Riffe. Museen, Erlebnisstätten und ein Vulkanpark geben einen Überblick zur Vulkangeschichte. 2015 wurde die Eifel als UNESCO Global Geopark anerkannt. Die Tour zu den Orten der Vulkangeschichte in der Eifel beginnt westlich am Maarmuseum in Manderscheid und endet östlich am Museum der Bimsindustrie in Kaltenengers. *Naturreisen*

1. Station: Maarmuseum Manderscheid

Bild Maarmuseum Manderscheid
Foto: © Reinhardhauke / CC-BY-SA-3.0 / Maarmuseum Manderscheid

Geologisches Museum ++ 1930 als Turn- und Festhalle errichtet (Neuen Bauen) ++ Ausstellung zur Entstehung, Geschichte und Entwicklung der Eifel-Maare in der Vergangenheit und in der Gegenwart ++ Darstellung in internationalen Zusammenhängen ++ moderne Medien zum Miterleben und Anfassen ++ von Innen begehbare Grossmodell eines Maares ++ Terranaut ++ Fossilien u. a. Eckfelder Urpferdchen, Krokodil-Kiefer, Insekten (älteste Honigbiene der Welt) ++ Programmangebot geologisch-biologischer Exkursionen ++

  • GPS-Koordinaten: 6.807703 - 50.091677
  • Adresse: Wittlicher Straße 11, 54531 Manderscheid
  • Telefon: +49 6572 920310
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig
Diese Station gibt es auch in den Touren: Naturwissen in der Eifel , Geologie der Eifel , Eifel in drei Tagen

2. Station: Vulkanhaus Strohn

Bild Vulkanhaus Strohn
Foto: © gunnar ries , cc by-sa 3.0

Interaktives Museum ++ 2002 eröffnet ++ Darstellung vulkanischer Phänomene ++ begehbare Erlebnisräume, Informationstafeln, Graphiken, Großfotos aktiver Vulkane ++ Themen: Erde im Wandel, Magma und Co., Lavaströme, Lavaspalte in Aktion, Lavaspaltenwand, Heißer Atem, Magmakammer, Wenn Feuer auf Wasser trifft, Lavabomben, Schlackenkegel, Verkochte Steine ++ Programmangebote ++

  • GPS-Koordinaten: 6.921206 - 50.110118
  • Adresse: Hauptstraße 38, 54558 Strohn
  • Telefon: +49 6573 953720
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig
Diese Station gibt es auch in den Touren: Naturwissen in der Eifel , Geologie der Eifel

3. Station: Vulkanmuseum Daun

Bild Vulkanmuseum Daun
Foto: © Wikimisch11 / CC-BY-SA-4.0 / Vulkanmuseum Daun

Geozentrum Vulkaneifel ++ altes Dauner Landratsamt ++ 1996 eröffnet ++ erstes Vulkanmuseum Deutschlands ++ Ausstellung zur Vulkaneifel und noch aktiven Vulkanen aus Europa und Asien ++ Informationstafeln, Fotos, Exponate, interaktive Computermodelle, Übersichtskarte ++ erdgeschichtliche Entwicklung der Vulkaneifel ++ Teil des Natur- und Geoparks Vulkaneifel ++ Kontinentalbewegung (Plattentektonik), aktive Vulkane, Verteilung der Kontinente in vergangenen Erdzeitaltern und in der Zukunft, Entstehung und der Kreislauf der Gesteine, Vulkantypen im Eifelgebiet ++ Schulungszentrum des Geo-Zentrums ++

  • GPS-Koordinaten: 6.82955 - 50.19813
  • Adresse: Leopoldstraße 9, 54550 Daun
  • Telefon: +49 6592 985354
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig
Diese Station gibt es auch in den Touren: Naturwissen in der Eifel , Geologie der Eifel

4. Station: Vulkaneifel Akademie Daun

Bild Vulkaneifel Akademie Daun
Foto: © Natur- und Geopark Vulkaneifel GmbH

Einrichtung des Natur- und Geoparks Vulkaneifel ++ Programm mit Fachvorträgen zum Naturraum und Georaum der Vulkaneifel ++ Naturerlebnisprogramm ++

  • GPS-Koordinaten: 6.82105 - 50.19906
  • Adresse: Mainzer Straße 25, 54550 Daun
  • Telefon: +49 6592 933206
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig
Diese Station gibt es auch in den Touren: Geologie der Eifel

5. Station: Naturkundemuseum Gerolstein

Bild Naturkundemuseum Gerolstein
Foto: © beentree , cc by-sa 3.0

Universalmuseum für Naturkunde ++ ehemaliges Rathaus ++ 1710 errichtet, 1949 erneuert ++ seit 1987 Naturkundemuseum ++ Ausstellung Geologie, Mineralogie, Vulkanismus, Paläontologie, Fossilien der Eifel ++ interaktiv gestaltete Abteilung Wald und Archäologie ++ Ur- und Frühgeschichte, Kelten, Römer und Mittelalter im Gerolsteiner Land ++ umfangreichste Schmetterlingssammlung in Rheinland-Pfalz ++

  • GPS-Koordinaten: 6.667027 - 50.221891
  • Adresse: Hauptstraße 72, 54568 Gerolstein
  • Telefon: +49 6591 949692
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig
Diese Station gibt es auch in den Touren: Naturwissen in der Eifel , Geologie der Eifel

6. Station: Geologisch-Mineralogische Sammlung Hillesheim

Bild Geologisch-Mineralogische Sammlung Hillesheim
Foto: © Gretarsson , cc by-sa 3.0

Geologisches Museum ++ Sammlungen: Fossilien aus dem Mitteldevon und der Trias, Vulkanische Gesteine und Mineralien aus Tertiär und Quartär, Mineralien aus Deutschland und Mineralien aus verschiedenen Ländern ++ vor dem Gebäude Korallenkolonie aus dem Devonmeer ++

  • GPS-Koordinaten: 6.66993 - 50.28996
  • Adresse: Burgstraße 20, 54576 Hillesheim
  • Telefon: +49 6593 809200
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig
Diese Station gibt es auch in den Touren: Naturwissen in der Eifel , Geologie der Eifel

7. Station: Terra Vulcania Mayen

Bild Terra Vulcania Mayen
Foto: © tetris l. , cc by-sa 3.0

Vulkanpark-Erlebniszentrum Terra Vulcania zum Thema "SteinZeiten" ++ Vulkanlandschaft ++ Ausstellung Kulturgeschichte der Verwendung des vulkanischen Steins ++ seit 7.000 Jahren betriebene Gewinnung des vulkanischen Schatzes ++ Steinbruch, Besucher werden selbst zum Steinarbeiter ++ Computer-Animationen ++ Freigelände im Mayener Grubenfeld, Lapidea, Silbersee ++

  • GPS-Koordinaten: 7.23778 - 50.33278
  • Adresse: An den Mühlsteinen 7, 56727 Mayen
  • Telefon: +49 2651 491506
  • Website
  • Reisezeit: März bis Oktober

8. Station: Lava Dome Mendig

Bild Lava Dome Mendig
Foto: © holger weinandt , cc by-sa 3.0 de

Deutsches Vulkanmuseum Mendig ++ eröffnet 2005 ++ Einrichtungen des Vulkanparks ++ Ausstellungsfläche 700 qm ++ Ausstellung zum Vulkanismus in der Region um den Laacher See-Vulkan ++ Geschichte des Vulkanismus, geologischen Entstehungsgeschichte ++ Ausstellungsbereiche: Land der Vulkane, Vulkanwerkstatt, Zeit der Vulkane ++ Wissenschaftszentrum zu geologischen und vulkanologischen Phänomenen ++ interaktive Versuchs- und Experimentalstationen ++ Landschaftsrondell ++ Lavakeller von Mendig ++ Freilichtausstellung (Arbeitsmethoden der Natursteinbearbeitung) ++ Museumslay ++

  • GPS-Koordinaten: 7.28269 - 50.37579
  • Adresse: Brauerstraße 1, 56743 Mendig
  • Telefon: +49 2652 9399222
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

9. Station: Wingertsberg Mendig

Bild Wingertsberg Mendig
Foto: © kappest Vulkanpark GmbH , cc by-sa 4.0

Bims- und Tuffwand ++ bis zu 60 m hoch, mehrere hundert Meter lang ++ durch Abbau vulkanischer Rohstoffe freigelegt ++ dokumentiert den Ausbruch des Laacher-See-Vulkans vor ca. 12.900 Jahren ++ Landschaftsdenkmal des Vulkanparks ++ zählt zu den Nationalen Geotopen Deutschlands ++ Info-Tafeln ++

  • GPS-Koordinaten: 7.278284 - 50.382795
  • Adresse: Laachgraben, 56743 Mendig
  • Telefon: +49 2632 98750
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig
Diese Station gibt es auch in den Touren: Geologie der Eifel

10. Station: Tuffsteinmuseum Weibern

Bild Tuffsteinmuseum Weibern
Foto: © roll-stone , wikimedia

Tuffsteinmuseum, Steinmetzbahnhof ++ ehemaliger Bahnhof der Brohltal-Eisenbahn ++ Museum seit 1999 ++ Ausstellung zu Tuff als Stein aus verfestigter vulkanischer Asche, Baumaterial ++ umfassende Sammlung Osteifeler Gesteine ++ Steinbruchmodell ++ Steinhauerkurse für Erwachsene und Kinder ++

  • GPS-Koordinaten: 7.150901 - 50.408577
  • Adresse: Tuffsteinstraße, 56745 Weibern
  • Telefon: +49 2636 19433
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig
Diese Station gibt es auch in den Touren: Naturwissen in der Eifel , Geologie der Eifel

11. Station: Benediktinerabtei Maria Laach

Bild Benediktinerabtei Maria Laach
Foto: © Goldi64 / CC BY-SA 3.0

Benediktinerkloster aus dem 11. Jahrhundert ++ hochmittelalterliche Klosteranlage ++ romanische Baukunst aus der Salierzeit ++ sechstürmige Klosterkirche, das Laacher Münster ++ gewölbte Pfeilerbasilika ++ restaurierter Kreuzgang ++ Klostergebäude und Abteikirche aus rötlichem, buntfleckigem oder gelblichem Tuff sowie schwarz-dunkle poröse Basaltlava aus der Eifel erbaut ++ Gutsbetrieb, Kunstwerkstätten, Kunstbuchverlag, Buchhandlung, Naturkundemuseum, Gärtnerei ++ Konzerte ++ Exerzitien und Seelsorge ++ Natursteinlehrpfad zum Naturkundemuseum (vulkanischen Gesteine) ++

  • GPS-Koordinaten: 7.243492 - 50.433174
  • Adresse: Maria Laach 1, 56653 Glees
  • Telefon: +49 2652 590
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

12. Station: Eppelsberg Nickenich

Bild Eppelsberg Nickenich
Foto: © Vulkanpark GmbH , cc by-sa 4.0

Typischer Schlackenkegel-Vulkan der Osteifel ++ vor ca. 230.000 Jahren aktiv ++ Ablagerungen aus fünf Ausbruchsphasen ++ aktiver Abbau machtdie einzelnen Ablagerungsschichten sichtbar ++ 70 Meter hohe Wand freigelegt ++ Landschaftsdenkmal des Vulkanparks ++ Aussichtsplattform ++ über den Traumpfad "Pellenzer Seepfad" erreichbar ++ Parkplatz am Tumulus ++

  • GPS-Koordinaten: 7.31543 - 50.413102
  • Adresse: Laacher Straße, 56645 Nickenich
  • Telefon: +49 2632 98750
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig
Diese Station gibt es auch in den Touren: Geologie der Eifel

13. Station: Römerbergwerk Meurin

Bild Römerbergwerk Meurin
Foto: © holger weinandt , cc by-sa 3.0 de

2000 Jahre altes Bergwerk ++ größtes römisches Untertage-Tuffsteinabbaugebiet nördlich der Alpen ++ Teil des nationalen Geoparks Vulkanland Eifel ++ gezeigt werden Abbaukammern, Schächte, Gänge des Untertagebaus der Römer ++ 2D-Film (vorgeführt in stollenähnlicher Atmosphäre), 29 Erzählstationen (Audioguidesystem) ++ im Außenbereich Steinmetzhütte, Werkzeugschmiede, original rekonstruierte Krananlage ++ Anlage unter einer freitragende Hallenkonstruktion ++

  • GPS-Koordinaten: 7.356581 - 50.39515
  • Adresse: An der B256, 56630 Kretz
  • Telefon: +49 1801 885526
  • Website
  • Reisezeit: März bis November

14. Station: Vulkanpark Infozentrum Plaidt

Bild Vulkanpark Infozentrum Plaidt
Foto: © Kappest - Vulkanpark GmbH , cc by-sa 3.0

Zentrale Anlaufstelle im Vulkanpark ++ alle Stationen des Vulkanparks auf einem Blick ++ Ausstellung zum Vulkanpark ++ 3D-Bodenbild "Eingang in den Untergrund" ++ Abbaugeschichte von Basalt und Tuffstein ++ Filme zu Vulkanausbrüchen ++ Steinerlebnisgarten ++ Museumsshop ++ Audioguide ++

  • GPS-Koordinaten: 7.397264 - 50.391554
  • Adresse: Rauschermühle 6, 56637 Plaidt
  • Telefon: +49 2632 98750
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig
Diese Station gibt es auch in den Touren: Naturwissen in der Eifel , Geologie der Eifel , Weltwissen in der Eifel

15. Station: Geysir Andernach

Bild Geysir Andernach
Foto: © bungert55 , cc by-sa 3.0

Namedyer Sprudel ++ Attraktionen im Vulkanpark, Geopark Vulkanland Eifel ++ Höhe bis 60 m, Eruptionsdauer 8 Minuten, Intervall 100 Minuten ++ weltweit höchster Kaltwassergeysir, Kohlendioxidgas getrieben ++ 1903 erstmals auf dem Namedyer Werth erbohrt ++ 2006 touristisch erschlossen ++ Geysir-Erlebniszentrum ++

  • GPS-Koordinaten: 7.402277 - 50.441266
  • Adresse: Konrad-Adenauer-Allee 40, 56626 Andernach
  • Telefon: +49 2632 9580080
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

16. Station: Museum der Bimsindustrie Kaltenengers

Bild Museum der Bimsindustrie Kaltenengers
Foto: © Martin Christ - Vulkanpark GmbH , cc by-sa 3.0

Erlebniszentrum des Vulkanparks ++ ehemaligen Bimsfabrik ++ Museum seit 2014 ++ Ausstellung zur 150-jährigen Geschichte des Bimsabbaus und der Bimssteinproduktion im Neuwieder Becken ++ 30 Stationen, im Innen- und Außenbereich ++ originale Maschinen, historische Bildern und Erzählungen von Zeitzeugen ++ Erfindung der Schwemmsteine, Massenproduktion, Förderung des Bimses, Produktentwicklung, Anwendungsbereiche von Bims ++ Führungen, Veranstaltungen ++

  • GPS-Koordinaten: 7.541126 - 50.405942
  • Adresse: Rübenacher Straße, 56220 Kaltenengers
  • Telefon: +49 2631 22227
  • Website
  • Reisezeit: ganzjärig
Diese Station gibt es auch in den Touren: Naturwissen in der Eifel , Geologie der Eifel


Karte nachladen

Wenn Sie diesen Inhalt sehen möchten, werden personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, es werden Cookies gesetzt) an den Betreiber (Google) des Dienstes gesendet. Weitere Informationen zur Erhebung und Nutzung Ihrer Daten durch YouTube oder Google Maps erhalten Sie in den dortigen Hinweisen zum Datenschutz.