Startmenü

Johannes Brahms in Norddeutschland (7 Stationen gefunden)

Tour bewerten

Norddeutschland ist die Heimat des in Hamburg geborenen Komponisten der Sommerfrische. Dort wird Johannes Brahms besonders verehrt. Die Tour zu biografischen und Gedenkorten von Johannes Brahms beginnt nördlich im Brahms Haus Heide und endet südlich am Dom in Bremen. *Musikreisen*

1. Station: Brahms Haus Heide

Bild Brahms Haus Heide
Foto: © walter anton , wikimedia

Haus im Besitz der Familie Brahms von 1819 bis 1887 ++ Erinnerungsstätte ++ seit 1990 Museum ++ Ausstellung "Johannes Brahms/Norddeutsche Wurzeln und Bindungen - Wichtige Freunde und Bekannte" ++ Bilder und Texte zu den Heider Vorfahren des Komponisten, die Freundschaft zu dem Dichter Klaus Groth, Lebensstationen des Komponisten ++ Autographen und Exponate ++ Bibliothek ++ Konzerte, Vorträge, Kurse, Brahms-Wochen, Brahms-Preis ++++ nördlichstes Musikermuseum Deutschlands ++ Gedenktafel ++

  • GPS-Koordinaten: 9.096 - 54.19343
  • Adresse: Lüttenheid 34, 25746 Heide
  • Telefon: +49 481 6837162
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig
Diese Station gibt es auch in den Touren: Johannes Brahms

2. Station: Brahms Forschungstelle Kiel

Bild Brahms Forschungstelle Kiel
Foto: © C. Brasch / New York Public Library Archives / Brahms 1889

Forschungsstelle am Musikwissenschaftliches Institut der Christian-Albrechts-Universität Kiel ++ erarbeitet wird die historisch-kritische Neuausgabe des kompositorischen Gesamtwerkes von Johannes Brahms ++ öffentliche Vorträge und Ausstellungen werden auf der Homepage angekündigt ++

  • GPS-Koordinaten: 10.124824 - 54.339084
  • Adresse: Olshausenstraße 40, 24098 Kiel
  • Telefon: +49 431 8802304
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig
Diese Station gibt es auch in den Touren: Johannes Brahms

3. Station: Brahms Institut an der Musikhochschule Lübeck

Bild Brahms Institut an der Musikhochschule Lübeck
Foto: © kresspahl , wikimedia

1990 gegründet ++ Villa Eschenburg ++ klassizistisches Landhaus ++ weltweit größte private Brahms-Sammlung (Sammlung Hofmann) ++ Ausstellung zu Leben und Werk von Johannes Brahms ++ Musikhandschriften, Briefe, Notendrucke und Fotografien ++ Rekonstruktion von Brahms' Wiener Musikzimmer ++ Bibliothek (2500 Bücher und Auktionskataloge, 20 Zeitschriften, 2500 Musikalienerst- und -frühdrucke, 1500 Schallplatten und 200 CDs) ++ Sammlungen u. a. zu Theodor Avé-Lallemant, Richard Barth, Carl Georg Peter Grädener, Hermann Grädener, Richard Heuberger, Julius Spengel ++ Konzerte, Vorträge, Themenabende ++ Brahms-Briefwechsel-Verzeichnis, Brahms-Festival ++

  • GPS-Koordinaten: 10.69531 - 53.8803
  • Adresse: Jerusalemsberg 4, 23568 Lübeck
  • Telefon: +49 451 1505414
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig
Diese Station gibt es auch in den Touren: Johannes Brahms , Luebeck an einem Tag , Luebeck in drei Tagen

4. Station: Brahms Museum Hamburg

Bild Brahms Museum Hamburg
Foto: © Smnmmnn , cc by-sa 3.0

Renoviertes Barockhaus aus dem 18. Jahrhundert (das Geburtshaus von Johannes Brahms in der Speckstraße wurde 1943 im Krieg zerstört) ++ Brahms wurde am 7.Mai 1833 in Hamburg geboren ++ Museum seit 1971 ++ Ausstellung zu Leben und Werk des Komponisten ++ Brahmsiana, Schriftstücke, Faksimiles, Musikalien, Fotos, Konzertprogramme, Brahms-Büsten ++ Präsenzbibliothek, Einspielungen, Notenbände ++ Brahms verehrte den anderen großen Hamburger Felix Mendelssohn Bartholdy, Mendelssohns jüngste Tochter gehörte zu Brahms Freundeskreis ++

  • GPS-Koordinaten: 9.976573 - 53.55123
  • Adresse: Peterstraße 39, 20355 Hamburg
  • Telefon: +49 40 41913086
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

5. Station: Bremer Konzerthaus Die Glocke

Bild Bremer Konzerthaus Die Glocke
Foto: © jürgen howaldt , cc by-sa 2.0 de

Denkmalgeschütztes Konzerthaus "Die Glocke" 1928 erbaut ++ Art Déco-Ambiente der Säle und des Foyers ++ hervorragende Akustik ++ einer der besten Konzertsäle Europas ++ Konzertsaal der Bremer Philharmoniker ++ Musikfest Bremen ++ Johannes Brahms gab in Bremen 1855 sein Debüt als Pianist (erster öffentlicher Auftritt mit einem Orchester) ++ Bremer Philharmoniker fühlen sich Johannes Brahms besonders verbunden ++

  • GPS-Koordinaten: 8.80896 - 53.07498
  • Adresse: Domsheide 4/5, 28195 Bremen
  • Telefon: +49 421 33665
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

6. Station: Focke Museum Bremen

Bild Focke Museum Bremen
Foto: © jürgen howaldt , cc by-sa 3.0

Bremer Landesmuseum für Kunst und Kulturgeschichte ++ Ausstellungen zur Bremer Geschichte von der Steinzeit bis ins 20. Jahrhundert ++ Park mit Gebäudeensemble ++ Haupthaus, kubisches Schaumagazin, vier historische Häuser, Mühle in Oberneuland ++ Themen der Dauerausstellungen: Stadtgeschichte, Schifffahrt, Handel, Industrie, Arbeit, bäuerliches Leben, bürgerliche Wohnkultur, angewandte und bildende Kunst, Bremer Silber, europäisches Glas, Archäologie ++ Glaskunst – Die Glassammlung des Focke-Museums ++ kunstvolle Fliesen, Irdenware, Fayencen, Sammlung Fürstenberger Porzellan – interaktives Kindermuseum ++ Kurse, Bildungsurlaube, Konzerte, Filme, Vorträge, Kulturfeste ++ Führungen zu Themen der Stadtgeschichte, der Kulturgeschichte und der angewandten Kunst ++

  • GPS-Koordinaten: 8.86422 - 53.09163
  • Adresse: Schwachhauser Heerstraße 240, 28213 Bremen
  • Telefon: +49 421 6996000
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

7. Station: St. Petri Dom zu Bremen

Bild St. Petri Dom zu Bremen
Foto: © Ulamm / CC BY-SA 3.0

Romanischer Kirchenbau ++ errichtet im 11. Jahrhundert ++ Sandstein, Backstein ++ dreischiffige Pfeilerbasilika, zwei Krypten, über denen sich Chöre erheben ++ gotischer Umbau im 13. Jahrhundert ++ ab 1502 Umbau zur spätgotischen Hallenkirche ++ 1901 Restaurierung mit Stilelementen des Historismus, neoromanische Doppelturmfassade im Westen ++ Doppelportale von 1891 (Peter Fuchs) zeigen Szenen aus dem Alten und Neuen Testament, in denen Israeliten und Juden antisemitische Züge tragen (Erläuterungstafel zu christlichen Antijudaismen) ++ Ökumenisches Museum für bremische Kirchengeschichte ++ Bleikeller mit Mumien ++ Bibelgarten mit 120 in der Bibel erwähnten Pflanzen ++ evangelisch-lutherischen Domgemeinde St. Petri ++ Dom-Museum (ökumenisches Museum für bremische Kirchengeschichte, Funden aus den mittelalterlichen Bischofsgräbern des Doms) ++ 1868 Uraufführung das Deutsche Requiem von Johannes Brahms unter Leitung des Komponisten ++

  • GPS-Koordinaten: 8.81004 - 53.075361
  • Adresse: Sandstr. 10-12, 28195 Bremen
  • Telefon: +49 421 365040
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig


Karte nachladen

Wenn Sie diesen Inhalt sehen möchten, werden personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, es werden Cookies gesetzt) an den Betreiber (Google) des Dienstes gesendet. Weitere Informationen zur Erhebung und Nutzung Ihrer Daten durch YouTube oder Google Maps erhalten Sie in den dortigen Hinweisen zum Datenschutz.