Startmenü
  • Sie sind hier:
  • Startseite
  • Architektur
  • Gutsanlagen
  • Architektur westfaelischer Bauernhaeuser in Ostwestfalen Lippe

Architektur westfaelischer Bauernhaeuser in Ostwestfalen Lippe (9 Stationen gefunden)

Tour bewerten

Dem typischen Westfälischen Bauernhaus ist in Ostwestfalen-Lippe in Bielefeld ein eigenes Bauerhausmuseum gewidmet, das die Gebäude einer Hofstruktur vorstellt. Ein interessantes westfälisches Hofensemble vom 16. und 18. Jahrhundert zeigt auch das Gastliche Dorf Antpöhler. Die Tour zu rekonstruierten westfälischen Bauernhäusern in Ostwestfalen Lippe beginnt nördlich am Museumshof Rahden und endet südlich an der Urdorf-Ausstellung in Brakel Bellersen. *Architekturreisen*

1. Station: Museumshof Rahden

Bild Museumshof Rahden
Foto: © corradox cc by-sa 3.0

Gebäudeensemble eines vollständig eingerichteten Bauerngehöfts ++ 1966 errichtet ++ Haupthaus (Zweiständerhaus von 1689), Speicher, Backhaus, Scheune, Schafstall, Wagenremise, Bokemühle, Bleichhütte, Bienenstand, Erdkeller, Trockenhaus, Heuerlingshaus ++ Gebäude von verschiedenen Standorten ++ Ausstellung/Einrichtung zur Lebens- und Arbeitswelt bäuerlichen Vorfahren ++ Geräte zur Flachsverarbeitung und Leinenerzeugung, bäuerliche Kleidung ++ Mahl- und Backtage (Vorführung bäuerlicher Tätigkeiten) ++ Rossmühle von 1860, Steinbackofen ++ Führungen ++ Museumspädagogik zu Imkerei, Textilarbeiten (Spinnen, Weben, Buttern, Blaudruck) ++

  • GPS-Koordinaten: 8.597499 - 52.438223
  • Adresse: Am Museumshof 1, 32369 Rahden
  • Telefon: +49 5771 2282
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

2. Station: Museumshof Bad Oeynhausen

Bild Museumshof Bad Oeynhausen
Foto: © ub12vow , cc by-sa 3.0

Typische Hofanlage der Mindener Region des späten 18. Jahrhunderts ++ 1969 als Heimatmuseum eröffnet ++ Fläche 2.800 qm ++ Haupthaus, Heuerlingshaus, Scheune, Speicher, Backhaus, Wassermühle ++ Gebäude aus umliegenden Orten ++ Ausstattung zu Leben und Arbeiten auf dem Lande im 19. Jahrhundert ++ Ausstellung zu Korbflechterei, Zigarrendreherei ++ Bauerngarten mit Buchsbaumhecken, Kräuterbeet, Nutz- und Zierpflanzen ++ ostdeutsche Heimatstube ++ Ostermarkt, Martinsmarkt, Ernte- und Backfest, Rosentag im Juni ++ Museumspädagogik (Wäschewaschen, Textilverarbeitung, Brotbacken, Vorratswirtschaft) ++ Führungen, Vorträge (plattdeutscher Sprache), Vorführungen (u.a. Flachs- und Wollespinnen, Korbflechten, Klöppeln, Quilten, Stricken) ++ Außenstelle des Standesamtes Bad Oeynhausen ++

  • GPS-Koordinaten: 8.79177 - 52.19027
  • Adresse: Schützenstraße 35 a, 32545 Bad Oeynhausen
  • Telefon: +49 5731 143410
  • Website
  • Reisezeit: April bis Oktober

3. Station: Bielefelder Bauernhausmuseum

Bild Bielefelder Bauernhausmuseum
Foto: © museumsfreund 123 , cc by-sa 4.0

Westfälisches Freilichtmuseum ++ eröffnet 1917 ++ älteste Freilichtmuseum Westfalens ++ aufgebauter Hof Möllering aus Rödinghausen ++ Dreiständerhaus (1590), Backhaus (1764), Spieker (1807), Bokemühle (1826), Bockwindmühle (1686), Scheune (1807), Bienenhaus (1900), Kinderhaus ++ ländlicher Hausgarten, Gemüsegarten, Obstwiese ++ Museums-Café, Shop ++ Sonderausstellungen ++ 2001 Europäisches Museum des Jahres ++

  • GPS-Koordinaten: 8.507965 - 52.022818
  • Adresse: Dornberger Straße 82, 33619 Bielefeld
  • Telefon: +49 521 5218550
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

4. Station: Heimatmuseum Marienfeld

Bild Heimatmuseum Marienfeld
Foto: © daniel brockpähler , cc by-sa 3.0

Heimatmuseum Marienfeld e.V. ++ Hof Schürmann ++ Museum seit 1999 ++ Ausstellung zu historischem Handwerk und Landwirtschaft ++ über 1.500 Exponate ++ u. a. Geräte, Werkzeuge, Handwerkzeuge, Einrichtungsgegenstände des täglichen Bedarfs ++ Eggen, Pflüge, Kartoffelsortierer, Kornreiniger, Strohschneider ++ alle Geräte funktionstüchtig ++ Backhaus, Schmiede ++ Führungen, Vorführungen, Sonderaktionen (Kornernte, Kartoffelernte, Waschen wie vor 50 Jahren, rund ums Holz) ++ Museumscafé ++

  • GPS-Koordinaten: 8.31978 - 51.946
  • Adresse: Lutterstrang 30, 33428 Marienfeld
  • Telefon: +49 5241 340175
  • Website
  • Reisezeit: Mai bis Oktober

5. Station: Heimathaus Mastholte Rietberg

Bild Heimathaus Mastholte Rietberg
Foto: © hangar66 , cc by-sa 3.0

Restauriertes denkmalgeschütztes Fachwerkhaus von 1845 ++ Museum seit 1990 ++ Ausstellung zu Leben und Wohnen der Landbevölkerung früher ++ Remise, Ziehbrunnen, Brotbackofen, Toilettenhäuschen ++ Jakobi-Markt im Juli ++ geöffnet nach Vereinbarung ++ Sonderausstellungen, Aktionstage ++

  • GPS-Koordinaten: 8.38927 - 51.75719
  • Adresse: Lippstädter Straße 2 a, 33397 Rietberg
  • Telefon: +49 2944 598614
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

6. Station: Gastliches Dorf Antpöhler

Freilichtmuseum ++ Ensemble von restaurierten Bauernhöfen aus verschiedenen Regionen ++ Gebäude 16. und 18. Jahrhundert ++ altes Backhaus (traditionelles Handwerk), Dorfladen (Spezialitäten nach alten Rezepten) ++ Deele, Außenterrasse, Kaffeestuben, Biergarten ++ Bauerngarten, Dorfteich, Friedenskanone, Hirtenkapelle ++ Holzspielplatz ++ Eventlocation (Hochzeiten etc.)

  • GPS-Koordinaten: 8.49258 - 51.73342
  • Adresse: Lippstädter Straße 88, 33129 Delbrück
  • Telefon: +49 5250 514167
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

7. Station: Heimathaus Hövelhof

Bild Heimathaus Hövelhof
Foto: © ludger1961 , cc by-sa 3.0

Enselmble aus Sennekotten (um 1900 erbauten Bauernhaus), Haus des historischen Handwerks, Backhaus, Scheune, Remise ++ Plattdeutscher Kreis im Volksbildungswerk der Gemeinde ++ Ausstellung zu Lebensweisen der Menschen vergangener Epochen ++ Exponate u. a. Traktoren, Wagen, Pflüge, Bottiche, Butterkirnen, Krüge, Fässer, Spinnräder, Webstühle ++ praktische Vorführungen alter bäuerlich-handwerklicher Arbeiten auf Originalgeräten (Dorfschmied, Seilerei, Korbflechterei, Besenbinderei, Spinnen, Weben, Herstellen von Bauernbrot, Bauernbutter) ++ Kurse ++

  • GPS-Koordinaten: 8.675847 - 51.82015
  • Adresse: Staumühler Straße 70, 33161 Hövelhof
  • Telefon: +49 5257 6215
  • Website
  • Reisezeit: Mai bis Oktober

8. Station: LWL Freilichtmuseum Detmold

Bild LWL Freilichtmuseum Detmold
Foto: © ltti , cc by-sa 3.0

Westfälisches Landesmuseum für Volkskunde ++ eröffnet 1971 ++ 90 ha Fläche ++ Ausstellung zur Entwicklung und den Wandel der Alltags- und Kulturgeschichte Westfalens ++ mehr als 100 historische Gebäude ++ größte Freilichtmuseum Deutschlands ++ Nordwestfälische Höfegruppe (um 1800-1850), Münsterländer Höfe und Westhellweg-Hof (um 1860-1880), Lippischer Meierhof (um 1800 bis 1850), Mühlen (um 1850-1925), Paderborner Dorf (um 1880-1925), Sauerländer Dorf (um 1925), Siegerländer Weiler/Wittgensteiner Hofanlage (um 1960), Gutshof (1880-1935), Westsauerländer Hofanlage ++ seit 1985 Schwerpunkt im Bereich der Landschaftsökologie, Wandel der historischen Kulturlandschaft, alte Tierrassen und Pflanzenarten (u. a. Lippegans, Bentheimer Landschaf, Senner Pferde) ++ Arbeitstätigkeiten (u. a. Filzen, Kaffeerösten, Pflügen, Einsaat, Schuhmacherhandwerk) ++ auf den Windmühlen ist ein Müller tätig, der Bäcker backt Brot ++ Haus der Gefühle ++

  • GPS-Koordinaten: 8.750438 - 51.965114
  • Adresse: Krummes Haus 1, 32760 Detmold
  • Telefon: +49 5231 7060
  • Website
  • Reisezeit: April bis Oktober

9. Station: Urdorf Brakel Bellersen

Dorfmuseum ++ Bauernhaus mit Ausstellung zu landschaftlichen, wirtschaftlichen, historischen Aspekten des Dorfes ++ historischer Hintergrund der Novelle „Judenbuche“ von Annette von Droste-Hülshoff, in der das "Dorf B." Bellersen ist ++ Urdorf-Ausstellung "2000 Jahre Mensch und Natur" (Welt der Germanen zur Moderne ins Verhältnis gesetzt, aus ökologischer Sicht) ++ aktive Obstbrennerei verarbeitet das Obst der gemeindeeigenen Streuobstwiese ++ Führungen, Aktionstage ++

  • GPS-Koordinaten: 9.189437 - 51.774971
  • Adresse: Meinolfusstraße 28, 33034 Brakel-Bellersen
  • Telefon: +49 5276 7202
  • Website
  • Reisezeit: Ostern bis Oktober


Karte nachladen

Wenn Sie diesen Inhalt sehen möchten, werden personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, es werden Cookies gesetzt) an den Betreiber (Google) des Dienstes gesendet. Weitere Informationen zur Erhebung und Nutzung Ihrer Daten durch YouTube oder Google Maps erhalten Sie in den dortigen Hinweisen zum Datenschutz.