Startmenü

Martin Heidegger (11 Stationen gefunden)

Tour bewerten

Martin Heidegger (1889-1976) gilt als einer der einflussreichsten Philosophen des 20. Jahrhunderts. Das bekannteste Hauptwerk von Martin Heidegger ist die Abhandlung "Sein und Zeit". Heideggers Ansicht, dass der Mensch statt über die Erde zu herrschen, in ihr als sterblicher Gast wohnen und sie schonen soll, verbindet Denken und Landschaft auch im biografischen Kontext. Die Tour zu biografischen Orten von Martin Heidegger in Schwaben beginnt südlich im Martin-Heidegger-Museum Schloss Meßkirch und endet nördlich im Deutschen Literaturarchiv Marbach. *Literaturreisen, Philosophiereisen*

1. Station: Martin Heidegger Museum Schloss Meßkirch

Bild Martin Heidegger Museum Schloss Meßkirch
Foto: © andr praefcke , cc by-sa 3.0

Eröffnet 2002 ++ Museum im Erdgeschoss des Ostflügels des Renaissanceschlosses ++ Ausstellung zu Leben und Werk Martin Heideggers ++ Lebenschronik, Stationen der philosophischen Entwicklung, Themen "Heidegger als Sohn Meßkirchs", "Heidegger und die Kunst" ++ der berühmte Sternwürfel ++ Arbeitsbibliothek, Martin-Heidegger-Archiv ++ Tagungen ++ Martin Heidegger wurde am 26. September 1889 in Meßkirch geboren ++

  • GPS-Koordinaten: 9.110016 - 47.993095
  • Adresse: Schloss Meßkirch, 88605 Meßkirch
  • Telefon: +49 7575 20646
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig
Diese Station gibt es auch in den Touren: Dichterhaeuser in Baden Wuerttemberg , Hannah Arendt

2. Station: Meßmerhaus Meßkirch

Bild Meßmerhaus Meßkirch
Foto: © zollernalb , cc by-sa 3.0

Im Mesmerhaus von Meßkirch gegenüber der Kirche St. Martin verbrachte Martin Heidegger Kindheit und Jugend ++ der Vater war Mesmer von St. Martin ++

  • GPS-Koordinaten: 9.11106 - 47.9939
  • Adresse: Kirchstraße 1, 88605 Meßkirch
  • Telefon: +49 7575 3620
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

3. Station: Stadtkirche St. Martin Meßkirch

Bild Stadtkirche St. Martin Meßkirch
Foto: © stefan teuscher , cc by-sa 2.0 de

Ursprünglich gotische Hallenkirche ++ 1526 als spätgotische Säulenbasilika neu erbaut, 1773 im Stil des Rokoko umgestaltet ++ Architekten Lorenz Reder, Gottfried Werner von Zimmern ++ 1739 barockisierte St. Johannes-Nepomuk-Kapelle ++ letzte Spätrokokokirche Oberschwabens ++ Grabdenkmäler der Grafen von Zimmern und Fürsten von Fürstenberg ++ Katholische Kirchgemeinde St. Martin ++ der Vater Martin Heideggers versah hier das Amt des Mesmers ++

  • GPS-Koordinaten: 9.11106 - 47.9939
  • Adresse: Kirchstraße 1, 88605 Meßkirch
  • Telefon: +49 7575 3620
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

4. Station: Heideggers Feldweg Meßkirch

Bild Heideggers Feldweg Meßkirch
Foto: © zollernalb , cc by-sa 3.0

Martin Heideggers Feldweg, Spazierweg ++ beschrieben im Text "Der Feldweg" ++ beginnt hinter dem Hofgarten, Richtung Waldrand, bis zur Heidegger-Bank ++ ca 2 Km ++

  • GPS-Koordinaten: 9.110836 - 47.993783
  • Adresse: Kirchstraße, 88605 Meßkirch
  • Telefon: +49 7575 3620
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

5. Station: Friedhof Meßkirch

Bild Friedhof Meßkirch
Foto: © Zollernalb / CC-BY-SA-3.0-migrated / Grab Martin Heideggers in Meßkirch

Angelegt zu Beginn des 19. Jahrhunderts ++ Grabanlagen großer Bürgerfamilien, sog. "Millionenviertel" als Gesamtanlage geschützt ++ Gräber u. a. von Martin Heidegger und Familie ++*

  • GPS-Koordinaten: 9.109803 - 47.999206
  • Adresse: Ziegelbühlstraße 28, 88605 Meßkirch
  • Telefon: +49 7575 2060
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

6. Station: Gedenkstätte Abraham a Sancta Clara Leibertingen

Bild Gedenkstätte Abraham a Sancta Clara Leibertingen
Foto: © andreas praefcke , cc by-sa 3.0

Ehemaliges Ökonomiegebäude des Dorfpfarrers ("Pfarrscheuer") ++ Gedenkstätte seit 2002 ++ Dauerausstellung zu Leben, Werk und Nachwirkung Abrahams a Sancta Clara ++ Schautafeln zu den wichtigsten Lebensstationen des barocken Wiener Hofpredigers und Schriftstellers, Hörstation ++ Originaldrucke, Nachdrucke, Plagiate, Taufbuch der Pfarrgemeinde ++ 1644 wurde Abraham als Hans Ulrich Megerle in Kreenheinstetten geboren ++ Führungen auf Anfrage ++ Denkmal von 1909 von Martin Heidegger angeregt, der Abraham für seinen Geburtsort wiederentdeckte ++

  • GPS-Koordinaten: 9.05329 - 48.05654
  • Adresse: Kirchplatz 3, 88637 Leibertingen-Kreenheinstetten
  • Telefon: +49 7570 414
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

7. Station: Schneiderhof Todtnauberg

Bild Schneiderhof Todtnauberg
Foto: © moleskine , cc by-sa 4.0

Bauernhof mit Familientradition ++ 1992 neu erbaut ++ Bio-Landwirtschaft ++ Ferienwohnungen ++ Martin Heidegger war oft auf dem Schneiderhof zu Gast ++ der Hof liegt in unmittelbarer Nachbarschaft vom Martin Heideggers Hütte, die nicht zu besichtigen ist ++ Heidegger hat die Hütte 1922 errichten lassen ++ berühmte Hüttengästen waren u. a. Werner Heisenberg, Paul Celan, Rudolf Augstein, Ernst Jünger ++ Heidegger schrieb hier eine Reihe seiner wichtigsten Werke ++

  • GPS-Koordinaten: 7.94911 - 47.85936
  • Adresse: Martin-Heidegger-Weg 14, 79674 Todtnauberg
  • Telefon: +49 7671 8159
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

8. Station: Martin Heidegger Rundweg Todtnauberg

Bild Martin Heidegger Rundweg Todtnauberg
Foto: © muesse , cc by-sa 3.0

Wandern durch Martin Heideggers "Denklandschaft" in Todtauberg, in der einige der wichtigsten Werke des Philosophen entstanden sind ++ Weg 6,4 km lang, 1,5 Stunden ++ Start am "Radschert" (Jugendherberge) ++ Stationen Jakobuskreuz, Heideggers Hütte (nicht zu besichtigen), Mittelköpfle, Rütteberg, Fatimakapelle, Rütte ++ fünf Tafeln illustrieren den Lebensweg des Philosophen, berühmte Hüttengäste wie Werner Heisenberg, Paul Celan, Rudolf Augstein, Ernst Jünger, Anekdoten vom Zusammenleben Heideggers mit den Todtnaubergern ++

  • GPS-Koordinaten: 7.9413 - 47.85886
  • Adresse: Radschertstraße 12, 79674 Todtnauberg
  • Telefon: +49 7671 969695
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

9. Station: Philosophischer Herbst Todtnauberg

Bild Philosophischer Herbst Todtnauberg
Foto: © Tourismus GmbH zwischen Feldberg & Belchen / Heidegger mit Jean Beaufret

Philosophische Veranstaltungsreihe, die sich von Martin Heideggers Werk inspirieren lässt ++ seit 2020 jährlich im November ++ Anmeldung über Touristinformation ++

  • GPS-Koordinaten: 7.94324 - 47.85213
  • Adresse: Kurhausstraße 18, 79674 Todtnauberg
  • Telefon: +49 7671 969690
  • Website
  • Reisezeit: November

10. Station: Uniseum Freiburg

Bild Uniseum Freiburg
Foto: © klaus graf , cc0 1.0

Ehemaliges Jesuitenkolleg (Alte Universität) ++ Universitätsmuseum der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg ++ 2004 eröffnet ++ dokumentiert die Universitätsgeschichte ++ Informationstafeln, Ausstellungsstücke ++ 1457 bis 1960er-Jahre ++ Themenräume ++ Abteilungen Medizin, angewandte Naturwissenschaften, Geisteswissenschaften ++ Lehrer an der Freiburger Universität waren u. a. Martin Heidegger, Hans Spemann ++

  • GPS-Koordinaten: 7.848934 - 47.995368
  • Adresse: Bertoldstraße 17, 79085 Freiburg
  • Telefon: +49 761 2033835
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

11. Station: Deutsches Literaturarchiv Marbach

Bild Deutsches Literaturarchiv Marbach
Foto: © Mussklprozz / CC-BY-SA-3.0-migrated / Deutsches Literaturarchiv Marbach

1955 gegründet ++ zur Institution auf der Schillerhöhe gehören Schiller-Nationalmuseum, Literaturmuseum der Moderne, Collegienhaus ++ Literaturarchiv: Sammlungen der Deutschen Literatur von 1750 bis zur Gegenwart ++ Handschriftenabteilung, Bibliothek, Bildabteilung, Cotta-Archiv, Suhrkamp-Archiv, Insel-Archiv ++ Arbeitsstelle für literarische Museen, Archive und Gedenkstätten in Baden-Württemberg, Mörike-Archiv, Nachlass Heidegger ++ Literaturmuseum der Moderne 2006 errichtet ++ Architekt David Chipperfield ++ erscheint als ein moderner Tempelbau in rationalistischer Bauweise ++ 600 qm Ausstellungsfläche ++ Dauerausstellung zu unterschiedlichen Erscheinungsformen der Literatur, zum überlieferten Gedächtnis der Moderne ++ Schiller-Denkmal in der historischen Parkanlage Schillerhöhe (1876, Ernst Friedrich Rau) ++ Johann Caspar Schillers Obstbaumgarten (1995 angelegt, 30 alte Obstsorten, die der Vater Friedrich Schillers, in seiner Veröffentlichung über die Baumzucht beschrieb) ++

  • GPS-Koordinaten: 9.257247 - 48.935215
  • Adresse: Schillerhöhe 8, 71672 Marbach
  • Telefon: +49 7144 848616
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig
Diese Station gibt es auch in den Touren: Neues Bauen in Baden Wuerttemberg , Friedrich Schiller , Hermann Hesse


Karte nachladen

Wenn Sie diesen Inhalt sehen möchten, werden personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, es werden Cookies gesetzt) an den Betreiber (Google) des Dienstes gesendet. Weitere Informationen zur Erhebung und Nutzung Ihrer Daten durch YouTube oder Google Maps erhalten Sie in den dortigen Hinweisen zum Datenschutz.