Startmenü

Gerhard Mercator (14 Stationen gefunden)

Tour bewerten

Gerhard Mercator, eigentlich Gerard De Kremer (1512-1594), ist heute vor allem als Kartograf und Globenhersteller bekannt. Zu seinen Lebzeiten wurde Gerhard Mercator als der Ptolemäus seiner Zeit angesehen, der auch Mathematiker, Geograph, Philosoph und Theologe war. Mercator revolutionierte die Technik der Kartografie. An seinem System der Längen- und Breitengrade orientiert sich noch heute Schiffs- und Luftfahrt. Gerhard Mercator wird an den Orten seines Wirkens umfangreich museal gedacht. Die Tour zu biografischen Orten Gerhard Mercators beginnt westlich am Museum De Graventoren im belgischen Rupelmonde und endet östlich in der Herzog August Bibliothek in Wolfenbüttel. *Geschichtsreisen*

1. Station: Museum De Graventoren Rupelmonde

Bild Museum De Graventoren Rupelmonde
Foto: © Torsade de Pointes , cc0

Museumsturm ++ 1817 als Jagdschloss und Wachturm auf den Ruinen der mittelalterlichen Burg ++ vom Turm Ausblick über das Schelde-Tal ++ Turm auch "Mercators Schrijn" (Mercator Schrein) genannt ++ auf jeder Etage ist eine Szene aus Mercators Leben dargestellt ++

  • GPS-Koordinaten: 4.29132 - 51.12689
  • Adresse: Kasteelstraat, 9150 Rupelmonde
  • Telefon: +32 374413
  • Website
  • Reisezeit: Ostern bis Oktober

2. Station: Mercator Denkmal Rupelmonde

Bild Mercator Denkmal Rupelmonde
Foto: © Db-inf aus nl , cc by-sa 3.0

Bronzenes Denkmal zur Erinnerung an Gerhard Mercator ++ dargestellt im Standbild mit langem Bart und Weltkugel ++ Mercator hat hier von seinem 8. Lebensjahr an als junger Mann gelebt ++ gegenüber des Denkmals ein bronzenes Standbild eines Jungen als Mercator ++ nahe des Platzes das Mercator-Geburtshaus mit Gedenktafel ++

  • GPS-Koordinaten: 4.290607 - 51.127213
  • Adresse: Mercatorplein, 9150 Rupelmonde
  • Telefon: +32 374413
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

3. Station: Mercator Museum Sint Niklaas

Bild Mercator Museum Sint Niklaas
Foto: © paul hermans , cc by-sa 3.0

Kartographie-Museum ++ Fläche 825 qm ++ Dauerausstellung zur Geschichte der Kartografie, zum Leben und Wirken des Gehard Mercator ++ Mercator Wandkarten, Globen, Atlanten ++ zwei originale Globen, Karten der Welt und Europa aus dem Besitz des Kartografen ++ Führungen auf Anfrage ++

  • GPS-Koordinaten: 4.145961 - 51.166573
  • Adresse: Zwijgershoek 14, 9100 Sint-Niklaas
  • Telefon: +32 3 7603750
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

4. Station: Mercator Denkmal Gangelt

Bild Mercator Denkmal Gangelt
Mercator Denkmal,Koordinaten: N51 E6, in der Nähe von Gangelt, Foto: Blonder1984, CreativeCommons by-sa-3.0-de

Denkmal zur Erinnerung an Gerhard Mercator ++ Standort am Schnittpunkt des 6. östlicher Längengrad, 51. Breitengrad (Position 50° 59' 57.02" N 5° 59' 55.46" E) ++ Nahe dieses Punktes stand Mercators Elternhaus ++ Mercator verbrachte sieben Jahre seiner Kindheit in Gangelt (1512-1518) ++ Mercators Eltern stammen aus Gangelt ++ inschrift: Städte genannt, die auf diesen Granden zu finden sind ++

  • GPS-Koordinaten: 5.999856 - 50.995944
  • Adresse: Lindenstraße, 52538 Gangelt
  • Telefon: +49 2454 936341
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

5. Station: Mercator Globus Duisburg

Bild Mercator Globus Duisburg
Mercator Globus (Duisburg-Huckingen), Foto: Alice Chodura, CreativeCommons by-sa-3.0-de

Stählernen Globus auf dem Weltmeisterkreisel in Duisburg-Huckingen ++ Standort am südlichen Stadteingang in Huckingen ++ nachts mit blauem Licht illuminiert ++ Durchmesser 4m, Gewicht 1,5 t ++ gefertigt von Duisburger Hüttenwerke Krupp-Mannesmann ++ symbolische Verbindung von Stahlstadt und Mercator-Stadt ++

  • GPS-Koordinaten: 6.74529 - 51.35682
  • Adresse: Zur Sandmühle 2, 47259 Duisburg
  • Telefon: +49 203 285440
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig
Diese Station gibt es auch in den Touren: Gerhard Mercator in Duisburg

6. Station: Universitätsbibliothek Duisburg Essen

Bild Universitätsbibliothek Duisburg Essen
Foto: © T.M.L.-KuTV , wikimedia

Bibliothek der Universität Duisburg-Essen ++ gegründet 2003 ++ Bestand ca. 2.500.000 Bände, 4.000 Print-Zeitschriften, über 17.500 elektronische Zeitschriften ++ Tagungen im Bibliothekssaal ++ Schreibwerkstatt ++ Dauerausstellung Mercator-Atlanten mit sechs kostbare Mercator-Ausgaben (vier 16. bzw. 17. Jahrhundert, zwei Faksimile-Ausgaben) ++

  • GPS-Koordinaten: 6.799185 - 51.427203
  • Adresse: Lotharstraße 65, 47057 Duisburg
  • Telefon: +49 203 3792010
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig
Diese Station gibt es auch in den Touren: Gerhard Mercator in Duisburg

7. Station: Mercator Brunnen Duisburg

Bild Mercator Brunnen Duisburg
Foto: © Verlag Hartwig & Vogel / 1918

Gerhard Mercator-Brunnen Stil des Historismus ++ Standort vor dem Rathaus ++ Sandstein-Brunnen erinnert an den Kartographen, Instrumentenbauer und Kosmographen Gerhard Mercator ++ eingeweiht 1878 ++ Bildhauer Gerhard Schülke ++ Standbild, wasserspeiende Delfine, Kinderfiguren symbolisieren Wissenschaft, Schifffahrt, Handel, Industrie ++ Inschriften: Gerhard Krämer gen. Mercator, geboren am 5. März 1512 in Rupelmonde, lebte und wirkte in Duisburg seit 1552, gestorben in Duisburg am 2. Dezember 1594 ++

  • GPS-Koordinaten: 6.76166 - 51.43553
  • Adresse: Burgplatz, 47051 Duisburg
  • Telefon: +49 203 285440
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig
Diese Station gibt es auch in den Touren: Gerhard Mercator in Duisburg

8. Station: Rathaus Duisburg

Bild Rathaus Duisburg
Foto: © spazzo , cc by-sa 4.0

Rathaus Historismus (Frührenaissance) ++ erbaut 1902, 1944 beschädigt (verändert wieder aufgebaut) ++ Architekt Friedrich Ratzel ++ prächtige Innenausstattung ++ Mercatorzimmer (Atlas minor von Gerhard Mercator von 1628, Repliken des Duisburger Stadtsiegels, Karte des Herzogtums Berg, erster Mercator-Atlas (1595)++ Bildhauerarbeiten innen und außen von Fritz Heinemann und Fridolin Deutsche ++

  • GPS-Koordinaten: 6.761112 - 51.435559
  • Adresse: Burgplatz 19, 47051 Duisburg
  • Telefon: +49 203 285440
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

9. Station: Salvatorkirche Duisburg

Bild Salvatorkirche Duisburg
Foto: © AlterVista / CC BY-SA 3.0

Gotische Basilika, spätgotische dreischiffige Kirche ++ erbaut um 1450 ++ Epitaph des Kartographen Gerhard Mercator (nach 1594) ++ Evangelische Kirchengemeinde Alt-Duisburg ++ 1610 erste Reformierte Generalsynode als Geburtsstunde der presbyterial-synodalen Kirchenstruktur der Evangelischen Kirchen am Niederrhein ++ Konzertort des Orgelfestivals.Ruhr ++

  • GPS-Koordinaten: 6.76166 - 51.43553
  • Adresse: Burgplatz, 47051 Duisburg
  • Telefon: +49 203 20824
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

10. Station: Mercator Wohnhaus Duisburg

Bild Mercator Wohnhaus Duisburg
Foto: © Johan van Kornput , wikimedia

Früheres Mercator-Wohnhaus ++ Gedenktafel "An dieser Stelle wohnte der Geograph Gerhard Mercator von 1558 bis 1594" (zur Zeit abgeschraubt) ++

  • GPS-Koordinaten: 6.76287 - 51.43568
  • Adresse: Oberstraße 2-4, 47051 Duisburg
  • Telefon: +49 203 285440
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

11. Station: Kultur und Stadthistorisches Museum Duisburg

Bild Kultur und Stadthistorisches Museum Duisburg
Foto: © natisythen , cc by-sa 2.5

Duisburger Stadtmuseum seit 1902 ++ geht aus der Sammlung des "Duisburger Altertumsvereins" hervor ++ bis 1990 Niederrheinisches Museum ++ Dauerausstellungen zur Stadtgeschichte Duisburgs, Volkskunde am Niederrhein, zum Lebenswerk des Mathematikers und Kartografen Gerhard Mercator, zu Johannes Corputius, Münzen und Antiken aus der Sammlung Köhler-Osbahr ++ Faksimile eines Duisburger Corputius-Plans von 1566 ++

  • GPS-Koordinaten: 6.761092 - 51.437351
  • Adresse: Johannes-Corputius-Platz 1, 47049 Duisburg
  • Telefon: +49 203 2832640
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

12. Station: Mercator Globus im Innenhafen Duisburg

Bild Mercator Globus im Innenhafen Duisburg
Foto: © Alice Chodura , cc by-sa 3.0

Stahlplastik mit Globus erinnert an Gerhard Mercator ++ Standort Altstadtpark ++

  • GPS-Koordinaten: 6.764638 - 51.438574
  • Adresse: Altstadtpark, 47051 Duisburg
  • Telefon: +49 203 285440
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig
Diese Station gibt es auch in den Touren: Gerhard Mercator in Duisburg

13. Station: Museum für Kunst und Kulturgeschichte Dortmund

Bild Museum für Kunst und Kulturgeschichte Dortmund
Foto: © lucas kaufmann , cc by-sa 3.0

Art-Déco-Bau ++ 1924 errichtet ++ Architekt Hugo Steinbach ++ städtisches Museum ++ geht auf eine Sammlungsgründung von 1883 zurück ++ Ausstellung zur Kulturgeschichte der Stadt Dortmund ++ Gemälde u. Skulpturen bis 1900, Möbel, Kunsthandwerk, Design, Grafik, Fotografie, Textilien, Stadtgeschichte, Archäologie ++ Abteilung Vermessungsgeschichte ++ Ur- und Frühgeschichte bis 20. Jahrhundert ++ kleine Nationalgalerie (Dependance der Alten Nationalgalerie Berlin) ++ Künstler u. a. Caspar David Friedrich, Max Slevogt, Lovis Corinth, Anton von Werner ++ ständige Ausstellung zur Geschichte des Vermessungswesens (seltene geodätische Instrumente) ++ Sonderausstellungen ++ Cafe Fluxus ++ Museums-Shop ++

  • GPS-Koordinaten: 7.463279 - 51.516547
  • Adresse: Hansastraße 3, 44137 Dortmund
  • Telefon: +49 231 5025522
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

14. Station: Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel

Bild Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel
Foto: © losch , cc by-sa 3.0

Bibliotheca Augusta ++ gegründet 1572 von Herzog Julius zu Braunschweig-Lüneburg (1528–1589) ++ galt im 17. Jahrhundert als die größte Bibliothek nördlich der Alpen und als achtes Weltwunder ++ Gebäudekomplex "Wolfenbütteler Bibliotheksquartier" (Hauptgebäude, Zeughaus, Bibliotheca Augusta etc.) ++ Bibliotheksgebäude 1887 im Stil eines florentinischen Palazzo errichtet ++ Forschungsstätte vor allem für das Mittelalter und die frühe Neuzeit ++ Bestand ca. 1.000.000 Medieneinheiten ++ Sammlung von deutschen Drucken des 17. Jahrhunderts ++ Evangeliar Heinrichs des Löwen (ca. 1188) ++ Globensaal mit Rekonstruktion des „Bücherrades“ Herzog Augusts d. J. ++ Bibliothekare u. a. Gottfried Wilhelm Leibniz, Gotthold Ephraim Lessing, Paul Raabe ++ Ausstellungen ++

  • GPS-Koordinaten: 10.53034 - 52.16418
  • Adresse: Lessingplatz 1, 38304 Wolfenbüttel
  • Telefon: +49 5331 8080
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig


Karte nachladen

Wenn Sie diesen Inhalt sehen möchten, werden personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, es werden Cookies gesetzt) an den Betreiber (Google) des Dienstes gesendet. Weitere Informationen zur Erhebung und Nutzung Ihrer Daten durch YouTube oder Google Maps erhalten Sie in den dortigen Hinweisen zum Datenschutz.