Startmenü

Kuenstlerhaeuser in Bayern (13 Stationen gefunden)

Tour bewerten

Bayern verfügt über eine Reihe bemerkenswerter Künstlerhäuser und Künstlermuseen, die sich vor allem den Protagonisten der zeitgenössischen Kunst und der Klassischen Moderne widmen. Die Pflege künstlerischer Nachlässe hat im Freistaat lange Tradition, in der Landschaft und Kunst eine Verbindung suchen, wie das Münterhaus in Murnau auf besondere Weise zeigt. Die Tour zu Künstlermuseen und Künstlerhäusern in Bayern beginnt südlich im Walchensee Museum und endet nördlich am Schloss Seehof in Memmelsdorf. *Kunstreisen*

1. Station: Walchensee Museum

Bild Walchensee Museum
Foto: © friedhelm oriwol , wikimedia

Ehemaliges Hotel Post ++ Lovis Corinth lebte hier von 1918 bis 1925 zeitweise ++ seit 2008 Museum ++ 600 qm Ausstellungsfläche ++ Ausstellung zu Kunst, Kultur und Geschichte in Kochelsee, Walchensee, Jachenau, Herzogstand ++ Ausstellungsteil zu Lovis Corinth (250 graphische Werke) ++ Werke von Walchensee-Künstlern ++ heimatkundliche Sammlungen ++

  • GPS-Koordinaten: 11.346645 - 47.618198
  • Adresse: Urfeld 1, 82432 Walchensee
  • Telefon: +49 8851 1486
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig
Diese Station gibt es auch in den Touren: Kuenstlerhaeuser in Muenchen und Umgebung

2. Station: Franz Marc Museum Kochel am See

Bild Franz Marc Museum Kochel am See
Foto: © stefan oemisch , cc by-sa 3.0

Haus in Ried ++ ehemaliges Wohnhaus von Franz Marc ++ Museum 1986 eröffnet, 2008 Erweiterungsbau ++ Architekten Diethelm & Spillmann ++ dreigeschossiger Neubau, Natursteinfassade aus Muschelkalk, große Fenster mit Landschaftsblick ++ 700 qm Ausstellungsfläche ++ 150 Werke aus dem Nachlass Franz Marcs, Leihgaben, Sammlung der Stiftung "Etta und Otto Stangl", Werke von Künstlerfreunden des Blauen Reiters, der Brücke ++ Künstler u. a. Paul Klee, Gabriele Münter, Wassily Kandinsky, Alexej von Jawlensky ++ persönliche Gegenstände, Dokumente ++ Hängung wird regelmäßig neu konzipiert, Wechselausstellungen ++ Dialogausstellungen mit Werken der deutschen Nachkriegsabstraktion ++ Konferenzsaal, Museumsshop ++

  • GPS-Koordinaten: 11.36505 - 47.65043
  • Adresse: Franz Marc Park 8-10, 82431 Kochel am See
  • Telefon: +49 8851 924880
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

3. Station: Münter Haus Murnau

Bild Münter Haus Murnau
Foto: © elian , cc by-sa 2.5

Ehemaliges Wohnhaus von Gabriele Münter ++ die Künstlerin lebte hier mit Wassily Kandinsky (1909-1914) und Johannes Eichner (1931-1962) ++ auch „Russenhaus“ genannt ++ hier entstanden Werke der Kunst des "Blauen Reiter" ++ heute Erinnerungsstätte und Museum ++ teilweise Originalausstattung ++ Hinterglasbilder, Grafiken, Gemälde von Münter und Kandinsky, Volkskunstsammlung ++

  • GPS-Koordinaten: 11.19662 - 47.67468
  • Adresse: Kottmüllerallee 6, 82418 Murnau
  • Telefon: +49 8841 628880
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

4. Station: Städtische Galerie im Lenbachhaus München

Bild Städtische Galerie im Lenbachhaus München
Foto: © usien , cc by-sa 3.0

Denkmalgeschützte Villa von Franz von Lenbach ++ später Historismus, Anklänge an die italienische Renaissance ++ 1891 errichtet, mehrmals erweitert ++ Atelierhaus ++ durch Brunnen gegliederter Garten ++ Architekten Gabriel von Seidl, Hans Grässel, Heinrich Volbehr, Rudolf Thönessen ++ einige Räume im Originalzustand erhalten ++ Kunstmuseum ++ Ausstellung mit Werken von Malern vor allem des 18. und 19. Jahrhunderts, Mitglieder der Münchner Sezession, Blauer Reiter, Neue Sachlichkeit ++ Künstler u. a. Carl Rottmann, Carl Spitzweg, Franz von Stuck, Franz von Lenbach, Hans Thoma, Lovis Corinth, Max Slevogt, Fritz von Uhde, Alexej Jawlensky, Wassily Kandinsky, Gabriele Münter, Franz Marc, August Macke, Marianne von Werefkin, Paul Klee, Christian Schad, Rudolf Schlichter ++ Erweiterungsbau des Architekten Norman Foster, Neueröffnung am 8. Mai 2013 ++ Ausstellungen im Kubus und im Kunstbau ++

  • GPS-Koordinaten: 11.56354 - 48.14722
  • Adresse: Luisenstraße 33, 80333 München
  • Telefon: +49 89 23332000
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

5. Station: Villa Stuck München

Bild Villa Stuck München
Foto: © b. erdödy , cc by-sa 3.0

Neoklassizistische Villa ++ 1898 erbaut ++ ehemaliges Wohnhaus des „Malerfürsten“ Franz von Stuck ++ von Stuck entwarf die Villa selbst als Gesamtkunstwerk ++ seit 1992 Museum ++ historische Wohn- und Atelierräume, Sammlung von Werken Franz von Stuck ++ Sonderausstellungen ++ restaurierter Jugendstilgarten mit drei in sich "geschlossenen" Gartenzimmern ++

  • GPS-Koordinaten: 11.59959 - 48.14039
  • Adresse: Prinzregentenstraße 60, 81675 München
  • Telefon: +49 89 4555510
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

6. Station: Skulpturenmuseum im Hofberg Landshut

Bild Skulpturenmuseum im Hofberg Landshut
Foto: © Toni Ott , cc by-sa 3.0

Unterirdische Räume am Fuße des Hofberges ++ Museum für das Werk des Bildhauers Fritz Koenig ++ eröffnet 1998 ++ Moderne Architektur im Kontrast von Sichtbeton und mittelalterlicher Stadtmauer ++ Museumsbestand aus der Stiftung Fritz und Maria Koenig ++ wechselnde Ausstellungen ++ plastisches und graphisches Werk Fritz Koenigs, afrikanische Kunst, kunsthistorische und volkskundliche Sammlung ++ Vortragszyklen ++

  • GPS-Koordinaten: 12.162334 - 48.540948
  • Adresse: Am Prantlgarten 1, 84028 Landshut
  • Telefon: +49 871 89021
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

7. Station: Lechner Museum Ingolstadt

Bild Lechner Museum Ingolstadt
Foto: © crisi1964 , cc by-sa 4.0

Zum funktionalen Museumsgebäude umgebaute Fabrikhalle ++ Architekten Erhard und Florian Fischer ++ Museum 2000 eröffnet ++ Ausstellung zum Lebenswerk des Stahlbildhauers Alf Lechners ++ Plastik, Zeichnungen ++ wechselnde Ausstellungen ++ Museumsshop ++

  • GPS-Koordinaten: 11.42972 - 48.76736
  • Adresse: Esplanade 9, 85049 Ingolstadt
  • Telefon: +49 841 3052250
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

8. Station: Residenz Eichstätt

Bild Residenz Eichstätt
Foto: © DALIBRI / wikimedia / CC BY-SA 2.0

Residenz der ehemaligen Fürstbischöfe ++ barocker dreiflügeliger Schlossbau ++ repräsentatives Treppenhaus, Deckenfresko von Johann Michael Franz, Spiegelsaal mit mythologische Szenen als Deckenbild ++ Alter Hof 11. Jahrhundert (bischöflicher Wohnsitz, später als Sitz der Verwaltung des Hochstifts Eichstätt) ++ teilweise Rokoko-Innenausstattung vom Hofbaumeister Maurizio Pedetti ++ 1817-1833 Wohnsitz Eugène de Beauharnais (Herzog von Leuchtenberg, Stiefsohn Napoleons, Schwiegersohn des bayerischen Königs Max I. Joseph) ++ seit 1976 Landratsamt ++ Spiegelsaal ist nur im Rahmen von Führungen zugänglich ++ Galerie des Malers C. O. Müller (Cézanne des Altmühltales) ++

  • GPS-Koordinaten: 11.18295 - 48.89231
  • Adresse: Domplatz 8, 85072 Eichstätt
  • Telefon: +49 8421 700
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

9. Station: Max Buchhauser Garten Regensburg

Bild Max Buchhauser Garten Regensburg
Foto: © Michael Beck / CC / Max Buchhauser Garten Blick von der Frankenstraße stadteinwärts

Skulpturengarten ++ Skulpturen von Max Buchhauser (war Inhaber einer Gärtnerei und Hobbybildhauer) ++ Standort Nordseite der Donau an der B 8 ++ bis zu 3 m hohen Skulpturen ++ grotesker Stilmix u. a. aus ägyptischer, griechischer, römischer, mittelalterliche, zeitgenössisch naive und NS-Kunst ++

  • GPS-Koordinaten: 12.096144 - 49.028315
  • Adresse: Frankenstraße, 93059 Regensburg
  • Telefon: +49 941 5074410
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

10. Station: Museum Lothar Fischer Neumarkt

Bild Museum Lothar Fischer Neumarkt
Foto: © reinhard kraasch , cc by-sa 3.0

Museumsneubau ++ kompaktes streng geometrisches Gebäude, große Glasflächen, sensible Tageslichtführung, Eingangsfassade mit markanter roter Stahltür ++ Architekt Johannes Berschneider ++ Museum 2004 eröffnet ++ Ausstellungsfläche 500 qm ++ Ausstellung zum Werk des Künstlers Lothar Fischer, Künstlergruppe SPUR ++ 60 Skulpturen und Plastiken ++ wechselnde Ausstellungen, Sonderausstellungen ++ Museumsshop ++

  • GPS-Koordinaten: 11.46285 - 49.28133
  • Adresse: Weiherstraße 7 a, 92318 Neumarkt
  • Telefon: +49 9181 510348
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

11. Station: Albrecht Dürerhaus Nürnberg

Bild Albrecht Dürerhaus Nürnberg
Foto: © rotatebot , gfdl 1.2

Wohnhaus und Arbeitsstätte von Albrecht Dürer 1509-1528 ++ einziges, weitestgehend original erhaltenes Künstlerhaus der Renaissance in Nordeuropa ++ viergeschossiges Gebäude, hoher Sandsteinsockel, spätmittelalterliches Fachwerk, Balkon ++ seit 1826 im Besitz der Stadt Nürnberg ++ 1944 beschädigt, restauriert 1949 ++ heute Teil der Museen der Stadt Nürnberg ++ Führungen mit "Agnes Dürer" ++ Dauerausstellung zu Dürers malerisches Hauptwerk in hochwertigen Kopien ++ Werkstatt des Meisters ++ Graphisches Kabinett als Raum für Wechselausstellungen für die Bestände der Graphischen Sammlung der Museen der Stadt Nürnberg ++

  • GPS-Koordinaten: 11.074015 - 49.457197
  • Adresse: Albrecht-Dürer-Straße 39, 90403 Nürnberg
  • Telefon: +49 911 2312568
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

12. Station: Galerie und Ausstellungshaus Lothar C. Forster Würzburg

Bild Galerie und Ausstellungshaus Lothar C. Forster Würzburg
Foto: © Stadt Würzburg

Ausstellungs- und Veranstaltungsraum der Vereinigung Kunstschaffender Unterfrankens ++ Ausstellung der Arbeiten des Bildhauers Lothar C. Forster (1933-1990) ++ Holz, Kleinplastik, Keramik, Metall, Stein, Bronze, Stuck, Zeichnung ++ Besichtigung nach telefonischer Absprache ++

  • GPS-Koordinaten: 9.923732 - 49.791876
  • Adresse: Spitalgasse 16, 97082 Würzburg
  • Telefon: +49 931 91646
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

13. Station: Schloss Seehof Memmelsdorf

Bild Schloss Seehof Memmelsdorf
Foto: © reinhard kirchner , cc by-sa 3.0

Barockschloss ++ ab 1696 errichtet ++ Architekt Antonio Petrini ++ ehemalige Sommerresidenz der Bamberger Fürstbischöfe ++ vierflügelige Schlossanlage, eckständige Türme ++ nach der Säkularisation in Privatbesitz ++ geometrischer Garten, Boskettbereich ++ Kaskade des einstigen Rokokogartens von 1771 (Johann Michael Fischer, Ferdinand Tietz) ++ Orangeriegebäude von 1729 (Balthasar Neumann ), seit 1997 Ferdinand-Tietz-Museum ++ Schloss heute vom Bayerischen Landesamt für Denkmalpflege (BLfD) genutzt ++ Kammermusikfestival Anfang Juni (Frühling im Schloss Seehof), Anfang August (Sommerserenaden Schloss Seehof) ++ Schauräume des restaurierten Appartements der Fürstbischöfe zugänglich ++ Hochzeitsschloss (kirchliche und standesamtliche Trauung in der Schlosskirche) ++

  • GPS-Koordinaten: 10.94754 - 49.926967
  • Adresse: Schloss Seehof, 96117 Memmelsdorf
  • Telefon: +49 951 409571
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig


Karte nachladen

Wenn Sie diesen Inhalt sehen möchten, werden personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, es werden Cookies gesetzt) an den Betreiber (Google) des Dienstes gesendet. Weitere Informationen zur Erhebung und Nutzung Ihrer Daten durch YouTube oder Google Maps erhalten Sie in den dortigen Hinweisen zum Datenschutz.