Startmenü

Friedrich Wilhelm Raiffeisen (6 Stationen gefunden)

Tour bewerten

Friedrich Wilhelm Raiffeisen wurde 1818 in Hamm an der Sieg geboren. Ab 1845 bekleidete er das Amt des Bürgermeisters in der Landgemeinde Weyerbusch, wenig später in Flammersfeld und schließlich in Heddesdorf bei Neuwied. Dort begründete Raiffeisen eine ländliche Genossenschaftsbewegung. Die Ideale, Ideen und Prinzipien Raiffeisens wurden weltweit verbreitet und erfolgreich. In über 100 Ländern sind mehr als 800 Millionen Menschen in rund 900.000 Genossenschaften organisiert. Die Tour zu biografischen Orten Friedrich Wilhelm Raiffeisens beginnt nördlich am Raiffeisen Museum in Koblenz Hamm und endet südlich auf dem Alten Friedhof in Neuwied. *Geschichtsreisen*

1. Station: F. W. Raiffeisen Museum Koblenz Hamm

Bild F. W. Raiffeisen Museum Koblenz Hamm
Foto: © Friedrich Wilhelm Raiffeisen / wikimedia

Museums seit 1962 ++ Ausstellung zu Leben und Wirken von Friedrich Wilhelm Raiffeisen (1818-1888) ++ Raiffeisen wurde 1818 in Hamm geboren ++ Raiffeisen-Zimmer mit Schreib-Sekretär, Heimorgel aus dem Besitz Raiffeisens ++ Raum zu Kindheit und Jugendzeit (Geburturkunde, Familienbibel) ++ Überblick zur Tätigkeit Raiffeisens als Bürgermeister in Weyerbusch, Flammersfeld, Heddesdorf ++ Original-"AKTA" aus der jeweiligen Bürgermeister-Registratur, Totenmaske, Brille ++ Originalunterlagen aus dem Genossenschaftswesen, Sammlung Gedenkmünzen, Auszeichnungen, Plaketten, Medaillen ++ Raiffeisen gründete 1846 den "Flammersfelder Hülfsverein" für unbemittelte Landwirte ++ organisiert nach den Grundsätzen von Selbsthilfe, Selbstverwaltung, Selbstverantwortung ++ die "Spar- und Darlehnskassen" nach den Ideen Friedrich Wilhelm Raiffeisens gibt es in mehr als 640.000 Genossenschaften in rund 100 Ländern ++

  • GPS-Koordinaten: 7.671026 - 50.766615
  • Adresse: Raiffeisenstraße 10, 57577 Hamm (Sieg)
  • Telefon: +49 2682 969955
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

2. Station: Raiffeisen Denkmal in Weyerbusch

Bild Raiffeisen Denkmal in Weyerbusch
Foto: © Claudioverfuerth / CC-BY-SA-3.0 / Raiffeisen Denkmal in Weyerbusch

Denkmal für Friedrich Wilhelm Raiffeisen ++ Bronzeplastik ++ 1845-1848 Bürgermeister in Weyerbusch ++ gründete 1847 hier den "Brodverein" (Grundstein für die Genossenschaftsidee) ++ zum Gedenken an "150 Jahre Brodverein" 1997 eingeweiht ++ 

Diese Station gibt es auch in den Touren: Historisches Landleben im Westerwald

3. Station: Begegnungsstätte Weyerbusch

Bild Begegnungsstätte Weyerbusch
Foto: © claudioverfuerth , cc by-sa 3.0

Raiffeisen-Begegnungs-Zentrum (RBZ) ++ 1989 an historischer Stelle errichtet ++ historisches Bürgermeisterhaus (erster Amtssitz des Bürgermeisters Raiffeisen), Nachbau des ehemaligen Raiffeisen-Backhauses, Seminargebäude ++ Betreuung durch Westerwald Bank eG ++ Führungen ++ 

4. Station: Raiffeisen Museum Flammersfeld

Bild Raiffeisen Museum Flammersfeld
Foto: © Wolfgang H. Wögerer, Wien , cc by-sa 3.0

Bürgermeisterhaus Flammersfeld ++ Museum seit 1996 ++ Ausstellung zu Leben und Arbeiten des Sozialreformers Friedrich Wilhelm Raiffeisen (1818-1888) ++ Raiffeisen war 1848-1852 Bürgermeister in Flammersfeld ++ gründete 1846 den "Flammersfelder Hülfsverein" für unbemittelte Landwirte ++ organisiert nach den Grundsätzen von Selbsthilfe, Selbstverwaltung, Selbstverantwortung ++ die "Spar- und Darlehnskassen" nach den Ideen Friedrich Wilhelm Raiffeisens gibt es in mehr als 640.000 Genossenschaften in rund 100 Ländern ++ Bauerngarten ++

  • GPS-Koordinaten: 7.527134 - 50.646786
  • Adresse: Raiffeisenstraße 11, 57632 Flammersfeld
  • Telefon: +49 2685 686
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

5. Station: Raiffeisendenkmal Neuwied

Bild Raiffeisendenkmal Neuwied
Foto: © Tohma / CC-BY-SA-4.0 / Raiffeisendenkmal Neuwied

Denkmal für Friedrich Wilhelm Raiffeisen (1818-1888; von 1852-65 Bürgermeister in Heddesdorf) ++ gründete hier sein weltumspannendes Genossenschaftswesen ++ eingeweiht 1983 ++ 

Diese Station gibt es auch in den Touren: Historisches Landleben im Westerwald

6. Station: Grabstätte Raiffeisen Neuwied

Bild Grabstätte Raiffeisen Neuwied
Foto: © Stadtverwaltung Neuwied

Alter Friedhof Neuwied ++ Grabstätte Friedrich Wilhelm Raiffeisen ++ gestorben am 11. März 1888 ++


Karte nachladen

Wenn Sie diesen Inhalt sehen möchten, werden personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, es werden Cookies gesetzt) an den Betreiber (Google) des Dienstes gesendet. Weitere Informationen zur Erhebung und Nutzung Ihrer Daten durch YouTube oder Google Maps erhalten Sie in den dortigen Hinweisen zum Datenschutz.