Startmenü

Architektur der NS Zeit Hamburg (14 Stationen gefunden)

Tour bewerten

Obwohl Hamburg als einer der fünf "Führerstädte" im Zweiten Weltkrieg stark zerbombt wurde, sind die Architekturzeugnisse dieser Zeit mit repräsentativen Beispielen noch vorhanden. Bunker, Siedlungen, Verwaltungsgebäude, Gedenkstätten geben eine Vorstellung von den realisierten Baustilen und städtebaulichen Konzepten. Die Tour zu exemplarischen Bauten aus der Zeit des Nationalsozialismus in Hamburg beginnt nördlich an den Norwegersiedlungen in Hamburg Duvenstedt und endet südlich an der KZ-Gedenkstätte Neuengamme. *Architekturreisen, Geschichtsreisen*

1. Station: Norwegersiedlungen Hamburg Duvenstedt

Bild Norwegersiedlungen Hamburg Duvenstedt
Foto: © ajepbah , cc by-sa 3.0

Zwei „Norwegersiedlungen“ ++ erbaut 1943 ++ norwegische Blockhäuser ++ Architekten Ellerbrookswisch & Kallmorgen ++ dienten ausgebombten NSDAP-Funktionären als Fluchtort ++

  • GPS-Koordinaten: 10.1206 - 53.706787
  • Adresse: Duvenstedter Triftweg 14, 16, 22397 Hamburg
  • Telefon: +49 40 30051300
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

2. Station: Schwarzwaldsiedlung Hamburg

Bild Schwarzwaldsiedlung Hamburg
Foto: © Ajepbah / CC-BY-SA 3.0 / Schwarzwald-Siedlung Essener Straße 9-75

Siedlung für Führungskräfte der Rüstungsindustrie, die im Schwarzwald angeworben wurden ++

erbaut 1939/40 ++ traditioneller Schwarzwaldarchitektur nachempfunden ++ 15 Wohnbauten mit 152 Wohnungen (mit Luftschutzräumen ausgerüstet) ++ nach dem Krieg weitere Wohnhäuser in dieser Form gebaut ++ Architekt Paul Alfred Richter ++

  • GPS-Koordinaten: 9.9915 - 53.66826
  • Adresse: Essener Straße 9 - 75, 22419 Hamburg
  • Telefon: +49 40 30051300
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

3. Station: Gedenkstätte Plattenhaus Hamburg

Bild Gedenkstätte Plattenhaus Hamburg
Foto: © mark michaelis , cc by-sa 3.0

Beton-Plattenbau ++ errichtet 1945 ++ seit 1985 Gedenkstätte ++ diente als Notunterkunft für ausgebombte Hamburger ++ einzig verbleibenes Haus einer Siedlung (von Frauen des Hamburger KZ-Außenlagers Sasel errichtet) ++ steht unter Denkmalschutz ++ von Häftlingen Außenlager Sasel des KZ Neuengamme gefertigt ++ Dauerausstellung zu Frauenaußenlager des KZ Neuengamme in Sasel, weitere sieben Außenlager in Hamburg und Wedel, Umgang mit den Orten der Verfolgung, Biografien ++ Holzskulptur als Friedensbaum erinnert an das Schicksal der KZ-Gefangenen und die Opfer des Zweiten Weltkrieges ++ Öffnungszeiten: Sonntag 10 bis 17 Uhr und nach Vereinbarung ++

  • GPS-Koordinaten: 10.08805 - 53.65312
  • Adresse: Kritenbarg 8, 2239 Hamburg
  • Telefon: +49 40 428960
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig
Diese Station gibt es auch in den Touren: Juedisches Leben in Hamburg , NS Geschichte Hamburg

4. Station: Lutherkirche Wellingsbüttel

Bild Lutherkirche Wellingsbüttel
Foto: © Ajepbah / CC-BY-SA 3.0

In den 1930er Jahren entstanden ++ "Dorfkirche" auf einem künstlich angelegten Dorfplatz ++ Vis-à-vis expressiver Landhäusern von Fritz Höger ++ Architekten Hopp & Jäger ++ gedrungener Turm, Fachwerkapplitaktionen ++ Vorbild für Kirchbauten der Nachkriegszeit ++ Kirche der Ev.- Luth. Gemeinde Wellingsbuettel ++

  • GPS-Koordinaten: 10.07413 - 53.64027
  • Adresse: Up de Worth 23 - 25, 22391 Hamburg
  • Telefon: +49 40 53640360
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

5. Station: Rundbunker am Bahnhof Hamburg Barmbek

Bild Rundbunker am Bahnhof Hamburg Barmbek
Foto: © Staro1 / CC-BY-SA-3.0-migrated / Rundbunker vom System Zombek am Wiesendamm

Errichtet 1941 ++ insgesamt elf Luftschutztürme der Bauart „Zombeck“, neun existieren noch ++ mit Klinkern verkleidet ++ Architekt Paul Zombeck ++ ausgelegt für 600 Personen ++

  • GPS-Koordinaten: 10.044933 - 53.586667
  • Adresse: Wiesendamm 7, 22305 Hamburg
  • Telefon: +49 40 30051300
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

6. Station: Ehemaliges Generalkommando Hamburg

Bild Ehemaliges Generalkommando Hamburg
Foto: © Emma7stern / CC-BY-3.0 / Generalkommando - sophienterrasse hamburg

Erbaut 1936 ++ Architekten Distel & Grubitz ++ typischer Militärbau der Wehrmacht, autoritäre Fassade ++ ab 1937 Generalkommando X. Armeekorps der Wehrmacht, Außenstelle der deutschen "Abwehr", Dienststelle des britischen Geheimdienstes, Standortkommandantur der Bundeswehr ++

  • GPS-Koordinaten: 9.99533 - 53.57617
  • Adresse: Sophienterrasse 14, 20149 Hamburg
  • Telefon: +49 40 30051300
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

7. Station: Ehemaliges Verwaltungsgebäude der Hamburg Mannheimer Versicherung Hamburg

Bild Ehemaliges Verwaltungsgebäude der Hamburg Mannheimer Versicherung Hamburg
Foto: © Dirtsc / CC-BY-SA-3.0 / Bürogebäude Alsterufer 1 bis 3, Rückseite. 2013 abgerissen

Erbaut 1935 ++ Architekten Gottfried Schramm, Erich Elingius ++ Verwaltungsgebäude ++ Flachdach der Moderne ++ einfache klassizistische Fassade ++

  • GPS-Koordinaten: 9.99448 - 53.55931
  • Adresse: Alsterufer 1 - 3, 20354 Hamburg
  • Telefon: +49 40 30051300
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

8. Station: Kriegerdenkmal der 76er am Dammtor

Bild Kriegerdenkmal der 76er am Dammtor
Foto: © Quasimodogeniti / CC-BY-SA-3.0-migrated / Denkmal des Infanterie-Regiments Hamburg 2

Errichtet 1936 ++ Denkmal von Richard Kuöhl ++ 8,90 m lang, 4,30 m breit, 7 m Meter hoch ++ 88 Infanteriesoldaten marschieren in Viererreihen um den Block des Denkmals ++ Konzept „Großtaten der Vergangenheit“ mit einem „Brückenpfeiler der Zukunft“ ++ Denkmal für das Hamburger Infanterieregiment 76 ++

  • GPS-Koordinaten: 9.989707 - 53.559321
  • Adresse: Dammtordamm, 20354 Hamburg
  • Telefon: +49 40 30051300
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

9. Station: Essohaus Hamburg

Bild Essohaus Hamburg
Foto: © Dirtsc / CC-BY-SA-3.0 / Ehemaliges Esso-Haus, Neuer Jungfernstieg

Großbau des Kontorviertels, Standardhaus ++ 1938 erbaut ++ Architekten Gottfried Schramm, Erich Elingius ++ pathetischer, geometrischer Baukörper ++ Turm an der Esplanade (bereits beim Bau als Standort für ein Flakgeschütz ausgebaut) ++

  • GPS-Koordinaten: 9.992488 - 53.557028
  • Adresse: Neuer Jungfernstieg 21, 20354 Hamburg
  • Telefon: +49 40 30051300
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

10. Station: Hochbunker Heiligengeistfeld Hamburg

Bild Hochbunker Heiligengeistfeld Hamburg
Foto: © KMJ on de.wikipedia / CC-BY-SA-3.0-migrated / Flakturm IV in Hamburg-St. Pauli

Erbaut 1942 ++ Architekt Friedrich Tamms ++ sollte die historischen Festungsanlagen kopieren ++ Ausbau zur Flugabwehr ++ nach dem Krieg Sendeort der Tagesschau ++

  • GPS-Koordinaten: 9.96968 - 53.55655
  • Adresse: Feldstraße 66, 20359 Hamburg
  • Telefon: +49 40 30051300
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

11. Station: Rademachergang Hamburg

Bild Rademachergang Hamburg
Foto: © AK Verlag Hamburg / Hummelbrunnen 1939

Erbaut 1936 ++ Architekten Klophaus, Puls, Richter u. a. ++ Backsteinarchitektur ++ Spitzgiebel, Rundbogen ++ von einem gemeinnützigen Bauverein realisiert ++ Hummel-Denkmal von Richard Kuöhl ++

  • GPS-Koordinaten: 9.981715 - 53.552155
  • Adresse: Rademachergang, 20355 Hamburg
  • Telefon: +49 40 30051300
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

12. Station: Altstädter Hof Hamburg

Bild Altstädter Hof Hamburg
Foto: © Staro1 / CC-BY-SA-3.0-migrated / Altstädter Hof in Hamburg-Altstadt

Eines der wenigen Wohnhäuser im Kontorhausviertel ++ erbaut 1936/37 ++ Backsteinarchitektur ++ Erdgeschoss Geschäfte, 220 Wohnungen ++ Architekt Rudolf Klophaus ++ Bauschmuck von Richard Kuöhl zum Thema Olympische Spiele ++

  • GPS-Koordinaten: 10.003053 - 53.54951
  • Adresse: Altstädter Straße 11 - 13, 20095 Hamburg
  • Telefon: +49 40 30051300
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

13. Station: Bunkermuseum Hamburg

Einziges unterirdisches Bunkermuseum Norddeutschlands ++ Ausstellung mit Berichten von Zeitzeugen, Fotos, Fundstücke ++ Röhre mit originalgetreu nachgebauter Inneneinrichtung, in der mehr als 100 Menschen Platz finden mussten ++

  • GPS-Koordinaten: 10.064184 - 53.552994
  • Adresse: Wichernsweg 16, 20537 Hamburg
  • Telefon: +49 40 18151493
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig
Diese Station gibt es auch in den Touren: Heterotopie in Hamburg , NS Geschichte Hamburg

14. Station: KZ-Gedenkstätte Neuengamme

Bild KZ-Gedenkstätte Neuengamme
Foto: © sören brandes , cc by-sa 2.5

Historischer Ort des KZ Neuengamme ++ 1938 als Außenlager des Konzentrationslagers Sachsenhausen errichtet ++ über 100 000 Häftlinge, mehr als 42 900 ermordet ++ größtes Konzentrationslager in Nordwestdeutschland ++ seit 2005 Ausstellungs-, Begegnungs- und Studienzentrum ++ Klinkerwerk ++

  • GPS-Koordinaten: 10.22646 - 53.42704
  • Adresse: Jean-Dolidier-Weg 75, 21039 Hamburg
  • Telefon: +49 40 428131500
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig