Startmenü

Georg Ludwig Friedrich Laves in Hannover (12 Stationen gefunden)

Tour bewerten

Georg Ludwig Friedrich Laves hat dem 1814 gegründeten Königreich Hannover in der Architektur ein Gesicht gegeben. Als Architekt des Klassizismus setzte er für diese Epoche ähnliche Maßstäbe wie Karl Friedrich Schinkel in Preußen. Die Tour zu Bauwerken und biografischen Orten Georg Ludwig Friedrich Laves beginnt nördlich am Schloss Herrenhausen in Hannover und endet südlich am Friedhof Engesohde. *Architekturreisen*

Plaza Inn Hannover City Nord

Bild Plaza Inn Hannover City Nord Das Hotel liegt im Zentrum der Stadt im Stadtteil Vahrenwald und ist schnell mit den öffentlichen Verkehrsmitteln und dem Auto zu erreichen. Der hauseigene Parkplatz befindet sich hinter dem Hotelgebäude. Die Gäste haben die Wahl zwischen Standard- und Komfort-Zimmern, Appartement, Juniorsuite oder Superior-Doppelzimmern. Alle Zimmer wurden 2020 renoviert und sind Nichtraucherzimmer. Kostenloses WLAN ist vorhanden. Ein Fahrstuhl verbindet die erste bis dritte Etage. 6.30 Uhr bis 10.30 Uhr wird ein reichhaltiges Frühstück angeboten.
Adresse: Vahrenwalder Straße 181, 30165 Hannover
Telefon: +4951138817000
Internet: Kontakt

1. Station: Schloss Herrenhausen Hannover

Bild Schloss Herrenhausen Hannover
Foto: © Raycer /wikimedia / CC BY-SA 3.0

Klassizistischer Schlossbau ++ 1690 Herzog Ernst August geplant, Erweiterung unter Kurfürstin Sophie ++ 1819 klassizistische Umgestaltung ++ Architekt Georg Friedrich Ludwig Laves ++ im 19. Jahrhundert Sommersitz des Königshauses Hannover ++ 1943 zerstört ++ 2013 wieder aufgebaut ++ wechselnde Ausstellung ++ Ausstellung zu Gottfried Wilhelm Leibniz ++ Veranstaltungslocation mietbar ++ Hochzeitsschloss ++

  • GPS-Koordinaten: 9.6942 - 52.3917
  • Adresse: Herrenhäuser Straße 5, 30419 Hannover
  • Telefon: +49 511 7637440
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

2. Station: Berggarten Hannover

Bild Berggarten Hannover
Foto: © Misburg3014 / wikimedia /CC BY-SA 3.0

Botanischer Garten ++ 1666 als Gemüse- und Anzuchtgarten angelegt ++ 1686 Garten für exotische Gewächse, Experimentierfeld für die Anzucht südländischer Pflanzen ++ Zucht von Tabak und auf Anregung von Gottfried Wilhelm Leibniz eine Maulbeerbaumplatage angelegt für die Königlichen Seidenraupenmanufaktur in Hameln ++ heute nur noch ein Maulbeerbaum vorhanden ++ gehört zu den Herrenhäuser Gärten ++ einer der ältesten botanischen Gärten in Deutschland ++ Schauhäuser, Themengärten ++ 11.000 verschiedene Pflanzen aus verschiedenen Klimazonen ++ größte Orchideensammlung Europas ++ alte Rhododenronbestände ++ Aquarium im Regenwaldhaus ++ Welfenmausoleum unf klassizistische Gartenmeisterwohnung von 1820, später Bibliothekspavillon (Architekt Georg Ludwig Friedrich Laves) ++

  • GPS-Koordinaten: 9.69998 - 52.3919
  • Adresse: Herrenhäuser Straße 4, 30419 Hannover
  • Telefon: +49 511 16947576
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

3. Station: Georgenpalais Hannover

Bild Georgenpalais Hannover
Foto: © Tim Rademacher / wikimedia / CC BY-SA 3.0

Barockes Palais im Georgengarten ++ 1782 errichtet ++ Architekt Johann Georg Taentzel ++ Bauherr Graf Johann Ludwig von Wallmoden-Gimborn ++ 1840 Vorfahrt und Kandelaber von Georg Ludwig Friedrich Laves ++ seit 1949 Wilhelm-Busch-Gesellschaft ++ heute Wilhelm Busch – Deutsches Museum für Karikatur und Zeichenkunst (vormals Wilhelm-Busch-Museum) ++ einzigartige Wilhelm-Busch-Sammlung, Sammlung satirischer Kunst aus vier Jahrhunderten ++ Künstler u. a. William Hogarth, James Gillray, Francisco de Goya, Honoré Daumier, Thomas Theodor Heine, A. Paul Weber, Tomi Ungerer, Jean-Jacques Sempé, Ronald Searle, Erich Sokol, Volker Kriegel, Friedrich Karl Waechter ++ wechselnde Ausstellungen mit historischen und zeitgenössischen Karikaturen und kritischer Grafik, Cartoons und Comics ++

  • GPS-Koordinaten: 9.708343 - 52.384341
  • Adresse: Georgengarten, 30167 Hannover
  • Telefon: +49 511 16999911
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig
Diese Station gibt es auch in den Touren: Norddeutsche Kuenstlermuseen , Wilhelm Busch , Kunstmuseen in Hannover

4. Station: Villa Rosa Hannover

Bild Villa Rosa Hannover
Foto: © Bernd Schwabe in Hannover / CC-BY-3.0 / Villa Rosa Gartenseite

Klassizistische Villa ++ denkmalgeschütztes „Gartenhaus“ (letztes von mehreren Gärtenhäusern der Stadt) ++ 1830 errichtet ++ Architekten Georg Ludwig Friedrich Laves, Ernst Ludwig Täntzel ++ als Wohnhaus genutzt ++

  • GPS-Koordinaten: 9.72153 - 52.370031
  • Adresse: Glockseestraße 1, 30169 Hannover
  • Telefon: +49 511 12345111
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig
Diese Station gibt es auch in den Touren: Georg Ludwig Friedrich Laves

5. Station: Waterloosäule Hannover

Bild Waterloosäule Hannover
Foto: © F. Astholz jun. / um 1906

Siegessäule auf dem Waterlooplatz ++ errichtet 1832 ++ Denkmal erinnert an den Sieg Großbritanniens, Hannovers und Preußens 1815 gegen Napoléon I. in der Schlacht bei Waterloo ++ Architekt Georg Ludwig Friedrich Laves, Bildhauer Heinrich Ludwig August Hengst ++ Höhe 46,31 m ++ im Stil der klassischen Antike nachempfunden, dorische Säulenordnung ++ gekrönt mit Statue der Siegesgötting Victoria ++ Inschrift DEN HELDEN VON WATERLOO DAS DANKBARE VATERLAND ++ Namenstafeln der Gefallenen, erbeuteten Kanonen ++ Wendeltreppe bis zur Aussichtsplattform ++

  • GPS-Koordinaten: 9.730529 - 52.3684
  • Adresse: Waterlooplatz, 30169 Hannover
  • Telefon: +49 511 12345111
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig
Diese Station gibt es auch in den Touren: Georg Ludwig Friedrich Laves

6. Station: Neues Rathaus Hannover

Bild Neues Rathaus Hannover
Foto: © Matthias14a / wikimedia / CC BY-SA 3.0

Rathaus der Landeshauptstadt Hannover im Maschpark ++ wilhelminischer, schlossähnlicher Prachtbau des Eklektizismus ++ errichtet 1913, Einweihung mit Kaiser Wilhelm ++ Architekt Hermann Eggert, Innenausbau mit Jugendstil-Elementen durch Gustav Halmhuber ++ Stadtmodelle von Hannover ++ Rathauskuppel mit Aufzug zur Aussichtsplattform in 100 m Höhe ++ Geschichtsfries (Relief von Karl Gundelach) u. a. Kurfürstin Sophie von Hannover ehrt Leibniz symbolisch mit dem Lorbeerkranz ++ Georg Ludwig Friedrich Laves als Porträtmedaillon ++ Bürgersaal ist Veranstaltungsort der jährlich im Oktober stattfindenden Hannah-Arendt-Tage Hannover (Vorträgen und Diskussionen zu einem politischen Sachverhalt und verknüpfen Politik und Philosophie) ++ Mosaiksaal Veranstaltungsort der jährlich im Juni stattfindenden Hannah-Arendt-Lectures ++

  • GPS-Koordinaten: 9.73758 - 52.36688
  • Adresse: Trammplatz 2, 30159 Hannover
  • Telefon: +49 511 12345111
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

7. Station: Laveshaus Hannover

Bild Laveshaus Hannover
Foto: © Axel Hindemith / CC-BY-SA / Laveshaus Hannover

Klassizistisches Wohnhaus ++ einstiges Wohnhaus des Architekten Georg Ludwig Friedrich Laves ++ errichtet 1824 ++ Architekt Georg Ludwig Friedrich Laves ++ dreistöckiges Haus ++ auf dem Grundstück Atelierhaus für den Kunstmaler George Laves (Sohn von Friedrich Laves), errichtet 1855, aufgestockt 1873 (Architekt Justus Heinrich Jakob Molthan) ++ ab 1908 städtisches Gesundheitsamt, später städtisches Fremdenverkehrsamt ++ seit 1996 Sitz der Architektenkammer Niedersachsen und der Lavesstiftung ++

  • GPS-Koordinaten: 9.73587 - 52.36901
  • Adresse: Friedrichswall 5, 30159 Hannover
  • Telefon: +49 511 280960
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig
Diese Station gibt es auch in den Touren: Georg Ludwig Friedrich Laves

8. Station: Wangenheimpalais Hannover

Bild Wangenheimpalais Hannover
Foto: © Axel Hindemith / CC-BY-SA / Wangenheim Palais in Hannover

Klassizistisches Palais ++ 1832 erbaut ++ Architekt Georg Ludwig Friedrich Laves, Berater Georg Moller ++ Bauherr Georg von Wangenheim ++ 1851 Residenz-Palais von Georg V. ++ 1862-1913 Hannovers neues Rathaus ++ 1943 zerstört, wieder aufgebaut ++ ab 1957 Sitz des niedersächsischen Wirtschaftsministeriums ++

  • GPS-Koordinaten: 9.73499 - 52.36915
  • Adresse: Friedrichswall 1, 30159 Hannover
  • Telefon: +49 511 3661891
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

9. Station: Leineschloss Hannover

Bild Leineschloss Hannover
Foto: © R. Roletschek, Lizenz: CC-BY-SA / Leineschloss

Klassizistische Schlossanlage ++ seit 1962 Sitz des Niedersächsischen Landtages ++ 1637 als Fachwerkbau erbaut, 1844 klassizistischer Umbau ++ mehrfach erweitert, umgebaut, 1943 zerstört, wiederaufgebaut ++ Architekt Georg Ludwig Friedrich Laves, Dieter Oesterlen ++ 1837-1866 Residenz der Könige von Hannover ++ 1676 Gottfried Wilhelm Leibniz als Bibliothekar am Hof in Hannover zu berufen (bezog Bibliotheksräume und Wohnung im Schloss) ++ seit 2005 „Leibniz-Saal“ ++ zu sehen die wichtigsten historischen Stationen des heutigen Bundeslandes Niedersachsen, Reproduktion des „Act of Settlement“, Leibniz’sche Entwürfe für die Gestaltung des Rittersaals, Kopie der von Johann Gottfried Schmidt um 1788 geschaffenen Leibniz-Büste ++

  • GPS-Koordinaten: 9.73306 - 52.3706
  • Adresse: Hinrich-Wilhelm-Kopf-Platz 1, 30159 Hannover
  • Telefon: +49 511 30300
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

10. Station: Aegidienkirche Hannover

Bild Aegidienkirche Hannover
Foto: © Christian A. Schröder / wikimedia / CC BY-SA 3.0

Dreischiffige gotische Hallenkirche ++ 1347 erbaut, Umbauten 1826, 1886 (Architekt Georg Ludwig Friedrich Laves) ++ Chor und Langhaus, Turm 1711 Barockfassade ++ 1943 zerstört ++ nicht wieder aufgebaut ++ Ruine als Mahnmal für die Opfer von Kriegen und Gewalt ++ im Kirchenraum die Muschelkalkplastik Demut (1959) von Kurt Lehmann ++ auf dem Kirchenboden Zickzack der Schattenlinie (1993) von Dorothee von Windheim ++ Barock-Grabdenkmäler 17. und 18. Jahrhundert ++ Siebenmännerstein (Original im Historischen Museum Hannover) ++ Glockenspiel auf dem Turmstumpf (1958) ++ im Turmeingang Friedensglocke (1985 Geschenk der japanischen Partnerstadt Hannovers Hiroshima, am 6. August jeden Jahres beim Gedenkgottesdienst für die Opfer des Atombombenabwurfs auf Hiroshima angeschlagen) ++ Ausstellungen ++ Kirche gehört zur ev. luth. Marktkirchengemeinde ++

  • GPS-Koordinaten: 9.738734 - 52.371387
  • Adresse: Osterstraße, 30159 Hannover
  • Telefon: +49 511 30186611
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig
Diese Station gibt es auch in den Touren: Hannover in drei Tagen , Kirchen in Hannover , Sakralbauten in Hannover

11. Station: Opernhaus Hannover

Bild Opernhaus Hannover
Foto: © Guandalug / wikimedia / CC BY-SA 3.0

Spätklassizistischer Theaterbau ++ 1852 als Königliches Hoftheater errichtet ++ Architekt Hofbaumeister Georg Ludwig Friedrich Laves ++ 1918-1921 Opern- und Schauspielhaus ++ 1943 zerstört, 1950 Wiederaufbau im historischen Stil (Architekt Werner Kallmorgen) ++ Spielstätte des Niedersächsischen Staatstheaters ++ Sparten Oper, Ballett, Konzert (Staatsorchester Hannover) ++ 1.200 Plätze ++

  • GPS-Koordinaten: 9.740892 - 52.373371
  • Adresse: Opernplatz 1, 30159 Hannover
  • Telefon: +49 511 999900
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

12. Station: Friedhof Engesohde Hannover

Bild Friedhof Engesohde Hannover
Foto: © Axel Hindemith / wikimedia

Stadtfriedhof ++ 1864 angelegt ++ Fläche 21,7 ha ++ Eingangsbau einzig erhaltene Neubau von Ludwig Droste, Kapelle im neuromanischen Stil von Oskar Barnstorf (1910) ++ künstlerisch gestaltete Grabdenkmäler und Gruftgebäude ++ zwei noch erhaltene Bödeker-Engel ++ Gräber u. a. von Yvonne Georgi, Georg Ludwig Friedrich Laves, Dieter Oesterlen, Kurt Schwitters, G. L. (Abteilung 6, Grabnummer 95a-95d, Urne wurde 1970 von Ambleside/Westmoreland nach Hannover überführt, Grabmal symbolisiert eine Herbstzeitlose) ++

  • GPS-Koordinaten: 9.755214 - 52.351385
  • Adresse: Orli-Wald-Allee 2, 30173 Hannover
  • Telefon: +49 511 16845674
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig


Karte nachladen

Wenn Sie diesen Inhalt sehen möchten, werden personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, es werden Cookies gesetzt) an den Betreiber (Google) des Dienstes gesendet. Weitere Informationen zur Erhebung und Nutzung Ihrer Daten durch YouTube oder Google Maps erhalten Sie in den dortigen Hinweisen zum Datenschutz.