Startmenü

Weltwissen in Dessau (8 Stationen gefunden)

Tour bewerten

Dessau verfügt über ein sehenswertes naturkundliches Museum mit Sammlungen zu Vorgeschichte, Botanik, Zoologie und Geologie. Die Stadt wird verbunden mit dem Namen des Astronomen und Botanikers Samuel Heinrich Schwabe oder dem des Flugzeugkonstrukteurs Hugo Junkers. Das Biosphärenreservat informiert über Flora und Fauna der Elbauenlandschaft. Die Tour zu Orten des Natur- und Technikwissens in Dessau beginnt westlich am Museum für Naturkunde und endet östlich am Gotischen Haus im Dessau Wörlitzer Gartenreich. *Bildunsgreisen*

1. Station: Museum für Naturkunde Dessau

Bild Museum für Naturkunde Dessau
Foto: © m_h.de , cc by-sa 3.0

Museum für Naturkunde und Vorgeschichte Dessau-Roßlau ++ Gebäude 1750 als Leopold-Dank-Stift errichtet, Turm 1847 nach dem Vorbild des Hospitals St. Spirito bei Rom erneuert ++ seit 1927 Museum, naturkundliches Zentrum Anhalts ++ Dauerausstellungen Ökologie, Erdgeschichte, Mensch - Umwelt ++ Schwerpunkt Auenlandschaft im Biosphärenreservat Mittlere Elbe ++ Sonderausstellungen ++ Sammlungen Vorgeschichte, Botanik, Zoologie, Geologie ++ Veranstaltungen ++

  • GPS-Koordinaten: 12.242994 - 51.831239
  • Adresse: Askanische Straße 32, 06842 Dessau
  • Telefon: +49 340 214824
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

2. Station: Schwabe Verein Dessau

Bild Schwabe Verein Dessau
Foto: © M_H.DE / CC-BY-3.0 / Dessau, Schwabehaus

Barockes Fachwerkhaus aus dem 18. Jahrhundert ++ 1998 saniert ++ Ausstellung zum Sanierungsprojekt und zum Leben und Wirken von Samuel Heinrich Schwabe (Apotheker, Astronom, Botaniker, entdeckte 1843 in Dessau die Sonnenfleckenperiodizität, im Haus hatte Schwabe sein Observatorium) ++ Gastronomie, Veranstaltungslocation ++

  • GPS-Koordinaten: 12.242258 - 51.838451
  • Adresse: Johannisstraße 18, 06844 Dessau-Roßlau
  • Telefon: +49 340 8598823
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

3. Station: Tierpark Dessau

Bild Tierpark Dessau
Foto: © M_H.DE , cc by-sa 3.0

Zoologischer Garten im Stadtteil Ziebigk ++ Fläche 11 ha ++ Landschaftspark mit vielfältigen Gehölzarten (über 1.000 Bäume, 125 beschriftete Gehölzarten) ++ 1958 im Park des Mausoleums als Lehrpark für Tier- und Pflanzenkunde eröffnet ++ 550 Exemplare, 120 Arten ++ Schwerpunkt Tiere Europas ++ u. a. Wölfe, Hirsche, Schafe, Ziegen, Eseln, Kängurus, Lamas, Jaguar, Nasenbären, Krallenaffenarten, Alpakas, Wasserschweine, Maras, Nandus, Papageienarten, Braunbären, Schweinsaffen, Rentiere, Mufflons, Mähnenspringer, Biber ++ Dünenlandschaft-Wattanlage mit Säbelschnablern, Kiebitzen etc. ++ Streichelgehege, Spielplatz, Gastronomie ++ Zooschule ++

  • GPS-Koordinaten: 12.234018 - 51.846668
  • Adresse: Querallee 8, 06846 Dessau-Roßlau
  • Telefon: +49 340 614426
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

4. Station: Stiftung Bauhaus Dessau

Bild Stiftung Bauhaus Dessau
Foto: © Lelikron / CC BY-SA 3.0

Rekonstruiertes Bauhausgebäude ++ 1926 bis 1932 Schulgebäude für die Kunst-, Design- und Architekturschule Bauhaus ++ 1925 bis 1926 im internationalen Stil erbaut ++ Architekt Walter Gropius ++ seit 1994 Sitz der Stiftung Bauhaus Dessau ++ Weltkulturerbe der UNESCO ++ Bibliothek, Bauhaus Kolleg ++ Dauerausstellung 200 ausgewählte Objekte und Dokumente zum historischen Bauhaus ++ Führung im Bauhausgebäude (Aula, ehemaliges Direktorenzimmer, früheres Studentenzimmer) ++ Führung zu den Meisterhäusern von Paul Klee, Wassily Kandinsky, Oskar Schlemmer ++ Führung zum Stahlhaus und zur Siedlung Dessau-Törten ++

  • GPS-Koordinaten: 12.22734 - 51.83936
  • Adresse: Gropiusallee 38, 06846 Dessau
  • Telefon: +49 340 6508250
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

5. Station: Technikmuseum Hugo Junkers Dessau Roßlau

Bild Technikmuseum Hugo Junkers Dessau Roßlau
Foto: © Bergfalke2 / wikimedia / CC BY-SA 3.0

Luftfahrtmuseum ++ Gelände der ehemaligen Junkers-Flugzeugwerke ++ Museum seit 2001 ++ Ausstellung zu Leben und dem Werk von Professor Hugo Junkers ++ Schwerpunktthemen Gasmotor, Kalorimeter, Gegenkolben-Dieselmotor, Ölmotor, Luftstromkanal, Ganzmetallflugzeug ++ Exponate u. a. Original-Nachbau einer Junkers F 13, restaurierte Junkers Ju 52/3m, Reste eines Windkanals von 1934, Passagierflugzeug Il-14 ++ auf dem Außengelände Zivil- und Militärflugzeuge, Polizeihubschrauber der DDR ++

  • GPS-Koordinaten: 12.20804 - 51.83589
  • Adresse: Kühnauerstraße 161a, 06846 Dessau-Rosslau
  • Telefon: +49 340 6611982
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

6. Station: Astronomische Station Dessau

Bild Astronomische Station Dessau
Foto: © AterSanguis , cc by-sa 3.0

Astronomische Station des Schwabe-Vereins Dessau e.V im Gymnasiums "Walter Gropius" - Europaschule ++ 1967 eröffnet, 2009 saniert ++ Vortragskuppel (Durchmesser 8 m), Zeiss-Kleinplanetarium-Projektors des Typs ZKP 2P ++ Kursraum für den Astronomieunterricht der 9. bis 12. Klassen, Arbeitsgemeinschaften, thematische Veranstaltungen ++ Beobachtungsturm mit Kuppel (4,20 m Durchmesser) ++ großes Linsenfernrohr (Coudé-Refraktor 150/2300) ++ populärwissenschaftliche und fachspezifische Vortrags- und Beobachtungsangebote ++ seit 2004 "Lange Nacht der Sterne" ++

  • GPS-Koordinaten: 12.249178 - 51.80214
  • Adresse: Peterholzstraße 58, 06849 Dessau
  • Telefon: +49 340 8504310
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

7. Station: Biosphärenreservat Mittelelbe Dessau

Bild Biosphärenreservat Mittelelbe Dessau
Foto: © M_H.DE / CC-BY-3.0 / Biosphärenreservat Mittelelbe, Informationspavillon Auenhaus

Teil des Biosphärenreservats Flusslandschaft Elbe ++ seit 1997 UNESCO Welterbe ++ Elbe zwischen Lutherstadt Wittenberg-Dessau-Roßlau- Magdeburg-Seehausen-Mulde ++ Elbauen als einzigartiges Auenlandschaftsbiotop ++ schützt vom Aussterben bedrohten Tieren und Pflanzen ++ weitgehend naturbelassene Flusslandschaft ++ Fläche 125.743 ha ++ über 1000 Pflanzenarten, 250 Vogelarten, 130 Bienenarten, 50 Libellenarten, Referenzstelle für Biberschutz (Elbebiber) ++ Informationspavillon Auenhaus ++ im Rahmen der Expo 2000 entstanden ++ zentrale Anlaufstelle für Naturfreunde im Biosphärenreservat ++ Ausstellung zum Schutzgebiet ++ im Freigelände Kräuter- und Gemüsegarten, Kleingewässer, Lehr- und Erlebnispfad ++

  • GPS-Koordinaten: 12.341873 - 51.831028
  • Adresse: Am Kappenschlösschen 3, 06785 Oranienbaum
  • Telefon: +49 34904 40631
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig
Diese Station gibt es auch in den Touren: Welterbestaetten in Sachsen Anhalt

8. Station: Gotisches Haus Wörlitz

Bild Gotisches Haus Wörlitz
Foto: © Erbanor / wikipedia / Gotisches Haus

Neogotisches Haus im Wörlitzer Park ++ errichtet 1773 als Gärtnerwohnung, bis 1813 mehrfach erweitert ++ Architekten Friedrich Wilhelm von Erdmannsdorff, Georg Christoph Hesekiel ++ Vorbild der englische Herrensitz Strawberry ++ Fassade einer venezianischen Kirche (Madonna del Orto im Sestiere Cannaregio) und eine im Stil der Tudorgotik ++ neogotische Ausstattung ++ Sammlungen schweizerischer Buntglasfenster (15. bis 17. Jahrhundert) ++ war Refugium für Fürst Franz ++ Pomologische Kabinett mit 200 Wachsfrüchten ++ Museumsladen ++

  • GPS-Koordinaten: 12.421299 - 51.84895
  • Adresse: Gotisches Haus, 06785 Oranienbaum-Wörlitz
  • Telefon: +49 340 646150
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig


Karte nachladen

Wenn Sie diesen Inhalt sehen möchten, werden personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, es werden Cookies gesetzt) an den Betreiber (Google) des Dienstes gesendet. Weitere Informationen zur Erhebung und Nutzung Ihrer Daten durch YouTube oder Google Maps erhalten Sie in den dortigen Hinweisen zum Datenschutz.