Startmenü

Orte der Reformation in Augsburg (12 Stationen gefunden)

Tour bewerten

Augsburg ist mit der Confessio Augustana, dem Augsburger Bekenntnis, ein Ort bedeutender europäischer Religionsgeschichte. Der Augsburger Religionsfrieden war gleichsam ein erster großer Schritt zur Religions- und Gewissensfreiheit und eine Ursachen für den Dreißigjährigen Krieg. In Augsburg lassen sich die Stätten der Reformation und die Orte, an denen der Mönch Martin Luther wirkte, aufsuchen. Unter www.augsburg-tourismus.de werden Spezialführungen angeboten. Die Tour zu den Orten der Reformation in Augsburg beginnt südlich an der Kirche St. Ulrich und Afra und endet Kirche St. Gallus. *Religionsreisen, Geschichtsreisen*

1. Station: Kirche St. Ulrich und Afra Augsburg

Bild Kirche St. Ulrich und Afra Augsburg
Foto: © Emkaer / CC BY-SA 3.0

Katholische Basilika St. Ulrich und Afra ++ 1612 errichtet ++ dreischiffige Backsteinbasilika, Querschiff, lang gestreckter Ostchor, letzte große Leistung spätgotischer Kirchenarchitektur Schwabens ++ Netz- und Sterngewölbe ++ Grablege der drei Augsburger Bistumspatrone Ulrich, Afra und Simpertus ++ ab 1563 Grabstätte des Hauses Fugger ++ Elfenbeinaltar der Fugger ++ Mozartstiege erinnert an Besuche des Komponisten (spielte auf der Fuggerorgel) ++ Leopold Mozart war hier Sängerknabe ++ SängerknabeHeiltumskammer ++ "Ort der Ikonen" in der Bartholomäuskapelle (30 Ikonen aus dem 17. bis 19. Jahrhundert) ++ am 4. Mai 1782 feierte Papst Pius VI.hier eine Messe, Papst Johannes Paul II. besuchte die Basilika am 4. Mai 1987 ++ der ehemalige Predigtsaal der Abtei ist heute evangelisch St. Ulrich ++

  • GPS-Koordinaten: 10.89998 - 48.36187
  • Adresse: Ulrichsplatz 19, 86150 Augsburg
  • Telefon: +49 821 345560
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

2. Station: Protestantischer Friedhof Augsburg

Bild Protestantischer Friedhof Augsburg
Foto: © Manfi. B. / CC-BY-SA-3.0 / Protestantischer Friedhof Augsburg

Protestantischer Friedhof im Stadtteil Hochfeld ++ 1534 außerhalb der Stadtmauern angelegt ++ Fläche 6 ha, etwa 9.500 Grabstellen ++ ältester Augsburger Friedhof ++ Kirche von 1825 (Architekten Michael Voit, August von Voit) ++ Sammlung alter Grabbücher (18. Jahrhundert) ++ Gräber u. a. der Welser, der Freiherren von Schaezler, der Stetten, von Elias Holl, Bert Brechts Eltern ++ 1732 predigte hier Samuel Urlsperger den Salzburger „Exulanten“ im Freien ++

  • GPS-Koordinaten: 10.901815 - 48.354546
  • Adresse: Haunstetter Straße 36, 86161 Augsburg
  • Telefon: +49 821 576018
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

3. Station: Fuggerhäuser Augsburg

Bild Fuggerhäuser Augsburg
Foto: © alois wüst , cc by-sa 3.0

Stadtpalais ++ einstige Residenz der Familie Fugger ++ erbaut 1515 ++ erstes Bauwerk nördlich der Alpen im Stil der italienischen Renaissance ++ vier Innenhöfe mit Arkaden, Mosaiken, toskanischem Marmor, Wasserbecken ++ Adlertor ++ Gedenktafeln ++ 1518 wurde hier der Reformator Martin Luther von Kardinal Cajetan verhört ++ Tizian porträtierte hier 1548 Kaiser Karl V. ++ heute Fürst Fugger Privatbank, im Besitz der Familie Fugger-Babenhausen ++ drei Innenhöfe öffentlich zugänglich ++ Mozart hielt in den Fuggerhäusern 1777 das einzige öffentliche Konzert ab ++

  • GPS-Koordinaten: 10.898829 - 48.36615
  • Adresse: Maximilianstraße 38, 86150 Augsburg
  • Telefon: +49 821 502070
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

4. Station: Kirche St. Anna Augsburg

Bild Kirche St. Anna Augsburg
Foto: ©Vitold Muratov / CC BY-SA 3.0

Kirche des ehemaligen Karmeliterklosters aus dem 13. Jahrhundert ++ Gotik bis Klassizismus ++ evangelische Hauptkirche der Stadt ++ Lutherstiege ++ Museum zu Martin Luthers Aufenthalt in Augsburg ++ weitere Entwicklung der Reformation in Augsburg mit der Überreichung des Augsburger Bekenntnisses (Philipp Melanchthon) ++ Verabschiedung des Augsburger Religionsfriedens ++ Klosterzeit im Karmelitenzimmer ++ die Begegnung Luthers mit Cajetan im Cajetanflur ++ 1525 erstes Abendmahl in „beiderlei Gestalt“ ++ wertvolle frühe Lutherschriften, Dokumente, Gemälde ++ Friedensengel erinnert an den Friedensschluss am Ende des Dreißigjährigen Kriegs ++ im Westchor Fugger-Kapelle (von Albrecht Dürer entworfen), Grablege Jakob Fuggers und seiner Brüder ++ im Kreuzgang und bei der Fuggerkapelle die Grabdenkmäler der Welser ++ ab 1730 Zentrum des Pietismus (Samuel Urlsperger) ++

  • GPS-Koordinaten: 10.89427 - 48.36748
  • Adresse: Fuggerstraße 8, 86150 Augsburg
  • Telefon: +49 821 343710
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

5. Station: Rathaus Augsburg

Bild Rathaus Augsburg
Foto: © High Contrast / wikimedia / CC BY-SA 3.0

Renaissancebau ++ errichtet 1620 ++ Architekt Elias Holl, leitender Bauherr Hans Bartholomäus Welser ++ wichtigster Profanbau der Renaissance nördlich der Alpen ++ im alten gotischen Rathaus wurde am 25. September 1555 der Augsburger Religionsfrieden verkündet ++ Dauerausstellungen zur Geschichte der ehemaligen Reichstadt sowie ihrer Partnerstädte, wechselnde Ausstellungen ++ Goldener Saal für städtische Empfänge, Konzerte, Festakte ++ Souvenirshop ++ Ratskeller in den historischen Gewölbekellern ++ Europe Direct-Informationszentrum ++ vier Gedenktafeln erinnern an 615 deportierte und ermordete jüdische Mitbürger ++ Rathaus besuchte die Familie Mozart 1763 ++ Mozartmusik im Goldenen Saal bei Mozartfesten oder beim Internationalen Violinwettbewerb Leopold Mozart ++ Bertolt Brecht verewigte den Rathausplatz in seinem Gedicht „Serenade“ ++ Schauplatz von Brechts Erzählung „Der Augsburger Kreidekreis“ ist der Goldene Saal ++

  • GPS-Koordinaten: 10.898227 - 48.368963
  • Adresse: Rathausplatz, 86150 Augsburg
  • Telefon: +49 821 3240
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

6. Station: Barfüßerkirche Augsburg

Bild Barfüßerkirche Augsburg
Foto: © joergens.mi / CC-BY-SA-3.0 / Barfüßerkirche Augsburg

Kirche und evangelische Pfarrei "Zu den Barfüßern" ++ barockisierte gotischen Basilika ++ 1243 von den Franziskanern (Barfüßern) erbaut ++ 1524 erste evangelische Predigt ++ 1898 wird Bertolt Brecht hier getauft und später konfirmiert (Infotafel) ++ 1777 spielte Wolfgang Amadeaus Mozart und 1929 Albert Schweitzer auf der Stein-Orgel (das Renaissance-Instrument steht seit 1758 in Gabelbach) ++ 1944 zerstört, 1951 in vereinfachter Form und ohne Türme wiederaufgebaut ++ Gemälde „Die Taufe Christi“ von Johann Heiss (1690), Altarbild „Das letzte Abendmahl“ von Gottfried Eichler (1730) ++

  • GPS-Koordinaten: 10.90029 - 48.36942
  • Adresse: Mittlerer Lech 1, 86150 Augsburg
  • Telefon: +49 821 30326
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig
Diese Station gibt es auch in den Touren: Bertolt Brecht , Kirchen in Augsburg , Baustile Kirchen in Augsburg

7. Station: Kirche St. Jakob Augsburg

Bild Kirche St. Jakob Augsburg
Foto: © Alois Wüst / CC BY-SA 3.0

Jakobskirche ++ 1348 gestiftet ++ Chor von 1355 ++ 1525 erste evangelische Kirche in Augsburg ++ einst Sammelplatz der Jakobspilger auf dem Weg nach Santiago de Compostela, wo sich das Grab des heiligen Jakobus befindet ++ 1944 ausgebrannt, 1962 wieder aufgebaut ++ Chorfenster von Robert Rabolt (1962) ++ Walcker-Orgel mit drei Manualen ++ jährliches ökumenisches Kirchweihfest ++

  • GPS-Koordinaten: 10.904981 - 48.370128
  • Adresse: Bei der Jakobskirche 4, 86152 Augsburg
  • Telefon: +49 821 551244
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

8. Station: Peutingerhaus Augsburg

Bild Peutingerhaus Augsburg
Foto: © Dark Avenger / CC-BY-SA-3.0-migrated / Peutingerhaus

Einstiges Wohnhaus (ab 1515) des Augsburger Humanisten und Stadtschreiber Konrad Peutinger (verheiratet mit Margarete Welser, Schwester von Bartholomäus (V.)Welser ++ mittelalterliches Gebäude, im 18. Jahrhundert umgebaut, 1763 Rokokofassade ++ Peutinger ließ in die Mauern des Hauses Inschriften und Denkmäler aus seiner Antikensammlung einbauen ++ Gast Peutingers war u. a. 1518 Martin Luther ++ Gedenktafel für Peutinger ++

  • GPS-Koordinaten: 10.896226 - 48.37165
  • Adresse: Peutingerstraße 11, 86152 Augsburg
  • Telefon: +49 821 502070
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig
Diese Station gibt es auch in den Touren: Welser in Augsburg , Fugger & Welser in Augsburg , Welser in Bayern

9. Station: Fürstbischöfliche Residenz Augsburg

Bild Fürstbischöfliche Residenz Augsburg
Foto: © Alois Wuest / wikimedia / CC BY-SA 3.0

Spätbarockbau ++ ehemalige Fürstbischöfliche Residenz ++ 1752 unter Fürstbischof Joseph Landgraf von Hessen-Darmstadt errichtet ++ seit 1817 Sitz der Bezirksregierung von Schwaben ++ Tafelzimmer im Stil des Rokoko, Prunkaufgang ++ im ehemaligen bischöflichen Palast (heute nur noch der Turm erhalten) Verkündung der Confessio Augustana am 25. Juni 1530 ++ Fronhof heute öffentliche Grünanlage (Doppeldenkmal für Leopold und Wolfgang Amadé Mozart) ++ Hofgarten zugänglich ++ Mozarts Musik bei den jährlichen „Konzerten im Fronhof“ (jeweils im Juli) ++

  • GPS-Koordinaten: 10.894322 - 48.37177
  • Adresse: Fronhof 10, 86152 Augsburg
  • Telefon: +49 821 32701
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

10. Station: Heilig Kreuz Kirche Augsburg

Bild Heilig Kreuz Kirche Augsburg
Foto: © ReclaM / CC BY-SA 2.5

Evangelische Heilig-Kreuz-Kirche ++ erbaut 1653 unter maßgeblicher Mithilfe der schwedischen Königin Christine ++ typisch evangelische Predigtkirche des Frühbarock ++ 1511 besuchte Martin Luther auf der Rückreise von Rom das Kloster Heilig-Kreuz, wohnte in der damaligen Niederlassung der Augustinerchorherren ++ Abbruch des protestantischer Vorgängerbaus wurde durch das Restitutionsedikt erzwungen ++ Lutherstätte ++ in der großen Sakristei je ein Porträt Martin Luthers und Philipp Melanchthons ++ Aufführungsort der Mozartfeste, weitere Konzertreihen ++

  • GPS-Koordinaten: 10.89149 - 48.3719
  • Adresse: Heilig-Kreuz-Straße 7, 86152 Augsburg
  • Telefon: +49 821 518553
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

11. Station: Augsburger Dom

Bild Augsburger Dom
Foto: © otto schemmel , cc by-sa 3.0

Kathedrale des Bistums Augsburg und Pfarrkirche der Dompfarrei Zum Heiligsten Herzen Jesu ++ alter ottonischer Bau (995-1065) mit unverputztem Mauerwerk und zwei Türmen, weiß verputzter gotischer Chor (1356-1431) ++ Marienkapelle von 1721, spätgotische Kreuzgang von 1470 ++ 1863 Umbau im Stil der Neugotik ++ Romanisches Bronzeportal ++ Augsburger Domsingknaben ++ Marienorgel, Magnifikat-Orgel ++ Dom war Pfarrkirche der Familie Mozart, acht Geschwister Leopold Mozarts wurden hier getauft ++ die Domprediger Oekolampad und Urbanus Rhegius waren Anführer der reformatorischen Bewegung in Augsburg ++ 1559 wurde Petrus Canisius Domprediger ++

  • GPS-Koordinaten: 10.8952 - 48.37299
  • Adresse: Kornhausgasse 3, 86152 Augsburg
  • Telefon: +49 821 3166333
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

12. Station: Kirche St. Gallus Augsburg

Bild Kirche St. Gallus Augsburg
Foto: © Wißner Verlag

Galluskirchlein ++ einschiffiger Bau 1051 durch Pabst Leo IX. geweiht ++ Luther verließ hier 1518 heimlich Augsburg durch Pforte in der Stadtmauer nach dem ihm Verhaftung drohte ++ 1589 heutige Gestalt ++ gehört zur Dompfarrei ++ russisch-und rumänisch-Orthodoxe Gemeinde ++ Führungen ++

  • GPS-Koordinaten: 10.900056 - 48.37634
  • Adresse: Gallusplatz 7, 86152 Augsburg
  • Telefon: +49 821 3166353
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig


Karte nachladen

Wenn Sie diesen Inhalt sehen möchten, werden personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, es werden Cookies gesetzt) an den Betreiber (Google) des Dienstes gesendet. Weitere Informationen zur Erhebung und Nutzung Ihrer Daten durch YouTube oder Google Maps erhalten Sie in den dortigen Hinweisen zum Datenschutz.